Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Zitat Zitat von Ravina Beitrag anzeigen
    Generell vereinfacht ausgedrückt, gilt für unsere allergiegeplagten, das Schokolade ( Kakao) viel Histamin enthält. In Verbindung mit einem Schluck Rotwein eine wahre Histaminbombe die Kopfweh auslöst.
    O ja, Rotwein mit Schokolade ist "super" für Allergiker, muss ich leider bestätigen. Dabei ist das so eine geile Kombination.

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Zitat Zitat von Ravina Beitrag anzeigen
    Klar
    bei Allergikern gibt’s nichts, was es nicht gibt.
    Wohl wahr! Ist auch nie rausgekommen, ob es wirklich Perubalsam (ein häufiges Allergen) war. Denn ich reagiere mit einer Typ-IV-Reaktion darauf. Ob es tatsächlich auch eine Reaktion anderen Typs beim Verzehr erzeugt, weiß ich nicht.


    Pseudoallergien als Reaktionen auf biogene Amine wie Histamin, Tyramin etc., sind eine diagnostische Herausforderung
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Zitat Zitat von kangastus Beitrag anzeigen
    O ja, Rotwein mit Schokolade ist "super" für Allergiker, muss ich leider bestätigen. Dabei ist das so eine geile Kombination.
    und vorher
    „alten Käse“

    dann läge ich 3 Tage flach mit typischem Histaminkopfschmerz
    Da hilft keine Tablettengabe!
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Zitat Zitat von Ravina Beitrag anzeigen
    und vorher
    „alten Käse“

    dann läge ich 3 Tage flach mit typischem Histaminkopfschmerz
    Da hilft keine Tablettengabe!
    Oh je!

    Ich vertrage das und kann auch große Mengen Fisch und Meeresfrüchte essen.
    Aber die Kombi roh marinierte Steinpilze, Parmesan, Rotwein haut mich kreislaufmäßig aus den Latschen.
    Alles sehr individuell und rätselhaft.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Wie geht man da eigentlich genau vor, wenn man denkt, man habe Allergien oder Unverträglichkeiten entwickelt?

    Ich war da bisher nie involviert, das Feld deckt sonst mein Mann ab und zwei unserer Kinder.
    Aber vor ein paar Jahren fing es an, dass ich im Frühjahr zu nießen begann. Das störte mich nicht besonders und irgendwann hörte es auch wieder auf.

    Jetzt aber, Corona sei Dank, stelle ich bei mir fest, da ist noch mehr.
    Ich beobachte mich seit geraumer Zeit genauer, krieg ich nen Schnupfen? Kratzt es im Hals, wieso habe ich jetzt Kopfschmerzen und schon wieder durchfallartigen Stuhl?

    Eine richtige Erkältung habe ich schon lange nicht mehr gehabt. Ich schiebe es jetzt auf meine Ernährung.
    Alkohol scheine ich immer schlechter zu vertragen. Zwei Gläser Weißwein abends, es kann auch mal eine halbe Flasche Sekt sein, und ich habe einen Schädel am nächsten Tag als hätte ich die ganze Nacht mit Alkohol durchgemacht.

    Die Nase ist zu, es fühlt sich an wie eine beginnende Erkältung.
    Ganz ausgeprägt ist es, wenn ich Blauschimmelkäse esse, dann dauert es keine 10 Minuten und ich fühle mich krank. Salami und Schinken, sonst esse ich keine Wurst, das gleiche.

    Wenn so schnell eine Reaktion erfolgt, dann müsste ich doch mit einer Auslassdiät auch am schnellsten dem Übeltäter auf die Spur kommen?

    Das ist aber noch nicht alles. Im Moment intervallfaste ich wieder. Ich trinke eine Tasse Milchkaffee morgens und kann zur Toilette rennen wie ein Weltmeister.

    Die Milch weglassen, ist ja kein Problem, habe ich schon gemacht. Das verlagert das ganze dann nur auf die Mittagszeit.
    Und dann kommen abends um Bett noch Blähungen dazu.

    Mir reicht's, ich fühle ich manchmal wie Wrack.
    Aber es ist halt nichts richtiges, nur so diffuses Zeug.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  6. VIP

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Testen auf Inhalationsallergene.

    Bei den plötzlichen Durchfällen, vor allem wenn sie ein einmaliges Ereignis kurz nach dem Runterschlucken des Übeltäters sind, handelt es sich oft nicht um Allergien, sondern um Unverträglichkeiten: Verwertungsstörungen, weil Zerlegung oder (und/oder) Resorption (Transport vom Darm ins Blut) nicht funktionieren, wie z. B. bei Lactose oder Fructose. Bei den beiden genannten kann man recht einfach testen: H2-Ausatemtest beim Gastroenterologen.

    Was den Kaffee betrifft: Probiere es mit lactosefreier Milch. Wenn dann noch was ist, spricht es eher für eine Allergie. Nämlich gegen Milchproteine. Wenn dann mit Hafermilch (oder anderer Pflanzenmilch) alles gut ist, hast du schon gute Hinweise für den Doc.

    Ansonsten Eliminationsdiät. Das ist aufwendig (ich mach gerade eine bei meinem Hund.

    Wenn du die Probleme im Bauch auch ohne Milch(produkte) hast, dann kann es am Fruchtzucker liegen, der auch in vielen Gemüsen enthalten ist, nicht nur im Obst. Da gibt es viele Websites für Geplagte (heißen meist irgendwas mit Fructoseintoleranz - müsste F-Malabsorption heißen) mit Listen von Lebensmitteln, die "man darf" oder nicht.

    Letztlich schadet eine Abklärung beim Gastroenterologen oder beim Ernährungsmediziner nicht. Das kann ich dir aus eigener Erfahrung berichten.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Vielen Dank, Katelbach.

    Ja, zum Arzt werde ich dann mal gehen, wenn ich geimpft bin. Meine Beschwerden sind wie gesagt diffus und sonst gut händelbar. Das einzige, was mich verrückt macht, sind diese Erkältungssymptome, die mich befürchten lassen, es sei Corona.
    Ein Ernährungstagebuch mit Beschwerden werde ich aber jetzt mal führen. Die Symptome kommen eigentlich immer sehr rasch, so dass ich hoffe, dem/den Übeltätern rechts schnell auf die Spur zu kommen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Deine Geschichte ähnelt meiner ganz genau.

    An erster Stelle steht ja der Allergietest, mit Prick Testung, (Allergen kommt in die Haut)
    Der Bluttest, der zusätzlich aussagt, ob du wirklich Allergiker bist.

    Danach musst du dich mit dem Allergologen besprechen :

    Was ist eine Kreuzallergie bei mir, und
    was vertrage ich einfach nicht mehr.

    Tagebuch hilft dem Arzt schon mal, aber sicher geht man nur, indem man wirklich sucht.
    Was der „eine“ Patient verträgt, muss für dich nicht stimmen.

    Ich kann dir nur aus Erfahrung ( 30 Jahre) sagen:
    Weisswein
    Salami
    roher Schinken
    Sekt (ganz heftig)
    Zwiebeln

    ist keine Allergie, es ist eine Sulfitunverträglichkeit
    Das bleibt also oft nicht lebenslang, sondern bessert sich, wenn du Karenz lebst.

    Ob du laktoseintolerant bist, kannst du einfach testen.
    Milch eine Woche weglassen, und dann ein ganzes Glas auf einmal trinken.
    Bauchweh gibt’s sofort. Dann solltest du, wie katelbach sagt, ausweichen auf andere Produkte. Es gibt genug heutzutage.
    Das war früher völlig anders.

    Wichtig ist auch bei Lebensmittelunverträglichkeiten, das Beschwerden ( Blähungen, Kopfweh, Migräne, Hautausschlag, Aphten in den Schleimhäuten) zeitverzögert vorkommen können. Bis zu 3 Tagen.
    Genau das macht die Suche doppelt schwer !

    Alles Gute dir...
    such dir einen guten Allergologen, am besten sofort anrufen. Vorlauf dieser Ärzte bis zum Sommer.
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  9. VIP

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    utetiki und Ravina,

    blöd, wenn man so geplagt ist! Ich hab ja auch Odysseen hinter mir

    Also bei dem plötzlichen onset mit Bauchgrummeln, flottem Otto und Blähungen denke ich am ehesten an ein Transport-/Verwertungsproblem, nicht an eine Allergie. Aber wie gesagt, das lässt sich für Laktose und Fructose schnell und unkompliziert testen. Die beiden Schwächen treten gern zusammen auf, muss aber nicht so sein. Mit dem gestörten Fructose-Transport vergesellschaftet sind ach oft Srbit(ol)- und Xylit(ol)-Unverträglichketen, soweit ich mich erinnere, auch ein Transportdefekt.
    Das checken, wie schon geschrieben, die Gastroenterologen schnell und unkompliziert ab, oder wenn es sowas in deiner Ecke gibt, die Ärzte für Ernährungsmedizin. Mit der Pathophysiologie der Digestion und Absorption sind die Allergologen oft nicht vertraut - wie anderstrum die Gastroenterologen nicht mit den Allergien, die sich im Verdauungstrakt manifestieren (und angeblich deutlich seltener sind als de Transportstörungen), Mühsames Geschäft ...
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Übelkeit durch Schokolade?

    Danke, Ravina und Katelbach. Mit Allergologen und Gastroenterologen ist das hier so eine Sache, aber ich bin normalerweise auch reisefreudig. Nur nicht zu jetzigen Zeiten. Ich habe seit über einem Jahr überhaupt keinen Arzt mehr aufgesucht. Ich versuche mich noch so durchzuwurschteln.

    Sulfitunverträglichkeit, noch was neues für mich. Ich dachte ja an HIT. Die genannten 5:
    Weisswein
    Salami
    roher Schinken
    Sekt (ganz heftig)
    Zwiebeln

    stehen ja ganz oben auf meiner Lieblings-Nahrungsliste. Gut, Sekt und Weißwein habe ich so ziemlich eliminiert.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •