Umfrage: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

+ Antworten
Seite 5 von 37 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 366
  1. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.237

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    nach "mehreren Fehlgeburten" würde ich mich generell fragen, ob es eine gute Idee sei, überhaupt ein Kind zu bekommen. da die Natur ja mehrfach findet, nö, lieber nicht.

    wenn ich so dringend ein Kind wollte, dass ich es auch nach mehreren Fehlgeburten immer noch weiter versuchte - würde ich es nehmen, wie immer es kommt. gesund, behindert, wie auch immer. Hauptsache, es lebt. und natürlich im Bewusstsein, dass es vielleicht krank oder eingeschränkt ist, wenn ich als Mutter körperlich schon sosolala bin und nicht so gesund und kräftig, dass eine Schwangerschaft leicht und schnell kommt.

    es immer weiter zu versuchen, bis es klappt - und perfekt klappt oder gar nicht - klingt mir schon etwas nach einem Kontroll- und Machbarkeitswahn, der mir nicht gefällt.

    man muss nicht alles tun, nur weil es möglich ist. nicht Kinder kriegen; nicht pränatale Diagnostik.

    gruss, barbara
    DU kannst und sollst so entscheiden, aber nicht für Andere. Nicht mehr "versuchen": nie mehr Sex für das Paar? "Die Natur" entscheidet durchaus längst nicht immer grundsätzlich.
    Bitte korrigiere mich, wenn ich irrtümlich annehme, dass du die Entscheidung für ein behindertes Kind real noch nicht treffen musstest. Ich bewundere alle, die es tun und lese mit großer Hochachtung jede Folge im Zeit-Magazin, in der ein Fotograf das Leben mit seinem schwer behinderten Sohn dokumentiert. Dieses Kind hat viele glückliche Momente, die Eltern auch. Wie belastend das ist, kommt nur in Andeutungen zur Sprache. ich weiß: ich könnte das so nicht und ich hätte es auch nie gewollt.

    In meiner Großfamilie gibt es ein vergleichsweise leicht mental eingeschränktes Kind, gleich alt wie meines: wenn ich es erlebe, käme ich spontan gar nicht auf die Idee, dass es auch nur unterdurchschnittlich begabt sein könnte: eloquent, durchsetzungsstark, "vif". Wird aber nie in der Lage sein, selbständig zu leben, für die Eltern traumatischer als die Behinderung selbst.
    Gefordert und häufig überfordert sind nicht nur die Eltern, sondern auch das Umfeld: Großeltern, die erheblich mehr Betreuungsarbeit leisten, Freunde und Verwandte, die Manches abfangen. Keineswegs mit Freude,

  2. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    291

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Wenn das wirklich so wäre, dass die Mutter durch ein behindertes Kind unzumutbar belastet würde und man daher schon als Schutz für die Mutter Abtreibung mit der Begründung erlauben muss, dann würden ja reihenweise Mütter, bei denen die Behinderung des Kindes unvorhergesehen war, unter der Belastung zerbrechen oder ihre Kinder weggeben.
    Welche Belastung jemand verkraftet oder nicht, liegt im einzelnen Menschen selbst...Stichwort Resilienz....Aber es sollte durchaus JEDE Frau/Jedes Paar allein entscheiden dürfen, ob Kind oder kein Kind.

    Und JA, es gibt durchaus Mütter, die ihr mehrfach schwerstbehindertes Kind in der Klinik lassen, das wird nur meistens verschwiegen. Diese Kinder landen dann in Pflegeeinrichtungen oder bei Pflegeeltern...

    Gehe ich recht in der Annahme, dass Du (noch) keine KInder hast? Selbst ein gesundes Wunschkind bringt Eltern an Belastungsgrenzen, von denen man nie ahnte, dass es sie überhaupt gibt.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.335

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    DU kannst und sollst so entscheiden, aber nicht für Andere.
    als Schweizerin könnte es mir schon mal passieren, für eine solche Frage an die Urne gerufen zu werden.

    und als Beitragszahlerin der Krankenkassen gehts natürlich auch um meine Prämie, die durch Ausweitung von Leistungen gegebenenfalls erhöht wird.

    docj, das geht mich schon auch was an.


    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Nicht mehr "versuchen": nie mehr Sex für das Paar?
    es gibt Verhütung diverser Sorten. Sollte jedem Paar möglich sein, da was passendes zu finden. von Kondom bis Pille danach.

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    "Die Natur" entscheidet durchaus längst nicht immer grundsätzlich.
    wenns wirklich mehrfach ist, nicht nur ein Mal - doch da höre ich auf die Natur. ein Risiko ist ja oft auch ohne Test bekannt.




    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Bitte korrigiere mich, wenn ich irrtümlich annehme, dass du die Entscheidung für ein behindertes Kind real noch nicht treffen musstest.
    ich habe meine Entscheidung gegen Kinder seit langen getroffen und sie umgesetzt. mich würde eben schon ein gesundes Kind zu sehr belasten und überfordern.

    (was auch kein Argument dafür wäre, gesunde Kinder abzutreiben weil "die Frau darf das selbst entscheiden")

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Gefordert und häufig überfordert sind nicht nur die Eltern, sondern auch das Umfeld: Großeltern, die erheblich mehr Betreuungsarbeit leisten, Freunde und Verwandte, die Manches abfangen. Keineswegs mit Freude,
    auch gesunde Kinder sind eine Menge Aufwand, und können Sorgen bereiten, und haben Probleme, so ist es nicht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.237

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Bae, du widersprichst dir selbst, aber mein Leben ohne bislang behindertes Kind ist zu wertvoll, das Wetter zu schön, als dass ich Lust hätte, mich mit Spiegelfechtern auseinanderzusetzen. Zusammen kommen wir sowieso nicht

  5. Inaktiver User

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    sie war dann auf eigenen Wunsch bei einem Spezialisten für Infektionen, der ihr ganz klar sagte, zu 90% blind zu 85% taub plus diverser anderer Dinge.
    Es geht bei dem Test um das DownSyndrom, das ist eine Krankheit/Behinderung mit der viele Menschen ein gutes Leben leben können.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    und als Beitragszahlerin der Krankenkassen gehts natürlich auch um meine Prämie, die durch Ausweitung von Leistungen gegebenenfalls erhöht wird.
    Ja, auch das ist ein Aspekt. Krankenkasse ist eine Solidargemeinschaft der man angehören muss.
    Grundsätzlich finde ich das gut.
    Aber die primäre Aufgabe von KKs ist eben für die Behandlung von Krankheiten zu zahlen. Gehört dies also dazu?
    Im Grunde nicht.

    Man kann sich in D nicht aussuchen welche Leistungen die eigene KK bezahlt, da es da gesetzliche Grundlagen gibt.
    Natürlich muss ein jeder da auch für Leistungen zahlen die er vielleicht nicht gut findet (also zum Beispiel selten Ersatz für Naturheilkundemittel aber Antibiotika).
    Das ist so, muss man durch.
    Aber welche Leistungen die Kassen übernehmen hat viel mit Lobbyarbeit zu tun. Wird auch hier so sein.

  6. Avatar von Starbuck
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    643

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen



    Ja, auch das ist ein Aspekt. Krankenkasse ist eine Solidargemeinschaft der man angehören muss.
    Grundsätzlich finde ich das gut.
    Aber die primäre Aufgabe von KKs ist eben für die Behandlung von Krankheiten zu zahlen. Gehört dies also dazu?
    Im Grunde nicht.

    Man kann sich in D nicht aussuchen welche Leistungen die eigene KK bezahlt, da es da gesetzliche Grundlagen gibt.
    Natürlich muss ein jeder da auch für Leistungen zahlen die er vielleicht nicht gut findet (also zum Beispiel selten Ersatz für Naturheilkundemittel aber Antibiotika).
    Das ist so, muss man durch.
    Aber welche Leistungen die Kassen übernehmen hat viel mit Lobbyarbeit zu tun. Wird auch hier so sein.
    Und was ist dann mit Kinderwunschbehandlung? Die wird doch auch bezahlt? Sogar nicht nur 1x, sondern bis eine Familie soviel Kinder hat, wie sie will....
    Darüber regt sich doch auch niemand auf, obwohl damit auch „der Natur ins Handwerk gepfuscht“ wird, um es mal deutlich zu sagen.
    Ich äußere meine Meinung, und da muss ich nicht unter jeden Beitrag schreiben:
    "Dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider."
    Und ich erlaube mir, aus meinen Lebenserfahrungen auch Schlussfolgerungen zu ziehen.
    Damit beanspruche ich keine Allgemeingültigkeit.
    Soviel (und nicht mehr) als Bedienungsanleitung zu meinen Beiträgen.

    (mitgenommen)

  7. Inaktiver User

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Starbuck Beitrag anzeigen
    Und was ist dann mit Kinderwunschbehandlung? Die wird doch auch bezahlt? Sogar nicht nur 1x, sondern bis eine Familie soviel Kinder hat, wie sie will....
    Darüber regt sich doch auch niemand auf, obwohl damit auch „der Natur ins Handwerk gepfuscht“ wird, um es mal deutlich zu sagen.
    Du kannst gern einen Strang dazu aufmachen wenn Du das diskutieren möchtest. Ist hier aber nicht Thema.


  8. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.100

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Na, wenn mit den Kosten für alle Beitragszahler argumentiert wird, durchaus!

    Die Kosten für den allg. Beitragszahler, wenn statt BB eine Amnio gemacht wird, sind übrigens auch höher.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  9. Avatar von Starbuck
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    643

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Du kannst gern einen Strang dazu aufmachen wenn Du das diskutieren möchtest. Ist hier aber nicht Thema.
    Nö, das passt hier sehr gut. Du regst dich darüber auf, dass für den Test die Solidargemeinschaft aufkommen soll. Und ich habe entgegnet, dass es noch ganz andere Sachen gibt, für die die Solidargemeinschaft aufkommt, wo es aber anscheinend ok für dich ist.
    Ich äußere meine Meinung, und da muss ich nicht unter jeden Beitrag schreiben:
    "Dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider."
    Und ich erlaube mir, aus meinen Lebenserfahrungen auch Schlussfolgerungen zu ziehen.
    Damit beanspruche ich keine Allgemeingültigkeit.
    Soviel (und nicht mehr) als Bedienungsanleitung zu meinen Beiträgen.

    (mitgenommen)

  10. Inaktiver User

    AW: Trisomie-Tests sollen in Ausnahmefällen übernommen werden. Was halten Sie davon?

    Zitat Zitat von Starbuck Beitrag anzeigen
    Nö, das passt hier sehr gut. Du regst dich darüber auf, dass für den Test die Solidargemeinschaft aufkommen soll. Und ich habe entgegnet, dass es noch ganz andere Sachen gibt, für die die Solidargemeinschaft aufkommt, wo es aber anscheinend ok für dich ist.
    Zu 2 - woher weisst Du was für mich ok ist?
    Habe ich mich in irgendeiner Weise zum Thema Kinderwunschbehandlung geäußert? Nein.
    Und aufregen tue ich mich schon gar nicht.

    Ansonsten habe ich genau das gesagt: Man ist in der KK und muss Leistungen finanzieren die man selbst vielleicht aus ethischen Gründen ablehnt.
    Daher geht es jeden was an, welche Leistungen da finanziert werden und wenn Bae dazu in der Schweiz abstimmen kann, dann hat sie da mehr Spielraum als wir.

    Der Grundkonsens sollte aber in meinen Augen sein - Krankheiten behandeln.
    Der Trisomie-Bluttest zielt ja nicht darauf ab.
    Es geht ja nicht darum dem Embryo oder der Mutter irgendwelche Therapien anzubieten.

+ Antworten
Seite 5 von 37 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •