Umfrage: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 84

  1. Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.316

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    es gibt so menschen, wenn du da mit kopfschütteln anfängst, endet das in einem schleudertrauma.

    alle elf minuten geht mir jemand tierisch auf den geist.
    ich backpfeife jetzt!

  2. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.681

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Es gibt doch schon lange genügend Regelungen.

    Bei stundenbasierter Vergütung ist Zeiterfassung schon lange vorgeschrieben. Die Annahme, hier habe bisher ein rechtsfreier Raum geherrscht, trifft nicht zu.

    Neu ist nur, dass jetzt auch alle anderen Arbeitsmodelle, die keine stundenbasierte Vergütung haben, zur Zeiterfassung verpflichtet werden.
    Es gibt jetzt auch schon eine Vorschrift bei Jobs zum Mindestlohn und den Branchen, in denen es eine hohe Schwarzarbeitsquote gibt, beispielsweise der Baubranche, Gebäudereinigung oder auch in der Gastronomie.

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Hier bei uns im Haus hat die E-Zeiterfassung z.B. eine Gerechtigkeitslücke geschlossen, die vorher immer für viel Unmut gesorgt hat. Raucher müssen sich zum rauchen gehen auf dem Hof nun auf "Pause" setzen.
    Diese Handhabung ist aber eher selten, denke ich. Meist wird die Arbeitszeit erfasst, aber es wird nicht angewiesen, für kurze Kaffee-, Quatsch- und Rauchpausen auszustempeln.
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.010

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Es gibt doch schon lange genügend Regelungen.

    Bei stundenbasierter Vergütung ist Zeiterfassung schon lange vorgeschrieben. Die Annahme, hier habe bisher ein rechtsfreier Raum geherrscht, trifft nicht zu.

    Neu ist nur, dass jetzt auch alle anderen Arbeitsmodelle, die keine stundenbasierte Vergütung haben, zur Zeiterfassung verpflichtet werden.
    Was genau ist da stundenbasierte Vergütung? Nochmal, eine ganz normale Stelle mit 40h-Woche ohne Zeiterfassung.

  4. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.681

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    .
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.010

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    [Wieso ist es automatisch Ausbeutung, wenn Mitarbeiter nicht stempeln?
    Ist es nicht. Aber wenn man einen entsprechend motiverten AG hat, kann der vermutlich ohne Stempel besser ausbeuten als mit.
    Und weil es solche AG gibt. müssen die "netten" jetzt eben auch die Zeit erfassen.

    Dazu muss man dann bewusst Gesetze übertreten. Ganz davon abgesehen, dass die meisten das nicht wollen (egal auf welcher Seite) - wie stellst du dir das vor? "Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ab sofort gilt eine neue Regelung, wer sie nicht anwenden will, schreibt einfach Bullshit ins Formular - höhöhö, mit freundlichen Grüßen, die Geschäftsleitung und der Betriebsrat"?
    Mir fallen auf Anhieb zwei User ein, die derartiges in der Bri schon verteidigt haben, einer davon ist unstrittig Wolfgang vor kurzem.


    Das scheint doch verbreitet zu sein. Bei Minijobs in Heimarbeit kommt das auch häufiger mal vor, etwa dann, wenn nicht überprüfbar ist, wann die Arbeit geleistet wird und der AN die am 25. 12. erledigt, aber 27.12. in die Formblätter schreibt.

    Ist das illegal? Natürlich!
    Wird das gemacht? Natürlich!
    Geändert von Saetien2 (12.06.2019 um 13:26 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert

  6. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.430

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    ich finde die umfrage werte schon respektabel.

    88 personen haben ihr votum abgegeben und die mehrheit, eine eindeutig mehrheit ist dafür.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  7. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.261

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    Ich bin grundsätzlich auch für eine Erfassung, weil ich lange Zeit in der Dienstleistungsbranche genug beschissen wurde mit meinen Stunden und der entsprechend schlechten Bezahlung.

    Allerdings bin ich jetzt total gespannt, wie mein Arbeitgeber das jetzt realisieren will mit unserem mehr als interessanten Arbeitszeitenmodell.
    Halts Maul - ich bin voll nett !


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    2.756

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    Es steht ja ausser Frage, dass die Arbeitszeiterfassung in den meisten Fällen Sinn macht und richtig ist.

    Aber warum sollte auch bei den Arbeitsverhältnissen, bei denen es eben keinen Sinn macht, penibel jede Minute erfasst werden?

  9. Avatar von Lakotia
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    1.890

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Der Grundgedanke ist gut. Die Umsetzung gestaltet sich eben nicht immer und überall so einfach.

    Ich selbst bin alleinerziehend und arbeite regelmäßig von zuhause aus.

    Neben meiner Arbeit mache ich meinen Haushalt, helfe meinen Kids bei den Hausaufgaben oder schreibe auch hier mal was.

    Ich habe eine frei vereinbarte Vergütung, die nicht stundenabhängig ist.

    Warum bitteschön, soll ich das minutengenau dokumentieren?

    Für mich ist das vollkommen sinnbefreite ABM.
    Als meine Kinder klein waren habe ich auch so gearbeitet. Damals noch unter Anfeindungen einiger Kollegen, warum Frau Lakotia nicht gefälligst an ihren Schreibtisch gefesselt ist.

    Die Projektleiter waren froh, sobald sie mitbekommen haben, dass Aufträge verhandelt sind, Kalkulationen und Tools einfach fertig waren.

    Hat mir die Möglichkeit gegeben, trotz Alleinerziehende Karriere zu machen und in die Liga menschenwürdiger Einkommen zu kommen und als die Kinder größer waren dann auch Projektleitungen zu machen.

    Die ersten Reaktionen der AG waren jetzt auf diesem Beschluss : KONTROLLE!!! Wir müssen das kontrollieren. Nicht mehr, wie können unsere Mitarbeiter Leistung bringen, ohne an eine Stempeluhr gefesselt zu sein.

    Es kann sich halt nicht jeder selbstständig machen, nur um frei arbeiten zu können. Auf ein regelmäßiges Einkommen bin ich immer noch angewiesen.
    lg Lakotia

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Never be afraid to act ridiculous

  10. Avatar von Lakotia
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    1.890

    AW: Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Arbeitszeiterfassung

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    naja, das bisschen aufwand...
    und sinnlos sehe ich das nicht. der sinn besteht ja eben darin, die reine arbeitszeit für den arbeitgeber transparent zu machen.
    und wenn du "nebenbei" kochst und hausaufgaben kontrollierst, zahlt diese zeit eben der arbeitgeber.
    kann ja wohl nicht sein - oder?
    Warum nicht?

    Der AG braucht das Ergebnis nicht die Zeit.

    Genau das ist ja das Problem der Zeiterfassung. Wie soll die Zeit da erfasst werden?

    Bei den " gewerblichen" wird natürlich je Stunde mit Zulagen erfasst. Genau das kriegen sie dann auch ausgezahlt.

    Bei Gehalt kommt mir auch unterwegs ein Gedanke. Soll ich dann schreiben oder nicht?

    Thema Automatisierung, Digitalisierung. Ich lasse meine Programme für mich arbeiten. Diese reine Zeiterfassung ist für bestimmte Bereiche gut und wichtig. Aber eben nicht für alle nach dem selben Schema.
    Geändert von Lakotia (14.06.2019 um 20:25 Uhr) Grund: Ps

+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •