+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113

  1. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.534

    Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Hi,

    nachdem es jetzt diverse Stränge gibt, in denen Weihnachten eher negativ beleuchtet und besprochen wird, dachte ich mal, einen Gegenstrang aufzumachen. Für alle, die von ihren schönen Weihnachtsbräuchen, -erinnerungen, -erlebnissen berichten mögen

    Für mich ist Weihnachten und die Adventszeit immer eine ganz besondere Zeit. Auch wenn die Umstände in der Kindheit manchmal nicht rosig waren, war Weihnachten immer schön für mich und ich erinnere mich gerne daran zurück.

    Selbst während der Trennung von meinen Eltern hab ich durchweg positive Erinnerungen. Mein 1. Weihnachtsfest in der Pflegefamilie, 3 Wochen nachdem ich dort aufgenommen wurde, war wunderschön. Ich fühlte mich gut aufgenommen, es gab viele schöne Rituale in der Vorweihnachtszeit und am Hl Abend (Weihnachtsgeschichte lesen, Plätzchen backen, Kirchgänge, gemeinsames Singen).

    Später dann, als mein Vater mit meiner Pflegemutter zusammen war und wir in eine ganz andere Gegend umgezogen sind, war es noch schöner Am 23.12. wurde immer der Weihnachtsbaum in die Stube geholt, Papa hat die Kerzen angebracht und wir Kinder durften schmücken. Nach dem Frühstück dann hat Muttern dann einige Vorkehrungen in der Küche getroffen, es wurden noch Geschenke eingepackt, gebadet. Mittags gab`s immer nur ne Kleinigkeit und um 15 h sind wir alle zusammen zum Familiengottesdienst mit Krippenspiel gegangen. Danach gab`s Plätzchen und Tee, bis meine Eltern in der Stube verschwunden sind, um alles vorzubereiten: Schoki-Teller aufstellen, Kerzen anzünden, Geschenke platzieren. Erst als das Glöckchen klingelte, durften wir rein. Bevor es dann zur Bescherung überging, wurden noch ein paar Weihnachtslieder gesungen. Herrlich

    Inzwischen feiern Mr. Blue und ich im Wechsel Hl. Abend bei meinen und seinen Eltern, das klappt prima. Bei seinen Eltern ist es auch immer sehr schön. Meist wird Hl. Abend mit einer kleinen Teezeit (und 3 Nüsse für Aschenbrödel) am frühen Nachmittag eingeleitet, danach gehen wir zusammen spazieren und nach dem Festessen abends machen wir eine kleine Bescherung und dann ist Hausmusik angesagt. Mr. Blues Papa am Klavier, die Mutter an der Gitarre und wir mit ein paar Rhytmusinstrumenten. Das macht echt mega Spaß. Danach sitzen wir gemütlich zusammen und spielen auch mal ein Brettspiel.

    Bei meinen Eltern fand bis vor einigen Jahren am 1. Weihnachtstag ein großes Familientreffen statt, wir waren oft bis zu 30 Personen. Das wurde vor ein paar Jahren dann eingestellt, weil a) es meinen Eltern auch zuviel wurde, b) sie den Spieß umdrehen und sich im Wechsel zu den Kindern einladen lassen wollten und c) sie einfach mal die Traditionen ändern wollten.

    Dieses Jahr hat mein Bruder sie überredet (es war nicht wirklich viel Überredungskunst nötig), nochmal das große Treffen im Elternhaus zu machen. Wir freuen uns alle drauf und meine Eltern freuen sich, dass immer noch alle Kinder gerne zu ihnen ins Haus kommen. Jeder bringt Kuchen, Plätzchen oder was fürs Buffet am Abend mit und es wird wieder viel Musik geben

    Ein weiteres schönes Weihnachtserlebnis hatten wir vor 2 oder 3 Jahren bei meinen Eltern an Hl. Abend. Sie hatten zwei afrikanische junge Männer, die als Flüchtlinge gekommen sind, zu sich nach Hause eingeladen. Die haben sich riesig gefreut, mit unserer Familie feiern zu dürfen, da sie ihre eigene Familie natürlich vermisst haben. Wir haben zusammen Raclette gemacht und viel musiziert. Für uns Kinder war das im ersten Moment etwas komisch (weil anders als sonst), aber es war richtig schön.

    Worauf freut ihr euch am meisten? Was sind eure schönen Erinnerungen oder Traditionen?

  2. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.151

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Hach, ein positiver Strang... wunderbar!

    Meine Tochter hat mir gestern die Fernsehtermine für "Drei Nüsse fürAscgenbrödel" geschickt. Fand ich klasse.

    Ansonsten bin ich noch nicht so weit, will aber diesen Strang ein wenig nach oben schubsen.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin

  3. Avatar von Roundabout
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    1.620

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Ich hatte als Kind und Jugendliche wunderschöne Weihnachten, erst Bescherung zu Hause und dann (meist durch den Schnee, den gab es damals noch um die Zeit ) ein paar Straßen weiter zur Oma, wo sich alle Kinder mit ihren Familien im Laufe des abends versammelt haben. Es wurde erzählt, gespielt, manchmal gesungen und am Baum waren immer echte Kerzen und Lametta

    Viele Weihnachten danach waren nur noch im kleinen Kreis, weil wir weggezogen sind, aber trotzdem waren wir immer zusammen mit meinen Eltern /den Schwiegereltern.

    Dieses Jahr wird das erste Weihnachtsfest für mich als "Waise" stattfinden, zwar im gleichen Haus, aber in neuen Räumen. Geplant ist, wie immer morgens letzte Hand an den Baum und das Essen zu legen, am Spätnachmittag besuche ich den Gottesdienst und abends werden eine Tochter mit Freund und dessen Großeltern da sein, darauf freue ich mich sehr, zumal die Großeltern uns noch nicht wirklich lange kennen und sich sehr über den Vorschlag gefreut haben, zusammen zu feiern, sie nehmen dafür sogar eine mehrstündige Fahrt auf sich und bleiben dann auch ein paar Tage.
    Ich denke, das alles lässt mich nicht ganz so "einsam" fühlen, auch wenn es sicher den ein oder anderen wehmütigen/taurigen Moment gibt, aber die Vorfreude auf ein "neues" Weihnachten ist definitiv da. Und auch die Adventszeit werde ich bewusst wieder so gestalten, wie ich es mit meiner Mutter immer gemacht habe.
    Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn die können sollen, müssen wollen dürfen.

    "Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit. Entweder Du machst Licht, da wo Du bist, oder Du gehst in die Sonne."


  4. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.534

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    @Roudabout, das finde ich schön, dass du die Tage mit Tochter, Freund und Großeltern verbringst. Sicher ist es in dieser neuen Konstellation nicht wie sonst und bestimmt auch erstmal ungewohnt, aber ihr werdet sicher ein paar tolle, besinnliche Tage zusammen verbringen.

    Dieses Jahr wird wohl erstmal das letzte Jahr sein, dass wir in der Form wie sonst Weihnachten feiern werden. Wenn wir nächstes Jahr hoffentlich zu dritt sein werden, wollen wir den Hl. Abend in unserer kleinen Familie feiern. Aber dieses Jahr freue ich mich nochmal darauf, im großen Familienkreis zu feiern.

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.282

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Hach, ein positiver Strang... wunderbar!
    Da schließe ich mich mal ganz spontan an.

    Heute nicht, aber ich werde hier sich noch schreiben.

  6. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.369

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Ich liebe Weihnachten.
    Ich hatte das grosse Glück mit den Grosseltern, Geschwistern, Eltern auf einem Hof aufzuwachsen. Mit den Grosseltern durften wir schon aus dem eigenen Wald den Baum holen am 24. last minute zuzusagen.
    Der wurde dann mit ihnen geschmückt.

    Abends nachdem die Tiere versorgt waren wurde gegessen. Dann bescherrt. Dann gabs Apfelglühwein und Apfelpunsch und Plätzchen. Wir Kinder durften auch vom Glühwein nippen. Dann gings im Dorf zur Mette. Leicht bedüdelt und lustig.

    Heute wohn ich weiter weg. Unsere Schwiegereltern kommen. Seit wir Kinder haben kommen sie. Sie haben nur meinen Mann als Kind. Wir gehen zur Messe. Dann gibt es Saure Bratwürste ich mach den Sud. Oma bringt die Würste mit aus Franken.

    Dann wird musiziert. Die Männer räumen nebenbei die Küche auf. Dann wird unterm Baum gewürfelt wer sein Geschenk als nächstes aufmacht. Wir sind ja sechs Personen.

    Am ersten Feiertag gibts Gans. Ich koch. Schwiegermutter räumt auf. Um 15 fahren sie mit den Gansresten heim.

    Wir fahren um 16 Uhr für ein paar Tage auf den Hof. Meine ganzen Geschwister komnen da für ein paar Tage. Es gibt Apfelglühwein und Würstchen Plätzchen.
    Gespräche und Spiele.

    War jetzt 21 Jahre so.

    In diesem Jahr fehlt mein Bruder. Die Seele und der Motor. Ist unerwartet jung und tragisch gestorben im Sommer.

    Meine Schwägerin will den Brauch fortführen. Alle haben zugesagt. Jeder bringt was mit. Wir sogar die Schwiegereltern.

    Es gibt eine Aufteilung wer was macht. Unser Bettzeug bringen wir mit. Unsere Schwägerin soll hinterher nicht nur putzen müssen.

    Wir freuen uns drauf. Klar wird es schmerzen und Tränen geben. Aber auch viele schöne Erinnerungen. Unsere Mutter lebt noch. Sie will ebenfalls das alle kommen.

    Wir werden nicht alleine sein. Wir werden weinen und lachen. Und wissen wir gehören zusammen.

    Deswegen schreib ich hier und nicht drüben.


  7. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.534

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    @kuhliebe, beim Lesen sind mir ein paar Tränchen gekullert

    Es ist schön, wie deine Familie zusammenhält.

    Weihnachten und das ganze drumherum ist tatsächlich meine liebste Zeit des Jahres. War schon immer so. Ich liebe einfach, dass es früher dunkel wird und man überall die Lichter sieht. Lange Spaziergänge bei knackig kalten Temperaturen und sich anschließend am Kamin mit einem heißen Kakao wieder aufwärmen. Spieleabende mit Freunden, die auch endlich mal wieder mehr Zeit haben. Stimmungsvolle Deko in den Häusern und in den Schaufenstern. Der Duft, der in der Luft liegt, wenn man in der Stadt unterwegs ist: gebrannte Mandeln, Glühwein, Waffeln. Weihnachtslieder, Kerzenstimmung. Außerdem gibts in der Weihnachtszeit immer das leckerste Gebäck: Gewürzkuchen, Vanillekipferl, Butterplätzchen, Kokosmakronen. Gemütlichkeit. Vorfreude. Adventskalender (das ist mein Stichwort, ich muss langsam mal loslegen mit Mr. Blues Exemplar )


  8. Registriert seit
    17.09.2019
    Beiträge
    39

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Ich habe auch ein sehr positives Verhältnis zu Weihnachten - von Kindheit an
    Es war bei mir tatsächlich immer ein Fest der Liebe und Harmonie
    Und ich liebe auch die Gerüchte, den Lichterglanz
    Das schönste ist für mich tatsächlich Heilig Abend. Die ganze Familie sitzt zusammen und man hat Zeit füreinander. Es gab kein Jahr, wo das zu Zank oder Stress geführt hat. Ich liebe das großzügige gemeinsame Essen, das man teilt. Ich freue mich auf die aufgeregten Kinder und einfach alles drumherum.
    Wenn ich schon im Arbeitsumfeld höre, dass viele Kollegen genervt sind, wenn sie Weihnachten die eigenen Eltern einladen müssen oder hinfahren müssen, tut mir das sag wirklich leid. Ich frage mich dennoch, warum Weihnachten von so vielen als negativ empfunden wird. Ist es der Stress oder passt einfach das Grundverhältnis in den Familien nicht

  9. Avatar von Satc78
    Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    512

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Ich liebe Weihnachten!!! Meine 5. Jahreszeit!

    Und schöne Erinnerungen habe ich unzählige!
    Der "echte" Weihnachtsmann mit weißen Samthandschuhen und einem echten weißen Rauschebart in meiner Kindheit war ein Highlight. Der wusste sogar, dass ich mal eine Tür so fest zugeschlagen habe, dass eine Kerze umgefallen ist - ich war fasziniert
    Das jährliche Ritual der komplett missglückten Plätzchen meiner Mutter. Meist zerliefen die so stark, dass wir ein großes das gesamte Backblech ausfüllende Plätzchen hatten und es nach dem Backen in Stücke zerbrochen haben.
    Die Weihnachtsgans war für mich ein ganz besonderer Vogel! Denn unsere Gans hatte immer 4 Beine. Meine Mutter hat kurzerhand 2 angenäht, damit jeder von uns eine Keule bekommt. Ich glaube, ich war mind. 7, bis ich das begriffen hatte.
    Jedes Jahr war das Wohnzimmer am 24. tagsüber verschlossen, die Glastür verhängt und erst zur Bescherung für uns Kinder geöffnet. Drinnen erwartet uns dann ein Kerzenmeer, der Baum und Weihnachtsmusik!

    Später dann als Erwachsene kamen Erinnerungen mit meiner Nicht und meinem Neffen hinzu. Mein Neffe, eigentlich schon nicht mehr so richtig fest im Glauben an den Weihnachtsmann und dennoch steht er lauschend mit mir an der Tür vor dem leeren Zimmer und schwört Stein und Bein drinnen etwas gehört zu haben. Da könnte ich heute noch vor Rührung weinen und mittlerweile ist der Bengel erwachsen.
    Meine Nichte, ganz die Tochter ihrer Mutter, war nervlich am 24.12. so angespannt, dass sie jedes Jahr einen Wut-Heul-Anfall bekam, um ihre Anspannung abzubauen.
    Mein Mann, dem ich jedes Jahr viel zu spärlich schmücke. Wenn es nach ihm ginge, könnte selbst das T-Papier weihnachtlich aussehen
    Die schöne Tradition, dass meine Mutter die Vorsuppe kocht, ich den Hauptgang und meine Schwester das Dessert.
    Bis spät in die Nacht zusammen zu sitzen und die ganzen alten Geschichten nochmal anhören und erzählen.

    Hach - ich LIEBE Weihnachten!!! Wann gehts denn endlich wieder los???..
    Auch das geht vorbei...


  10. Registriert seit
    11.03.2002
    Beiträge
    853

    AW: Weihnachten - eure schönsten Erinnerungen und worauf freut ihr euch?

    Ein positiver Strang ist wirklich mal was Schönes!

    Die schönste Weihnachtserinnerung meiner Kindheit habe ich an den großen Weihnachtsbaum, der bis unter die Decke ging, den meine Mutter im verschlossenen Zimmer geschmückt hat und den wir Kinder erst an Heilig Abend sehen durften. Vor meinem inneren Auge sehe ich uns wirklich noch ins Zimmer gehen und das ist schon über 40 Jahre her. Keine Erinnerung an ein Geschenk oder sonst was, nur an diesen riesigen Baum.

    Ebenso die Erinnerung an den großen Baum in der Kirche, ich bei meinem Vater auf dem Arm und wir standen im hinteren Winkel der Kirche, weil diese rappelvoll war.

    So beim Nachdenken hat mich wirklich überrascht, dass ich anscheinend nur an große Weihnachtsbäume und die besondere Stimmung samt Gerüchen Erinnerungen haben (an kein Geschenk, an kein Essen, an keinen Besuch....)

    Und an meine Mutter, die sich jedes Jahr die Nacht zum 01.12. um die Ohren gehauen hat, damit sie meinem Bruder und mir den Adventskalender aus Filz befüllen konnte. Ich habe sie in der Nacht oft gehört und konnte den Morgen kaum erwarten.

    Danke liebe Eltern, war durch viele äußere Umstände bestimmt auch nicht immer leicht für Euch und doch habt Ihr es immer wieder geschafft uns an Weihnachten zu verzaubern!

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •