Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. User Info Menu

    Frage Übelkeit durch Schokolade?

    Hallo,

    ich bin neu hier und hoffe, dass ich im richtigen Forum bin.

    Seit einiger Zeit ist mir meist furchtbar schlecht, wenn ich Schokolade esse. Egal, ob es ein Schokoriegel ist irgendwas anderes, wo Schokolade drin ist.
    Geht es jemandem von euch vielleicht genauso? Habt ihr vielleicht eine Ahnung, woran das liegen könnte?
    Mit Milchprodukten, Käse usw. habe ich keine Probleme.

    Würde mich freuen, wenn ich ein paar Tipps bekomme, womit das zusammenhängen könnte

    Viele Grüße

  2. Inaktiver User

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Hallo Simone,

    mir geht es seit einigen Jahren genau so. Ich kann keine Schokolade - egal ob Vollmilch oder ganz dunkle Sorten, egal von welchem Hersteller - mehr essen. Auch Schokoladenkekse, -kuchen, -nachspeisen gehen nicht. Ich kann keinen Kuchen essen, bei dem nur ein Hauch Deko im oder am Kuchen ist, oder Desserts, bei denen Schokoflöckchen o.ä. verwendet wurden. Auch Kinderschokolade ist passé, obwohl sie ja nur aussen dunkle Schokolade hat. Cappucchino oder andere Getränke mit Kakaodeko oder die Kakao enthalten, funktionieren ebenfalls nicht - mir wird jedes Mal umgehend übel, ich ertrage nicht einmal mehr den Geruch.

    Es gibt eine Ausnahme: Weisse Schokolade. Was mich zu dem Schluss bringt, dass die Kakaobutter NICHT verantwortlich für diese Reaktion ist.

    WARUM das so ist, konnte ich bisher nicht heraus finden. Ich lebe einfach damit.

    Liebe Grüsse
    c_f
    Geändert von Inaktiver User (19.09.2012 um 08:39 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Danke für deinen Beitrag. Bei weisser Schokolade ist es bei mir am schlimmsten, dafür habe ich mit "Deko" kein Problem.
    Ich finde es halt allgemein ziemlich komisch und mich wundert, dass es so plötzlich kommt.
    Ist es dir leicht gefallen, ganz auf Schokolade zu verzichten?

  4. User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Nüsse sind fast immer drinn.....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  5. Inaktiver User

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Zitat Zitat von Simone26 Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Beitrag. Bei weisser Schokolade ist es bei mir am schlimmsten, dafür habe ich mit "Deko" kein Problem.
    Ich finde es halt allgemein ziemlich komisch und mich wundert, dass es so plötzlich kommt.
    Ist es dir leicht gefallen, ganz auf Schokolade zu verzichten?
    Bei mir kam es auch sehr überraschend und plötzlich. Vorher liebte ich besagte Kinderschokolade, oder diese hauchfeinen Täfelchen von Lindt, verschiedene Sorten Ritter Sport und Daim - und von jetzt auf gleich: aus! Vorbei! Nix geht mehr.

    Nein, leicht gefallen ist es mir zunächst nicht. Erst seit dieser Veränderung ist mir bewusst, in wievielen Dingen Schokolade eigentlich und oft geradezu beiläufig enthalten ist. Es gibt beispielsweise bei Keksen, insbesondere bei Mischungen, kein Produkt, das ich noch kaufen würde oder könnte - überall ist irgendwie, irgendwo Schokolade enthalten.

    Inzwischen macht es mir nichts mehr aus. Zu Anfang ass ich dann eben mehr weisse Schoki, inzwischen mag ich die auch nicht mehr wirklich gern. Mein Geschmack hat sich im Endeffekt quasi "entsüsst", ich kann inzwischen viele Süssigkeiten überhaupt nicht mehr essen, da ich sie als viel zu süss empfinde. Gilt auch für die Mehrzahl der Kuchen aus Bäckereien und Konditoreien.

  6. User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    ich war ein absoluter schoki fan, aber nur vollmilch und weiße.dann kamen die wechseljahre und von heute auf morgen (genauso plötzlich wie meine wechseljahre) wurde mir übel bis zum erbrechen. war irgendwo versteckt schokoladeähnliches enthalten, wurde es mir bewusst, als die ruckartige übelkeit kam.
    ich fand das gar nicht soo schlecht, wegen der kalorienzufuhr.
    leider hat sich das gelegt und ich vertrage die schoki wiederund widerstehen fällt mir so schwer.


    verursacher war während dieser zeit das vollkomene durcheinander meines hormonspiegels.
    es gab noch einige andere lebensmitel die ich zuvor vertragen habe und gern aß, die plötzlich diese brechanfälle auslösten.
    hat sich aber, wie gesagt wieder vollkommen gegeben.

    lachattenoire

  7. Inaktiver User

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Bei mir stellte sich die Unverträglichkeit irgendwann Mitte/Ende 30 ein, und mit hormonellen Ungleichgewichten hatte das nichts zu tun. Inzwischen kündigt sich der Wechsel (ich bin jetzt 45) langsam an - es verändert sich aber diesbezüglich nichts.

    Bei mir scheint die Ursache also eine andere zu sein.

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Übelkeit ist oft eine Vorstufe der Migräne. Kakao als einer der Auslöser ist bekannt, bzw. die Einweißverbindungen darin (gibt es in weißer Schokolade nicht). Warum diese Stoffe vom Körper plötzlich abgelehnt werden, ist noch medizinisches Neuland.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  9. User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    histamin-intoleranz kann auch eine ursache sein.

  10. User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Danke für eure Meinungen. Ich versuche jetzt mal ein paar Tage komplett auf Schokolade zu verzichten. Hoffentlich klappt es ;)

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •