+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. Inaktiver User

    AW: Antriebslos und unzuverlässig - Wie werde ich das jemals los?

    Ich würde dir auch zu einem Psychiater raten wollen. Und dem gibst du einfach dein erstes Post zum Lesen. Ich kann mir vorstellen, er weiß dann was zu tun ist.

    Du mußt dir unbedingt Hilfe suchen - schade, dass dein Mann da nicht stärker drauf drängt!!

    Es stört dich ja sogar selbst, ich finde dass ist ein guter Anfang!! Die Einsicht ist ja das Erste was einem hilft etwas zu ändern.

    Viel Glück und alles Gute.

  2. Avatar von Schnak
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    7

    AW: Antriebslos und unzuverlässig - Wie werde ich das jemals los?

    Zitat Zitat von xcharlottax Beitrag anzeigen
    Ich danke euch für die lieben Worte.
    Wo ist denn der Unterschied zwischen einem Psychologen und einem Psychotherapeuten? Muss ich die nicht selber zahlen? Mein Papa ist gerade in einer Behandlung und ich weiß, dass er da richtig Geld pro Stunde zahlt. Das kann ich mir gar nicht leisten. Allerdings kann es ja nicht sein, dass ich selbst für meine "Heilung" aufkommen muss oder?!
    Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass du gar nicht für deine Behandlung selbst aufkommen musst. Wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht, wird eine eventuelle Psychotherapie (genau wie andere Maßnahmen) von der Krankenkasse übernommen.

    Zum Unterschied zwischen Psychotherapeut, Psychologe & Psychiater kannst du z.B hier nachlesen, auf dieser Seite findest du auch viele weitere grundlegende Informationen über Krankenkassen, Therapieverfahren und ähnliches.

    Da du noch total im Dunkeln tappst und deine Hausärztin anscheinen für dieses Thema nicht die beste Wahl ist, könntest du vielleicht wirklich einmal zu einer der vielen psychologischen Beratungsstellen gehen, die verschiedene kommunale bzw gemeinnützige Träger anbieten. Eine weitere Möglichkeit wäre auch tatsächlich eine psychologische / psychotherapeutische Ambulanz aufzusuchen. Ich könnte dir für deine Region aus eigener Erfahrung evtl. ein paar Adressen nennen.


    Zitat Zitat von xcharlottax Beitrag anzeigen
    Ich bin euch so dankbar für eure ratschläge, nun muss ich mich nur noch überwinden mich an eine fachkundige Person zu wenden :-(
    Die erste Überwindung ist die schwerste. Ab dann wird es immer einfacher. Zumindest relativ

  3. Avatar von Internetmaus
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    446

    AW: Antriebslos und unzuverlässig - Wie werde ich das jemals los?

    @xcharlotteX

    ich finde es sehr mutig von Dir,hier Deine Schwierigkeiten zu beschreiben - den Tipps einiger Userinnen hier kann ich nichts hinzufügen, da ich sie auch gut finde.
    Ich schätze mal, Deine Probleme gibt es gar nicht mal so selten, so dass es Grund zur Hoffnung auf eine wirksame Therapie gibt.
    Und einen Anfang hast Du ja schon einmal gemacht, indem Du hier geschrieben hast.

    Alles Gute Dir!

    LG

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.244

    AW: Antriebslos und unzuverlässig - Wie werde ich das jemals los?

    Zitat Zitat von xcharlottax Beitrag anzeigen
    Wo ist denn der Unterschied zwischen einem Psychologen und einem Psychotherapeuten? Muss ich die nicht selber zahlen?
    Sprich mit deiner Krankenkasse. Die meisten gesetzlichen Kassen übernehmen eine Anzahl von Stunden, manche übernehmen unbegrenzt. Private KV, gerade in günstigen Tarifen, klammern das oft aus. Deine Krankenkasse kann dir auch sagen, was der beste erste Ansprechpartner ist. Das sollte auch eine PKV können. Wo ich wohne hat die Uniklinik einen psychologischen Notdienst, wenn es so was gibt, könnte man da auch mal anfangen.

    Ist deine Hausärztin nur nicht gut im Ausfüllen von Formularen? Hast du dein Eindruck, von ihr ernstgenommen zu werden? Wenn nicht, würde ich mich auch mal nach einer neuen Hausärztin umsehen, aber das ist natürlich noch ein Trumm auf der langen Liste mit Sachen, die getan werden müssen... Nimm aber bitte erst mal mit, daß du es verdienst, ernst genommen zu werden, und es verdienst, daß du die Hilfe bekommst, die du brauchst!

    Hast du irgendjemand, der dich unterstützen kann, der für dich z.B. herausfinden kann, wo du Hilfe findest, für dich telefoniert oder dir dabei Gesellschaft leistet, und dich vielleicht hinbegleitet?

    Ich wünsche dir viel Glück und daß es dir irgendwann (hoffentlich bald) besser geht.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    1.088

    AW: Antriebslos und unzuverlässig - Wie werde ich das jemals los?

    Geändert von smilla_nrw (17.02.2012 um 16:13 Uhr)


  6. Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    7

    AW: Antriebslos und unzuverlässig - Wie werde ich das jemals los?

    Der Bericht ist zwar schon etwas älter, aber sehr informativ...

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •