+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von moonlight312
    Registriert seit
    30.10.2006
    Beiträge
    237

    Bausparvertrag sinnvoll ? Alternative ?

    Wir (29 & 33J.)haben vor ca. 4 jahren eine bausparvertrag (schwäbisch hall) abgeschlossen in den wir auch monatlich eine nicht ganz so geringe Summe einzahlen. Mittlerweile sind wir nochmal umgezogen und uns relativ sicher, dass wir wohl nie kaufen werden sondern beim Mieten bleiben. Man soll ja nie nie sagen, aber ch glaube nicht dass wir unsere Meinung noch ändern.

    Mittlerweile haben wir ca. 15% der gesamtsumme eingespart.

    Nun erwarten wir in kürze unser erstes Kind und überdenken, dass ein oder andere nocheinmal. Auch sind überlegungen da die monatliche einzahlung vorrübergehend (solang ich in elternzeit bin und wir dementsprechend weniger geld haben) etwas zu kürzen.

    Der bausparvertrag bringt nur 1% zinsen, hab jetzt mal tagegeldkonten gegoogelt - da kommt ja doch mehr bei rum.

    Ist ein bausparvertrag bei nicht-bau/kaufvorhaben überhaupt sinnvoll? Was sind gute alternativen, die gut zinsen bringen auf längere sicht, aber wo ich im notfall auch mal geld abheben kann ohne verluste?

  2. #2
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.463

    AW: Bausparvertrag sinnvoll ? Alternative ?

    nach meiner persönlichen bitteren Erfahrung ist die Zeit von Bausparverträgen einfach um. Sie bringen nichts ein, die Verzinsung ist schlecht und falls man sich entschließt tatsächlich zu bauen oder eine Immoblie zu erwerben, zahlt man Zinsen auf den Nennbetrag, also auch auf das Gesparte. Da mögen die Nominalzinsen für den Kredit noch so optimal aussehen wie sie wollen. Es lohnt sich nicht.
    Bis vor etwa 10 Jahren war ein Bausparvertrag noch sinnvoll, weil man die vom Arbeitgeber gesponserten vermögenswirksamen Leistungen mit einbringen konnte. Man konnte sich nach 7 Jahren den Betrag ohne Nachteile auszahlen lassen und den Betrag für alles Mögliche ausgeben.
    Inzwischen muss man den Bausparvertrag vor Ende der Vertragslaufzeit kündigen (6 Monate vorher), sonst läuft er immer weiter. Man wird nicht mehr benachrichtigt. Wenn Du Bausparverträge vorzeitig kündigst, fährst Du Verluste ein.
    Die VL beträgt für Beamte wie für Angestellte 6,65 € im Monat, darauf kann man auch getrost verzichten.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  3. #3
    Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    10.774

    AW: Bausparvertrag sinnvoll ? Alternative ?

    Deine Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn es gibt die verschiedenste Bausparverträge. Es gibt Bausparverträge, die nur daraus ausgelegt sind, dass später ein Darlehen aufgenommen wird, der Guthabenzins ist deswegen sehr niedrig.

    Es gibt aber auch andere Tarife, die nur Rendite als Ziel haben, bei denen ist die Verzinsung hoch und bei einem Verzicht aufs Darlehen gibt’s extra Bonus inklusive Erstattung der Abschlussgebühr. Wenn man dann noch in den Genuss der staatlichen Förderung kommt, sind gute Renditen möglich.

    Gib mal bei Stiftung Warentest Bausparer ein und lies dich dort mal durch die Ergebnisliste. Falls ihr doch mal bauen wollt, gibt es dort auch einen Excel-Rechner, der errechnet, ob ein Bausparkredit oder ein Bankkredit sinnvoller ist.
    Zitat Zitat von moonlight312 Beitrag anzeigen
    Auch sind überlegungen da die monatliche einzahlung vorrübergehend (solang ich in elternzeit bin und wir dementsprechend weniger geld haben) etwas zu kürzen.
    Solange der Bausparvertrag in der Ansparphase ist, könnt ihr kürzen, erhöhen, aussetzen. Auch kündigen lässt sich der Vertrag, das kostet aber die Abschlussgebühr eures Vertrages. Bausparprämien und Arbeitnehmersparzulagen bleiben nach der Kündigung erhalten, wenn der Vertrag länger als sieben Jahre läuft.
    Zitat Zitat von moonlight312 Beitrag anzeigen
    Ist ein bausparvertrag bei nicht-bau/kaufvorhaben überhaupt sinnvoll? Was sind gute alternativen, die gut zinsen bringen auf längere sicht, aber wo ich im notfall auch mal geld abheben kann ohne verluste?
    Am ehesten kann man Bausparverträge renditemäßig durch ihre lange Ansparphase mit langjährigen Banksparplänen vergleichen, Geld abheben ist dort allerdings aber auch nicht vorgesehen, soviel ich weiß.
    Kinder sind das Einzige, was in einem modernen Haushalt noch mit der Hand gewaschen werden muss.

  4. #4
    Avatar von Fender
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    7.885

    AW: Bausparvertrag sinnvoll ? Alternative ?

    Zitat Zitat von moonlight312 Beitrag anzeigen
    Ist ein bausparvertrag bei nicht-bau/kaufvorhaben überhaupt sinnvoll?
    Nein.

    Vor allem nicht, weil man neben den niedrigen Zinsen in der Ansparphase noch eine vglw. exorbitant hohe Abschlussgebühr bezahlen muss.
    Ein Bausparvertrag über 50.000 € kostet 500 € Abschlussgebühr.
    Das holt man über die Habenzinsen nie wieder rein, sondern maximal über die niedrigeren (Soll-)Zinsen, sofern man später den "Baukredit" in Anspruch nimmt.

    Bausparverträge sind moderne Wegelagerei. Vor allem, wenn man nicht baut.
    Frauen sind nicht kompliziert. Sie wollen einfach nur geliebt werden.
    Und tolle Überraschungen. Und Schuhe. Und Schmuck.
    Und andere Dinge, die man erraten muss.

  5. #5

    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    33

    AW: Bausparvertrag sinnvoll ? Alternative ?

    Huhu,

    vielleicht hilft dir:

    Bausparvertrag [edit mano-dienste.de]

    oder:

    Bausparvertrag Vergleich Anbieter finden [beim gleichen Anbieter]

    Habe zwar keine Ahnung davon, aber vlt. hilfst euch.


    Gruß
    Geändert von ascalin (10.02.2011 um 19:45 Uhr) Grund: Seitenbetreiber ist Affiliate-Partner, d.h. bezieht Provisionen aus denen über seine Seite zustande gekommenen Geschäfte

  6. #6
    Avatar von moonlight312
    Registriert seit
    30.10.2006
    Beiträge
    237

    AW: Bausparvertrag sinnvoll ? Alternative ?

    Vielen dank für die ganzen antworten.

    Wir hatten diese woche ein termin bei der bank und sind nun insgesamt was schlauer... kündigen könnten wir jederzeit - kostet ca. 200 euro, oder ein halbes jahr vorher, das wäre kostenlos.

    wenn wir nun allerdings noch 2 jahre warten, haben wir eine bestimmte mindestzeit erreicht und bekommen nochmal einen gewissen zinsbetrag extra. das wollen wir uns nicht entgehen lassen und haben deswegen den vertrag erstmal - wenn auch mit einer geringeren summe weiterlaufen lassen.

    alternativ werden wir uns jetzt event. noch zusätzlich nach einem tagegeldkonto umsehen, was mehr zinsen bringt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •