Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53
  1. User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihachtszeit steht vor der Tür!

    Zitat Zitat von PhoeNixa Beitrag anzeigen

    Die Feiern in mittlerweile 15 Nachbarschafts-, Senioren- und Altenheimeinrichtungen, die mein Mann( seit 20 Jahren und ich (seit kurzem) musikalisch gestalten...
    Fallen aus.
    :
    Ein Danke an Euch für die Musik in den Heimen.

    Das war in den Jahren als meine Mutter im Heim war für die Bewohner das Größte überhaupt.

    Weil es im Gegensatz zu vielen anderen Aktivitäten DAS war, was alle erreicht hat, eben auch die Dementen und sie so glücklich zuhörten oder mitsangen
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  2. Inaktiver User

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Dann entschuldige bitte, Blueberry, das wusste ich nicht. Bis zu zehn Personen, ist ja Wahnsinn.

  3. User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Wir verbringen Heiligabend eh immer in der Kernfamilie.

    Wenn wir es schaffen uns vor Weihnachten eine Woche in Selbstisolation zu halten, gibt es ein gemeinsames Mittagessen mit den alten Großeltern am ersten oder zweiten Feiertag. Von den Urlaubs- und Ferientagen kann das gelingen, Limitierender Faktor ist bei uns allerdings, dass wir dieses Jahr noch umziehen wollen. Ohne Helfer wird das nicht gehen.
    Falls das in der Form nicht klappt, gibt es eine Glühweinparty auf Abstand im Garten.
    Die Großeltern sind zwar alt, aber fit und flexibel, da können wir ohne Enttäuschung oder emotionale Verstrickung spontan auf die Gegebenheiten reagieren.

    Das Treffen mit der riesigen Familie (mehr als ein Dutzend Haushalte) meines Mannes haben wir auf Sommer vertagt.

    Grundsätzlich haben wir diesjahr relativ viel jahreszeitliche Betätigung (Martini, Nikolaus, Advent, Deko, Weihnachtsbaum usw) geplant, um mittels der Tradition ein Gefühl von Normalität zu schaffen und viel Licht in die Dunkelheit zu bringen.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Für uns ändert sich gar nicht so viel, weil wir Weihnachten schon immer nur im kleinen Kreis feiern und einmal die Schwiegerfamilie und einmal meine treffen (sind einmal 7 und einmal 5 Personen). Da ist eine kleine Familie tatsächlich ein Vorteil. So lange keiner wird, sollte alles mehr oder weniger wie immer stattfinden können.

    Dekoriert wird wie immer, und Plätzchen backen muss man ja nicht in Großbäckereimengen

    Den Weihnachtsmarkt werde ich nicht vermissen, ich mag das Gedränge da sowieso nicht wirklich. Wahrscheinlich wird es bei uns in der Stadt aber die Lösung geben, dass einzelne Buden in der Innenstadt verteilt aufgebaut werden. Das finde ich ganz nett.

    Und was für mich ein ganz angenehmer Nebeneffekt der ganzen Corona-Misere ist: dieses Jahr werden die nervigen "Wir müssen uns uuuuuunbedingt dieses Jahr noch mal treffen"-Anfragen und Weihnachtsfeiern im Advent ausbleiben und ich hoffe, dass der endlich mal wieder besinnlich wird, was mir seit langer Zeit fehlt. (Das ist aber höchst subjektiv und soll keine Abwertung für alle darstellen, die es im Advent gerne gesellig haben. Das ganze Kontaktbeschränkungsgedöns, so notwendig es auch ist, läuft ja schon ein bisschen der menschlichen sozialen Natur zuwider Ich merke das sehr stark an anderen Stellen ...)
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  5. User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das ist auch gut so, denn ihr seid schon jetzt viel zu viele Personen.
    Was in welchem Bundesland zu Weihnachten erlaubt sein wird, steht doch noch gar nicht fest.

  6. Administrator

    User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Bitte nicht erschrecken, wir haben das Thema ins Nachbarforum verschoben.
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  7. User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Ich wünsche mir, dass ich an Weihnachten meine Eltern und die bei denen im gleichen Haus lebenden Onkel und Tante über die Weihnachtsfeiertage sehen kann. Mehr wäre ohnehin nicht geplant gewesen, da wir Weihnachten schon seit Jahren in diesem kleinen Kreis feiern.

  8. Inaktiver User

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Wir feiern normalerweise in 3 Generationen Weihnachten.
    Wenn die Zahlen so bleiben wie jetzt steht das wohl auf der Kippe.

    Wichtig finde ich, dass niemand allein bleibt.
    Es wird wohl etwas weniger Weihnachtsglitzer, -zauber und -austausch werden, alles in allem.

    Aber wenn man sich auf ein ruhiges Weihnachten einlässt, dann kann das sicher auch seinen Reiz haben.

  9. User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Ham wir den Strang jetzt doppelt?
    Blues Strang geht doch auch um das Thema?

    Unser Adventssingen wird wohl entfallen- oder virtuell stattfinden. Gebacken wird wie immer, hauptsaechlich von meiner Mutter.
    Meine Eltern haben auch ihre Weihnachts" Direktive" ausgegeben: Hl Abend mein Bruder( so wie es aussieht,ist der aber dann immun,seufz)," zweiter Feiertag wir, Sonntag der 27. meine Schwester.
    Schwiegerfamilie Mal sehen.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  10. User Info Menu

    AW: Die erste Corona Advents-/ und Weihnachtszeit steht vor der Tür!

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Was in welchem Bundesland zu Weihnachten erlaubt sein wird, steht doch noch gar nicht fest.
    Wobei es recht viele Familien gibt, zumindest auf dem Land, die es schon mit einem Haushalt schnell auf 10 Personen bringen.
    Sie haben alle die gleiche Meldeadresse, wohnen auf dem gleichen Grundstück in eigenen Wohnungen. Ist aber "ein Haushalt".

    Bei meinen Eltern : meine Eltern, meine Schwester, Bruder 1 mit Frau und 5 Kindern, davon eine Tochter Anfang 20 und alkeinerziehende Mutter - macht schon 11.

    Läuft es gut, ist das eine gute Sache.
    Im Moment eher nicht. Durch diese Horde Menschen ist selbst bei Beschränkung der Kontakte aufs Nötigste immer irgendwer Kontaktperson zu einer K1 Person, was bedeutet : Es könnte Quarantäne und Infektion drohen. Bisher gab es nur einmal Sippenquarantäne, aber da waren die Zahlen noch niedrig.
    Die Familie hat Vorräte eingekellert und rechnet mit einer Art Dauer Quarantäne....

Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •