+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46
  1. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    18.081

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit einer komplett neuen Tradition? ZB Wichteln oder das Geschenk muss selbstgemacht sein/darf nicht mehr als 3 Euro kosten oder oder. Das fände ich bei so einer unklaren Konstellation sinnvoll.
    Das könnte zu einer Ansammlung von Gegenständen für die Kramschublade führen.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  2. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.184

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ja, und das kann halt sein, dass sich Erwachsene nichts schenken.

    Ich! finde Erwachsene, die so erpicht (um ein erwachseneres Wort als geil zu verwenden ) auf Geschenke sind, immer etwas .... nun ja. ICH kann mir halt immer nicht vorstellen, dass das sooooo wichtig ist.

    Der geneigte Leser ahnt es: im Hause Rokeby wird nix geschenkt. Kinder bekommen nach Wunschzettel. Der Rest: nix.
    Mein Mann meinte letzte Jahr am 24. vormittags: "Du, also, ich habe jetzt echt NIX" - Also, wenn du jetzt doch was hättest, dann..." Ich: "na, passt. Ich habe auch NIX"
    Beide

    Geburtstage: imaterielle "Ausflüge": Theaterkarten, Konzert, Bergtour, Wellness - ggfs. mit Übernachtung wenn es sich ausgeht.


    Wie bei uns. Was sollen sich Erwachsene denn schenken...

    Artikel unter 20 Euro, 30 Euro kauft man sich selber, jahrein jahraus.
    Teure Haushaltsgeräte dito. Die werden ersetzt, sobald kaputt. Auf einen neuen Rühstab kann und will ich auch nicht bis Weihnachten warten.

    Kleidung muss man sich selber aussuchen.
    Schal, etc. muss zum Rest der Bekleidung passen. Kompliziert.

    Poster, Elektronikartikel, ....alles gibt es heute in Riesenauswahl.


    Freuen würde ICH mich über selbstgestrickten Socken.
    Leider kenne ich niemand, der dafür Zeit und Geschick aufbringt.
    (Meine Wenigkeit eingeschlossen .)

    Wozu sich den Kopf zerbrechen? Kinder bekommen Geschenke, da hab ich immer viele Ideen. Zuviele sogar.

    Wir leben nicht in Armut.

    Wäre das so, hätten Geschenke eine andere Bedeutung.
    LG Ivi

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.450

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich finde es sowieso eigenartig, dass wohl relativ viele Leute das
    Schenken anscheinend tendenziell als Last empfinden.
    Schenken ist freiwillig und macht Spaß.
    Unfreiwilliger Werttransfer ist "Tribut zahlen" und macht keinen Spaß.
    Das Finanzamt, zumindest, erwartet keine Kreativität und kein geheucheltes Vergnügen.

    Mir hilft's bei unvermeidbaren Geschenken mich daran zu erinnern, daß es ein Tribut an sozialen Zusammenhalt ist...


    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Womit ich mich hingegen gar nicht anfreunden kann, das ist Wichteln. Und
    das oft erwähnte Schrottwichteln mag ich mir da gar nicht vorstellen ;). Was
    macht man mit dem Plunder bzw. Schrott??
    Entweder man stellt fest, daß jemands Schrott bei einem selber einen Nutzen hat.

    Oder man hat zumindest etwas, daß man ohne sich erst mit seiner emotionalen und autobiographischen Bindung an das Teil oder seiner Verpflichtung als Eigentümer gegenüber dem Geist des Objekts entspannt der Endablage überantworten kann.

    Und jeder darf was auspacken. Lose aufreißen macht ja auch irgendwie Spaß, selbst wenn man weiß, das es wahrscheinlich alles Nieten sind und man bestenfalls einen Gummibaum bekommt.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.239

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    Aber ich finde Schenken generell schön, nicht nur zu Weihnachten
    Ich auch, ich bin auch gar nicht so ein Fan von "nichts schenken". Aber ich respektiere es natuerlich. Ich habe die Abmachung mit ein paar Leuten, bzw. es hat sich auf die Kinder uebertragen. Aber da gibt es jeweils auch nur eine Karte, keine "Kleinigkeiten". Das heisst, es gibt schon Kleinigkeiten, aber die sind eher nicht Anlass-gebunden. Wenn=falls man etwas findet, was fuer diese Person passt, dann nimmt man es und schenkt es bei naechster Gelegenheit, entweder Geburtstag/Weihnachten oder beim naechsten Besuch, oder einfach so. Das klappt mit dieser Person auch ganz gut, also ich hab mich da noch nie in die Ecke gedraengt gefuehlt. Und so aehnlich hat Trudberta es ja jetzt auch vor: Sie hat schoene Geschenkideen, und falls die Weihnachtsschenkerei nun doch wieder eingefuehrt hat, gibt es Manschettenknoepfe und Etagere dann. Ansonsten zur Hochzeit bzw. einfach so. Ist doch okay.

    Sorry, ich schwoff ab. Eigentlich wollte ich sagen, dass es hier ja gar nicht primaer darum geht, ob man schenken sollte. Das scheint fuer Trudberta ja in Ordnung zu sein. Das Problem ist die unklare Absprache. Wobei es vielleicht lohnt mal nachzufragen, ob die Familienmitglieder wirklich gluecklich mit dem "nicht-Schenken" sind, da sie sich offenbar nicht dran halten moegen. Man muss schliesslich auch das Nicht-Schenken nicht erzwingen.


    @Trudberta, eins habe ich noch nicht verstanden: Du schriebst dass Ihr Euch gegen Wichteln entschieden habt, weil es so stressig sei, fuer jeden was zu finden. Das ist ja aber gerade der Sinn des Wichtelns, dass man - als Einzelperson - nur fuer einen was finden muss. Das kann doch nicht stressiger sein, als die "Kleinigkeit" fuer jeden?
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  5. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.239

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Entweder man stellt fest, daß jemands Schrott bei einem selber einen Nutzen hat.
    Oooooh, das koenntet Ihr auch machen: Eine "Graeuelparty"! Ich hab das noch nie gemacht, nur davon gehoert, aber ich wuerde gern mal... Jeder bringt ein "Graeuel" mit, also etwas, was er nicht brauchen kann (von "Grauen"). Die Graeuel werden verpackt oder unverpackt, weiss ich nimmer, auf den Tisch gelegt und ausgewuerfelt. Bei einer 6 darf man sich ein Graeuel aussuchen. Schlimmstenfalls hat man halt wieder ein Rumsteherle, aber der Prozess des Aussuchens ist wenigstens kosten- und stressfrei.
    Man muss aber diesen Humor haben bzw. moegen.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.271

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ja, und das kann halt sein, dass sich Erwachsene nichts schenken.
    Das habe ich nun - dank zahlreicher Postings in diesem Thread und anderen
    Strängen - nun auch tatsächlich begriffen.

    Den Grund verstehe ich aber nach wie vor nicht wirklich.


    Ich! finde Erwachsene, die so erpicht (um ein erwachseneres Wort als geil zu verwenden ) auf Geschenke sind, immer etwas .... nun ja. ICH kann mir halt immer nicht vorstellen, dass das sooooo wichtig ist.
    Doch, ist für mich/uns wichtig.
    Sowohl auf der aktiven als auch auf der passiven Seite.

    Schenken an sich steht für mich sinnbildlich auch dafür, genau hinzuhören,
    womit ich wirklich eine Freude machen kann. Ich liege mit meinen Geschenken
    auch nie daneben, umgekehrt tun das meine Kinder bei mir auch nicht. Ich musste
    noch nie Freude vortäuschen, wo keine war. Das alleine finde ich toll.

    Sogar das aufwändige und liebvolle Verpacken hat bei uns einen gewissen
    Stellenwert, der einfach dazu gehört.

    Wenn man all das nicht zu Weihnachten oder zum Geburtstag praktiziert - wann
    dann?? Obwohl ich auch eine Zwischendurch-Schenkerin bin, ganz ohne Anlass.


    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    inzwischen haben wir vereinbart, uns nur noch Kleinigkeiten zu schenken (bis max. 20 €)
    Da wiederum hätte ich persönlich ein Problem mit.

    Bei Geschenken möchte ich keinen so eingeschränkten finanziellen
    Rahmen haben. Und - nur exemplarisch - fallen Duschgel & co. für mich
    nicht in die Kategorie der Geschenke, die ich an Weihnachten/Geburtstagen
    sowohl hergebe als auch bekommen möchte.


  7. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    1.437

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Den Grund verstehe ich aber nach wie vor nicht wirklich.
    Einsparung von Geld, Zeit und Nerven - sind doch gute Gründe.
    Wenn du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser.

    Kettcar, Trostbrücke Süd

  8. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.184

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von Kementari Beitrag anzeigen
    Einsparung von Geld, Zeit und Nerven - sind doch gute Gründe.
    Sich und anderen Enttäuschung ersparen.
    LG Ivi


  9. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.534

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Da wiederum hätte ich persönlich ein Problem mit.

    Bei Geschenken möchte ich keinen so eingeschränkten finanziellen
    Rahmen haben. Und - nur exemplarisch - fallen Duschgel & co. für mich
    nicht in die Kategorie der Geschenke, die ich an Weihnachten/Geburtstagen
    sowohl hergebe als auch bekommen möchte.
    Das ist auch nur ein Richtwert. Wir sind dieses Jahr an Hl. Abend zusammen 7 Personen (unsere Eltern, Mr. Blue und meine Wenigkeit, Bruder + Schwägerin + Stiefbruder).

    Es kann dann schon vorkommen, dass ich meiner Schwägerin was schenke, was etwas über 20 Euro kostet, mein Bruder dagegen ein Geschenk im Gegenwert von 10 Euro - je nach dem, was geschenkt wird.

    Mein Bruder bekommt dieses Jahr z. B. von uns eine CD (seine Frau schenkt ihm passend dazu die Konzertkarten) + ein Paar Sportsocken (weil wir nächstes Jahr zusammen an einer Fernwanderung teilnehmen). Die Karten für dieses Event hatte ich erst überlegt, den Beiden zu Weihnachten schenken, das wäre aber deutlich über unserer Schenk-Grenze gewesen, also hab ich mich entschieden, die Tickets einfach so zwischendrin zu schenken.

    Bei manchen tue ich mich aber auch schwer, ein passendes Geschenk zu finden. Mein Stiefbruder zum Beispiel: er liest nicht, trinkt keinen Wein, hört keine Musik, hat keine Hobbies (außer Zocken an der Konsole), keine besonderen Interessen. Schokolade isst er am liebsten Ritter Sport. Gutschein finde ich irgendwie doof, ich wüsste auch nicht für was.

    Bei meiner Schwägerin dagegen habe ich viel zu viele Ideen, da wir den gleichen Geschmack haben, da hab ich dann eher das Problem, mich zu entscheiden.


  10. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.534

    AW: "Wir schenken uns nichts"

    Zitat Zitat von Kementari Beitrag anzeigen
    Einsparung von Geld, Zeit und Nerven - sind doch gute Gründe.
    was aber nur bei denen zutrifft, die das Stöbern nach Geschenken als nervig und zeitraubend empfinden. Ich mach das total gerne - durch die Läden streifen, stöbern, aussuchen, hübsch verpacken.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •