+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 78
  1. #31

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    die von vielen potentiellen käufern durchgeblätterten bücher werden vor dem verkauf auf mängel und knicke untersucht, man erwirbt sie zum neupreis.

    wir haben sicherlich noch eine andere lesekultur als ihr deutschen, und die verkaufsstellen der buchhandelsketten.
    die buchhandlungen könnten sich gar nicht leisten, von bildbänden jeweils ein ansichtsexemplar vorrätig zu haben. das eine exemplar muss als neu über den ladentisch.
    lg
    legrain

  2. #32

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    484

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Persönlich finde ich es eher aufmerksam wenn mir jemand ein tolles Buch schenkt mit dem Kommentar:" Ich habe beim Lesen des Buches des öfteren an Dich gedacht, weil ich glaubte, dass es Dir gefallen würde." steigert das meine Freude, weil ich das echte menschliche Interesse des Schenkers an mir spüre.

    Wenn mir jemand jedoch ein sichtlich gebrauchtes Buch, von dem der Schenker wissen sollte, dass es überhaupt nicht zu mir passt schenkt, betrachte ich es als "Verlegenheitsgeschenk" und spekuliere über den Grund: Knapp bei Kasse ?; Anlass vergessen im letzten Moment ein "Notfallgeschenk"?, Geiz ?

    Meine fehlende Freude würde ich mit Höflichkeit überspielen und wäre auch nicht sauer.

    Für mich verlieren Bücher auch prinzipiell nicht an Wert, wenn sie nicht mehr "jungfräulich" sind, weil der Wert von Büchern m.M.n weniger von deren materieller Substanz (Papier , Einband...), als von der geistigen Substanz ( Inhalt, Ideen des Verfassers, .....) abhängt, die sich weder benutzen noch abnützen lässt.

    Menschen zu denen ich in keinem Naheverhältnis stehe würde ich, wegen der oben erwähnten Anstandsregeln, kaum gebrauchte Bücher schenken, wobei ich in einem solchen Fall ohnedies einem Geschenkgutschein des ortsansässigen Buchladens oder Blumen und Süßem den Vorzug geben würde.
    Geändert von walkabout (18.11.2012 um 20:50 Uhr)

  3. #33
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    15.574

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von Dachziegel Beitrag anzeigen
    Wie handhabt Ihr das, wenn Ihr Bücher verschenkt
    Eingeschweißt oder nicht betrachte ich als egal. Normalerweise kriegen die Leute neue Bücher von mir, aber es ist auch schon vorkgekommen, gerade bei Hardcovern, daß ich das Buch erst gelesen habe und dann gedacht, "Hey, das wäre toll für so-und-so". Dann -- vorausgesetzt so-und-so teilt meine Ansicht zum Wert des schonenden Umgangs mit Resourcen und der gemeinschaftstiftenden Kraft des Buches als solches -- kriegt so-und-so das Buch von mir, mit der Bemerkung, daß ich es schon gelesen habe. Das ist überhaupt kein Drama.

    Leute, die ich nicht gut kenne oder die ich gut genug kenne um zu wissen, daß sie pingelig sind, kriegen neue Bücher.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. #34
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    15.574

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von Nubia Beitrag anzeigen
    Ich selbst würde es sympathisch finden, wenn jemand mir ein Buch schenkt und es zuvor liest.
    Nubia, mir geht es ebenso. Ein Buch kann ich mir auch selber kaufen, aber das gemeinsame Interesse und das geteilte Denken nicht.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. #35
    gesperrt
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.222

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Trägst du einen Schal, eine Uhr, die zu verschenkst, erst mal selbst?
    Ein schon gelesenes Buch als "echtes" Geschenk zum Geburtstag o.ä. zu überreichen, fände ich halbherzig gegeben.
    Finde ich auch. Ich benutze ja auch das Parfüm nicht vorher, oder probiere den Lippenstift aus, den ich verschenken will.

    Das hat so was von, dann "spar ich mir Geld".

  6. #36
    jofi
    gelöscht

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ein Buch kann ich mir auch selber kaufen, aber das gemeinsame Interesse und das geteilte Denken nicht.
    Du sagst es!!!!!

  7. #37
    Avatar von Francesca_V
    Registriert seit
    30.05.2012
    Beiträge
    5.114

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Wenn ich jemanden zu einem Anlass mit einem Buch beschenke, bleibt es bis zum Schenken ungelesen. Natürlich kann es passieren, dass ich direkt nach dem Verschenken geliehen bekomme, aber das ist dann etwas anderes.
    Ich verschenke aber durchaus gelesene Bücher. Doch diese Geschenke sind in der Tendenz eher "Nebenbeigeschenke". Zu einem Anlass ein gebrauchtes Buch geschenkt zu bekommen, ohne dass erwähnt wird, dass es bereits gelesen wurde (was bei Antiquariatsbüchern sein kann), finde ich tendenziell schofelig, geizig.

    Niemals rechtfertigen!

    (las ich in einem posting von wildwusel und habe es mir ausgeliehen.)

  8. #38
    Avatar von Vincha
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    1.883

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    ...zitieren vergessen...

  9. #39
    Avatar von Vincha
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    1.883

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Finde ich auch. Ich benutze ja auch das Parfüm nicht vorher, oder probiere den Lippenstift aus, den ich verschenken will.

    Das hat so was von, dann "spar ich mir Geld".
    So sehe ich das auch!

    Weshalb muss ein zu verschenkendes Buch VORHER gelesen werden? Ich fände es charaktervoller, ein Buch zu verschenken und danach um Ausleihe zu bitten.

  10. #40
    Avatar von GuteLaune
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    4.900

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von Francesca_V Beitrag anzeigen
    Ich verschenke aber durchaus gelesene Bücher. Doch diese Geschenke sind in der Tendenz eher "Nebenbeigeschenke". Zu einem Anlass ein gebrauchtes Buch geschenkt zu bekommen, ohne dass erwähnt wird, dass es bereits gelesen wurde (was bei Antiquariatsbüchern sein kann), finde ich tendenziell schofelig, geizig.
    So sehe ich das auch. Wenn ich ein Buch lese, das mir gut gefällt, das ich aber vermutlich dennoch kein zweites Mal lesen werde (Krimis zum Beispiel), dann kann es schon passieren, dass ich das bei nächster Gelegenheit einer Freundin gebe und sage "solltest du auch lesen, schenk ich dir".
    Wenn es aber gewissermaßen ein "offizielles" Geschenk ist, zur Geburtstagsfeier, zu Weihnachten... dann verschenke ich natürlich keine Bücher, die ich vorher schon selbst gelesen habe.

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •