+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63
  1. #11

    Registriert seit
    05.09.2015
    Beiträge
    112

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    Meine Großmutter beklagt auch ähnliches. Seitdem mein Großvater verstorben ist, kommen auch alle möglichen Nachbarn zu ihr um sich über Dinge zu beschweren, die Jahre vorher nie gestört haben. Sie sagt auch oft, dass sich die Nachbarn das nie getraut haben, wie er noch da war.

    Ich denke, man muss in solchen Situationen sehr selbstbewusst reagieren und Paroli bieten.

  2. #12

    Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    2.861

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?


  3. #13

    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    1.418

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    In manchen Kreisen, wird man m.E. als alleinstehende Frau immer noch abschätzig behandelt und nicht für voll genommen. Ich habe schon oft den Eindruck, dass ein Mann eher für voll genommen wird.

    Hier in der Großstadt ergeht es mir nicht so, ich habe nicht sehr viel Kontakt mit Nachbarn. Ich merke es aber auch, wenn ich bei meiner Mutter auf dem Land bin.
    Irgendwie werden da Frauen alleine komisch angesehen. Sie beobachten wie ich den Rasen mähe, ob es etwas zu beanstanden gibt.
    Als mein Vater noch lebte, haben sie nicht so hingeschaut und hätten es auch nicht gewagt etwas zu beanstanden.

  4. #14
    Avatar von powerwoman123
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    607

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    doppelt
    LG
    Powerwoman

    "Irgendein Ziel muß man haben und ansteuern - der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen"
    Elke Heidenreich
    Geändert von powerwoman123 (21.03.2017 um 00:04 Uhr)

  5. #15
    Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    33.159

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    Zitat Zitat von HedwigDohm Beitrag anzeigen
    Auf die Idee, dass die Unstimmigkeiten mit Deinen Nachbarn mit Deinem Status als geschiedene Frau zusammenhängen könnten, wäre ich im Leben nicht gekommen. ....

    Ich hatte noch nie das Gefühl, als Alleinstehende ein Mensch 2. Klasse zu sein.
    Das hängt aber sehr davon ab, ob Du urbaner Großstadt-Single bist, wo das in der Tat normal ist, oder irgendwo auf dem Kaff wohnst, wo man noch traditionell lebt.

    Meine Freundin wohnte nicht mal da, sondern randständig in einer Großstadt, als sie zur "Rabenmutter" in den Augen ihres Umfeldes wurde, weil sie eine Vollzeitstelle annahm. Die "Kleinen" waren damals 12 und 14.....

    Eine andere Freundin, Dauersingle, wird beim Heimatbesuch immer mit Fragen traktiert, wie "Wo fahrt IHR im Urlaub hin?". Diese Leute haben völlig verlernt, im Singular zu sprechen, weil ja " jeder " verheiratet ist. Und nein: Das ist nicht auf der Alm, sondern Bielefeld.
    Geändert von Lorelei (21.03.2017 um 07:10 Uhr)

  6. #16
    Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    33.159

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    @ Blumenstrauss,
    ich würde mich da gar nicht auf Diskussionen einlassen. Beispiel hohe Bäume: "Mir gefällt das so." Punkt. Parken: "Das ist eine öffentliche Straße, nicht Ihr Privatbesitz". Punkt. Hecke: "Mich stört es, wenn die zu weit in mein Grundstück ragt". Punkt.

    Lass' Dich von so Deppen nicht verunsichern.

  7. #17
    Avatar von Tomsten
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    16.402

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    Zitat Zitat von blumenstrauss4667 Beitrag anzeigen

    Z.B.:
    Nachbarn nebenan, bei denen ich schon seit Jahren die Hecke ihres Nachbargrundstückes von meiner Seite aus beschneide, beschweren sich plötzlich, dass ich „zu kurz“ abgeschnitten hätte, obwohl sie all die Jahre immer dankbar dafür waren, sie kommen nämlich an diese Seite der Hecke gar nicht mehr dran.
    Ich beschränke mich mal auf dieses Beispiel, da ich es als unverschämt ansehe!
    Darauf würde ich im Wiederholungsfall kurz und knapp antworten: "Gut, dann lass ich das ab jetzt ganz, auf Wiedersehn' !"

    Beim Rest würde ich, wie schon von anderen, vorschlagen, das sachlich-freundliche Gespräch zu suchen.

    +++
    ROAD SMELL AFTER THE RAIN +++

    __________________




  8. #18

    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    550

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    Wie heißt es so schön: lächle, denn du kannst sie nicht alle töten.

    Gute Launen, Höflichkeit und gutes Benehmen verunsichern Leute wie deine Nachbarn.
    So bekam ich auch meine in den Griff.
    Nimm ihnen den Wind aus den Segeln.
    Einen Kleinkrieg würde ich auch vermeiden.
    Iwann kommt ein neues Opfer.

  9. #19
    Avatar von rebellin
    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    2.692

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    Weitere Möglichkeit:
    Es könnte sich auch um Dinge handeln, die die Nachbarn schon immer gestört haben - nur haben sie sich gegegüber Deinem Mann nicht getraut, das zu äußern. Dich halten sie für schwächer und nun lassen sie es raus.
    Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
    Christian Fürchtegott Gellert (1715-69)

  10. #20

    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    114

    AW: Allein stehend und damit Mensch 2. Klasse?

    Zitat Zitat von blumenstrauss4667 Beitrag anzeigen
    Wie schaffe ich es, resoluter und selbstbewusster aufzutreten, ohne mit meinen Nachbarn einen Kleinkrieg zu beginnen?

    Hallo blumenstrauss,
    es kann gut sein, dass die Nachbarn bei dir allein anders auftreten als früher. Das ist dann der Fall, wenn sie dich als "schwächer" erleben oder das von dir erwarten. Deshalb fände ich es wichtig, dass du dich selbst "stimulierst" - und weg kommst von dem direkten oder indirekten Gefühl, ohne Mann bin ich ein Opfer meiner Nachbarn.
    Wie fühlst du dich in deinem eigenen Leben? Fühlst du dich da eher selbstbewusst und stark oder empfindest du dich eher als schwach und anlehnungsbedürftig? Falls letzteres der Fall ist, wäre es für den Außenkontakt (und natürlich auch für dein eigenes Seelenleben) gut, du könntest auch anknüpfen an innere Ressourcen der Stärke und der Selbstbestimmung. Du würdest damit deine eigene Perspektive verändern - weg von dem Blick "ich bin nur alleinstehend" hin zu "ich habe Selbststand!!"

    Mein Tipp: Setz dich immer mal wieder alleine hin und spüre in dich hinein, ob du diese innere Kraft spüren kannst und damit beleben (oder wiederbeleben) kannst. Wenn du das regelmäßig machst, dann wird das Auswirkungen haben. Dann werden das deine Nachbarn zu spüren bekommen. Nicht in einem Kleinkrieg, den du anzettelst, sondern indem sie merken, du weißt, was du willst und du kannst das auch vor dir und damit vor den anderen vertreten. Dann kannst du deinen Nachbarn ruhig begegnen, vielleicht auch je nach Situation spöttisch und zunehmend selbstbewusst.

    Falls dich Nachbarn dann trotzdem mal in einem schwachen Moment erwischen sollten - auch das ist ok. Danach kann du wieder anknüpfen an deine starke Seite, die jeder Mensch neben der schwachen auch in sich stecken hat.

    Hauptsache du kommst weg aus der Negativ-Denk-Schublade "das machen die nur, weil ich alleinstehend bin"!

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •