+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

  1. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.466

    AW: Angststörung oder "normale" Mutterangst??

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen - normale Sorge um ein erwachsenes Kind ist das in diesem Ausmaß eher nicht, vielleicht hat dich deine Trennung tatsächlich etwas "aus der Kurve fliegen lassen", psychisch gesehen.
    Du kannst ja nicht bis zum Ende der einjährigen Reise in diesem Zustand leben, das ist ja die Hölle. Ich würde mir tatsächlich Hilfe beim einem Psychotherapeuten /Facharzt für Psychiatrie holen, bevor sich das noch weiter verfestigt.
    sehe ich ganz genauso, so wie die Zeit bis zur Reise, falls diese dann überhaupt angetreten wird.... Du solltest wirklich über Hilfe nachdenken....
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  2. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.759

    AW: Angststörung oder "normale" Mutterangst??

    @Lizzy

    Mit dem Begriff Empathie kann ich in dem Zusammenhang weniger anfangen- in meinen Augen reden wir hier von Zuwendung.
    Würde nun aber zu weit führen und es geht auc nur um Definition.

    Ich muss zugeben, dass ich einen anderen Blick auf den Sohn habe als du.
    Auf mich macht es nicht den Eindruck, dass das belastende Problem der Mutter tatsächlich auf den Sohn wirkt.
    Schon klar, dass wir immer was von dem mitbekommen, was die Menschen in unseren nahen Umfeld umtreibt- aber all das was die TE von ihrem Sohn erzählt hat, wirkt auf mich nicht "durch die Angst der Mutter beschränkt".
    Den Urlaub nach Thailand würde ein Sohn seiner Mutter kaum "zumuten", wenn er sich so sehr nach ihr richten würde.

    Sich bei einer Heimfahrt zuhause melden- finde ich tatsächlich als Wunsch absolut verständlich und auch normal.
    Wenn ich - letztlich egal von wo- wegfahre, höre ich wirklich von JEDEM "meld dich, wenn du gut zuhause angekommen bist" und das mache ich auch gerne.
    Dasselbe kenne ich von meinen Eltern, nachdem ich ausgezogen war und - das erwarte ich heute auch von meinen Kindern.

    Nun halte ich aber mich selbst nicht "Verlustangstbehaftet" noch alle Menschen, die ich je besucht habe

    Ich finde den Wunsch, eine kurze Rückmeldung bei einer Heimreise, ganz normal und daher auch in diesem Fall keinefalls überzogen oder "den Sohn manipulierend".


  3. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.708

    AW: Angststörung oder "normale" Mutterangst??

    Ich halte es für wichtig sich das Gesamtbild (in diesem Fall nur den verfügbaren Ausschnitt) anzusehen, nicht einzelne Punkte zu isolieren, die für sich alleine stehend harmlos wirken können/dargestellt werden können.

    50 km Fahrt - für meine Begriffe ist das Nichts.
    Wenn ich als Beispiel meine Tochter heranziehe, die berufs- und studienbedingt Vielfahrer ist, zwischendrin hier pausiert, isst - da müsste sie ja ständig Rückmeldung geben.

    Loslassen, selbständig ihr Leben leben lassen und das eigene auch unabhängig leben.
    Sich wieder auf sich besinnen, das eigene Leben wenn nötig neu einrichten.

    Aus dieser Wunscherfüllung kann schnell das Gefühl der Verpflichtung erwachsen. Daraus entsteht Druck. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle; das aufzudröseln würde zu weit führen.


  4. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.759

    AW: Angststörung oder "normale" Mutterangst??

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Aus dieser Wunscherfüllung kann schnell das Gefühl der Verpflichtung erwachsen. .
    Richtig- kann, aber muss nicht zwangsläufig.

    Das die TE ein Problem HAT, war ihr schon vor der Beitragseröffnung klar und sicher konnte sie aus den Antworten einiges heraus ziehen.
    Ob der Sohn dadurch einschränkende Verhaltensweisen lebt, können wir von hier weder erkennen noch beurteilen.
    Sicherlich wird die TE auch dahin einen Blick legen, denn gesagt wurde dazu ja nun auch etwas.

    Ich schätze, die TE wird früher oder später professionelle Unterstützung nehmen und man kann davon ausgehen, dass dann alle angrenzenden Themen genauso miteinbezogen werden.


  5. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.708

    AW: Angststörung oder "normale" Mutterangst??

    Das ist ihr zu wünschen. :)

  6. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.741

    AW: Angststörung oder "normale" Mutterangst??

    ...
    Geändert von Malaita (23.03.2019 um 20:14 Uhr)

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •