+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. Inaktiver User

    Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Hallo,

    Seit neuestem scheint es entweder neuartige besonders aggressive Mücken zu geben oder mein Körper reagiert über.
    Ich habe nun schon dreimal erlebt, dass ein Mückenstich eine knallrote Schwellung von der Größe eines Zweieurostücks mit einem ca. 3cm breiten roten Umfeld bildet/e und das ganze extrem schmerzhaft.
    Cortisonhaltige Salbe hilft Null.
    Ich habe die Stelle dann jeweils mit Betaisadonna eingeschmiert und einen kleinen Verband angelegt, daraufhin wird der rote Ring kleiner, die mittige Stelle wird aber noch stärker rot, dann bildet es sich allmählich zurück.
    Ich beobachte die Stellen genau und würde dann auch einen Arzt aufsuchen, aber momentan schlägt diese Behandlung an.
    Hat hierzu vielleicht jemand einen Tipp für mich?

    Viele Grüße
    Birke

  2. Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.274

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Seit neuestem scheint es entweder neuartige besonders aggressive Mücken zu geben oder mein Körper reagiert über.
    Ich habe nun schon dreimal erlebt, dass ein Mückenstich eine knallrote Schwellung von der Größe eines Zweieurostücks mit einem ca. 3cm breiten roten Umfeld bildet/e und das ganze extrem schmerzhaft.
    Cortisonhaltige Salbe hilft Null.
    Ich habe die Stelle dann jeweils mit Betaisadonna eingeschmiert und einen kleinen Verband angelegt, daraufhin wird der rote Ring kleiner, die mittige Stelle wird aber noch stärker rot, dann bildet es sich allmählich zurück.
    Ich beobachte die Stellen genau und würde dann auch einen Arzt aufsuchen, aber momentan schlägt diese Behandlung an.
    Hat hierzu vielleicht jemand einen Tipp für mich?

    Viele Grüße
    Birke
    hallo liebe birke

    empfindliche allergiker erleben das meistens.
    und ich denke auch, dass es evtl auch mücken gibt, die wer weiss wo vorher gestochen haben, dann starke reaktionen auslösen. auch die pollen sind nach neuesten untersuchungen aggressiver geworden, durch die umwelt.

    deine salbe, die du benutzt hast, ist eine jodsalbe, die antiseptisch ist. das ist immer gut. heilt evtl. aber länger.
    ich habe gute erfahrungen mit fenistil gel gemacht. ärzte raten bei insektengiftunverträglichkeiten meistens noch zusätzlich die fenistiltropfen zu nehmen. also beides! das senkt den histaminspiegel im körper, der durch das insektengift ausgelöst wird.

    wenn du den stich bemerkst, sofort reagieren und dazu noch ein kühlkissen auflegen. lindert auch den juckreiz.

    ausserdem würd ich vorbeugend raten, ein mückenschutzmittel aufzutragen.
    im test war dieses autan am wirkungsvollsten.

    alles gute
    glg
    ravina
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  3. Avatar von Askaja
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    1.829

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Hallo,

    was bei mir immer super wirkt, allerdings nur dann wenn man den Stich sofort bemerkt, also wenn es anfängt zu jucken und die Einstichstelle noch so weiß aussieht:

    sofort einen Eiswürfel oder so eine gefrorene Kaltkompresse draufhalten, am besten so lange bis es schon fast schmerzt. Das verhindert, daß sich das Gift in der Haut ausbreitet und es gar nicht erst zu einer Schwellung und Rötung kommt. Bei mir ist dann nach kurzer Zeit nur noch ein ganz kleiner Punkt zu sehen, der kein bißchen juckt oder schmerzt.

    Wenn die Schwellung allerdings schon da ist, da hab ich leider auch keinen Tip...

    Viele Grüße,
    Askaja

  4. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.486

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Hallo,

    zum einen kann ich bestätigen, dass die Mücken teilweise agressiver werden, also am besten (da wo man sie nicht anders fernhalten kann) Autan oder Antibrumm verwenden oder auch Lavendelöl, dass die Mücken (bei mir) auch fernhält.

    Levendelöl verwende ich auch bei normalen Mückenstichen, hilft bei mir gegen den Juckreiz und lässt sie auch abschwellen.


    Ich werde zum Glück eher selten gestochen, allerdings sind normale Mückenstiche dann gleich sehr dick und in diesem Jahr hatte ich eine ganz unangenehme Erfahrung, es hatte sich nämlich eine Blase wie von einer Verbrennung gebildet und jetzt (vier Wochen nach dem Stich) habe ich immer noch eine deutlich sichtbar (aber verheilte) Stelle am Beim und wenn ich darüber streiche eine deutliche Verhärtung - was kann man dagegen tun ?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. Inaktiver User

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Bist du sicher es sind Mücken und keine Zecken? Der rote Ring wäre typisch für einen Zeckenbiß und heißt es auf jeden Fall abzum Doc..,

    Mich stechen Mücken nie....



    Was aber hilft sind Zwiebeln. Aufschneiden und auf die Stelle legen. Lindern sofort den Juckereiz und verhindert Schwellung...aber eben nur wenn es sicher keine Zecke war. Mit Zecken ist nicht zu Spaßen!

  6. Avatar von schwedenfan
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    538

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bist du sicher es sind Mücken und keine Zecken? Der rote Ring wäre typisch für einen Zeckenbiß und heißt es auf jeden Fall abzum Doc..,
    Kann ein Hinweis auf eine Borelliose sein, vor allem wenn der rote Fleck wandert ( heißt umgangssprachlich auch Wanderröte).
    Borelliose kann ( entgegen weitverbreitetem Irrglaubens) nicht nur von Zecken, sondern auch von anderen Stechinsekten übertragen werden.

    Habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass die Mücken in Deutschland immer heftigere Reaktionen hervorrufen.

    Für meine Kinder habe ich vom Kinderarzt mal Rivanol-Lösung für Umschläge bekommen ( ist auch ein Desinfektionsmittel). Hat gut geholfen. - Durch den Stich war der ganze Unterarm rot, heiß und geschwollen.
    Ist durch die Umschläge schnell abgeklungen.
    Aber: Gut abdecken, das Zeug färbt fürchterlich!!!!
    Sonnenuntergang auf Finnisch: Hel-sinki

    Kann man das essen - oder ist das Vegan ? (Postkartenspruch)

  7. Inaktiver User

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    können das vielleicht Stiche von Bremsen gewesen sein? Ich bin mal gestochen worden, da war mein Oberschenkel tagelang doppelt so dick.
    Fenistil oder Cortisonsalbe hilft. Zum Arzt musste ich aber trotzdem, weil sich die Einstichstelle entzündet hatte.

  8. Inaktiver User

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Vielen Dank für Eure Tipps! Ich werde mal alle ausprobieren.

    Und, ich bin mir sicher, dass es Mücken waren, denn "es" geschieht nachts in meinem Bett, und ich höre gelegentlich vor dem Einschlafen die Biester- dann gehe ich noch mal auf die Jagd, aber man findet sie halt auch nicht alle.
    Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass es auch eine Bremse sein könnte, aber ich tippe eher auf "normale" Mücken - wobei ich auch finde, dass die viel größer geworden sind als früher. Also Zecken eher nicht.

    Abgesehen davon, bin ich in Mückenkreisen äußerst beliebt, ich wurde schon immer gern und viel gestochen.

    Viele Grüße
    Birke

  9. Avatar von schwedenfan
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    538

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Wenn die Biester dich nachts im Bett stechen würde ich eher keine Repellents ( Autan, Antibrumm usw.) verwenden, sondern eher das Fenster mit einem Mückenschutzgitter versehen. Ausserdem vermeide es nach Möglichkeit bei eingeschaltetem Licht das Fenster zu öffnen ( die Viecher gehen aufs Licht).

    Blaulichtlampen oder Hochtongeräte zum Vertreiben der Mücken hatten bei mir eigentlich nur den Erfolg, dass ich vom Licht oder dem hohen Ton nicht schlafen konnte, die Mücken hat es eher nicht abgehalten.

    Wenn dich der Geruch nicht stört kannst du auch ein Schälchen mit (wenig) Wasser und Nelkenöl ( Apotheke) im Schlafraum aufstellen. Den Geruch mögen die Mücken auch nicht. ( viele "Natur"-Mittel gegen Mücken basieren u.a. auf Nelkenöl)
    Sonnenuntergang auf Finnisch: Hel-sinki

    Kann man das essen - oder ist das Vegan ? (Postkartenspruch)

  10. Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    4.763

    AW: Riesige schmerzhafte Mückenstiche

    Zitat Zitat von schwedenfan Beitrag anzeigen
    Für meine Kinder habe ich vom Kinderarzt mal Rivanol-Lösung für Umschläge bekommen ( ist auch ein Desinfektionsmittel). Hat gut geholfen. - Durch den Stich war der ganze Unterarm rot, heiß und geschwollen.
    Ist durch die Umschläge schnell abgeklungen.
    Aber: Gut abdecken, das Zeug färbt fürchterlich!!!!
    Rivanol ist echt super, kann ich bestätigen. Wie gesagt, es färbt furchtbar gelb. Alte Handtücher unterlegen!

    Ach ja: Eines der besten Investitionen war bei uns ein Mückenschutzfenster im Schlafzimmer!
    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches!

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •