+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78
  1. #11
    schnellschnell
    gelöscht

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Eingeschweißte Bücher find ich unsinnig - unter Buchhändlern haben wir früher immer gesagt, das ist ein Buch und keine Wurst.

    Aber vorher lesen und dann verschenken find ich peinlich.

  2. #12
    Avatar von Nubia
    Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    9.343

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Ich finde, es kommt, wie immer, darauf an.

    Ich verschenke GERN Bücher, denn davon verstehe ich etwas. Nur überzeugte Nichtleser bekommen von mir keine Bücher geschenkt.

    Ich habe schon öfter Bücher erst gelesen, bevor ich sie verschenkt habe. Aber das würde ich nicht bei jedem machen, den ich beschenke...
    Im Moment lese ich ein Buch über Hundepsychologie, das ich meiner Tochter schenken werde. Ich klappe es nicht ganz auf und achte darauf, dass es hinterher nicht gelesen aussieht. Aber wenn ich meiner Tochter sage, ich hab das Buch gelesen, dann freut sie sich eher über mein Interesse und weiß, dass sie mit mir anschließend über das Buch sprechen kann.

    Ich selbst würde es sympathisch finden, wenn jemand mir ein Buch schenkt und es zuvor liest. Wenn er nicht grad Kaffeeflecken und Tabakskrümel darin hinterlässt...

    Übrigens habe ich lange als Buchhändlerin gearbeitet. Ich habe Bücher grundsätzlich von ihrer Plastikhülle befreit, bevor ich sie eingepackt habe, außer die Kunden wollten es unbedingt eingeschweißt haben...

    Ich meine: Ein Buch ist doch keine Packung Käse oder so.

  3. #13
    Avatar von Nubia
    Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    9.343

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von schnellschnell Beitrag anzeigen
    Eingeschweißte Bücher find ich unsinnig - unter Buchhändlern haben wir früher immer gesagt, das ist ein Buch und keine Wurst.
    Ach so, genau. So ein Buch muss doch ATMEN!
    Aber vorher lesen und dann verschenken find ich peinlich.
    Wie gesagt: Das würde ich nicht bei jedem machen.

  4. #14
    Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    2.526

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Wenn es sich nicht gerade um bloße Unterhaltungslektüre handelt, neige ich dazu, ein Buch, was ich explizit für den zu Beschenkenden ausgesucht habe, vorab selbst zu lesen. Und zum Verschenken kaufe ich dann ein neues Exemplar.
    Meist geht es dabei aber um Themen, die mir wichtig sind und die ich vermitteln möchte und dann finde ich sowieso nicht schlecht, das Werk dann auch im eigenen Regal zu haben.

    Nie und nimmer würde ich zu einem Anlaß irgendwas verschenken, was ich vorher erstmal selbst benutzt habe, egal ob Klamotten oder Kosmetik oder eben ein Buch. Das wäre mir einfach peinlich.

  5. #15
    Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    12.326

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Trägst du einen Schal, eine Uhr, die zu verschenkst, erst mal selbst?
    Ein schon gelesenes Buch als "echtes" Geschenk zum Geburtstag o.ä. zu überreichen, fände ich halbherzig gegeben.
    Wenn einem die Worte ausgehen, warum wirft man sich dann nicht einfach in Schale und geht mit? Piet Klocke

    Moderation in den Unterforen "Energie" und "Gesellschaftliche Initiativen", sonst Userin.^^

  6. #16

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von Nubia Beitrag anzeigen
    Ach so, genau. So ein Buch muss doch ATMEN!

    das auspacken dient der qualitätskontrolle.
    wenn der rücken nicht gut geheftet oder nachlässig geleimt ist, fällt das in der umverpackung nicht auf.

    kürzlich schenkte mir jemand ein angesengtes buch mit fettflecken und eselsohren, und wohl auch blutflecken.
    es erlebte mindestens zwei kriege mit.
    mein herz klopft bei der vorstellung, dass schon die grosseltern drin lasen.
    lg
    legrain
    Geändert von legrain (18.11.2012 um 17:59 Uhr)

  7. #17
    Sylvianne
    gelöscht

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Das handhabe ich nur so mit meiner Mutter, weil bei uns eine Übereinkunft darüber besteht, dass das ok ist, wir beide Vielleser sind, einander laufend Bücher schenken/mitbringen und es keine Rolle spielt, wer das Buch zuerst oder zuletzt gelesen hat und bei wem das Buch letztlich verbleibt.

    Ansonsten finde ich es unmöglich und mache es daher auch nicht, und erwarte umgekehrt bei allen anderen Menschen, dass die mir auch kein Buchexemplar schenken, was sie vorab schon selbst gelesen/benutzt haben.

  8. #18
    Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    12.326

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von legrain Beitrag anzeigen
    kürzlich schenkte mir jemand ein angesengtes buch mit fettflecken und eselsohren, und wohl auch blutflecken.
    es erlebte mindstens zwei kriege mit.
    mein herz klopft bei der vorstellung, dass schon die grosseltern drin lasen.
    Praktisch antiquarisch und ganz was anderes.

    Bücher mit Präservativ verschenke ich nicht. Das mache ich vorher ab.^^
    Wenn einem die Worte ausgehen, warum wirft man sich dann nicht einfach in Schale und geht mit? Piet Klocke

    Moderation in den Unterforen "Energie" und "Gesellschaftliche Initiativen", sonst Userin.^^

  9. #19
    Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    9.888

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    Zitat Zitat von Dachziegel Beitrag anzeigen
    Ich bin unschlüssig, ob sich das gehört, ein Buch zuerst zu lesen und dann zu verschenken.
    Geht gar nicht!
    Nachher ausleihen wäre wohl der angemessenere Weg.
    "Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, müssen Sie mich missverstanden haben" (Alan Greenspan)
    Wie ist man eigentlich ins Internet gekommen als es noch keine Computer gab?
    Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's
    .. ist das jetzt dieses Internetz von dem alle reden?

  10. #20

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Darf man ein Buch vor dem Verschenken selber lesen?

    bei unseren klassischen buchhandlungen haben schon viele menschen in den büchern geblättert, ehe man kauft.
    die angestellten nehmen schleifpapier, um die schmutzig wirkenden kanten anzuschleifen, alles wirkt danach wieder neuwertig.
    lg
    legrain

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •