Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32
  1. Inaktiver User

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Zitat Zitat von 901mimi Beitrag anzeigen
    Ich denke es wird doch wohl oder übel darauf hinauslaufen, dass ich den Urlaub abbrechen muss und mich ernsthaft behandeln lassen muss. So bringt das alles ja wirklich gar nichts.
    so leid es mir tut, dass es Dir nicht gut geht-

    behandeln kannst n u r Du Dich selbst,

    indem Du umsetzt, was Du in den letzten Jahren der Therapie gelernt hast

    und was Dir die Therapeutin im letzten Termin gesagt hast

    sicher kennst Du auch Atemübungen- z.B. sich nur aufs Ein-/Ausatmen zu konzentrieren?

    Du musst es t u n


    vor allem: die Gedanken nicht ständig und immer wieder neu füttern

    das ist, wie wenn man ein Lagerfeuer hat- wirft man kein Holz mehr rein, brennt es runter und verlischt-

    aber immer wieder ein Hölzchen drauf und ein Stöckchen und noch eins- so kann das gar nicht aufhören

    ein Gedanke kommt- lass ihn weiter ziehen wie die Wolken

    sobald Du ihn festhälst, ihn genauer betrachtest, Dich mit ihm beschäftigst bist Du gefangen und verstrickst Dich immer mehr....

    übe Gedankenstopp und setze es konsequent um

    Du musst etwas ändern w o l l e n, indem Du Dich entscheidest, etwas anders zu machen als bisher

    nur Du kannst Dir helfen

    und das k a n n st Du! es ist ein Übungsweg!

    es bringt Dir nichts, nach Hause zu fliegen, Du nimmst Dich überall mit hin.

    Bleibe im Urlaub und übe!

    Hinterher wirst Du stolz sein, nicht davongerannt zu sein!

    Alles Gute Dir!

  2. User Info Menu

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Hallo,
    also heute ging es mir wieder richtig schlecht und ich habe bei der Vertretung angerufen, die hat mir aber leider gesagt das sie bis Mittwoch spontan nichts mehr frei hat.
    Ich habe dann nochmal mit meinem Vater geredet und der meinte wir können übermorgen abreisen, was für ihn und meine Schwester aber auch in Ordnung war da sie sagen ihnen ist eh ein wenig langweilig.
    Meine Ängste haben sich aber extrem zugespitzt, ich freue mich zwar auf zu Hause aber ich habe extrem Angst das meinem Freund was passieren könnte oder sonst einfach allen.
    Kennt vielleicht jemand eine Seite oder einen Therapeuten, an den ich mich online wenden kann? Damit ich wenigstens die paar Tage noch überstehe.

  3. Inaktiver User

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Zitat Zitat von 901mimi Beitrag anzeigen
    Kennt vielleicht jemand eine Seite oder einen Therapeuten, an den ich mich online wenden kann? Damit ich wenigstens die paar Tage noch überstehe.

    @901mimi, hast Du überhaupt gelesen, was ich in #21 geschrieben habe?

    Wenn Du willst, dass es Dir besser geht, musst Du etwas tun!

    Kein Therapeut der Welt kann Dir helfen- Du hast bereits therapeutische Unterstützung!

    Du musst Dir helfen!

    Setzt Du überhaupt irgendetwas Klitzekleines davon um?

  4. User Info Menu

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Ja, ich versuche wirklich alles. Ich bin jeden Tag am Strand, gehe immer mit raus in die Stadt, telefoniere regelmäßig mit meiner Mutter und meinem Freund und rede auch sehr viel mit meinem Vater. Aber es hilft einfach alles nichts. Die Gedanken gehen überhaupt nicht mehr weg und nachdem ich mit der Therapeutin geredet habe, ging es mir ja erstmal besser. Ich hätte gerne professionelle Unterstützung da ich mich momentan da nicht selber raus holen kann, es wird wirklich immer schlimmer.
    Ich habe aber wirklich alles versucht! Auch Entspannungsübungen. Es hilft einfach nichts.

  5. Inaktiver User

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Zitat Zitat von 901mimi Beitrag anzeigen
    Ich habe aber wirklich alles versucht! Auch Entspannungsübungen. Es hilft einfach nichts.
    tut mir leid, mal etwas "versuchen" oder "alles versuchen" hilft niemandem-

    Du musst es ständig machen, immer üben, ständig, vor allem den Gedankenstopp und Atemübungen

    die Gedanken werden nie weggehen-

    aber wie bei einem Fernseher oder Radio, der z.B. beim Putzen ständig läuft,

    m u s s t Du nicht hinhören oder hinsehen! Niemand zwingt Dich dazu!

    Du kannst Dich auf anderes konzentrieren- das musst Du aber üben üben üben

    wie ein nerviger Hund oder eine nervige Katze, der/die ständig gekrault werden will- Du kannst ihn/sie ignorieren, auch wenn er/sie noch da ist- nur musst Du ihn/sie nicht kraulen, Du k a n n s t Dich dafür entscheiden, Dich auf etwas anderes zu konzentrieren und Du musst es selber tun!
    Geändert von Inaktiver User (16.07.2021 um 09:52 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Wenn es sich so zuspitzt, gehe in eine akut Klinik für ein paar Tage.

    Da hast du einen geschützten Rahmen und es ist immer! Jemand da, der dir helfen kann

  7. Inaktiver User

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn es sich so zuspitzt, gehe in eine akut Klinik für ein paar Tage.
    ...oder so....

    nur- Medikamente, die dort gegeben werden, sind letztlich keine Lösung....

  8. User Info Menu

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Die Welt die man so mitbekommt reicht eigentlich schon aus, Panik Attacken zu bekommen.

    Letztes Wochenende hatte ich zum ersten Mal seit Jahren Panikattacken und dieses Wochenende liege ich krank mit Corona auf dem Sofa.

    Also, ist nicht alles nur im Hirn. Man kann sich auch zu Recht sorgen machen wenn man nur an einem Tag die Zeitung liest.

  9. Inaktiver User

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    .

    Also, ist nicht alles nur im Hirn. Man kann sich auch zu Recht sorgen machen wenn man nur an einem Tag die Zeitung liest.
    Es geht doch nicht darum das man sich keine Sorgen machen soll.

    Der Unterschied ist: Die einen machen sich Sorgen und leben trotzdem ein Leben ohne Panik .

    Und andere steigern sich in Sorgen hinein und bekommen Panik.

    Diese ständige Angst (vor der Angst) mindert die Lebensqualität massiv.

    Dir auf jede Fall gute Besserung

  10. Inaktiver User

    AW: Angst und Sorgen, Urlaub

    Manchmal hilft auch einfach 'Beten' und überhaupt den Kontakt zu dem 'höheren' Selbst aufzunehmen. Falls dies zu esoterisch klingt - ich würde dir empfehlen, dich dennoch damit zu beschäftigen. Vielleicht kann auch die Therapeutin dabei helfen.

    Mir persönlich half außerdem Körperarbeit. Dazu gibt es verschiedene Methodiken.

    Es tut weh, sich dabei zu erleben, Teile des Lebens nicht genießen zu können. Gleichzeitig - Akzeptanz - ist die größte Hilfe. Manchmal hilft sogar ein Teddybär. Den einfach mal mit sich rumtragen.

    Zitat Zitat von 901mimi Beitrag anzeigen
    Meine Mutter und mein Freund sind leider auch nicht dabei und die sind beide wirklich mein Fels in der Brandung. Deshalb telefoniere ich ja auch so oft mit meiner Mutter.
    Dein Ziel könnte es sein, dein eigener Fels in der Brandung zu werden.

    Zitat Zitat von 901mimi Beitrag anzeigen
    Ja, ich versuche wirklich alles. Ich bin jeden Tag am Strand, gehe immer mit raus in die Stadt, telefoniere regelmäßig mit meiner Mutter und meinem Freund und rede auch sehr viel mit meinem Vater. Aber es hilft einfach alles nichts. Die Gedanken gehen überhaupt nicht mehr weg und nachdem ich mit der Therapeutin geredet habe, ging es mir ja erstmal besser. Ich hätte gerne professionelle Unterstützung da ich mich momentan da nicht selber raus holen kann, es wird wirklich immer schlimmer.
    Ich habe aber wirklich alles versucht! Auch Entspannungsübungen. Es hilft einfach nichts.
    Arbeite an deinem Vertrauen, an dem Vertrauen, dass du das Recht hast, es dir gut gehen zu lassen. Dass du beschützt bist und auf deinem eigenen, guten Weg.

Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •