+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 137
  1. #1
    Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.178

    Allein verreisen?

    Hallo @ alle,

    ich bin noch nie in meinem Leben alleine verreist. Entweder war eine Freundin dabei, oder mein Freund/später Ehemann. Dann jahrelang den typischen Familienurlaub mit Kindern.

    Dieses Jahr möchte ich alleine verreisen. Ich möchte gerne eine oder zwei Wochen etwas von der Welt sehen. Kein Badeurlaub, sondern ich möchte ein Land "bereisen", das Land erleben, Begegnungen mit den Menschen haben, neue Eindrücke usw.

    Zu anstrengend soll das ganze aber nicht werden, da ich arbeite und auch nebenbei noch vieles um die Hand habe, so dass ich schon auch ein bißchen Entspannung brauche. Also z.B. mit dem Rad von Hostel zu Hostel bei jedem Wetter - nee, das muss nicht sein. Und Backpacker - nee, eher nicht. Aber eben schon unmittelbar im Land und an den Menschen dran, nicht in einem Touristenghetto oder einer Anlage. Center-Parks und All-In - nein danke!
    Vielleicht eine Reisegruppe? Das wäre so ein Zwischenstadium zwischen "ganz allein" und "mit Freunden".

    Vom Land her bin ich nicht festgelegt. Island interessiert mich wegen seiner Landschaft, aber es kann auch ein anderes Land sein. Jedes Land hat etwas, was sich lohnt, zu entdecken. War z.B. jemand von Euch mal in Afrika? Würde mich auch reizen!

    Was habt Ihr für Ideen, was habt Ihr evtl. schon gemacht und für gut befunden?

    Auch Antworten hoffend:

    Tabea57
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  2. #2
    Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    10.572

    AW: Allein verreisen?

    Ich habe mir auch schon versucht vorzustellen, wie ich urlauben würde, wenn ich allein wäre. Mir sind drei Dinge eingefallen, Rotel-Tours, Wanderurlaub in Irland und Reisegruppen.

    Rotel habe ich mal mit 20 Jahren gemacht, nach Syrien/Jordanien. Wer mit einem Leben in einem Expeditionsbus zurechtkommt (die 70jährige mitreisende Dame mit Hüft-Op hatte kein Problem) wird mit großartigen Eindrücken belohnt.

    Irland ist toll, noch toller, wenn man die Eindrücke mit jemand teilen kann. Ich würde mich einer Wandertour anschließen, die in lokalen B&Bs übernachtet, was immer ein Erlebnis ist.

    Reisegruppe wäre für mich das Richtige, wenn es nach Südamerika ginge. Ich habe Venezuela bereist mit einer kleinen Reisegruppe von ca 12 Personen. Man kann sich austauschen oder sich zurückziehen und dank Reiseführer werden Probleme geregelt, die einem organisierten Deutschen sonst die Fußnägel aufdrehen würden.
    Kinder sind das Einzige, was in einem modernen Haushalt noch mit der Hand gewaschen werden muss.

  3. #3
    Avatar von coco13
    Registriert seit
    05.01.2001
    Beiträge
    3.321

    AW: Allein verreisen?

    hallo tabea, hast Du Dir denn schonmal Seiten von Gruppenreiseveranstalter angesehen? Z.B. Gebeco?

    Ich finde die teilweise sehr interessant und als Einstieg zum wieder-allein-Reisen wäre das sicher eine gute Idee. Aber leider auch eine Frage des Geldbeutels

    Jippieh !



  4. #4
    Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.178

    AW: Allein verreisen?

    Hallo Nocturna und Coco,



    ist ja witzig, einen Rotel-Katalog hatte ich letztes Jahr hier liegen und war völlig begeistert. Davon bin ich dann wieder abgekommen durch diverse Reaktionen von Freunden, die genau die Bedenken trafen, die ich in einer Ecke meines Gehirns auch hatte. Werde ich Schlafmimose da schlafen können? Wird es da nicht alles sehr eng und spartanisch sein? Aber ich könnte ja mal für eine Wochenreise ausprobieren, ob mir das gefällt. Die bereisen ja wirklich die ganze Welt...

    Auch eine Wander- bzw. Reisegruppe kann ich mir gut vorstellen. Ich will ja (noch?) nicht völlig auf mich alleingestellt die Welt erobern, sondern brauche die Unterstützung einer Reisegruppe in manchen Situationen bestimmt. Ich stelle es mir auch schade vor, wenn man ganz allein irgendwo steht und einen grandiosen Ausblick hat und gar keiner da ist, der sich mitfreut.

    Insofern stimme ich Nocturna zu:
    Irland ist toll, noch toller, wenn man die Eindrücke mit jemand teilen kann.

    Gebeco werde ich gleich mal nach stöbern. Meinst Du, die sind teurer als andere Gruppenreisen-Anbieter?

    Danke Euch Beiden!

    Tabea57
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  5. #5
    Avatar von Tabea
    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    27.142

    AW: Allein verreisen?

    Hallo, liebe Namensvetterin

    Manchmal bieten Kirchens auch interessante Reisen an.

    Tabea
    Bis auf Weiteres a.D.

  6. #6
    PieretteJuliette
    gelöscht

    AW: Allein verreisen?

    Ich bin auch Jahrzehnte mit Familie gereist. In den letzten Jahren bin ich alleine verreist, die Familie hatte sich aufgelöst.
    Zunächst habe ich eine Gruppenreise mit studiosus gemacht. Ich habe eine Menge gesehen, das Programm war super. Anschluss fand ich gleich bei Frauen, die auch alleine fuhren. Der Nachteil ist der hohe Preis, den diese Reisen kosten.
    Letztes Jahr bin ich ganz alleine nach Sylt gefahren. Das war schon schwieriger. Ich bin in der Regel tagsüber essen gegangen. Abends saßen ausschließlich Paare und Familien zusammen. Schade fand ich das, aber ich hatte keine Lust alleine am Einzeltisch zu sitzen, um mich herum reges Unterhalten ... Ansonsten habe ich die Insel alleine erkundet, etwas traurig fand ich das Ganze. Alleine unter Paaren einen Sonnenuntergang mit einem Glas Wein zu genießen, habe ich nicht vermocht. Ich würde dir eine Gruppenreise empfehlen und wenn du das nötige Kleingeld hast und viel sehen willst, kann ich studiosus Reisen empfehlen.

  7. #7
    Sucki
    gelöscht

    AW: Allein verreisen?

    Ich war mit Rotel fünfmal auf Reisen, es hat mir sehr gut gefallen.

    Jetzt hab ich das zweite Mal einen Badeurlaub alleine gemacht. Es war Mauritius in einem tollen Hotel. Für einen Ausflug hab ich ein Hoteltaxi gebucht und hab mich vom Fahrer über die Insel bringen lassen, was beim Linksverkehr keine schlechte Sache war.

    Alleinereisen ist einfach wunderbar und als ich gestern nach hause gekommen bin, war ich total traurig

  8. #8
    Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.178

    AW: Allein verreisen?

    Hallo Tabea und auch:

    die Kolpingfamilie im Nachbardorf pilgern den Jacobsweg, jedes Jahr eine Etappe, das wäre auch interessant...
    Und mein jetziger Arbeitgeber (auch kirchlich, aber andere Fraktion) hat Reisen im Angebot, die finde ich aber recht teuer.

    Hallo PieretteJuliette.

    danke für Deinen Erfahrungsbericht. Genau das, was Du von Deiner Syltreise beschreibst, möchte ich vermeiden. Schade, dass nicht noch jemand Alleinreisendes dort war. Eine Bekannte von mir ist auch allein auf eine Insel gefahren, sie wurde am ersten Abend von einer anderen Frau angesprochen, welche mit ihrer kranken Mutter dort war. Die beiden Frauen haben dann einige Dinge zusammen unternommen oder sich mal abends auf ein Glas Wein in der Kneipe getroffen. Es müsste Urlaubsziele geben, wo vermehrt Alleinreisende hinreisen!

    Von Studiosus habe ich schon gehört. Am nötigen Kleingeld hapert es bei mir nicht, aber die großenScheine, die sind das Problem



    Ich find´s toll, dass Ihr alle mir überlegen helft!

    Tabea57
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  9. #9

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.728

    AW: Allein verreisen?

    In USA und Kanada kann man gut alleine reisen.

    Könnte mir nicht vorstellen, in Gruppen zu reisen.
    Wir haben so viele Frauen, sehr jung und sehr alt kennengelernt,
    die alleine unterwegs waren. Tochter teilte mal mit einer 82jährigen
    Australiererin einige Tage ein Zimmer im Hostel in Vancouver.
    Die flotte Dame reiste ein Jahr alleine um die Welt. Im Herbst
    ging sie dann alleine nach Alaska von Vancouver aus. Kurz
    zuvor lernte sie eine alleinreisende 19jährige auf der Fähre
    nach Vancouver kennen, die gerade aus Alaska kam. Die beiden
    sind wirklich gute Freundinnen geworden. Auf der Fahrt von
    Vancouver entlang der kalifornischen Küste lernte sie zwei
    Iren kennen, die sie später aus einer Notlage befreiten und
    mit ihr wochenlang an der Pazifikküste zusammen reisten im
    Campingbus, den sie kurz mal kauften.
    Demnächst trifft sie die beiden und viele Reisebekanntschaften aus Kalifornien
    in Sidney und evtl. in Tokio. Als Alleinreisender lernt man sehr schnell Menschen kennen und ist plötzlich nicht mehr alleine. Viel Gepäck sollte man da nicht dabei haben. Ein schwerer Rucksack wäre nicht mein Fall.

    Freundin von mir war alleine in Island und Schottland. Sie
    würde es nicht mehr machen. In Island lernte sie dann eine
    andere Reisende kennen und tat sich mit ihr zusammen.
    Später war sie mit mir mal in Kanada, wir haben uns meistens
    tagsüber getrennt, weil wir oft andere Interessen oder Kontakte
    hatte, abends haben wir unsere Fotos und Eindrücke ausge-
    tauscht. Hatte nicht den Nerv, dass wir jeden Meter stehen blieben,
    weil sie jedes Insekt und jeden Grashalm fotografieren wollte,
    mich interessierten mehr die Menschen. Im Urlaub ist es wichtig,
    dass man auf seine Kosten kommt.

    Wir haben für uns festgestellt, dass es am besten ist, zu zweit
    oder alleine zu reisen, ab drei Personen muss man sich immer
    nach anderen richten und die Spontanität und eigenen
    Wünsche kommen oft zu kurz. Habe ich kurze Zeit immer wieder
    erlebt, auch in Nordamerika.

    Am schnellsten lernt man in Hostels Menschen kennen. Man
    unternimmt zusammen was, kocht, zieht in der Gegend rum und
    lernt durch die einen andere kennen und es hagelt an Einladungen
    in dem Land oder in andere Länder.

    Vor kurzem war ein Neuseeländer bei uns, den Tochter im
    Hostel in SF kennenlernte. Sie wiederum ist in Neuseeland eingeladen, kann jederzeit dorthin, auch wenn der junge Mann
    einige Jahre durch die Welt zieht, seine Eltern sind das schon
    gewohnt.

    War mal zwischendurch einige Tage alleine in Kanada unterwegs, war eine interessante Erfahrung, aber sonst ist es zu zweit am
    schönsten.

    Bin früher jahrelang alleine nach Jugoslawien gefahren zu
    jeder Jahreszeit. War immer gut und es war sogar so gut,
    dass ich jetzt dort Verwandtschaft habe. So kann es gehen.

  10. #10
    Avatar von coco13
    Registriert seit
    05.01.2001
    Beiträge
    3.321

    AW: Allein verreisen?

    Gebeco fiel mir spontan ein, weil ich in der Nähe von Kiel lebe und es ein Kieler Reiseveranstalter ist - ich lese die Programme immer wieder gern, aber bisher ist bei uns noch Familienurlaub angesagt. Wie sie preislich z.B. im Vergleich zu Studiosus liegen, weiß ich nicht.

    Was mir noch einfiel, Tabea: Es gibt ja auch Angebote, in denen ein Hobby mit einer Reise verknüpft wird: Saxophon in der Toskana, Yoga auf Kreta usw. Dann hätte man auch einen Gruppenanschluß und könnte trotzdem die Gegend rundherum erkunden.

    Und mir ist so, als wenn es hier im Reiseforum einen alten Strang zu Rotel gibt - ich gehe gleich mal graben ...


    edit: ha, hier ist er: Erfahrungen mit Rotel?

    Jippieh !



+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •