+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78
  1. #1
    Avatar von Dachziegel
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    1.005

    Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Wie handhabt Ihr das, wenn Ihr Bücher verschenkt: müssen die eingeschweißt sein, damit der Beschenkte sieht, das Buch ist wirklich unbenutzt? Oder darf es ein uneingeschweißtes Buch sein?

    Ich bin unschlüssig, ob sich das gehört, ein Buch zuerst zu lesen und dann zu verschenken. Vorausgesetzt natürlich, es ist einwandfrei, der Rücken wurde nicht durchgebogen etc. Aber irgendwie verschenkt man doch was gebrauchtes, oder?

  2. #2
    Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    24.812

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Also eingeschweisst muss es nicht unbedingt sein, trotzdem finde ich es aber irgendwie blöd, wenn ich ein Buch geschenkt bekomme, was schon benutzt bzw. von jemand anderem gelesen wurde. Es sei denn, es ist abgesprochen. Aber wenn ich z.B. zum Geburtstag oder so ein Buch verschenke, ist das natürlich nicht gelesen. Macht man nicht, finde ich.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  3. #3
    melolontha
    gelöscht

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Ich finde nicht, dass es eingeschweißt sein muss, aber ich würde es natürlich auf keinen Fall vorher lesen! Wenn es mich interessiert, kann ich den Beschenkten ja bitten, es mir zu einem späteren Zeitpunkt zu leihen.

  4. #4
    Avatar von Sisa04
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    658

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Man merkt es einem Buch immer an, ob es schon gelesen wurde oder nicht...
    Ich finde es nicht schön, ein Gelesenes geschenkt zu bekommen und würde auch aus dem Grund selbst kein Gebrauchtes verschenken - Ausnahme: es handelt sich um ein bereits vergriffenes Expemplar, das nur noch gebraucht zu bekommen ist und von dem ich weiss, dass der Betreffende es zB schon lange sucht oder sich wünscht.
    Nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, sondern die Liebe entscheidet, wen wir schön finden.

  5. #5

    Registriert seit
    28.01.2006
    Beiträge
    254

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    nein

  6. #6
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Du darfst zwar ein Buch, das Du bereits gelesen hast, verschenken,
    aber nie ein Buch, das Du verschenken willst, zuvor lesen.

  7. #7

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    bei mir darf man.
    lg
    legrain

  8. #8
    jofi
    gelöscht

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Ich wuerde nie ein eingeschweißtes Buch verschenken. Lesen vorm Verschenken mache ich so gut wie nie, was einfach daran liegt, dass ich das Geschenk meist ziemlich kurzfristig kaufe.
    Wenn ich es vom Standpunkt der Beschenkten sehe: Mir duerfte man jederzeit ein Buch schenken, das der/die Schenkende vorher selbst gelesen hat.

  9. #9

    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    1.089

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Also eingeschweißte Bücher sehe ich selten (sind z.B. Taschenbücher jemals eingeschweißt?), von daher muss das definitiv nicht sein.
    Vorher lesen? Also wenn ich innerhalb der Familie meinen Eltern oder Geschwistern ein Buch schenken will, hätte ich da weniger Skrupel, würde es aber trotzdem bevorzugen, mir das Buch später auszuleihen. Bei anderen würde ich es nicht vorher lesen, fände es allerdings als Beschenkte nicht sooo schlimm...

  10. #10
    tilbage
    gelöscht

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von Sisa04 Beitrag anzeigen
    Man merkt es einem Buch immer an, ob es schon gelesen wurde oder nicht...
    Ich finde es nicht schön, ein Gelesenes geschenkt zu bekommen und würde auch aus dem Grund selbst kein Gebrauchtes verschenken - Ausnahme: es handelt sich um ein bereits vergriffenes Expemplar, das nur noch gebraucht zu bekommen ist und von dem ich weiss, dass der Betreffende es zB schon lange sucht oder sich wünscht.
    Ja. Genau so.
    Genau genommen fände ich es unmöglich, wenn ich das merken würde (und man merkt es ja). Man probiert ja auch nicht andere Geschenke erst mal aus.

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •