Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32
  1. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von HSolidago Beitrag anzeigen
    Danke Euch von Herzen für die Anteilnahme! :)
    Aber ja @ZypZyp ich möchte lieber was probieren, das so wenig Nebenwirkungen wie möglich hat, im besten Fall keine. Deiner Meinung nach ist Lasea mit Lavendelöl so etwas? Du nimmst es also nicht mehr?
    Wenn du nicht allergisch gegen Lavendel bist dann wird es auch keine Nebenwirkungen geben. Daher ist Lavendel in dieser Situation ein Lösungsansatz. Das nimmt man dann auch nichts ein Leben lang, man nimmt es bei solchen Phasen. Aber eben nicht nur einmal, weil das wenig bringt, sondern dann regelmäßig. Daher ist auch Lasea ein Lösungsansatz, man kann es auch mit allen anderen Sachen probieren, in denen Lavendel drinnen ist.


    Zitat Zitat von spreefee Beitrag anzeigen
    Aber hallo. Hast du auch ein Argument oder vielleicht zwei?
    Eines reicht da. Die Tollkirsche ist giftig - Lavendel nicht.
    Also wenn man jetzt nicht allergisch ist, passiert auch nichts.

  2. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Veilleicht informierst/beliest du dich dazu noch ein wenig - ich möchte hier ungern pseudo Doc news verbreiten

    Eine geringe Dosis Melatonin wird deinen Hormonhaushalt nicht durcheinander bringen und nach bisherigem Stand der Wissenschaft macht es definitiv nicht abhängig. Ich selbst nehme es nur phasenweise, wenn ich merke, mein Schlaf wird schlechter oder ich wache relativ früh auf am Morgen, ohne ausgeruht zu sein. Es heißt, das mit zunehmendem Alter der Körper immer weniger Melatonin produziert.
    Da hast du völlig recht. Ich habe ein wenig drüber nachgelesen, werde aber definitiv mehr in die Materie eintauchen. Klingt sehr gut, wie du das handhabst. Genau das denke ich auch, dass ich mittlerweile weniger Melatonin produziere.

    @ZypZyp
    Ich probier´s einfach mal aus. Was halt praktisch ist bei Kapseln, dass ich sie unterwegs mitnehmen kann. Tee ist zwar günstiger, ginge bei mir aber nur abends mit der Zubereitung. Morgens und am Vormittag bin ich einfach nicht in der Lage Aufwand zu betreiben. Klingt vielleicht blöde, aber seit Monaten bin ich in dieser Zeit wie innerlich erstarrt und bekomme nur das Minimum hin. Ab Mittag geht es dann wieder besser.

    @spreefee
    Ich denke bei allen Mitteln "macht die Dosis das Gift".
    Darling shine, that´s all

  3. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Es gibt auch bei Lavendel einen Unterschied. Es gibt den "normalen" Lavendel - der wird dann in Tees oder Ölen verwendet und es gibt sogenannten Arzneilavendel. Dieser Lavendel ist dann hochkonzentriert und wird deshalb auch besser bzw. schneller.

    Da geht es nicht um die Dosis. Gift bleibt Gift. Es kann ja nicht ernst gemeint sein giftige Tollkirschen mit Lavendel zu vergleichen. Dann kann man ja gleich auch sagen, Baldrian, Kamille, Melisse,... sei giftig. Stimmt halt nicht.
    Wenn ich allergisch auf Melisse bin, dann darf ich es natürlich nicht nehmen. Aber ich denke dann weiß ich das auch und trinke keinen Melissentee.

  4. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Danke für den Denkanstoß @ZypZyp. Das macht schon Sinn. Allerdings ist ja eine einzelne Tollkirsche auch nicht tödlich, aber mehrere schon. Sie war übrigens die "Giftpflanze des Jahres 2020". Interessant, nicht? Naja, ich habe gelesen, dass 3 -5 Tollkirschen ein Kind schon das Leben kosten kann. Man sollte sie also keinesfalls vom Strauch essen. Was man ja bei Melisse und Co. nicht befürchten muss. Ja, das habe ich auch gelesen, dass der Arzneilavendel eine andere Konzentration hat als Lavendelöl als ätherisches Öl und Ähnliches. Interessant, dass es dadurch eine schnellere Wirkung bei Lasea hat. Ich werde mich da mal in der Apotheke beraten lassen, aber es ist schon toll wieviel ich hier darüber erfahren konnte. Super!
    Darling shine, that´s all

  5. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Reicht ja schon wenn man davon Bauchkrämpfe bekommt und verwirrt durch die Gegend läuft.
    Fand den Vergleich halt nur nicht passend. Pflanzenstoffe generell zu unterstellen sie seien giftig, verunsichert nur die Menschen und dann greifen die statt zu einen Tee gleich zu irgendwelchen Medikamenten. Anstatt es eventuell mal etwas ruhiger anzugehen.
    Gut, wieder etwas gelernt:) Wusste nicht, dass eine Auszeichnung für die Giftpflanze des Jahres gibt.
    Ist wohl ein guter Weg sich da zu informieren., Die in der Apotheke kennen sich ja auch aus und wenn man nicht gerade in die Apotheke geht wenn sie voll ist, nehmen die sich auch Zeit für einen.

  6. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Habe ich in der vergangenen Woche gemacht - gesagt, getan ;)

    Wie es hier erwähnt wurde, sagte man mir, dass der Arzneilavendel in seiner Reinheit und Intensität anders zu handhaben ist, als Lavendeltee, oder ätherische Öle usw. Weshalb nur eine Kapsel pro Tag nötig ist. Die Pharmazeutin meinte, am besten mit einer Mahlzeit einnehmen, wegen der Verträglichkeit, oder direkt vor dem Zubettgehen. Habe mir jedenfalls mal eine Monatspackung besorgt.

    Es ruhig angehen ist ein super Tipp @ZypZyp, ganz besonders wenn man merkt, dass das Nervenkostüm strapaziert ist ...
    Darling shine, that´s all

  7. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von HSolidago Beitrag anzeigen
    Habe ich in der vergangenen Woche gemacht - gesagt, getan ;)

    Wie es hier erwähnt wurde, sagte man mir, dass der Arzneilavendel in seiner Reinheit und Intensität anders zu handhaben ist, als Lavendeltee, oder ätherische Öle usw. ...
    In den Kapseln mit "Arzneilavendel" wird auch ätherisches Öl sein. 100%iges Ätherisches Öl IST die höchste Konzentrationsform.

    Dir sind die unterschiedlichen Begriffe nicht ganz klar, wie es scheint.

    Es gibt sehr viele unterschiedliche Arten der Lavendelpflanze.

    Die Art, die als Heilpflanze genommen wird, ist Lavandula Officinalis, auch Lavandula Angustifolia genannt. Vielleicht meinst du das mit Arzneilavendel? Den kann man natürlich in unterschiedlichen Formen einnehmen. Kapseln, Tee, und natürlich das ätherische Öl, das ich immer empfehlen würde. Hauptsache, es ist der offizinale Lavendel. Bei seriösen Produkten steht das auch drauf.

    Ich befasse mich seit 30 Jahren mit ätherischen Ölen 🙂

  8. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von HSolidago Beitrag anzeigen
    Es ruhig angehen ist ein super Tipp @ZypZyp, ganz besonders wenn man merkt, dass das Nervenkostüm strapaziert ist ...
    Das sagt sich wahrscheinlich halt auch leicht. Wird man wohl auch erst lernen müssen sonst wär man wohl in der Situation gar nicht. Denke das ist ja der unterschied wieso hier mancher Angst verspürt und andere Menschen eben nicht. Da wird man mit der Situation anders umgehen. Wenn man es ruhig angeht wird einem nichts passieren. Wenn man hingegen sich hineinsteigert bekommt man Panik.

    Vielleicht ist aber Ruhe auch kontraproduktiv. Eventuell braucht man ja auch Ablenkung. Wenn man alleine mit seinen Gedanken ist, kann es bei Ruhe wohl vermehrt dazu führen über alles nachzudenken und dann kommt eben Angst auf. Wenn man da gar nicht in die Lage kommt, über alles nachzudenken, kann die Panik gar nicht kommen.

    Denke da wird es unterschiedliche Typen geben. Je nachdem zu welcher Gruppe man gehört, muss man dann auch die Maßnahmen setzen.

  9. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    Die Art, die als Heilpflanze genommen wird, ist Lavandula Officinalis, auch Lavandula Angustifolia genannt. Vielleicht meinst du das mit Arzneilavendel? Den kann man natürlich in unterschiedlichen Formen einnehmen. Kapseln, Tee, und natürlich das ätherische Öl, das ich immer empfehlen würde. Hauptsache, es ist der offizinale Lavendel. Bei seriösen Produkten steht das auch drauf.
    Das klingt definity schlüssig @Lizzie64; was auf dem Beipacktext steht ist, dass die Hauptwirkstoffe Linalool und Linalylacetat sind. Mit dem Wirkstoff Lavandula angustifolia Mill., aetheroleum. Also wie du sagtest, das ist das hochwertige Öl. Ist auch in dieser Form in den Lasea Kapseln drin, also als Öl. Danke jedenfalls für diese Klarstellung!

    @ZypZyp bei mir ist es mal so mal so. Manchmal brauche ich "me-time" und dann wieder wären Zuspruch und Beschäftigung bzw. Ablenkung nötig.
    Darling shine, that´s all

  10. User Info Menu

    AW: Lasea bei Ängstlichkeit - eure Erfahrungen?

    Vor ein paar Jahren litt ich auch unter Ängstlichkeit, Panikattacken, depressiver Verstimmung, Herzrasen, Weinerlichkeit und Schlaflosigkeit...ich war einfach insgesamt total instabil und führte es auf eine Trennung zurück. Das Ausmaß meiner psychischen Veränderung verwunderte mich dennoch sehr.

    Ich denke noch heute mit Grauen daran zurück, dass mein Chef in einem Mitarbeitergespräch sehr persönlich, unterstellend und abwertend wurde (so geht er auch mit einigen anderen MA um, bei mir war es nach 12 Jahren aber das erste Mal). Heute würde ich entsprechend kontern oder das Gespräch abbrechen, aber damals saß ich eine Stunde sprachlos-heulend vor ihm, während er mich weiter nieder machte.
    Als würden solche Leute deine Schwäche riechen und ausnutzen.

    Alle hier genannten Mittel, auch Lasea, Melatonin, 5 HTP, Baldrian......ich hatte sie alle durch und außer dass es viel Geld kostete, brachte keins davon eine Verbesserung.

    Dass es an den Wechseljahren liegen könnte, darauf brachte mich eine Freundin. Ich hatte noch meine Blutung regelmäßig und Hitzewallungen kannte ich auch nicht, deshalb hatte ich die Wechseljahre nicht auf dem Schirm.

    Nachdem mir meine Gyn Progesteron verschrieb, war ich psychisch schnell wieder die alte. Nur die Schlaflosigkeit blieb. Ich konnte dank des Progesterons schnell einschlafen, wachte aber nach 4 Stunden wieder auf und blieb wach.

    Fast zwei Jahre später nahm ich ein Estradiol Gel dazu und seitdem schlafe ich wieder gut und lange.

    Ich hätte mir sehr gewünscht, dass es mir mit Lasea und Co besser geht, aber ohne humanidentische Hormone hätte ich in meinem Zustand nicht mehr weiter arbeiten können. Dadurch, dass ich wieder stabil und selbstbewusster wirke, werde ich auch anders behandelt. Mein Chef hat es z.B. nicht mehr gewagt, mich niederzumachen.

Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •