Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. User Info Menu

    AW: Was heißt für Euch "besinnlich"?

    silberklar:
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


    "In Deinem Alter..."
    "Ich bin nicht in meinem Alter!"


  2. User Info Menu

    AW: Was heißt für Euch "besinnlich"?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen

    Da bist du in einem eigenen Film, der für mich nicht klar wird, warum es ermahnend sein soll Besinnlichkeit zu wünschen, bei Gesundheit aber nicht.


    .
    Natürlich bin ich das. Ich habe in meinen Postings mehrfach betont, was das alles für MICH bedeutet, wohlwissend, dass es anderen Menschen nicht so geht, auch das habe ich jeweils dazu geschrieben.

    Ich habe die Eingangsfrage so verstanden, dass jeder seine Gedanken dazu schreiben kann, jeder empfindet anders - auch aus der eigenen Geschichte heraus. Ich habe den Thread nicht so verstanden, dass es hier um ein Richtig oder Falsch geht - wer sollte das auch beurteilen? Die Leute, die es anders sehen als ich?

    P.S. Ich bin in meiner Wortwahl anderen gegenüber grundsätzlich vorsichtig, aber auch das darf natürlich jeder so machen wie er will. Auch hier: Gilt nur für MICH!

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Was heißt für Euch "besinnlich"?

    Venice, ich habe das Eingangsposting auch so verstanden und ich habe auch nicht den Eindruck, dass Dir Deine Meinung nicht gelassen wird.

    Allerdings wird hier glaube ich deutlich, dass nicht nur Du versuchst, Worte bedacht und sensibel einzusetzen und da Du mit Deinen Empfindungen schon etwas herausstichst, muss es, finde ich, auch legitim sein, da Rückfragen zu stellen.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  4. User Info Menu

    AW: Was heißt für Euch "besinnlich"?

    Hallo @ alle,

    ich danke Euch sehr für die verschiedenen Meinungen und Denkansätze.

    Ohne auf einzelne Namen einzugehen - Ihr habt mir (alte Katholikin, die ich bin) einen großen Knoten aufgelöst. Danke

    Den Zusammenhang zwischen Achtsamkeit - Ruhig werden - und dem genannten Begriff "besinnlich" habe ich bisher nie gesehen. (Vielleicht weil ich immer das Gefühl hatte: "Habe besinnliche Weihnachten" = "Fühle xyz!!") Und wenn man mir sagt: "Mach xyz - sträuben sich alle meine Fasern dagegen.

    Auch weil ich mit dem Begriff "besinnlich" immer Schwierigkeiten habe, habe ich ihn bis jetzt nie in Weihnachtswünschen verwendet.

    @ Opelius: Das ist einer der besten Texte, die ich seit langem gelesen habe.

    Ich lasse Eure Worte in mir weiter arbeiten
    Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos.
    (Frei nach Loriot und dem Mops )

  5. User Info Menu

    AW: Was heißt für Euch "besinnlich"?

    Und vielen Dank an die Mods für das Reparieren des Titels!
    Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos.
    (Frei nach Loriot und dem Mops )

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Was heißt für Euch "besinnlich"?

    Zitat Zitat von Lady_Emelia Beitrag anzeigen
    Auch weil ich mit dem Begriff "besinnlich" immer Schwierigkeiten habe, habe ich ihn bis jetzt nie in Weihnachtswünschen verwendet. ...
    Zwar hab ich keine Schwierigkeiten damit, wünsche aber auch nie "besinnliche" Weihnachten. Das können doch alle halten, wie sie wollen.
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  7. User Info Menu

    AW: Was heißt für Euch "besinnlich"?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    ich habe bei einem Weihnachtskonzert folgenden Text gehört:

    Perspektivwechsel:

    Ich bin dankbar
    – für die Steuern, die ich zahle,
    weil das bedeutet, ich habe Arbeit und Einkommen.

    – für die Hose, die ein bisschen zu eng sitzt,
    weil das bedeutet, ich habe genug zu essen.

    – für das Durcheinander nach der Feier, das ich aufräumen muss,
    weil das bedeutet, ich war von lieben Menschen umgeben.

    – für den Rasen, der gemäht, die Fenster, die geputzt werden müssen,
    weil das bedeutet, ich habe ein Zuhause.

    – für die laut geäußerten Beschwerden über die Regierung,
    weil das bedeutet, wir leben in einem freien Land und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung.

    – für die Parklücke, ganz hinten in der äußersten Ecke des Parkplatzes,
    weil das bedeutet, ich kann mir ein Auto leisten.

    – für die Frau in der Gemeinde, die hinter mir sitzt und falsch singt,
    weil das bedeutet, das ich gut hören kann.

    – für die Wäsche und den Bügelberg,
    weil das bedeutet, dass ich genug Kleidung habe.

    – für die Müdigkeit und die schmerzenden Muskeln am Ende des Tages,
    weil das bedeutet, ich bin fähig, hart zu arbeiten.

    – für den Wecker, der morgens klingelt,
    weil das bedeutet, mir wird ein neuer Tag geschenkt.
    ich habs ja nicht so sehr mit besinnlich (wobei mir die hiesigen ruhigen Weihnachten lieber sind als die fröhlichen in anderen Ländern). Opelius, ich danke dir für diese Perspektive

Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •