+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

  1. Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    66

    Soziale Phobie mit Depressionen!

    Hallo!

    Ich leide schon sehr lange an Sozialer Phobie und Depressionen und arbeite seit September 2007 leider in einer Reha Werkstatt für psychisch Erkrankte.
    Ich fühle mich richtig erschöpft und ausgelaugt seitdem ich dort bin. Man ist dort schon sehr einsam mit seiner Erkrankung weil niemand mit Ängsten dort ist das kommt sehr sehr selten vor.
    Die Leute dort haben Psychosen und das sehr starke.Das zieht schon sehr einen runter wenn man mit niemanden dort normal reden kann.
    Die Leute laufen einem hinterher und verfolgen einen und lassen einen einfach nicht in Ruhe.Starren einen nur an egal ob bei der Arbeit oder nach der Arbeit auf dem nachhause Weg.
    Kann mir jemand sagen wie man damit zurecht kommen kann? ich krieg langsam echt die Krise. Die Gruppenleitung interessiert sich wenig für die Leute die interessieren sich nur das die Arbeit funktoniert.
    Hab schon große Angst jeden morgen dorthin zugehen weil ich Angst habe keine Ruhe zufinden.

  2. Avatar von SonnenscheinK
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    157

    AW: Soziale Phobie mit Depressionen!

    Hallo Angie,

    das klingt ja furchtbar! Sieh zu, dass du da weg kommst! Da würde ich es keinen Tag aushalten....

    Hast du nicht einen Arzt, mit dem du das besprechen kannst? Mache nichts, bei dem du dich unwohl fühlst. Das wird dich im schlimmsten Fall noch weiter in die Krankheit "reinreiten" und ganz bestimmt nicht zu deiner Genesung beitragen.

    Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •