Umfrage: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63

  1. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.924

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von Fellow Beitrag anzeigen
    Schöne Umfrage - und einer meiner Lieblingsaufreger.
    [...]
    G R A U E N H A F T
    So schlimm? Es sind doch nur harmlose Backwaren. Die tun nix.

    Zitat Zitat von Spooks Beitrag anzeigen
    die mittlerweile zwölf Kisten Weihnachts-Deko vom Schrank klauben und mir schon mal nen groben Überblick verschaffen, was mir für dieses Jahr noch alles fehlt
    Hi hi. You made my day.

    Glühwein hab ich schon letzte Woche besorgt.
    Oh nein, bloss kein Gluehwein. Ich habe heute eh schon Kopf-Aua. Da muss ich nicht noch fluessigen Brummschaedel-Verursacher trinken. Aber meinen Butterstollen werde ich nachher zum Kaffee mit besonderer Freude essen. Der schmeckt naemlich auch jetzt schon. Immerhin ist es bei 12 Grad und Nieselregen so gut wie Winter. Die ersten Kerzen habe ich auch schon aufgestellt.

    Ganz ernsthaft geht mir dieser Weihnachts-Klimbim sowieso hinten vorbei. Der eigentliche Sinn von Weihnachten geht immer mehr verloren. Viele wissen schon gar nicht mehr, was wir da eigentlich feiern. Darum haben die ganze Deko und die typischen Backwaren fuer mich eh keine grosse Bedeutung. Ich werde lieber mal wieder ganz altmodisch eine Krippe bauen und ansonsten eher dezent dekorieren. Geschenke gibts auch keine. Weihrauch brauche ich sowieso nicht, davon habe ich noch genug.


  2. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    6.302

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von Alou Beitrag anzeigen
    Nun langsam hat man sich daran gewöhnt. Lebkuchen und co gibts doch schon lange ab September. Warum denn auch nicht?
    Ich habe doch nicht nur zu Weihnachten darauf Appetit. Nur weils früher so war?
    Ich musste im Juli Heidesand backen, das war schon etwas seltsam.
    Mein Mann hat sich zum Geburtstag "eine ganze Dose, ganz allein für mich" gewünscht.
    Aber das war eine Ausnahme. Den gewünschten Nachschlag gibt es erst wieder an Weihnachten.
    Er würde das ganze Jahr über Heidesand essen.


  3. Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    69

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Ich finde schon, dass die Weihnachtssachen einfach zu früh in den Regalen stehen. Im Spätsommer/Herbst ist Weihnachten für mich irgendwie noch weit weg und da habe ich auch nicht das Bedürfnis, Lebkuchen zu essen;)
    Aber es stört mich nicht so sehr, dass ich mich darüber aufregen müsste.
    Ich kaufe das Zeug einfach dann erst ab Ende November und alle, die jetzt schon Weihnachtssachen brauchen, sollen es halt kaufen.


  4. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    430

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von Alou Beitrag anzeigen
    Nun langsam hat man sich daran gewöhnt. Lebkuchen und co gibts doch schon lange ab September. Warum denn auch nicht?
    Ich habe doch nicht nur zu Weihnachten darauf Appetit. Nur weils früher so war?
    "Früher" gab es Lebkuchen bei uns das ganze Jahr über. Dann im 30jährigen Krieg, als die Zutaten knapp wurden, wurden Lebkuchen zu einem besonderen Gebäck, was es nur noch zu Weihnachten gab.
    Entsprechend tauchten Lebkuchen als "weihnachtliches Symbol" damals in vielen Weihnachtsgeschichten auf.
    Diese Geschichten widerum lernen wir noch heute als Kinder kennen und verbinden deshalb Lebkuchen von kleinauf automatisch mit Weihnachten.

    Tatsächlich handelt es sich bei den meisten Produkten, die jetzt schon in den Läden stehen, um das sogenannte "Herbstgebäck". ;-)

    In anderen Ländern gibt es Lebkuchen auch das ganze Jahr, und bei uns eigentlich auch, nämlich als Lebkuchenherzen auf dem Jahrmarkt z.B.
    Viele Bäckereien backen und verkaufen ebenfalls ganzjährig Lebkuchen.
    Ach ja - die meisten Kekse gibt es auch das ganze Jahr über zu kaufen. Braune Kuchen, Vanillekipferl, Heidesand und Honigkuchen z.B.. Sie fallen den meisten Leuten bloß nicht auf, weil die meisten Menschen im Februar oder Juli nicht nach sowas schauen im Keksregal.

    Erst zum Herbst, wenn der Konsum pfeilartig nach oben schießt, deshalb von den Herstellern riesige Mengen auf den Markt geworfen werden, um die bevorstehende Nachfrage zu decken (die tatsächlich pünktlich zum Wetterumschwung von heute auf morgen eintritt), darum gleich Palettenweise ausgeliefert wird, damit auch wirklich genug für ALLE da ist, dann stolpern sie drüber. Denn dann stehen diese Mengen plötzlich da, wo gestern noch der Aufsteller mit Grillsaucen stand (die man übrigens auch das ganze Jahr kaufen kann, fragt auch keiner nach ).

    Zitat Zitat von Alou Beitrag anzeigen
    Am Sonntag backen wir Schwarz-Weißgebäck. Hat nichts direkt etwas mit Weihnachten zu tun. Kekse kann man im Herbst genauso essen wie zu Weihnachten.
    Wenn es kälter und regnerisch wird draußen, der Sommer sich verabschiedet, der erste Herbststurm uns überfällt (sehr häufig schon im September), dann wollen sehr, sehr viele Kunden genau dieses Herbstgebäck in den Läden kaufen können, und zwar DANN bitte sofort und in allen Läden.
    Denn man möchte es sich an diesem Schmuddelwetter-Wochenende gerne mit heißer Schokolade und den ersten Lebkuchenherzen und Dominosteinen auf dem Sofa gemütlich machen.
    Und wehe, dann ist nicht genug Ware für ALLE Kunden in den Läden vorrätig...

    Es ist logistisch aber nicht möglich von heute auf morgen (weil diese Woche das Wetter gerade umschlägt) mal eben ALLE Läden Deutschlands gleichzeitig mit einem Saisonartikel in großen Mengen zu versorgen.

    Weder haben die Firmen Bahlsen & Co. die Lagerkapazitäten, um für ALLE Einzelhandelsunternehmen ab einem bestimmten Datum diese Unmengen an Herbstgebäck auf Abruf bereitzustellen, noch können die Auslieferungslager der Einzelhandelsunternehmen dieses leisten. Und die einzelnen Märkte haben auch keinen riesigen Warenlager, wo sie Lebkuchen und Co. mal eben wochenlang zwischenlagern können, damit es dann pünktlich zum ersten Herbst-Regen-Shit-Wetter in den Laden gefahren werden kann, denn DANN soll die Ware plötzlich in ausreichender Menge vorrätig sein für all die Kunden, die sich eine Woche vorher noch darüber aufgeregt haben, weil wir doch noch 25 Grad draußen haben...

    Sind die Lager der Herstellerfirmen voll muss die Ware also raus und in die Läden, damit Platz geschaffen wird für das, was immer noch weiter produziert wird. Anders kann diese hohe Nachfrage in der Herbst-Saison nicht gedeckt werden.

    Die Auslieferungestermine werden von den Herstellerfirmen übrigens bereits mehrere Monate vorher festgelegt (da weiß noch keiner, ob uns die erste Septemberwoche den ersten Herbststurm oder 25 Grad im Schatten beschert) und ziehen sich über mehrere Wochen hin. Ist doch logisch - welcher Hersteller soll bitte Lebkuchen für alle Läden in ganz Deutschland innerhalb einer Woche ausliefern? Deren LKWs können auch nur fahren und nicht zaubern...
    Bestellmengen müssen von den einzelnen Läden bereits bis Ende Juni durchgegeben werden. Für i.d.R. zwei vorgegebene Auslieferungstermine.
    In gewissen Mengen läßt sich dann noch bis Ende November/Anfang Dezember nachordern, aber irgendwann ist dann Schluß.
    Denn die Hersteller können nur wirtschaftlich arbeiten, wenn sie ihre Produkte entsprechend der Nachfrage der Einzelhändler produzieren. Überproduktionen gehen zu ihren Lasten.
    Haben sie nach Weihnachten noch Reste machen sie Verluste. Die bestellt dann nämlich keiner mehr.
    Wer sich als Händler also nicht rechtzeitig seine Paletten an Ware sichert, zu den vorgegebenen Terminen, der hat wenn er Pech hat dann eben nicht genug anzubieten.

    Also ist jedes Einzelhandelsunternehmen gezwungen die Lieferung zu dem Termin anzunehmen, den letztendlich der Hersteller vorgibt (was dieser widerum MUSS, damit auch er planen kann).
    Und da (teure und das restliche Jahr sonst leerstehende) Lagerkapazitäten für Zwischenlagerung nicht vorhanden sind wandert die Ware direkt in die Läden - pünktlich zu den ersten Auslieferungsterminen um den Monatswechsel August/September herum.

    Alle Jahre wieder...


  5. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    430

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von Letho Beitrag anzeigen
    So schlimm? Es sind doch nur harmlose Backwaren. Die tun nix.


    Dass es inzwischen das ganze Jahr über Erdbeeren (und auch fast alles andere Obst und Gemüse) gibt finde ich persönlich viel schlimmer.

    Und alles soll auch nach drei Wochen Schiffs-Passage vom anderen Ende des Planteten (wo es gerade erntereif ist) unbedingt immer noch so aussehen wie gerade frisch gepflückt. Eine Paprika mit einem 3 mm großen braunen Fleck sieht schon zu "schlecht" aus, die wird nicht gekauft.
    Bei dem Gedanken mit wieviel Chemie man ein frisches Produkt dafür behandeln muss, damit es auch noch Wochen nach der Ernte aussieht wie gemalt, da vergeht mir der Appetit.

    DAS finde ich grauenhaft. Aber Obst und Gemüse ist ja sooo gesund


  6. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    430

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von Letho Beitrag anzeigen
    Die ersten Kerzen habe ich auch schon aufgestellt.
    WAAAASS?? Schon vor dem ersten Advent??

  7. Avatar von beklamo
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    3.480

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von Frank13 Beitrag anzeigen
    Ich erwarte eigentlich dringend eine Gesetzesinitiative von Bündnis90/Die Grünen zum Verbot von Lebkuchen von Januar-Oktober. Ich kann schließlich nicht selbst entscheiden was ich kaufe, ich brauche dringend staatlichen Schutz vor zu viel Weihnachten.
    .

    Ich übe mich in Ignoranz, wenn ich die Leckereien in den Geschäften liegen sehe. Von daher ist mir das ziemlich wurscht. Was mich eher nervt, ist zu früh und zu lange ein Zuviel an Weihnachtsdeko und Blingbling.
    Falls mich jemand sucht, ich bin im Wandel.

    keine Ahnung von wem

  8. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.293

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von bertrande Beitrag anzeigen
    Ich musste im Juli Heidesand backen, das war schon etwas seltsam.
    Echt? Die find ich gar nicht so typisch weihnachtlich - ist ja so ähnlich wie Shortbread, und das isst man auch das ganze Jahr über.

    Vielleicht sollte man einfach unweihnachtliche Verpackungen für Spekulatius und Co. einführen. Dann würde es möglicherweise auch weniger nerven.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  9. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    430

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von beklamo Beitrag anzeigen
    Was mich eher nervt, ist zu früh und zu lange ein Zuviel an Weihnachtsdeko und Blingbling.
    Weihnachtsdeko soll nicht vor dem Totensonntag aufgehängt werden (der letzte Sonntag vor dem 1.Advent).
    Ich meine daran halten sich die Geschäfte i.d.R. auch. Zumindest wo ich lebe.
    Abgebaut wird dann am 6.Januar (Hlg. 3 Könige).

    Ehrlich gesagt finde ich es jedes Jahr immer etwas traurig, wenn ich dann durch die Stadt gehe und der ganze hübsche Lichterzauber dann plötzlich verschwunden ist.

    Ich wäre dafür, dass man den Weihnachtsmarkt umbenennt in Wintermarkt und ihn bis zum kalendarischen Frühlingsanfang laufen läßt.
    Im Januar/Februar schneit es doch viel mehr als im Dezember, da passen die Glühweinbuden viel besser.


  10. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    430

    AW: Alle Jahre wieder: Beginnt die Weihnachtszeit zu früh?

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man einfach unweihnachtliche Verpackungen für Spekulatius und Co. einführen. Dann würde es möglicherweise auch weniger nerven.
    Helf mir bitte mal, ich suche immer noch den Weihnachtsmann auf der Verpackung.

    http://www.eurofoodimports.com/v/vsp...s/81370-2T.jpg

    http://www.caterpoint.info/WebRoot/S...atius_200g.jpg

    http://ecx.images-amazon.com/images/I/51Y0dbNQsGL.jpg

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •