Umfrage: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

Antworten
Seite 6 von 22 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 219
  1. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    hi ich gebe immer trinkgeld.
    wenn der service nicht so gut war gibt es 4 euro und wenn er schlecht war 1 euro und wenn er ausgezeichnet war kann es sogar bis zu 10 - 15 euro oder mehr trinkgeld geben.
    S.B.D.G.H.I.v.u.z.S.

    liebste mutter i miss you .
    lieber leiblicher dad konnte dich nie kennenlernen und nun bist du weg.

  2. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    für einen espresso?

  3. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Für gewöhnlich gebe ich auch immer Trinkgeld, was aber glaube ich vorwiegend aus einem Art "Gruppenzwang" ausgeht. Selbst wenn der Service schlecht war: Gibt mindestens eine Person Trinkgeld, geben es die anderen auch.
    Eigentlich müsste man mal nach Studien darüber Ausschau halten – ich bin sicherlich nicht die Einzige.

  4. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Da kann ich mich sehr gut ausklinken, also wenn ich den Service nicht gut fand, hab ich auch schon gemacht. Tendenziell aber gerne etwas großzügiger

  5. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Ich glaube, ich gebe etwas zu viel Trinkgeld, aber ich bin immer so dankbar, wenn jemand etwas für mich tut.

  6. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich gebe etwas zu viel Trinkgeld, aber ich bin immer so dankbar, wenn jemand etwas für mich tut.
    Du bist auch dankbar, wenn jemand seinen Job schlecht macht??

    zB deutliches Desinteresse und/oder Unfreundlichkeit an den Tag
    legt?

    Für mein Verständnis sollte Trinkgeld ein Parameter für die
    Zufriedenheit mit der erbrachten Leistung sein.

    Gerade im Servicebereich der Gastronomie wissen die Mitarbeiter
    auch sehr wohl um den symbolischen Aspekts der Höhe des Trinkgeldes.
    Bestenfalls erkennen sie, dass ihr Job verbesserungswürdig ist,
    bzw. wenn sie gut arbeiten, ist entsprechendes Trinkgeld eine
    motivierende Bestätigung.

  7. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Beim Friseur gebe ich für Schneiden und Waschen 5 Euro, wenn Tönen dazu kommt 10 Euro.
    Dem Zimmermädchen lege ich 10 Euro mit einem "Danke fürs Saubermachen"-Zettel hin, bei längeren Aufenthalten bekommt sie mehr.
    Für schlechten Service (unfreundlich, faul, extrem langsam, pampig) gebe ich ganz ohne schlechtes Gewissen überhaupt kein Trinkgeld.
    Aber ich mache schon Unterschiede. Wenn jemand noch lernt oder offensichtlich eine Aushilfskraft ist, akzeptiere ich, dass das manchmal nicht so gut klappt und gebe Trinkgeld für den guten Willen.
    Und ich versuche auch, nicht den falschen zu treffen.
    Neulich wurde mir bei ausgesprochen nettem und aufmerksamem Service schlechtes Essen serviert. Die Kellnerin bekam trotzdem Trinkgeld, denn sie hat das Essen ja nicht gekocht, nur serviert.

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    ja klar! und unbeholfen, aber nett (ohne Schleimspur!) rangiert bei mir allemal höher als perfekt. perfekt und überheblich: da bin ich geizig, unwillig oder so, dass ich schon fragen möchte, ob ich störe (hab ich schon gefragt): ich lass mir auf den Cent rausgeben

  9. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Ich gebe eigentlich auch immer Trinkgeld, außer mir ist wirklich etwas sehr negativ aufgefallen. Bei dem "normalen Standartservice" gebe ich immer circa 10 % Trinkgeld, etwa beim Frisör oder im Cafe bzw Restaurant. Wenn ich besondere Extrawünsche hab oder jemand besonders freundlich zu mir war, dann darf es auch etwas mehr sein. Wenn sich jemand überhaupt keine Mühe gibt oder unfreundlich ist, gebe ich auch nichts, aber das kommt wirklich selten vor!
    Ich habe in jungen Jahren selbst gekellnert und deshalb kann ich mich sehr gut in Servicepersonal reinfühlen, es ist ein harter Job mit schlechtem Verdienst, bei dem man auch zu unfreundlichen Kunden nett sein muss, deswegen gebe ich auch in 99% der Fälle Trinkgeld.

  10. Inaktiver User

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Wegen der Intransparenz ist es immer schwierig mit dem Trinkgeld.
    Eine Lenkwirkung kann man Trinkgeld auch nicht zusprechen.

    Beispiele:
    Das Essen war sehr gut, jemand gibt mehr Trinkgeld. Kommts beim Koch, der das gute Essen machte, an?
    Wir wissen es nicht, wahrsch. nicht...

    Die Bedienung denkt: "Oh, da habe ich ja sehr guten Service gemacht." Dabei ging es nur ums Essen.

    Müllmänner: Die, die am Wagen arbeiten bekommen was, die die auf der Halde ebenso hart arbeiten sehen nix. Ungerecht!

    Und warum kriegen nur bestimmte Gruppen Trinkgeld?

    Ich geb daher kein Trinkgeld.
    Alternative: Gebt immer eine Begründung fürs Trinkgeld ab oder sagt, warum ihr keines gebt. Versucht immer den Ersteller der Leistung selbst zu treffen und es ihm zu geben! Sonst kommt es nicht an!

    Und wenn einer ne schlechte NAchricht überbringt, sollte er auch Trinkgeld bekommen. Denn es ist viel schwerer ne schlechte, als ne gute Nachricht zu überbringen.

Antworten
Seite 6 von 22 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •