+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 99
  1. #1
    nick1973
    gelöscht

    geschockt Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Liebe BriCom,

    jetzt ist mir aber fast der Hals geplatzt!

    Meine Freundin ist seit ca. 2 1/2 Wochen Hartz IV. Da die Bearbeitung der Anträge etwas länger dauert hat sie bisher noch kein Geld erhalten.

    Gestern war sie bei der ARGE um einen Vorschuss zu erbitten, damit sie und ihr Kind wenigstens Essen kaufen können. Dem Vermieter hat sie schon ihre Situation erklärt, der hat eingewillgt das die Miete diesen oder bzw. erst nächsten Monat kommen wird.

    Auf der ARGE klärte man sie darüber auf das es Vorschuss wohl nicht mehr gibt. Meine Freundin erklärte sie hätte noch 5 Euro im Geldbeutel. Daraufhin gab man ihr einen grünen A4 Blatt auf dem Stand Lebenmittelgutschein für Lebensmittel und Tabakwaren im Wert von 20 €. Die ARGE Mitarbeiterin erklärte ihr sie müsse vor dem Einkauf an der Kasse nachfragen ob der Gutschein akzeptiert wird.
    Als sie mir das erzählt hat hab ich schon mal gestaunt.
    Gestern zog sie gleich los. Erst zu Norma, Kassierern fragen, Kassierin sagt nein. Bei REWE das gleiche.
    Heute morgen war sie bei mir und wir sind zusammen (mit meinem Auto) losgezogen.
    Ich habe LIDL, ALDI, noch einen REWE, PLUS, NEUKAUF, TREFF Discount und PENNY angefahren. Also einmal quer durch die Stadt.
    Alle Kassierinnen sagten sie würden solche Gutscheine nicht annehmen!!!

    Ich glaube nicht das es Faulheit der Kassiererinnen war, vielleicht wussten sie auch nicht bescheid.
    Was nützt das Ding wenn man damit doch nicht einkaufen gehen kann?
    Ich fand das entwürdigend. Einfach nur entwürdigend. Die Blicke der Kassiererinnen, der mitleidige Blick. Also ich hätte kalt k.... können.
    Ich war fassungslos.

    So, jetzt ist es raus.
    Und P.S.: Ich habe meiner Freundin dann Geld für den Einkauf geliehen. Sie wollte zuerst nicht, was ich auch verstehen kann. Aber ich habe ihr angeraten am Montag zur ARGE zu gehen um denen zu erzählen das das Papier nix wert ist.

  2. #2
    tarasjugina
    gelöscht

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Oh, dieses verd***te Sich-klein-und-mies-fühlen!!!
    Schon hier...

    Zitat Zitat von nick1973
    Die ARGE Mitarbeiterin erklärte ihr sie müsse vor dem Einkauf an der Kasse nachfragen ob der Gutschein akzeptiert wird.
    hätte doch eigentlich ein selbstbewusster Mensch darauf bestanden, dass die Information, wo die Gutscheine akzeptiert werden, von der Arge-Mitarbeiterin kommen muss! ...wenn - ja, wenn man eben nicht dieses Gefühl hätte, eh' "unterm Teppich" da hinzugehen!

    Ich kann Deinen Zorn gut verstehen.
    Gruß, T.

  3. #3
    Avatar von Mondschaf
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    8.502

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Ehrlich gesagt, wundert mich bei der Arge nichts mehr! Das tut mir wirklich sehr leid für Deine Freundin Und dann sagt nochmal einer, Deutschland sei nicht arm.
    x
    Durch Leidenschaft lebt der Mensch, durch Vernunft existiert er nur.

    Wahre Romantik ist Tragödie, das Dunkel, Wahnsinn. Erfüllte Liebe, die nicht andauert. Erfüllte Liebe, die immer wieder aufflackert, aber am Ende nicht sein soll. (kürzlich von Pete Doherty)

  4. #4
    Blautanne
    gelöscht

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Zitat Zitat von Mondschaf
    Und dann sagt nochmal einer, Deutschland sei nicht arm.
    Gerne: Deutschland ist nicht arm.
    Deutschland gehört zu den reichsten Ländern der Welt, und wer in Schwierigkeiten gerät wird in Deutschland von einer Solidargemeinschaft einigermaßen aufgefangen.

    Ich stimme zu: die Situation mit dem Lebensmittelgutschein ist in der Tat eine Zumutung, zumal er noch nicht einmal angenommen wurde.

    Dennoch frage ich mich, wie es kommt, dass jemand dermaßen abgebrannt ist. Seit 2 1/2 Wochen auf Hartz4, und was war vorher? Keinerlei Rücklagen, nicht einmal um die Bearbeitungszeit zu überbrücken?

    Ich weiß, dass das hier nicht gern gelesen wird. Aber so leid es mir tut - die Solidargemeinschaft in Deutschland kann nichts dafür, dass manche Leute schlicht unfähig sind ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.
    Geändert von Blautanne (27.10.2007 um 15:44 Uhr)

  5. #5

    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    123

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Zitat Zitat von Blautanne
    Ich weiß, dass das hier nicht gern gelesen wird. Aber so leid es mir tut - die Solidargemeinschaft in Deutschland kann nichts dafür, dass manche Leute schlicht unfähig sind ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.
    Hallo Blautanne,

    ich fürchte, Dir ist das Prinzip dieser Sozialgemeinschaft, die Du Solidargemeinschaft nennst, in Deutschland nicht ganz klar.

    Nur zum besseren Verständnis:
    die Schuldfrage ist hier nicht entscheidend, ob ein Leistungsträger einspringen muss oder nicht.
    Egal, ob jemand schuldhaft abgebrannt ist oder nicht: danach ist hier in diesem Staat einfach nicht zu fragen.

    Genauso wenig wie danach zu urteilen und Leistungen zu bemessen sind, ob jemand beim Motorradfahren einen Querschnitt erleidet (also "schuldhaft", hätte er mal das gefährliche Hobby sein lassen) oder beim Job arbeitsunfähig verunfallt.

    Du kennst die Lebensgeschichte der Freundin von nick1973 nicht. Also urteile bitte nicht darüber, ob sie nun hätte Rücklagen erwirtschaften können oder nicht.

    Ich finde es langsam zum Kotzen, dass Leute, die sich glücklich schätzen können, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen, immer mehr dazu übergehen, über diejenigen, die ins soziale Netz fallen, zu urteilen.

    Mein Mitgefühl hat die Freundin von nick1973 jedenfalls, wie es alle haben, die in solch einer entwürdigenden Situation stecken!
    Und dabei ist für mich nicht entscheidend, wie es dazu kam.

    Ich jedenfalls möchte nicht auf dem hohen Ross meines Job sitzen und dann noch von oben herab aburteilen.
    Dazu bin ich wohl sozial erzogen.

  6. #6
    nick1973
    gelöscht

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Vielen Dank das ich nicht die einzige bin die das so sieht.


    @Blautanne: Wenn man 1 Jahr arbeitslos ist und eine Familie ernähren muss - ob allein oder zu zweit - dazu ein Kind einkleiden muss etc. pp. Da sind die Rücklagen irgendwann aufgebraucht. Vielleicht nicht wenn´s in die Zehntausende geht.
    Jawoll, es besteht ein Sozialstaat in Deutschland. Aber - es gibt auch Arme!! Und gerade die Zahl der armen Kinder wächst (war auch neulich auf der Homepage). Zum anderen ist meine Freundin keineswegs in der Lage ihr Leben nicht in den Griff zu bekommen. Sie hat 15 Jahre Beruferfahrung als Industriekauffrau, der Chef hat Bankrott gemacht, meine Freundin stand auf der Straße. Sie hat genügend Bewerbungen geschrieben. Leider haben sich meistens noch 60 andere beworben. Das Quentchen Glück fehlt.

    Gerade angesichts der Diskussion um Kinderarmut und Arbeitslosigkeit sollten wir uns zurückhalten über die zu urteilen die nicht das Große Los "Arbeitsstelle" nicht gezogen haben.

  7. #7
    Marilyn74
    gelöscht

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Komisch - ich habe bei unserem REWE schon mal eine Frau mit so einem Schein bezahlen sehen. Vielleicht waren die Kassiererinnen auch schlecht informiert. Aber ich gebe Tarasjugina recht - eigentlich hätte die ARGE gleich mit informieren müssen, wo sie damit einkaufen kann.

  8. #8
    nick1973
    gelöscht

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Auf der ARGE hat man sie wohl nur schnell abgefertigt, oder die Sachbearbeiterin hatte selbst keine Idee wo sie den Schein einlösen kann.
    Also ich hab da mal überlegt. Ich fände es nicht peinlich wenn jemand vor mir so einen Schein abgibt. Das ist halt so. Deswegen ist man doch nicht asozial.
    Meine Freundin hat damit aber voll die Probleme.

  9. #9
    Xenia
    gelöscht

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    schön das du deiner Freundin geholfen hast.. ..echt traurige sache finde ich.

  10. #10
    VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    10.438

    AW: Lebensmittelgutscheine der ARGE

    Zitat Zitat von Marilyn74
    Komisch - ich habe bei unserem REWE schon mal eine Frau mit so einem Schein bezahlen sehen. Vielleicht waren die Kassiererinnen auch schlecht informiert. Aber ich gebe Tarasjugina recht - eigentlich hätte die ARGE gleich mit informieren müssen, wo sie damit einkaufen kann.
    meine info ist, dass man mit dem filialleiter sprechen muss - weil nicht jede verkäuferin weiß, wie dieser schein abgerechnet wird.

    da würd ich aber mal die arge rund machen! schriftlich, gleich mal an mehrere einen brief schreiben.
    vielleicht gibts auch die möglichkeit über die tageszeitung wind zu machen.
    wir haben so eine 'was unsere leser betrifft' seite. dort wurde auch schon die arge aufgrund ihrer schlechten erreichbarkeit kritisiert. seit dem ist es spürbar besser geworden!
    If you can't keep your shit together
    When God is on your side
    What chance do you have when he's not around?


    Counting Crows "Cover up the sun"

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •