+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    15.903

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Ich wundere mich gerade, welches Verhalten denn nun wirklich strafbar ist, und welches nicht.

    Gibt es dafür Gesetzestexte, oder bestimmt ihr das einfach mal selbst?

  2. #22
    Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    6.303

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Fotografieren ist nicht strafbar.

  3. #23
    Avatar von Kitty1670
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.050

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Es gibt doch diese Plattformen wie Dawanda oder Etsy, auf denen solche kunsthandwerklichen Objekte auch verkauft werden. Dort werden die Stuecke oft von allen Seiten fotografiert gezeigt (um Kaeufer zu finden natuerlich). Die Kehrseite ist, dass dann wohl auch viel angekupfert wird.

    Wie das dort gehandhabt wird, weiss ich nicht, also wenn Objekte zum Verkauf auftauchen, die den eigenen sehr aehnlich sehen. Das muesste jemand beantworten, der sich mit dem Verkauf auf solchen Seiten auskennt.

    Kitty
    Coat check girl: Goodness! What lovely diamonds!
    Mae West: Goodness had nothing to do with it...

  4. #24
    Avatar von Chaoshexe
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    4.727

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Fotografieren ist nicht strafbar.
    Kommt drauf an. Sobald Menschen gegen ihren Willen fotografiert und dann womöglich noch diese Bilder öffentlich hochgeladen werden...dann ist schon eine Anzeige wert...
    Der Verstand ist wie ein Fallschirm, um zu funktionieren muss er geöffnet sein

  5. #25
    Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    9.898

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Aber das Recht am eigenen Bild gilt für Handschuhe eher nicht.

    Auch generell dürfte es kaum verboten sein, Fotos von Handschuhen zu machen. Abgesehen davon, wenn jemand sein Hausrecht nutzt, um das Fotografieren auf seinem Grund zu untersagen oder einzuschränken.

    Und die Frage ob man ein bestimmtes Design kopieren darf oder nicht ist wiederum unabhängig davon, ob man diese Kopie auf Basis eines Fotos gemacht hat oder nicht. Und von wem es wo aufgenommen wurde spielt vermutlich auch keine Rolle.
    "Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, müssen Sie mich missverstanden haben" (Alan Greenspan)
    Wie ist man eigentlich ins Internet gekommen als es noch keine Computer gab?
    Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's
    .. ist das jetzt dieses Internetz von dem alle reden?

  6. #26
    Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    6.303

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Zitat Zitat von Chaoshexe Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an. Sobald Menschen gegen ihren Willen fotografiert und dann womöglich noch diese Bilder öffentlich hochgeladen werden...dann ist schon eine Anzeige wert...
    Natürlich.


    Siehe mein Posting Numero 3.


    Es ist ein großer Unterschied ob ich ein menschliches Gesicht fotografiere oder einen Affen von hinten oder einen selbstgestrickten Bettschuh.

  7. #27
    Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    15.903

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Zitat Zitat von Mr_McTailor Beitrag anzeigen
    Aber das Recht am eigenen Bild gilt für Handschuhe eher nicht.

    Auch generell dürfte es kaum verboten sein, Fotos von Handschuhen zu machen. Abgesehen davon, wenn jemand sein Hausrecht nutzt, um das Fotografieren auf seinem Grund zu untersagen oder einzuschränken.

    Und die Frage ob man ein bestimmtes Design kopieren darf oder nicht ist wiederum unabhängig davon, ob man diese Kopie auf Basis eines Fotos gemacht hat oder nicht. Und von wem es wo aufgenommen wurde spielt vermutlich auch keine Rolle.
    Genau so - von Messen kenne ich es auch so, dass ich als Fotografin eine "Sonder-Erlaubnis" bekomme - aber mal im Ernst, man STELLT doch aus, um Öffentlichkeit herzustellen?!

    Teilweise empfinde ich es als "Hysterie" - und "Spione" hätten wohl ganz anderes Equipment oder würden sich die Dinge einfach kaufen, um sie perfekt nachmachen zu können (bzw. würden sich die Baupläne etc. besorgen).

    Heutzutage haben einfach mehr Menschen eine Kamera, bzw. nutzen das Handy, was sowieso weniger auffällt als eine richtig große Profi-Kamera.

  8. #28
    Nemesis59
    gelöscht

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Leider gibts halt dreiste Leute, die es nicht für nötig halten wenigstens mal zu fragen ob sie etwas abfotografieren dürfen........und bei mir und meinen Bildern geht sowas gar nicht. Seit so einer schlechten Erfahrung auf einem Markt stelle ich meine Bilder nur noch auf dem eigenen Grundstück im Zelt aus....und da gilt Fotoverbot.

  9. #29
    sina-lei
    gelöscht

    AW: Fotografieren auf dem Kunsthandwerkermarkt

    Ich finde es nicht schlimm:
    Ob jetzt fotografiert wird oder sich das
    jemand detailiert merken kann, ist doch das gleiche.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •