Umfrage: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

Antworten
Seite 24 von 24 ErsteErste ... 14222324
Ergebnis 231 bis 235 von 235
  1. Inaktiver User

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Zitat Zitat von Eva2 Beitrag anzeigen
    Madame E, Du hast vollkommen recht, sie sind zu "faul" bzw. es ist den Chefs schlicht zu umständlich.
    Deshalb sagen sie einfach: das geht nicht, müssten wir versteuern.

    Deshalb mein Hinweis auf Bares
    viele haben wirklich gar kein Bargeld mehr dabei.
    Wenn das Bargeld dann mal endgültig abgeschafft ist, wird es wohl nicht mehr anders gehen. Dann wird es erst richtig kompliziert...

  2. Inaktiver User

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    So beschränkt kann doch eigentlich niemand sein und in D ist auch kaum jemand ohne Bargeld unterwegs

    .
    Ich kenne eine Menge gerade junger Menschen, die tatsächlich kein Bargeld mehr mit sich führen. Die sind das schon so gewohnt, überall und immer mit Karte zu zahlen, da ist kein Bares "nötig" Selbst Parkhäuser akzeptieren inzwischen die EC Karte, Kassenautomaten fürs Parken auf Straßen auch. Bargeld wird immer überflüssiger. Mich erschreckt diese Entwicklung auch, bin aber realistisch genug zu wissen, dass ich das nicht mehr aufhalten werde.

    Witzig wird es immer, wenn wir auf der Arbeit mal für Geburtstage sammeln. Das dauert dann meistens tagelang, weil erst mal irgendwo Kleingeld organisiert werden muss.

  3. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich kenne eine Menge gerade junger Menschen, die tatsächlich kein Bargeld mehr mit sich führen. .
    Ach - ich wusste gar nicht, dass "wir" schon so weit sind. Vielleicht steckenmir immer noch Skepsis und Ablehnung des Kassenpersonals in den Knochen - ich war sofort dabei, als bargeldlos möglich war. Und hinter mir immer genervte Kunden, weil das doch dauerte.
    Für Schließfächer, Einkaufswagen, Eis, Flussfähre.... - und eben Trinkgeld (nicht nur im Restaurant) ist Kleingeld noch unverzichtbar und ich hoffe, es bleibt so. Zwei Euro für den Paketboten: wenn das überhaupt getrennt erfasst wird - würde -, dann hat der Chef das im Blick und den Daumen drauf. und als nächstes das Finanzamt. Dito Weihnachten für Müllabfuhr und Briefträger (offiziell vielerorts untersagt, ich möchte aber)
    Mich selbst rettet immer mal wieder der Notgroschen im Auto, wenn ich Handy undoder Karte vergessen habe. Kommt sehr selten vor, aber eben doch

  4. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    Wenn ich den Service gut fand, gebe ich mehr Trinkgeld als sonst.
    Alternativ-Foren:

    https://www.sockenschein.de

    https://www.neonknall.de

  5. User Info Menu

    AW: Wie großzügig geben Sie Trinkgeld?

    In letzter Zeit hatte ich des öfteren solche Diskussionen über Trinkgeld.

    Aber, dann eher mit Trinkgeld-Nehmern wie Postbote, Lieferbote.
    Alle meinten, das wäre total zurück gegangen.

    Bei mir spielt es eine große Rolle wer was macht.
    Paketzusteller bekommen zum Beispiel immer was.

    Wir haben jetzt wieder einen Hausmeister, der wohnt hier.
    So nach alter Tradition gab ich dem zu Weihnachten nen Umschlag, mit Karte, Geld und was Süßem.

    Der war danach total distanziert und zurück haltend zu mir.
    Erst als ich mal ziemlich deutlich einen Mangel anmahnte wurde der wieder normal.

    Ich schätze, der dachte, ich will mich einschleimen?
    Jetzt-Zustand: ist total freundlich.

    Also kriegt er wieder was.

    Ich mache das immer so - wie ich es auch selber gerne mache.
    Natürlich nicht extrem, nie würde ich mir im Restaurant auf den Cent oder so ganz knapp raus geben lassen.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

Antworten
Seite 24 von 24 ErsteErste ... 14222324

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •