+ Antworten
Seite 5 von 27 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 263

Thema: Phonophobie??

  1. Avatar von Dachziegel
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    1.132

    AW: Phonophobie??

    Zitat Zitat von pinao Beitrag anzeigen
    dorffriedhof (nicht lachen!) in meck-pomm.
    ...
    aber die ruhe dort war einfach himmlisch und so wohltuend.
    Solche himmlisch stillen Orte mag ich auch. Wirklich ruhige Orte findet man selten (Übrigens genauso wenig wie nachts wirklich dunkle Orte). Klöster als Orte der Stille kommen in Mode, nicht von ungefähr.

    lisa, ohja, diese Jeansläden, in denen die Musik wummert, da könnte ich zu viel kriegen. Eine Voliere voller Kanarienvögel würde mich in Nachbars Garten dagegen nicht stören. Es kommt bei mir sehr auf die QUalität der Geräusche an, oder die "mentale Bewertung": Hundegebell in der Nachbarschaft, das nach Übermut und Toben klingt, kann ich lange ab. Hundegewinsel, das nach Schmerzen klingt, alarmiert mich sofort und ist kaum auszuhalten.


  2. Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    17

    AW: Phonophobie??

    Hallo Leidensgenossen,

    ich hatte ja geschrieben, dass ich als letzten Ausweg meiner Phonophobie Hypnose sehe. Hab dann auch den Termin wahrgenommen, war aber so unendlich aufgeregt, dass die Hynose nicht zustande kam. Hab dann vom Therapeuten eine CD mit nach Hause bekommen, um Entspannung zu lernen. Hab ich mir auch öfters angehört und hatte vorgestern wieder einen Termin. Und diesmal hat es geklappt! Ich hab immer gedacht, wenn man in Hypnose ist, bekommt man von der Umgebung nichts mehr mit. Das ist aber überhaupt nicht der Fall. In der Hypnose hab ich immer nur gedacht, das kann nicht war sein, das ich in Hypnose bin, es hat sich angefühlt wie ganz normal. Gemerkt hab ich nur, das ich in Hypnose bin, dass ich auf seine Anweisungen reagiert habe, und ich konnte nichts dagegen tun. Das war aber toll, denn er sagte mir, immer wenn ich an die unangenehmen Geräusche denke, muß ich lachen. Und so war es auch - ich WOLLTE dann immer an die unangenehmen Geräusche denken, weil ich dann immer lachen mußte. Und die Geräusche waren auf einmal nicht mehr so schlimm. Man darf natürlich nicht denken, nach der ersten Behandlung ist alles gut. Im Unterbewußtsein haben sich bestimmte Verhaltensmuster (Empfindungen) über Jahre hinweg manifestiert. Das kann man mit einer Behandlung nicht verändern. Da brauch man schon ungefähr 6 Behandlungen. Das hab ich auch daran gemerkt, als ich wieder zu Hause war, war die Angst vor den Geräuschen wieder da, aber nicht mehr soooooo schlimm - und mit einem Lächeln auf den Lippen. Ich würde jedem Hypnose empfehlen, da nur so das Unterbewußtsein - und daher kommt ja Phonophobie - verändert werden kann.

    Behandlungsdauer: ca. 6 Behandlungen
    Kosten: privat, 1. Behandlung kostenlos, 2. Behandlung 160 €, jede weitere 120 € (ist es aber wert, Phonophobie kriegt ihr sonst nicht alleine weg)

    Bis bald!


  3. Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    7

    AW: Phonophobie??

    Hallo regen71,

    danke für deine ausführliche Schilderung. Ich würde das Geld gerne investieren, wenn dadurch dieser Alptraum endlich ein Ende hätte. Es kann ja nicht sein, dass ich zu Hause nur noch mit Ohrstöpseln rumlaufe. Außerdem haben sich meine Ohren so daran gewöhnt, dass sie immer empfindlicher werden und ich nun auch mit den Stöpseln den Krach aus der unteren Wohnung höre, oder das Autotüren schlagen vor der Tür.

    Leider glaube ich nicht, dass mir eine Hypnose helfen könnte. Ich war schon immer ziemlich eigen, was verschiedene Geräusche angeht. So konnte ich es als Kind schon nicht ertragen, wenn meine Schwester in eine rohe Kartoffel biß, mein Vater Kaffee schlürfte, oder jemand die Nase hoch gezogen hat. Diese Dinge finde ich heute noch unausstehlich.

    Die Geräusche aus der Nachbarwohnung haben mir jedoch früher nichts ausgemacht. Seit zwei Jahren leide ich ganz fürchterlich darunter und könnte fast durchdrehen, wenn unten die Türen knallen. Ich könnte denen dann den Hals rumdrehen und schreie wie eine Irre rum. Das ist doch nicht normal!!!

    Wie soll da eine Hypnose helfen? Aber vielleicht ist es ein Versuch wert. Zu verlieren habe ich ja nichts (na ja, einige hundert Euro ).

    Wie findet man denn einen geeigneten Hynotiseur? Wie bist Du an deinen gekommen? Wäre nett, wenn du mir einen Tip geben könntest. DANKE


  4. Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    17

    AW: Phonophobie??

    Hallo lisa78,

    ich hatte gestern meine 3. Hypnosesitzung. War super! Vor der Hypnose hatten wir noch ein Gespräch, in dem er mir noch mal den Unterschied zwischen Geräusch und Geräusch erklärte. Wir Phonophobiker haben ein verzerrtes Bild der Realität, ausgelöst durch unser Unterbewußtsein, projeziert haben wir es aber selbst falsch hinein. Geräusche, die z.B. ständig da sind, wie z.B. eine blubbernde Heizung, kann und muß niemand ertragen, da muß man sich drum kümmern, dass dieses Geräusch schnell abgestellt wird. Das hält nicht mal jemand aus, der nicht an Phonophobie leidet. Das andere sind die Alltagsgeräusche (Türenschlagen). Zuerst hört man sie, dann nimmt man sie wahr und dann stören sie einen - und das hört nicht mehr auf. Und diese falsche Wahrnehmung soll durch die Hypnose geändert werden, denn Alltagsgeräusche sind immer da und eigentlich gar nicht schlimm. Und Ohrstöpsel sind keine Lösung! Du schränkst Dich dadurch in Deinem Leben komplett ein und wirst immer empfindlicher. Als Kind war ich auch schon geräuschüberempfindlich. Hausaufgaben konnte ich nur in vollkommener Ruhe erledigen, und wenn jemand neben mir gekaut hat, bin ich verrückt geworden. Das hat sich bis heute nicht geändert. Hier ist z. B. die Lösung, dass ich mich wegsetze. Wichtig ist, dass Du anfängst und handelst. Phonophobie kannst Du nicht aussitzen. Es gibt Sachen, die Du beeinflussen kannst - und tu das auch, indem Du sagst, schlürf den Kaffee bitte nicht, es stört mich. Und wer Dich kennt, nimmt dann auch Rücksicht. Und es ist ein gutes Gefühl Geräusche unterbinden zu können. Für die anderen Sachen, die Du nicht beeinflussen kannst (Autotüren schlagen), gibt es Hynose.

    Mein Hypnotiseur meinte, dass jeder hynotisierbar ist. Der eine einfacher, der andere schwieriger.
    Ich habe ihn über das Internet gefunden, dann recherchiert über z. B. Bewertungen, einen Termin gemacht und mir alles erst einmal angeschaut, ob es seriös ist. Die erste Behandlung war kostenlos, und danach kannst Du entscheiden, ob du Dich in seine Hände begeben willst und ihm vertraust.

    Ich hoffe ich konnte Dir ein bißchen helfen.

    Bis bald!!!


  5. Registriert seit
    13.12.2010
    Beiträge
    163

    AW: Phonophobie??

    Hallo an alle Mitleidenden,

    vor ein paar Tagen erst habe ich diesen Strang entdeckt und war richtig froh davon zu lesen, dass es auch noch andere gibt, denen es wegen dieses "Dauerlärms" so geht wie mir.

    Als ich vor einigen Wochen mal einen (von zweien) Kollegen bat, nicht im 10sec-Takt seinen Kugelschreiber auf die Schreibtischplatte fallen zu lassen, erntete ich nur dumme Kommentare von beiden.
    Der "Übeltäter" meinte noch, dass er doch gar nicht soviel mit der Hand schreiben würde, um so oft den Stift fallen lassen zu können.
    Aber er tut es. Und dieses Geräusch von ihm, neben vielen anderen, treibt mich manchmal fast zur Weißglut.

    Dann habe ich noch das Glück, dass neben dem Büro, in dem ich viele, viele Stunden "aushalten muss", eine Ganztagsschule liegt. Luftlinie mein Bürofenster - Schulhof: ca. 15m.
    Es gibt Tage, da höre ich ca. vier Stunden lang Geschrei von Kindern. Geschrei ist untertrieben. Es ist Gekreische, vorallen bei den ganzen Sportstunden, die sie vor meinem Fenster veranstalten.

    Und das sind nur zwei Beispiele...

    Ich bin sehr lärmempfindlich und ich stehe dazu, aber das nützt mir leider in den seltensten Fällen etwas. Aber schön zu wissen, dass ich nicht allein bin.

    Grüße von
    Belatira


  6. Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    7

    AW: Phonophobie??

    Hallo regen71,

    das hört sich alles sehr interessant an. Ich denke, ich werde mich wohl auch bald auf die Suche nach einem Hypnotiseur machen. Es ist kein Zustand, ständig Ohrstöpsel in den Ohren zu haben und nur noch mit Kopfhörern fern zu sehen.

    Ich beschwere mich übrigens schon, wenn jemand unangenehme Geräusche neben mir macht. So hat auch mal jemand in einer Fortbildung auf der ich war, ständig seinen Kugelschreiber an und aus gedrückt. Kurz bevor ich ihn ihm aus der Hand geschlagen hätte, habe ich ihn dann gebeten, dass bitte sein zu lassen, da ich mich so nicht konzentrieren kann. Genauso biete ich jemandem, der die Nase übel hochzieht (so richtig bis ins Gehirn) ein Taschentuch an. Manchmal bin ich schon überrascht, wie wenig Menschen noch Anstand besitzen.

    Kannst Du eigentlich die nervenden Geräusche seit der Hypnose besser ertragen? Es leuchtet einem ja ein, was so ein Therapeut sagt, dies jedoch mit in den Alltag zu nehmen ist eine andere Sache.

    Auf jeden Fall danke ich Dir nochmal ganz herzlich für Deine Antwort.

    Liebe Grüße
    Lisa


  7. Registriert seit
    10.07.2011
    Beiträge
    60

    AW: Phonophobie??

    Zitat Zitat von regen71 Beitrag anzeigen
    ,
    Hausaufgaben konnte ich nur in vollkommener Ruhe erledigen, und wenn jemand neben mir gekaut hat, bin ich verrückt geworden. Das hat sich bis heute nicht geändert. Hier ist z. B. die Lösung, dass
    bei mir war das auch immer schon so. mit 13, 14 bis 16,17 ist das dann immer schlimmer geworden. ich hatte panische angst, die hausaufgaben nicht schaffen zu können, wenn es nicht vollkommen still ist. etwas schwieriges zu machen, wenn 50% der aufmerksamkeit irgendwo rumflirren ist ziemlich schwierig.
    dann irgendwann habe ich einen ort gefunden, da konnte ich in vollkommener stille arbeiten. und ich habe echt was weitergebracht dort. dann sind wir umgezogen. und seither geht der ganze zirkus von vorne los.
    ich kann mich einfach nicht konzentrieren. und schwierige sachen erledigen mit der halben konzentration ist nicht einfach. ich hab sehr oft panische angst deswegen, z.B. gerade im moment. ich hasse das und ich werde es einfach nicht los.
    Geändert von Lizzie64 (06.08.2011 um 12:33 Uhr) Grund: versuch, das zitat anzupassen :-)

  8. Inaktiver User

    Grinsen AW: Phonophobie??

    Zitat Zitat von regen71 Beitrag anzeigen
    Hallo brumsel,

    Jetzt bin ich erstmal froh, dass Herbst ist und der Winter kommt. Wegen mir kann es aus Eimern schütten. Nur bei schlechtem Wetter finde ich richtig meine Ruhe. Da kann niemand stundenlang draußen feiern und ich muß mir nicht das Gequatsche anderer Leute anhören.
    Hallo regen71,

    ja ich atme auch jedesmal auf, wenn im Wetterbericht schlechtes Wetter angesagt wird. Pervers ist das! Direkt neben unserem Garten hat eine Pizzeria eine Außenterrasse mit ca. 25 Plätzen, und da rundrum Häuser stehen, schallt das Gelächter und das Gequatsche natürlich umso mehr. Manche glauben ja, dass man vor 22 Uhr einen Freibrief für ungehemmten Lärm hat. Ich bin stinksauer auf den Besitzer, aber auch auf die Behörden, die sowas genehmigen.

    Heute abend war bei uns ein dickes, fettes Gewitter

    Eine ruhige Nacht wünscht

    Brumsel

  9. Avatar von Martiniblanc
    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    6.219

    AW: Phonophobie??

    Hallo zusammen,

    Das hört sich alles sehr interessant an. Ich wusste gar nicht, dass es das gibt.
    Ich bin auf jeden Fall sehr geräuschempfindlich. Manchmal könnte ich Amok laufen. Nachbarn, die ständig Stühle rücken. Schranktür auf Schranktür zu. Ich höre sogar wenn meine Nachbarn abends den Lichtschalter an und aus machen. Es ist extrem hellhörig. Seit ich in dem Haus wohne bin ich extrem geräuschempflindlich. Unter mir wohnen Italiener, die sehr laut reden und viel Besuch haben. Über mir ein junges Paar, die hatten mal 4 Katzen und 2 Hunde. Die sind mir nachts sozusagen auf dem Kopf rumgetrampelt. Jetzt haben sie nur noch einen Hund und eine Katze aber dafür ein Baby (halbes Jahr alt). Ich höre alles. Das macht mich manchmal echt krank.
    Ich bin ständig leicht agressiv, sogar im Büro.

    martiniblanc
    Lache und die Welt lacht mit Dir; weine und Du weinst allein.

    Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das große vergeblich warten.
    Pearl S. Buck

  10. Avatar von Senay
    Registriert seit
    01.03.2004
    Beiträge
    211

    AW: Phonophobie??

    Ich kann das alles soooo nachvollziehen... ich habe auch den Eindruck, daß ich extrem geräuschempfindlich bin. Mich macht Lärm unheimlich schnell aggressiv und ich will dann nur noch weg. Bis vor ein paar Monaten mußte ich in einem Großraumbüro arbeiten und bin teilweise fast verrückt geworden durch den ständigen Lärmpegel. Jetzt bin ich zum Glück in ein friedliches Zweierbüro umgezogen, das ich mit einer Kollegin teile, die eine ähnliche Einstellung zum Thema Lärmbelästigung hat
    Heute morgen war ich allerdings schon wieder kurz vor einem Amoklauf, um sieben Uhr früh tauchten Gerüstbauer auf, die mein Nachbarhaus mit einem Gerüst versehen... als wenn die Lärmbelästigung durch permanentes Scheppern und Rumpeln nicht schon schlimm genug wäre, müssen sich diese Menschen ja auch noch pausenlos irgendetwas zubrüllen... Was für mich allerdings das Schlimmste ist, ist das Wissen, daß dieses Gerüst ja nicht ohne Grund da hingestellt wird, und daß das vermutlich bedeutet, daß in den nächsten Wochen pausenlos Baulärm bei mir sein wird... ich habe ab Montag Urlaub und hatte mich sehr darauf gefreut, mal ausschlafen zu können... das kann ich nun wohl vergessen, da Handwerker ja grundsätzlich zu äußerst unchristlichen Zeiten anrücken. Am liebsten würde ich da alles kurz und klein hauen... ich will doch einfach nur meine Ruhe
    Ich hatte ernsthaft überlegt, meinen Urlaub zu verschieben, aber wer weiß wie lange das Elend dauert, im November möchte ich dann auch nicht mehr unbedingt frei haben, jetzt ist zumindest eine kleine Chance, daß das Wetter noch ein bisschen nett ist...
    Heute Nachmittag geh ich erstmal Ohrstöpsel kaufen...
    Einmal werden Träume wahr... (Felix de Luxe)

+ Antworten
Seite 5 von 27 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •