+ Antworten
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17252627
Ergebnis 261 bis 266 von 266
  1. #261
    Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    4.401

    AW: Wer hat schon Erfahrung mit Krafttieren gemacht?

    Zitat Zitat von Narzisstenversteher Beitrag anzeigen
    Einmal, als ich wegen meiner DS kurzzeitig sehr traurig war, ist mir auch eine Amsel fast ins Gesicht geflogen, so als ob sie mich trösten wollte .
    Ich denke der Vogel wollte dich aus deiner Lethargie herausholen und gucken ob das was Lebendiges ist, was er da sieht oder doch nur eine Vogelscheuche - also mal so aus Vogelperspektive gesehen.

    Wahrscheinlich warst du in deiner traurigen Situation nicht gerade besonders lebendig und sitzt zusammengekauert auf deinem Stuhl oder wo auch immer.
    If you always do - what you always did - you always get - what you always got


  2. #262

    Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    751

    AW: Wer hat schon Erfahrung mit Krafttieren gemacht?

    Nein, ich bin ganz normal durch die Gegend gelaufen .
    "Zweimal geboren zu werden, ist nicht verwunderlicher als einmal." (Voltaire)

  3. #263
    Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    4.401

    AW: Wer hat schon Erfahrung mit Krafttieren gemacht?

    Und hat dich dieser Vogel Amsel trösten können und du bist wieder fröhlicher?
    If you always do - what you always did - you always get - what you always got


  4. #264

    Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    751

    AW: Wer hat schon Erfahrung mit Krafttieren gemacht?

    Das war nur eine kurzzeitige Traurigkeit. Das lag aber wohl nicht am Vogel .

    Der Mäusebussard ist aber auf jeden Fall eines meiner Krafttiere. Mein Lieblingsexemplar sitzt noch immer regelmäßig im Garten auf einem Baum . Glücklicherweise verwendet er aber meinen Fenstersims nicht mehr als Fressplatz .
    Geändert von Narzisstenversteher (10.03.2017 um 19:31 Uhr)

  5. #265

    Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    751

    AW: Wer hat schon Erfahrung mit Krafttieren gemacht?

    Nachdem die Mäusepopulation, die ein Nachbar wohl regelmäßig mit seinem Komposthaufen züchtet, dezimiert war, hat sich mein Lieblingsbussard wieder ein anderes Plätzchen gesucht. In der letzten Zeit mussten zwar auch noch zwei Tauben dran glauben (wie man an den herumliegenden Federn sehen konnte), aber das könnte auch ein Marder oder eine Katze gewesen sein.

    Wenn er mich mehrere Tage nicht gesehen hat und mich unterwegs sieht, freut er sich aber wohl und macht mich durch seine Rufe und seine Flüge auf sich aufmerksam.

    Das hört sich dann in etwa so an:
    http://www.deutsche-vogelstimmen.de/mausebussard/
    "Zweimal geboren zu werden, ist nicht verwunderlicher als einmal." (Voltaire)
    Geändert von Narzisstenversteher (14.04.2017 um 17:52 Uhr)

  6. #266

    Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    751

    AW: Wer hat schon Erfahrung mit Krafttieren gemacht?

    Es ist doch kein Mäusebussard, sondern ein Turmfalke: ♫ Turmfalke - Stimme / Gesang / Ruf hören

    Der erschien mir von Anfang an etwas klein zu sein und optisch etwas zu grau für einen Mäusebussard. Wahrscheinlich ist der Turmfalke auch ein Krafttier von mir. Der saß jedenfalls im letzten Jahr und auch noch nach dem Winter im Garten und schreit immer mal wieder, wenn ich in der Nähe bin. Sein Nest hat er wohl in einer Mauernische des Kirchturms. Der liegt aber mehrere hundert Meter entfernt von unserem Grundstück.

    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es sich bei den Tieren, die meinen Fenstersims und Balkon bevölkert haben, um Mäusebussarde gehandelt hat. Deren morgendlicher Ruf vor meinem Fenster hat sich auch anders angehört. Es war das typische "Miauen", das dem Tier auch den Beinamen Katzenadler eingebracht hat. Den Ruf finde ich aber gerade nicht im Internet.

    Wahrscheinlich habe ich die Bussarde mit den CDs, die ich am Fenster aufgehängt habe, vertrieben.

    Der Falke als Krafttier soll mich wohl darauf hinweisen und/ oder mir dabei helfen, mich jetzt meiner Berufung zu widmen und das nicht noch lange vor mir herzuschieben.

    Das Jahr 2017 und wohl auch 2018 soll ja anscheinend astrologisch gut dafür geeignet sein. Dann muss ich mich wohl oder übel doch mal langsam ans Werk machen. Eigentlich wollte ich mich ja zuerst auf mein Studium konzentrieren. Das muss dann eben beides parallel gehen.

    Eben bei youtube gefunden:
    https://www.youtube.com/watch?v=wOk5Mpq-oaA
    "Zweimal geboren zu werden, ist nicht verwunderlicher als einmal." (Voltaire)
    Geändert von Narzisstenversteher (23.04.2017 um 22:17 Uhr) Grund: Zusatz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •