Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63
  1. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von rotlilie Beitrag anzeigen
    Das kommt mir bekannt vor, denn wie von Zauberhand funktioniert jedes Jahr!!!! die Lichterkette nicht! Und jedes Jahr rege ich mcih darüber auf, dass mein Mann sie nicht vorher prüft.
    Wir stellen den Baum traditionell am Heiligen Abend oder frühestens am 23. auf.
    Da ist dann meist alles zu spät
    ... wir haben uns irgendwann mal eine doch bessere Kette gekauft. Beste Investition ever.

    Das Auseinanderpfriemeln allerdings ...

    Und war haben geteilte Aufgaben. ICH such den Baum aus, ER stellt auf.

    Trotzdem kabbeln wir uns immer beim Schmücken. Und ich bin IMMER noch der Meinung, dass wir noch Schmuck gebrauchen könnten, den ich dann im Ausverkauf hole, nach dem 24. Dieses Jahr wollte er aber auch noch was, was mich überrascht hat.

    Aber es ist irgendwie ein liebevolles Kabbeln ... ich kanns nicht beschreiben.

    Ohne das Alles wärs für mich kein Weihnachten. Ich könnte da auch nie wegfahren (wenns nicht in ein Wellness-Hotel im Schnee wäre, mit eigenem Baum auf dem Zimmer natürlich, und Kamin).
    Geändert von Sugarnova (14.01.2020 um 19:38 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Da wir gerade bei Familie sind - hm, ja, auch teilweise ein schwieriges Thema.

    Die jeweiligen Nichten und Neffen müssen den 24. abwechselnd beim jeweils anderen verbringen. Hm.

  3. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    ...

    Das Auseinanderpfriemeln allerdings ...
    ).
    Ich hab eine Zeitung gerollt u mit Tesa umwickelt

    Hält seit Jahren


    Um die Rolle lege ich die Kette
    Egal wie lang die ist

    Klappt
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  4. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Den Krach im Sinne von Streit gab es bei meinen Eltern immer schon beim Baumschmücken. Ich habe gelernt, abzuwarten, bis der Baum aufrecht stand und die Lichterkette dran war. Danach ging's ans eigentliche Schmücken, was meine Schwester und ich machen durften.

    Über Form, Neigungswinkel und die schönste Seite des Bäumchens haben sich meine Eltern fast jedes Jahr in die Haare gekriegt. Und wenn das nicht der Fall war, gab's Knatsch beim Anbringen der Lichterkette. Meine Mutter hat sehr genaue ästhetische Vorstellungen, und wenn Vater das nicht hinkriegte, war die Kacke am Dampfen.
    Ist es böse, wenn ich dich um euren Heiligabend-Streit beneide?
    Bei uns war es so, dass mein Vater eine befreundete Familie besuchte, um dort den Weihnachtsmann zu machen und dann viel zu spät und ziemlich angetüddelt zurück kam.
    Das gab richtig Stress.
    Später ist meine Mutter dann mitgefahren.
    Und beide sind spät zurück gekommen, mein Vater genauso angetüddelt wie vorher und meine Mutter ebenso angepisst.
    Und ich war dann bis 22.00 Uhr damit beschäftigt, auf den Weihnachtsmann und die fröhliche Stimmung zu warten.
    Die natürlich ausblieben.
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  5. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Das Wunderbare ist, dass ich einen Mann habe, der diesem Muster absolut widerspricht und mir jedes Jahr wundervolle Weihnachten schenkt.
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Projekte kann ich in der Adventszeit gar nicht brauchen, die ist mir so schon hektisch genug.
    Ja, aber wenn man in der Adventszeit damit unters Volk geht, kommen die Leute. Im Mai oder Oktober ist das schwieiger, und im Sommer fast unmöglich.

    Zitat Zitat von rotlilie Beitrag anzeigen
    Wie muss ich mir den Krach an Heiligabend vorstellen? Geräusche oder Streitereien?
    Beides gleichzeitig. Streitereien auf einem Niveau, wo die Leute rumbrüllen und Türen knallen, oder die Kinder schreiend auf dem Boden rollen um ihr Mißfallen auszudrücken und die Erwachsenen versuchen, sie mit Lautstärke davon abzuhalten. (Die Fernsehkinder haben das gemacht, bis sie sechs waren...)

    Der vorabendessentliche Kleinkrach hat aber meist nur bis zum Angrumpfen und Rausstürmen gereicht, weil keine Zeit mehr für einen richtigen war.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Ich war ja der absolute Pingel, als die Kinder klein waren, was den Baum anging. Die Verkäufer hörten regelmässig: "Einen Baum bitte, einen wie aus dem Märchenbuch. Er muss Etagen haben, nicht zu dicht, nicht zu weit auseinander. Der Stamm muß benadelt sein. Frisch geschlagen sowieso und bitte alle Seiten in schön!" Sie rollten alle wild mit den Augen, seufzten und schleppten ihre schönsten Bäume an. Meist habe ich drei, vier Tage gebraucht, um im Umkreis von 50 km DEN Baum zu finden. Gefunden habe ich ihn immer, manchmal allerdings nur in schweineteuer. War es mir wert.
    Mein Anspruch ist nämlich immer, auch heute noch, dass man nix von der Schnur der elektrischen Beleuchtung sehen darf.
    Allerdings nehme ich heute auch eine nicht ganz so schöne Tanne und kaufe Zweige dazu. Wobei wir hier für kleines Geld frisch schlagen können, die Zweige gibt es umsonst dazu. Daheim werden Draht und die Bohrmaschine rausgeholt, der immer kahle Nordmannstamm mit kleinen Zweigen und Draht umwickelt und eine fehlende Etage mit einem großen Zweig hergestellt. Und dann habe ich auch meinen Märchenbaum.
    Auf die Idee bin ich aber erst vor ein paar Jahren gekommen.

    Und dieses Jahr habe ich endlich kleine batteriebetriebene LED-Kerzen mit ganz leicht flackerndem Licht und Fernbedienung gefunden. Geht auch in schnell flackernd und gar nicht flackernd. Zu einem durchaus moderaten Preis auch noch. Was für eine Wohltat, kein Kabel zu verlegen. Ruckzuck ging das. Und sie sehen wirklich hübsch aus. Obwohl wir den Baum oft beleuchtet haben, hielten die Batterien bis zum Schluss.
    Kann mich ärgern, die nicht schon früher gekauft zu haben.

  8. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von Mayali Beitrag anzeigen
    Ich war ja der absolute Pingel, als die Kinder klein waren, was den Baum anging. Die Verkäufer hörten regelmässig: "Einen Baum bitte, einen wie aus dem Märchenbuch. Er muss Etagen haben, nicht zu dicht, nicht zu weit auseinander. Der Stamm muß benadelt sein. Frisch geschlagen sowieso und bitte alle Seiten in schön!" Sie rollten alle wild mit den Augen, seufzten und schleppten ihre schönsten Bäume an. Meist habe ich drei, vier Tage gebraucht, um im Umkreis von 50 km DEN Baum zu finden. Gefunden habe ich ihn immer, manchmal allerdings nur in schweineteuerr
    .
    Mayali, Schwester auf der (zwanghaften) Suche nach dem perfekten Baum

    Das war ein jahrelanger kräftezehrender Prozess, da ich viele Jahre wirklich keine Zeit u Energie frei gehabt hätte

    Allerdings konnte ich mir beim Ent-zwang zuschauen

    Abstufungen:

    abfahren im großen Umkreis, kennen jedes Standes - zuviele Jahre/zehnte

    Im Dorf, direkt in der Nachbarschaft und mit Glühweinunterstützung den nächstsztehenden Baum am Schlawittchen nach Hause gezogen - einige wenige Jahre -immerhin

    Für teuer Geld einen künstlichen gekauft - heimlich

    Die Kinder, schon größer fanden es unmöglich

    Ein "Kind " musste ihn mit meinem Freund aufbauen, gestand aber, soo auffällig is der nicht

    "Der" stand höchstens 3x im Haus (meine Rechnung von wegen : über die Jahre kostenfrei) ging nicht auf

    Dann war ich zu bequem für nen Baum und hab mir aus den Einzelteilen einen recht großen Strauß gebastelt-sah auch gut aus

    Nun gibt es für den heiligen Abend nur noch extremst viele Kerzen und keinen Baum mehr

    An den anderen Tagen lass ich mich einladen

    Liebe Güte, was kann man sich das Leben schwermachen
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  9. User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Wir kaufen oft mickrige Bäume aus Mitleid und schmücken sie schön.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Aber es ist irgendwie ein liebevolles Kabbeln ... ich kanns nicht beschreiben.
    Ich glaube, ich weiß, was Du meinst

    Ohne das Alles wärs für mich kein Weihnachten. Ich könnte da auch nie wegfahren (wenns nicht in ein Wellness-Hotel im Schnee wäre, mit eigenem Baum auf dem Zimmer natürlich, und Kamin).
    Wegfahren kommt für mich zu Weihnachten auch nicht in Frage.

    Zitat Zitat von PhoeNixa Beitrag anzeigen
    Ist es böse, wenn ich dich um euren Heiligabend-Streit beneide?
    Überhaupt nicht, wenn ich Deine Schilderungen so lese. Das ist ja grauenvoll

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ja, aber wenn man in der Adventszeit damit unters Volk geht, kommen die Leute. Im Mai oder Oktober ist das schwieiger, und im Sommer fast unmöglich.
    Im Sommer ist das wirklich schwer, das stimmt wohl. Die richtig guten Chöre füllen bei uns tatsächlich auch außerhalb der Advents-/Weihnachtssaison die Locations - aber wahrscheinlich kommen zur Festzeit auch noch viele, die sonst nicht hingehen würden. (Und ich habe derzeit sowieso keinen Bock auf regelmäßige Probentermine, folglich bin ich eh nirgends aktiv, Advent oder nicht.)
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •