+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63

  1. Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    865

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Twix, danke, ja es war ein Traum für uns als Kinder.
    Was ich noch vergessen habe:
    Meine Mutter hatte noch dieses schwere goldene Bleilametta. Und nie habe ich Lametta schöner eingesetzt gesehen, als an unseren Bäumen. Da wurden immer drei Fädchen ganz glatt gestrichen. Über jedes einzelnes Ende der ja immer dreigeteilten Zweige wurden die 3 Fädchen an der Spitze dicht nebeneinander (nicht übereinander) aufgelegt. So, dass an den drei Spitzen des Tanneszweiges dann insgesamt 9 Fäschen hingen. Und es durfte keinesfalls aufliegen, also kam es auch nur an die Zweige außen, die das zuließen. Wenn dann der Baum mit den Kerzen brannte, sich das Licht in den Kugeln und in dem Lametta spiegelte, das war so wunderschön. Wie das funkelte. Ein Kindertraum am Baum.
    Das Lametta ist leider mit dem Tod meiner Mutter verschwunden und mit dem neuen leichten geht das nicht mehr.

    Ja, Fondue, wenn man es abwechslungsreich gestaltet, dauert an Vorbereitungszeit länger und ist mehr Arbeit, als eine Ente. Das haben wir auch mal gehabt.




    Die Briefe zu Weihnachten finde ich eine ganz zauberhafte Idee. Ich bin sicher, die Kinder heben sie auf. Meine würden es tun. Sie lägen zwar achtlos zwischen Schlüsseln und Krimskram in irgendeiner Schublade und vermutlich können sie sich nicht mal einen Monat später erinnern, was drinstand, aber sie werden sie irgendwann wiederfinden und zu schätzen wissen. Und dann wie ein kostbares Kleinod behandeln.

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.253

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Mayali, ja, früher war mehr Lametta. Das wusste schon Loriot.

    Das Lametta wurde doch in so blauen Verpackungen verkauft, oder? Dass das neue nicht mehr so ist, wusste ich nicht.

    Wir mussten es auch immer glatt streichen, und natürlich wurde es wieder verwertet nächstes Jahr.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.676

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    @wildwusel: also der Part mit den Büchern klingt gut. Der Rest eher anstrengend.
    Ich genieße es so, Heiligabend einfach allein zu sein und durch die leere, beleuchtete Stadt zu wandern, nichts mehr mit Religion zu tun zu haben (auch nicht musikalisch), nichts mit Kindern, und keinen Fernseher zu haben.

    Es fehlt natürlich auch was. Gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten, wie eben einem Weihnachtsbasar, oder einem Auftritt, der dann in der Adventszeit über fünf oder sechs Bühnen geht.

    Zitat Zitat von Mayali Beitrag anzeigen
    Ja, Fondue, wenn man es abwechslungsreich gestaltet, dauert an Vorbereitungszeit länger und ist mehr Arbeit, als eine Ente. Das haben wir auch mal gehabt.
    Wir haben das Fleisch beim Metzger bestellt und schneiden lassen, das mußte nur noch abgespült und umgefüllt werden. Haben uns aber auch auf zwei bis drei Sorten beschränkt. Meine Mutter war in Sachen essen recht konservativ. Rohes Gemüse kam schon mal gar nicht auf den Tisch, komische Tiere auch nicht, roher Fisch schon gar nicht, Kopfsalat, Tomaten und Gurken hatten keine Saison. Es gab also Fleisch, Soßen, Chutneys und Brot, das war schon was super-besonderes.

    Dieses Lametta in den blauen Packungen hatten wir auch. Da kam es auch immer wieder rein. Gebügelt wurde nicht! Wir wollten es etwas knitterig, für die Lichteffekte. Die Packungen waren älter als ich...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.915

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich genieße es so, Heiligabend einfach allein zu sein und durch die leere, beleuchtete Stadt zu wandern, nichts mehr mit Religion zu tun zu haben (auch nicht musikalisch), nichts mit Kindern, und keinen Fernseher zu haben.
    Da bin ich dann doch traditionell gestrickt, Heiligabend muss Familie sein. Bei uns läuft das aber auch so gut wie immer schön und harmonisch ab und alle mögen's so, wie's schon immer war

    Es fehlt natürlich auch was. Gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten, wie eben einem Weihnachtsbasar, oder einem Auftritt, der dann in der Adventszeit über fünf oder sechs Bühnen geht.
    Projekte kann ich in der Adventszeit gar nicht brauchen, die ist mir so schon hektisch genug. Auch wenn ich natürlich dankbar dafür bin, dass es Chöre und Orchester gibt, die schöne Adventskonzerte auf die Beine stellen
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  5. Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    678

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Wildwusel,

    dein Kindheitsweihnachten erinnert mich seeehr an meines. Nur dass meine Eltern bis zu drei großen Krachs schafften, wir spazieren statt in die Nachmittagsmette gingen, es immer Fisch gab und danach Punsch und nach dem Essen noch Trivial Pursuit gespielt wurde (was in früheren Jahren erinnere ich nicht mehr).

    Danke für deinen Bericht! :))


  6. Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    678

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    PS. Wir zogen uns auch immer fein an. Und unten die Hauspantoffeln! Ein Bild für Götter :))))

  7. Avatar von rotlilie
    Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    1.913

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von -Lil- Beitrag anzeigen
    PS. Wir zogen uns auch immer fein an. Und unten die Hauspantoffeln! Ein Bild für Götter :))))
    Hihi...
    Wie muss ich mir den Krach an Heiligabend vorstellen? Geräusche oder Streitereien?
    Geändert von rotlilie (14.01.2020 um 14:49 Uhr)

  8. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.915

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Den Krach im Sinne von Streit gab es bei meinen Eltern immer schon beim Baumschmücken. Ich habe gelernt, abzuwarten, bis der Baum aufrecht stand und die Lichterkette dran war. Danach ging's ans eigentliche Schmücken, was meine Schwester und ich machen durften.

    Über Form, Neigungswinkel und die schönste Seite des Bäumchens haben sich meine Eltern fast jedes Jahr in die Haare gekriegt. Und wenn das nicht der Fall war, gab's Knatsch beim Anbringen der Lichterkette. Meine Mutter hat sehr genaue ästhetische Vorstellungen, und wenn Vater das nicht hinkriegte, war die Kacke am Dampfen.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  9. Avatar von rotlilie
    Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    1.913

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Den Krach im Sinne von Streit gab es bei meinen Eltern immer schon beim Baumschmücken. Ich habe gelernt, abzuwarten, bis der Baum aufrecht stand und die Lichterkette dran war. Danach ging's ans eigentliche Schmücken, was meine Schwester und ich machen durften.

    Über Form, Neigungswinkel und die schönste Seite des Bäumchens haben sich meine Eltern fast jedes Jahr in die Haare gekriegt. Und wenn das nicht der Fall war, gab's Knatsch beim Anbringen der Lichterkette. Meine Mutter hat sehr genaue ästhetische Vorstellungen, und wenn Vater das nicht hinkriegte, war die Kacke am Dampfen.
    Das kommt mir bekannt vor, denn wie von Zauberhand funktioniert jedes Jahr!!!! die Lichterkette nicht! Und jedes Jahr rege ich mcih darüber auf, dass mein Mann sie nicht vorher prüft.
    Wir stellen den Baum traditionell am Heiligen Abend oder frühestens am 23. auf.
    Da ist dann meist alles zu spät

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.915

    AW: (Weihnachts) Feste : Vorstellungen, Realität & Vosätze

    Wenn ich dran denke, stöpsel ich die Lichterkette vorab mal ein, meistens vergesse ich es aber. Das eine Mal, als sie wirklich nicht ging, konnten wir noch Ersatz beschaffen
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •