+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Avatar von 58erboomkid
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    786

    Problem mit der Santander Bank

    Hallo liebe Brigemeinde,

    ich hoffe mal das ich mit meinem Thema hier nicht völlig daneben liege, aber ich habe keine passende Rubrik gefunden. Wenn nicht richtig, bitte verschieben.

    Nun zu meinem Problem mit der, ehemals BfG Bank, dann SEB Bank und jetzt die signalrote ( hätte mich gleich stutzig machen müssen ) Santander Bank, bei der ich nun schon 25 Jahre Kundin bin.

    Ich warte seit Monaten auf meine neue EC Karte der Santander Bank. Ständig werden Beträge für eine neu beantragte Karte von meinem Konto abgebucht ( jedes Mal 5.50 € ) aber eine Karte habe ich bis heute nicht bekommen.
    Beim ersten Mal bekam ich die Empfehlung, doch mal einen Nachforschungsantrag bei der Post zu stellen, da dort angeblich geklaut wird. Ich habe sie darauf hin gebeten mir einen Beleg darüber auszustellen, das die Karte und PIN wirklich versendet wurde, um überhaupt bei der Post etwas in der Hand zu haben. Dazu war man angeblich nicht in der Lage und zum Glück hab ich das auch erst garnicht versucht. Hätte mich nur unnötig Geld gekostet. Unser Postman ist ein absolut zuverlässiger Netter und es ist noch nie etwas verschwunden.

    Also, zweiter Bestellungsversuch von Seiten der Santander. Wieder keine Karte und PIN. Wieder 5.50 € Gebühr abgebucht.

    Ich war gefühlte 100x mit dieser Bank in Kontakt, telefonisch und persönlich. Bin im tiefsten Sumpf der Hotlines versunken und habe bis auf vertane Zeit, Null erreicht.
    Zunächst wurde ich als völlig verblödete Kundin hin gestellt, bis endlich von Seiten der Bank Fehler bei der Umstellung eingeräumt wurden. Mit viel blabla und ach, tut uns leid uswusw, wir hatten ja keine Ahnung.

    Ich habe bis heute keine EC Karte und weiß langsam nicht mehr was ich machen soll. Habe im Internet gelesen das ich kein Einzelfall bin und es scheinbar nur noch Probleme mit dieser spanischen Übernahme gibt. Wenn hier noch mehr User sind die mit dieser Bank Stress haben, meldet euch doch bitte.

    Ich habe Angst mein Konto dort zu kündigen, hängen ja noch andere Dinge dran. Aber was soll ich machen, wenn ich in diesem Leben noch mal eine EC Karte bekommen möchte.
    Wenn die das mit einer Kontokarte nicht auf die Reihe bekommen, was erst wenn es um die Auflösung eines Kontos und allem was so damit zusammen hängt, geht. Ich kann mir auch nicht mehr vorstellen mit dieser Bank weitergehende Verbindlichkeiten einzugehen, wirkt auf mich alles so dilettantisch. Ich weiß im Moment nicht wie ich richtig reagieren soll. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dieser Bank gemacht?

    Liebe Grüße von boomkid

  2. #2
    Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    13.239

    AW: Problem mit der Santander Bank

    ich bin seit jahrzehnten kundin, esrt seb jetzt santanderbank, und habe noch nie probleme gehabt.
    habe allerdings auch eine filiale vor ort.
    wie ist es bei dir?
    ich an deiner stelle würde der bank eine allerletzte frist setzen und dann kündigen.
    Personalführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Wer sich über Kritik ärgert gibt zu, dass sie berechtigt war.

  3. #3
    Avatar von 58erboomkid
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    786

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Hallo Loop 1976,

    nun, eine Filiale habe ich vor Ort. Dort ist man aber scheinbar völlig überfordert mit dem Problem und hat nicht wirklich Einfluss auf diese ganze EC Karten Geschichte.
    Ich hänge also völlig in der Luft und kann wohl letztendlich nur kündigen. Das ist scheinbar die einzige Möglichkeit, was soll ich sonst machen. Werde schriftlich ein Ultimatum stellen und wenn dann nichts mehr kommt....

  4. #4
    nurgutes
    gelöscht

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Hallo,

    Du wartest seit Monaten auf die ec-Karte, in der Zeit gab es aber nur zwei Kartenbestellungen?

  5. #5
    Avatar von ascalin
    Registriert seit
    14.06.2001
    Beiträge
    3.769

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Vergiss bitte in deinem Ultimatum nicht, die Rückerstattung der Kosten für die angeblich versandte Kreditkarte einzufordern.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

    Chinesisches Sprichwort


    Moderation: Community weltweit - Rund um Versicherungen - Wie legen Sie Ihr Geld an.- Kredite, Schulden und Privatinsolvenz - Rund ums Eigenheim





  6. #6
    Avatar von greta1
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    624

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Wenn Du so unzufrieden bist, WAS GENAU hält Dich von einem Wechsel zu einer Bank ab, die vielleicht eher regional vertreten und deshalb engagierter ist (Genossenschaftsbank, Sparkasse...)?
    Zähl mal bis zehn, ich brauch 'ne Stunde Ruhe.

  7. #7
    Avatar von 58erboomkid
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    786

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Zitat Zitat von nurgutes Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Du wartest seit Monaten auf die ec-Karte, in der Zeit gab es aber nur zwei Kartenbestellungen?
    Es waren insgesamt vier Bestellversuche. Ich finde das reicht auch erst mal an Initiative von meiner Seite.


    @greta 1

    Mich hält einfach der Aufwand davon ab und die Angst das noch mehr schief läuft. Ich habe noch andere finanzielle Verbindungen mit dieser Bank, die ich hier im Detail nicht posten möchte, wegen der Privatsphäre. Aber eines steht fest, sie werden eine gute Kundin verlieren.

    Ich habe aber einen Beschwerdebrief mit Ultimatum an den Vorstand der Santander geschrieben, welchen ich morgen per Einschreiben versende. Ob es was bringt...??? Mal schauen. Meine Hoffnung ist nicht wirklich groß.

    @ascalin

    Bestimmt nicht, ich will jeden Penning vom Leuschner zurück!


    Ach ja, erst mal eine gute Bank finden. Ist auch nicht so leicht...wem vertraue ich in diesen Zeiten und bei welchem Institut ist Kunde noch ein bisschen König.
    Geändert von 58erboomkid (17.02.2013 um 15:13 Uhr)

  8. #8
    nurgutes
    gelöscht

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Zitat Zitat von 58erboomkid Beitrag anzeigen
    Es waren insgesamt vier Bestellversuche. Ich finde das reicht auch erst mal an Initiative von meiner Seite.
    Ohne Initiative wirst Du aus dieser Situation nicht herauskommen, auch wenn Du sie selbst ja nicht verursacht hast. Entweder platzierst Du das Problem nochmal (Vorstandsbeschwerde ist gut!) oder Du wechselst die Bank, beides ist leider mit Aufwand verbunden.

    Sind die eigentlich mal auf die Idee gekommen, Deine Adresse zu checken? Sind die PINs jeweils bei Dir angekommen und bekommst Du andere Post von der Bank korrekt zugestellt?

  9. #9
    Avatar von 58erboomkid
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    786

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Mit genug Initiative von meiner Seite, meinte ich auch nur die sinnlosen Bestellversuche. Das nur ich da raus komme ist klar und ich mich selber darum kümmern muß.

    Ich bin schon zig mal bei meiner Filiale gewesen und dort mittlerweile nicht nur bei meiner persönlichen Sachbearbeiterin bekannt wie ein bunter Hund. Ich denke die haben auch alles getan was sie konnten ( nehme ich jetzt einfach mal an), zumindest hat es für mich so den Eindruck gemacht.
    Ich kann ja auch nicht hinter die Kulissen dieses Institutes schauen.
    Adresse und alles ein paar mal gecheckt...weder Karte noch PIN habe ich jemals bekommen...meine komplette Post ( auch von der Bank ) kommt ohne Probleme an.
    Ich schätze das da bei der Umstellung so einiges aus dem Ruder gelaufen ist.

  10. #10
    Avatar von anglo
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    23.711

    AW: Problem mit der Santander Bank

    Die Santander BanK?! Ich hatte in der letzten Zeit auch viele Probleme mit dieser Bank - oder besser meine Tochter. Sie hatte groessere Anlagen seit etwa 18 Jahren mir der SEB, lebte aber in England. Dann wurde es Santander. Sie lebt seit etwa 15 Jahren in Spanien und hat nie etwas von ihrem Geld abheben wollen. Im Dezember kaufte sie sich einen neuen Wohnwagen, machte eine Anzahlung darauf und musste aber das andere noetige Geld von ihrem Konto in Deutschland nach Spanien ueberwiesen bekommen. Mitte Dezember rief sie ihre Filiale an und ihr wurde gesagt, sie muesste es schriftlich machen und mit Schneckenpost. Sie tat es und schickte zur gleichen Zeit auch eine Kopie mit email. Sie hoerte nichts fuer 4 Wochen, rief aber die Bank einige male in der Zwischenzeit an. Immer wurde ihr gesagt der zustaendige Berater waere beschaeftigt, aber er wuerde zurueckrufen. Niemals passierte es. Dann habe ich angerufen. Meine Tochter spricht zwar deutsch, aber vielleicht nicht genug um sich mit einer bank zu unterhalten. Mir wurde auch immer wieder gesat der Bearbeiter wuerde zurueckrufen und ich wartete. Nichts geschah. Dann habe ich mich offiziel beschwert. Und dann sprach ich auch ploetzlich mit jemanden. Es wurde behauptet, der Brief lag da, aber ist noch nicht gelesen worden. Nach vier Wochen und mit Eilboten geschickt? Meine Tochter hatte vorsichtshalber eine Kopie ihres Passes beigelegt. Ploetzlich wurde uns gesagt wie koennte man wissen, es waere auch ihr Pass? (Niemand hatte nach Pass gefragt). Der Pass muesste von der deutschen Botschaft beglaubigt werden. Deutsche Botschaft?? Sie hat doch einen englischen Pass!. Aber sie fuhr den langen Weg zur Botschaft und sie beglaubigten ihn auch. Das musste wieder mit Schneckenpost nach Deutschland geschickt werden. Dann sagte die Bank ploetzlich: wir haben das jetzt, aber wo sollen sie es eigentlich hinschicken? Diese Informationen hatten sie natuerlich schon mit dem ersten Brief im Dezember!!!! In der Zwischenzeit bekam sie einen Brief vom Wohnwagenhaendler: wenn die das restliche Geld nicht bis zum 31. Januar haettn, wuerde sie nicht nur den Wohnwagen, sondern auch ihre Anzahlung verlieren. Ich schrieb sofort wieder eine email an die bank, aber diesmal sagte ich, dass wenn das Geld nicht am naechsten Tag ueberwiesen wuerde, dann wuerde ich alles - und wir hatten Kopien von allen Briefen und emails behalten - am naechsten Tag an die Bildzeitung schicken. (Bildzeitung war die schlchteste Zeitung an die ich mich noch von meiner Zeit in Deutschland erinnern konnte und eine die so etwas mit Vorliebe drucken wuerde). Und was geschah? Am selben Tag bekam ich eine mail von der Bank, in der mir gesagt wurde sie haetten das Geld ueberwiesen!!! Tochter hat jetzt ihren Wohnwagen und hat die Anzahlung doch nicht verloren. Resultat der ganzen Sache: wir suchen jetzt nach einer anderen Bank in Deutschland wo das Geld meiner Tochter angelegt wird und schliessen das Konto bei Santander. NIE WIEDER SANTANDER!!!!!
    Make haste slowly!

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •