+ Antworten
Seite 5 von 30 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 291
  1. Inaktiver User

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich finde es gut, dass du Hobbys hast und dich damit nicht ganz abschottest. Sagt dein Arbeitgeber da nichts, dass du nicht arbeitest, aber einem Hobby nachgehst?
    Meine Arbeitgeber gehen nur die Krankmeldungen etwas an, sonst nix. Ich wohne nicht in der Stadt meiner Firma, das erleichtert es ziemlich, da ich meinem Arbeitgeber die Diagnose aus guten Gründen nicht mitgeteilt habe.


    Dir auch einen schönen Abend, schlaf gut.
    Geändert von Inaktiver User (14.03.2009 um 18:46 Uhr) Grund: Rechtfertigung entfernt

  2. Inaktiver User

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    Hallo Yeli,

    ich hoffe, ich bin dir mit meinen Fragen nicht zu nahe getreten. Ich habe ein bischen das Gefühl, du wolltest dich mit deinen Antworten rechtfertigen. Das musst du nicht.

    Die arbeitsrechtliche Seite ist mir sehr wohl bekannt. Ich wollte nur mal wissen, wie das im täglichen Leben eben so geht. Bei mir wär das so nicht möglich, da ich im gleichen Ort lebe und arbeite!!

    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag und hoffe es geht dir heute gut!

    LG bienchen
    Geändert von Inaktiver User (14.03.2009 um 15:45 Uhr) Grund: Fehlerteufel

  3. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.352

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    da will ich doch auch endlich mal ....

    musste jetzt grinsen, weil ich las: bin ja hier anoym, ausser die mich eh kennen ;)

    mit 30 hatte ich den ersten als panik erkannten anfall.
    mit notarzt und allem pipapo.
    den hab ich dann noch gefragt ob er gaga ist mir valium spritzen zu wollen,
    bei meinem *schlaganfall* oder *herzinfakt*

    der anfall war samstags, montags bin ich dann zu meinem hausarzt
    der hat gerade eine zusatzausbildung gemacht zum therapeuten.
    die therapie hat mir schon sehr geholfen, ABER ich war für immer und
    alle zeiten in der *schublade*

    letztes jahr gings mir dann wieder schlecht, arzt gewechselt, weil der
    halt wirklich nicht mal mehr blutdruck gemessen hat, von blutbild ganz zu schweigen.

    EKG, blutdruck, blutbild

    hashimoto entdeckt.
    was heisst entdeckt, ich wusste das, nur sagte der ex-dok. :
    da muss man nichts machen.

    mir gehts zur zeit gut.
    aber, ich hab doch angst, jetzt keine panik.
    einfach angst.
    vielleicht einfach nur, weil hier schon wieder jemand krank ist.
    (burn out) und gestern sich noch eine krankgemeldet hat:
    "moralisch am ende"

    hab halt einfach angst, wenn ich so weiter mache, also mit:
    dann mach ich dann halt das auch noch....

    dann bin ich bald wieder soweit das auch nichts mehr geht.

    ich KÖNNTE jetzt heim, aber es ist mir wichtiger mich hier
    mitzuteilen.
    mir tut jammer manchmal einfach gut.
    und meine jammerei in der öffentlichkeit heisst doch wohl:
    kümmer dich doch mal um dich.

    wenn ich es nicht tue, andere machen es eh nicht für mich
    *jaul*
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  4. Inaktiver User

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo Ellipell,

    wie kam es, dass du sooooo lange keine Panikattaken hattest?
    kannst du da nicht wieder anknüpfen?
    was hat dir damals geholfen?
    was hat sich an deiner Arbeitssituation geändert?

    bei mir war es anfangs auch so an der Arbeit, erst jetzt wird es allmählich wieder besser. Ich habe früher auf Honorarbasis gearbeitet, da ging es mir gut. Dann habe ich, als meine Kinder 5 Jahre alt waren, wieder halbtags angefangen. Und da kam auch die Angst zurück. An der Arbeit und in mein ganzes Leben (vorher hatte ich alles ganz gut im Griff ).

    Mir hat letztendlich eine Hypnosetherapie geholfen. Damit komme ich jetzt sehr gut klar.

    Ich drück dich und hoffe, du bekommst das wieder in den Griff.

    bienchen
    Ich hatte solange keine Attacken, weil ich mein Leben aus meiner Sicht zumindest weitgehnd im Griff hatte - und auch Menschen um mich, die mir neutral bis wohlwollend gegenüberstanden
    Ich bin damals aus meiner Situation herausgegangen und habe "einen neuen Faden angeknüpft" (darin bin ich übrigens prima und da geht es mir meist auch gut, mich irgendwo reinfuchsen ;))
    Jetzt arbeite ich fest in einem Team, dass sich bestenfalls als eine Ansammlung von Individuen herausgestellt hat, die zudem noch untereinander massive Probleme haben. Ich bin (wieder) Berufsanfängerin (Lehrerin) und sehe mich immer wieder wechselnden und widersprüchlichen Anforderungen gegenüber (reinfuchsen ist hier nicht - hier muss ich komplett sein, möglichst perfekt). Im gewissen Sinne bin ich ein "Kollateralschaden" - es geht nicht wirklich um mich, meine Person. Aber die Schläge gehen auch gegen mich.
    Im Moment steh ich wieder unter Medikamenten (Antidepressiva und Magensäureblocker), damit ich überhaupt arbeiten gehen kann. Meine Arbeit leidet, was mich wieder in Druck bringt, ich entspreche nicht den Anforderungen, stecke massive Kritik ein, habe noch mehr Angst... Ihr kennt das ja.
    Manchmal frag ich mich nur noch, wofür?
    Das Ändern ist natürlich nicht so einfach - zur Zeit ist es einfach schwierig einen neue Stelle zu finden - zudem hab ich auch davor Angst, dass mir das Gleiche wieder passiert. Und so sitz ich in meiner Ecke und habe Ängste, die sich ab und an dann in absoluter Panik Bahn brechen...
    Therapieplätze sind hier rar gesäht - ist halt ländlich. Manchmal wünsch ich, ich wär gar nicht da.

  5. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.352

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    also ich bin jetzt als *arbeitgeber* froh, dass mein mitarbeiter mit mir offen geredet hat.
    er hatte versucht sich in eine klinik einliefern zu lassen... sie haben ihn weggeschickt.
    er war auch beim neurologen und hat dort gesagt:
    ich trinke (bis zur ner flasche hochprozentiges) und rauche zwei schachteln kippen.
    sag der neurologe:
    das macht 80% der arbeitenden leute.
    er hätte kein medikament für ihn, er soll mal sehen dass er in eine gesprächstheraphie kann.
    (wartezeit dort: 8 wochen.)

    als arbeitgeber kann ich jetzt wenigstens reagieren, mir aushilfe suchen oder so.

    allerdings sind wir auch mehr so der familien-betrieb.
    hier klemmts echt wenn einer fehlt.
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  6. 23.03.2009, 09:15
    Inaktiver User

    Grund
    da stand nix mehr

  7. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    23.231

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    huch?
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske

  8. Inaktiver User

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    Ja, ich hab's mir anders überlegt. Sorry.

  9. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    23.231

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    macht doch nix. soll ich's ganz raus tun?
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske

  10. Inaktiver User

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    macht doch nix. soll ich's ganz raus tun?
    mir wurscht:) Von mir aus.

  11. Inaktiver User

    AW: Panic Room - Dauer-Thread für Momente, wenn die Panik euch packt

    Hallo Ellipell,

    das mit der Stelle wecheslen habe ich auch lange Zeit (auch jetzt noch manchmal) in Erwägung gezogen. Aber mir geht es auch so. Wo soll die herkommen? Bin auch Lehrerin und dies Stellen sind nun mal nicht so einfach her zu zaubern.
    Ich kenne diese Panki, aus dem Klassenzimmer rennen zu wollen, weil es nicht meht geht................

    Schau was dir gut tun würde. Ich habe sehr viel über die Angst gelesen. Das hat mir oft ein Stück weit geholfen. Zu lesen, es gibt viele denen es so geht wie mir. Was ich vielleicht tun kann, wenn´s ganz schlimm ist.
    Und ich habe immer versucht gegen meine Angst zu kämpfen, mich nicht kleinkriegen lassen. Ich habe oft sehr gelitten, und dann wieder einen kleinen Schritt nach vorn gemacht!

    Du weist wahrscheinlich selbst, je mehr Platz du der Angst gibst, um so mehr Platz nimmt sie sich!

    Also, versuch den Platz für die Angst immer ein kleines Stückchen kleiner werden zu lassen.

    Ich hoffe, du findest schnell einen Therapieplatz.

    Ich schick dir jetzt mal ein großes Kraftpaket!

    bienchen

+ Antworten
Seite 5 von 30 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •