+ Antworten
Seite 253 von 298 ErsteErste ... 153203243251252253254255263 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.521 bis 2.530 von 2979
  1. #2521
    irma_
    gelöscht

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Wie gesagt, ich versuch das schon ewig loszuwerden. Ich bin zu weit von Hamburg entfernt. (40 km) In meinem Nest braucht niemand was, noch nicht mal geschenkt. Tierheim haben wir hier nicht, das hat pleite gemacht. Gelegentlich hatte ich mal Interessenten bei ebay Kleinanzeigen oder unserer örtlichen Facebook Flohmarktgruppe. "Ja, will ich unbedingt, nicht wegwerfen, ich komme ganz bestimmt" Dann stehst du da und wartest und keiner kommt. Ich habe auch keine Zeit mehr. Jetzt am WE fahre ich nach Berlin, ich muss noch Laminat verlegen, zum LEA und das Auto ummelden. Nächstes WE , zum 1. Mai ziehe ich um. Bis dahin muss alles weg sein. Sperrmüll kommt am 26. 04.

  2. #2522

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    798

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Schade um die 100 Gläser Marmelade und Pesto ... *seufz*
    Via tauschticket habe ich mal einen Karton alte Handtücher für ein Meerschweinchen verschickt, die Meerschweinchenbesitzerin hat mir das Porto wiedergegeben. Aber ok, wenn du nur noch zwei Wochen bis zum Umzug hast, wird es eng. Da kann man nur
    noch den Sperrmüll ziemlich früh rausstellen und hoffen, dass noch was weggeht.

    Falls da noch verkauf- und verschickbare Gegenstände (Geschirr, Besteck o.ä.) dabei sind, kannst du die mit kostenloser Paketmarke hier einschicken und den Erlös für eine Organisation deiner Wahl spenden lassen:
    sozialaktiengesellschaft.de

  3. #2523
    irma_
    gelöscht

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Das ist gut gemeint. Aber mein Zeug ist kein Markenzeug. Keine Designermöbel, kein Markenporzellan, keine Antiquitäten, keine Designerklamotten. Die Ölbilder sind von einem Berliner Maler aus den 50er/60ern.

    Besonders erfolgreich lassen sich z.B. folgende Artikel versteigern:
    Markenporzellan
    Keramik und Glas (z.B. Villeroy & Boch, Arzberg, Rosenthal, Meissen, Gmundner Keramik, Murano Glas)
    hochwertige Kleidung bekannter Modemarken (Prada, Joop, Gucci usw.)
    Antiquitäten
    Silber- und Goldschmuck mit Stempel
    Sachbücher
    Spielzeug (z.B. Märklin, Lego, Steiff, antikes Blechspielzeug)
    DVDs, limitierte LPs und Singles
    Elektrowaren,PCs und Handys
    70er Jahre Stoffe und Möbel*
    Sammelartikel
    hochwertige Möbel*

    Wenn ich das nicht loswerde, dann werden die das auch nicht los.

  4. #2524

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    798

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    "Besonders gut" heißt nicht, das alles andere unmöglich wäre, das sieht man ja bei ebay oder Oxfam, Awo-Läden und Flohmärkten.

  5. #2525

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    10.524

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Gibt es keine Leute, die Flohmarktartikel suchen?
    Pack die Kleinteile in Umzugskartons und gib diese für einen Euro her. Dann ist das ein gutes Geschäft für dich und die Flohmarktgänger.




    Ich hätte Interesse an den Vitrinen und den Tuppersachen, so nebenbei bemerkt.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  6. #2526
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Zitat Zitat von PollyEsther Beitrag anzeigen
    Irgendwo (bei Karen Kingston glaube ich) habe ich etwas gelesen von der negativen Energie, die in leeren Kartons gespeichert wird. Vielleicht liegt es daran.
    Dann trage ich sie heute in den Garten zum Durchlüften. Wind und Sonne vertreiben vielleicht die schwarze Lochenergie aus den Kartons. Im Ernst, ich probiere es. Die geerdet wirkenden, sich füllenden Themenkartons erinnern mich an ruhige Schildkröten. Also immer im Weg, aber angenehm. Während der Turm aus leeren Kartons etwas Hetzendes, Antreibendes an sich hat.
    Geändert von Zinn (21.04.2017 um 13:06 Uhr)

  7. #2527
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    25. Tag

    Die Vorliebe, Behälter aufzubewahren, manifestiert sich in mir in der zweiten Generation. Neben Geschirrfehlkäufen vom Flohmarkt habe ich heute wieder einige Dosen und Schachteln aus Familienbesitz gefunden, die älter sind als ich: Ich hatte sie irgendwann meiner ebenfalls Behältnisse hortenden Mutter abgenommen. Zum Glück habe ich mit dieser Familientradition gebrochen: Ich werfe seit Jahren nahezu alle Behälter weg. Außer ich kann sie sofort für einen konkreten Zweck einsetzen. Oder wenn sie unwiderstehlich dekorativ sind. Bietet meine Mutter mir irgendeine Dose an, lehne ich dankend ab.

    Sobald ich mich von den Altlasten befreit habe, ist das Dosenproblem gelöst. Ab jetzt traue ich mir zu, alleine mit Hilfe meiner Zauberfrage über neu hereinkommende Dosen zu entscheiden: Gehört diese Dose zu mir?

    Nicht mehr zu mir gehören seit heute Morgen:

    - ein Moccalöffel
    - ein Porzellanvorlegelöffel
    - zwei Dipschälchen aus Keramik
    - zwei Tassen
    - fünf Stück Jahrzehnte alte Dosen und Schachteln


    https://abload.de/img/win_20170421_111028xxj1u.jpg

  8. #2528
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    9.062

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Zitat Zitat von Zinn Beitrag anzeigen
    Dosen haben Potential. Ich wollte nicht auf all die Optionen verzichten, die leere Dosen bieten.
    Ich bin auch eine Dosen/Kistensammlerin : kann man bestimmt noch gebrauchen
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  9. #2529
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch eine Dosen/Kistensammlerin : kann man bestimmt noch gebrauchen
    Es ergibt Sinn: Es sind oft spezielle Verpackungen, die man nicht mal eben bei Bedarf im Laden kaufen kann. Meine Mutter hat immer genau die passende Dose, wenn jemand von uns eine braucht. Nur gibt es mehr Dosen als Fälle, in denen man Dosen braucht.

    Doch welche der gehorteten Behälter wegwerfen? Denn niemand weiß, ob wir nächstes Jahr nicht für einen speziellen Zweck genau diese wasserdichte, leuchtend orange Plastikschraubdose vom Cremepröbchen brauchen werden.

  10. #2530

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    24.518

    AW: Unsere Minimalismus-Projekte :)

    Diese Dosen finde ich nun aber ziemlich unwiderstehlich dekorativ! Bei denen würde ich mir echt Mühe geben, einen Verwendungszweck für sie zu finden.

    Ich minimalisiere im Moment die Zeiten, während derer ich die Brille trage. Das entspannt und erfrischt die Augen, aber es ist gar nicht so einfach, Beschäftigung zu finden, die es nicht erfordert, kleine Details zu sehen. Lieder auswendig auf der Gitarre spielen ist eins (aber von denen muss ich noch mehr lernen). Gymnastik geht auch. Schattenboxen mit Steinen als Gewichten in jeder Hand. Aber das ist anstrengend, da muss ich auch erst noch üben, und etwas mehr Inspirationen für die Übungen haben.

    und Schuhe können auch wieder minimalisiert werden, heut abend war es richtig schön warm und die perfekte Gelegenheit für einen Barfuss-Spaziergang! Füsse ohne Schuhe freuen sich ungefähr gleichermassen wie Augen ohne Brille.

    gruss, barbara
    «Bae» heisst auf Koreanisch «Bauch». Allgemein bedeutet es «mutig, kühn, waghalsig, nervenstark, frech» oder «durchsetzungsstark».

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •