+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

  1. Registriert seit
    15.09.2008
    Beiträge
    11

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    Willkommen im Club

    Sorry, dass ich Dir da nicht mehr sagen kann, aber ich steck da quasi 1:1 im gleichen Dilemma.

    Ich glaube einfach, dass es ganz viel mit falschen Maßstäben an eine Beziehung aber auch mit viel zu weitem Planen in die Zukunft zu tun hat.
    Warum muss man eigentlich heute wissen, ob man ihn heiraten will. Warum darf man da nicht dran zweifeln und trotzdem der Beziehung einen Wert für sich zurechnen?
    Schlaue Fragen, die mich selbst in Panik versetzen. Weil, wenn man jemanden liebt blablabla. Aber ist das wirklich so? Vielleicht ist das Leben halt auch einfach nicht Rosamunde Pilcher.

    Weiß doch auch nicht...

  2. Avatar von SupaWetta
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    6.039

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)



    naja; aber wie ist das denn; könntest du aus dem stehgreif dinge nennen, die dir an deinem partner gefallen / wegen derer du mit ihm und eben keinem anderen zusammen bist?

    edit: frage gilt nunmehr nicht nur hannabanana, sondern auch zweifel.
    ˙ʇıǝɥuǝɯɯoʞlloʌ ʇsı ʞısnɯ

  3. Avatar von hannabanana
    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    36

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    Ja, im Planen bin ich auch ganz groß und im sich vorstellen, wie es denn sein müsste...und wehe, es ist dann anders...dabei müsste ich doch mittlerweile gelernt haben, dass das Leben nicht planbar ist..Ich habe tierisch Angst, etwas könnte passieren (wie schon zuvor...) das mein Leben völlig verändert und vorallem jemanden zu verlieren...darf nicht dran denken

    Definitv hängt es auch mit falschen Vorstellungen zusammen! Ich WEISS, dass Rosamunde und Co. keine Realität sind und auch wenn ich in irgendwelche schlechten Dokusoaps über verliebte, schwangere Pärchen reinschaue, ist mir schon klar, dass das hinter der Kamera anders aussieht

    Aber sollte es nicht zumindest kribbeln, wenn ich ihn ansehe...sollte ich nicht zumindest denken, er ist der tollste Typ der Welt und das Beste was mir passieren konnte?!

    Zitat Zitat von SupaWetta


    naja; aber wie ist das denn; könntest du aus dem stehgreif dinge nennen, die dir an deinem partner gefallen / wegen derer du mit ihm und eben keinem anderen zusammen bist?
    Es gibt einige Dinge, die mir da spontan einfallen, z.B. ist er immer für mich da, er ist zuverlässig, treu, witzig, liebevoll, fürsorglich, etc.

    aber ich kann mich genauso gut dermaßen an Dingen (oft Kleinigkeiten) aufhängen, die das alles zu übertreffen scheinen

  4. Inaktiver User

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    Hm, ich habe nur "quergelesen". Mir sind ein paar Parallelen zu mir aufgefallen: ich war in den letzten 10 Beziehungsjahren auch immer so unzufrieden und mir fehlte das Gefühl der starken Verliebtheit.

    Nun kann ich sagen, dass ich das erste Mal richtig liebe, mich ganz tief auf jemanden eingelassen habe - und das birgt die Gefahr, verletzt zu werden. Aber lieber dieses Risiko, als die Beziehungserfahrungen der letzte 10 Jahren, mit Männern, die ich definitiv nicht geliebt habe.
    Ich glaube ich musste erstmal "vorbereitet" werden, um mich fallenlassen zu können.

  5. Avatar von SupaWetta
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    6.039

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    himmelweit, darf ich fragen, wie alt du bist?

    lgS
    ˙ʇıǝɥuǝɯɯoʞlloʌ ʇsı ʞısnɯ

  6. Inaktiver User

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    Hi supawetta, 36 Jahre..

  7. Avatar von SupaWetta
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    6.039

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    na dann hab ich ja noch hoffnung
    ˙ʇıǝɥuǝɯɯoʞlloʌ ʇsı ʞısnɯ

  8. Avatar von hannabanana
    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    36

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    Zitat Zitat von SupaWetta
    na dann hab ich ja noch hoffnung
    Ich auch

    Aber mal im Ernst...ich glaube tatsächlich, dass die ganze Problematik viel mit Selbstliebe zu tun hat...

    Ich komme mit mir selbst kaum klar, wie soll das dann in einer Beziehung klappen...Ich merke einfach, dass ich zuviele ungelöste, unverarbeitete Probleme mit mir herumtrage.
    Wie soll ich unbeschwert jemanden lieben können, wenn ich mich noch nicht mal selbst wirklich lieben kann

    In meinem Falle war einfach auch fatal, dass wir die erste Zeit der Verliebtheit einfach nicht hatten, bzw. genießen konnten...durch den Todesfall, meine Krankheit und diverse andere Probleme war dafür einfach kein Platz. Das fehlt mir jetzt

    Immerhin kann man nicht behaupten, wir sind nicht krisenerprobt

    Ist das Vorhanden sein von Verliebtheit überhaupt ein Kriterium nachdem man die Beziehung bewerten kann? Wie sollte eine Beziehung denn sein, damit sie "richtig" und "gut" ist?

  9. Inaktiver User

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    Zitat Zitat von hannabanana
    Meine Schlussfolgerung aus den Attacken ist eben oft...sie wollen mir sagen, dass mein Freund nicht der Richtige ist...sonst ginge es mir ja gut, wenn wir zusammen sind.
    hallo,

    bist du dir da sicher? könnte es nicht vll sein, dass du so reagierst, gerade weil er der richtige ist oder daran zumindest sehr nah rankommt?

    wenn ich mich vor etwas schützen möchte, stoße ich menschen zuweilen von mir. ich merke, dass mir jemand gefühlsmäßig zu nahe kommt und fühle mich regelrecht bedrängt. manchmal fühlt es sich dann an, als ob mir förmlich die luft wegbleibt. mir ist jetzt schon ein paar mal aufgefallen, dass ich mir die negativen aspekte der beziehung und/oder die negativen eigenschaften dieses menschen herauspicke und ihn vor mir selbst schlecht rede. das ist dann kein großer schwung, sondern ein kleiner zweifel hier und ein kleiner zweifel dort. so ein kleiner zweifel kann größer werden und irgendwann denke ich dann, dass das alles nix ist. trotzdem fällt es auch mir schwer, einen schlussstrich zu ziehen. oftmals provoziere ich dann, dass sich der andere trennt. merkwürdigerweise leide ich dann auch oft wie tier, was ja gar nicht zu meinem vorherigen verhalten passt.

    wie auch immer. eigentlich wollte ich nur folgendes sagen: wenn man schwierigkeiten hat, positive gefühle von anderen richtig anzunehmen, so versucht man sich vll davor zu schützen, indem man sich einredet, dass man eh nicht zusammen passt.

    lg
    luci

  10. Avatar von SupaWetta
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    6.039

    AW: Liebe plötzl. abhanden/starke Gefühlsschwankungen: Wer kennt das auch? (sorry, lang!)

    oh; da spricht die luci ein wahres wort, denke ich...

    habe auch so meine probleme mit der annahme positiver gefühle

    luci; was hast du denn dagegen getan / was tust du dagegen?

    lgS
    ˙ʇıǝɥuǝɯɯoʞlloʌ ʇsı ʞısnɯ

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •