+ Antworten
Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 168
  1. #31
    Avatar von _Farmelli
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    6.738

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von HansDampf Beitrag anzeigen
    Nein, kein Schrott. Und weder PISA noch der deutsche Grundschulvergleich läßt eine solche Aussage zu. Ich vermute, Deine Schulerfahrungen sind etweder 20 Jahre alt oder rein medial.
    Sie sind 10 Jahre alt und ich habe Schulerfahrung aus zwei anderen Ländern. Das was sich Deutschland da lange lange Zeit an Schulsystem geleistet hat war und ist Schrott: denn meine Lehrer mit ihren alten Vorstellungen unterrichten immer noch. Natürlich sind da auch gute dabei. Ganz tolle sogar. Keiner von denen war Regelkonform. Der eine war Politker (Quereinsteiger und der andere Pfarrer, Quereinsteiger und die dritte Wissenschaftler, Quereinsteiger) Noch schlimmer: aus meinem Abi-Jahrgang haben ca. 7-10 Leute auf Lehramt gewechselt: alle weil sie eine fette Rente wollten und sich nicht der freien Wirtschaft aussetzen wollten. Pädagogisch begeistert ist eine von denen. Die hätte ich selbst gern als Lehrer.

    Das kritiklose Beamtensystem halte ich für ein Hauptproblem. Einmal drin und derjenige kann machen was er will.
    Aber wie du schon sagt: es ändert sich ja gott sei dank, es gibt mehr Angestellten.


    Meine Erfahrung der letzten 10 Jahre beinhalten alle Schulen, die Projektarbeit integriert haben oder Montessori-schulen. Meine Tätigkeit als Jahrelange Nachhilfe integriert Haupt, Real- und Gymnasium.

    Und ja, tut mir leid Hans: wenn die Mehrheit der Menschen von Schule redet und immer noch von "Regeln" schwärmt. Dann macht die Schule was falsch. Und zwar grundlegend.

    Mein Senf.
    Hail to the strohmann. Bitte wenigstens einen interessanteren Strohmann einsetzen als "Verbot, Strafrecht oder Gesetz". Hier gehts um Meinungen.

    * * The most common way people give up their power is by thinking they don't have any * * Alice Walker

  2. #32
    Avatar von chironex_fleckeri
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    3.585

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von antunna Beitrag anzeigen
    Farmelli, es soll sogar intelligente, sozial kompatible Menschen geben.
    Das eine geht mit dem anderen einher, insbesondere bei einer Hochbegabung. Etwas anderes sind herausragende Talente - diese sind nicht automatisch gleich zu setzen mit einer Hochbegabung.

    Hochbegabung stützt sich auf standardisierte Verfahren zur Erfassung einer relativen Intelligenz. Das klammert naturgemäss bestimmte, beispielsweise eher kreative oder soziale, Bereiche aus, da diese über solche Verfahren nicht vergleichend messbar sind.

    Man muss sich also zunächst auf eine recht eingeschränkte Richtgrösse verständigen, ein Raster, aus dem schon einmal eine ganze Reihe Komponenten heraus fallen, und diese dann zum Massstab erheben. Die Aufgaben, die in anerkannten Tests gestellt werden, auch jenen, die von mensa anerkannt sind, befassen sich überwiegend mit Fragen der Logik und Sprache.

    Mitglied bei mensa kann werden, wer einen über ein solches Testverfahren fest gestellten IQ über 130 hat.

    Ich habe nicht das Empfinden, dass das heute auf mehr Menschen zutrifft als vor 20 oder 30 Jahren.
    Erkenntnis des Tages: Begegne der Welt lächelnd, und sie lacht zurück

  3. #33
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.077

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von _Farmelli Beitrag anzeigen

    Und ja, tut mir leid Hans: wenn die Mehrheit der Menschen von Schule redet und immer noch von "Regeln" schwärmt. Dann macht die Schule was falsch. Und zwar grundlegend.

    Mein Senf.
    ja, regeln einhalten - ist schon immer nur für die dummen.

    die andern halten sich für was besseres und stehen aufgrund ihrer ............. über allen regeln.

    arroganz lässt grüssen
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  4. #34
    Avatar von _Farmelli
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    6.738

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    ja, regeln einhalten - ist schon immer nur für die dummen.

    Nein. Regeln waren gestern.
    Mit Dumm hat das nichts zu tun.
    Hail to the strohmann. Bitte wenigstens einen interessanteren Strohmann einsetzen als "Verbot, Strafrecht oder Gesetz". Hier gehts um Meinungen.

    * * The most common way people give up their power is by thinking they don't have any * * Alice Walker

  5. #35

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    3.405

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Ich habe etwas höhere Ansprüche an eine Schule, als durch Langeweile oder (wahlweise) Überforderung charakterbildend zu wirken im Sinne, dass Sitzfleisch entwickelt wird.

    Ausserdem steht gerade für Grundschüler nicht der Intellekt im Vordergrund der gelernt-werden-müssenden Themen, sondern eher das Soziale, und Dinge, die auswendig gelernt werden. Und bitte nicht noch mehr Theorie, sondern mehr Erfahrungen, handfeste.

    grüsse, barbara
    Barbara, ich habe 5 Kinder, die in die Schule gehen. Das sollte Erfahrung genug sein, Theorie ist es sicher nicht.

    Erwarten wir nicht ein wenig viel von der Schule? Sie soll unser Kind optimal fördern, aber in jedem Klassenverband sind mindest 20 Kinder, und jedes hat einen anderen Intellekt, andere Begabungen. Da sind maßgeschneiderte Lösungen nicht möglich, vielleicht zwei oder drei Gruppen mit unterschiedlichem Lernverhalten können parallel betrieben werden, aber nicht 20. Jedes Kind wird Langeweile und Überforderung erleben (müssen), daß ist der Nachteil von Gruppenunterricht. Und eine gute Schule fürs Leben, denn dort gibt es auch Langeweile und Überforderung. Die Schule dreht sich nicht um unser Kind!

    Hans
    ----------------------------------------------------------------
    "Hören wir einfach auf, uns selbst und unser Land permanent unerträglich zu finden - denn das kam, gemessen an den Realitäten, schon immer einer Undankbarkeit von unappetitlichen Ausmaßen gleich." Juli Zeh.

  6. #36
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.077

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von HansDampf Beitrag anzeigen
    Und eine gute Schule fürs Leben, denn dort gibt es auch Langeweile und Überforderung. Die Schule dreht sich nicht um unser Kind!

    Hans
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  7. #37
    Avatar von chironex_fleckeri
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    3.585

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von HansDampf Beitrag anzeigen
    Und eine gute Schule fürs Leben, denn dort gibt es auch Langeweile und Überforderung. Die Schule dreht sich nicht um unser Kind!

    Hans
    Eine sehr wichtige Erkenntnis. Impulskontrolle und Frustrationstoleranz sind wichtige soziale Fertigkeiten. Offenbar haben viele der ach so hochbegabten (oder doch eher hoch gelobten?) Kinder kein Elternhaus, das sie diese Fertigkeiten lehrt. Umso wertvoller, dass da die Schule helfen kann.
    Erkenntnis des Tages: Begegne der Welt lächelnd, und sie lacht zurück

  8. #38
    Avatar von _Farmelli
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    6.738

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von HansDampf Beitrag anzeigen
    Und eine gute Schule fürs Leben, denn dort gibt es auch Langeweile und Überforderung. Die Schule dreht sich nicht um unser Kind!

    Hans
    Du hast den Frust vergessen. Integraler Bestandteil unseres Lebens, darauf sollte man ausgiebigst ab dem 5 Schuljahr vorbereitet werden. Und: Regeln...von denen keiner den Sinn erklären kann außer: auch Sinnlosigkeit & Frust bereitet aufs Leben vor.

    Und der Chef ist der Lehrer

    Das deutsche Schulsystem hat ein Megaproblem. Ist hier aber glaube ich gar nicht das Thema. Aber vielleicht einer der Gründe, warum in Deutschland Hochbegabte so "rausfallen".
    Hail to the strohmann. Bitte wenigstens einen interessanteren Strohmann einsetzen als "Verbot, Strafrecht oder Gesetz". Hier gehts um Meinungen.

    * * The most common way people give up their power is by thinking they don't have any * * Alice Walker

  9. #39
    tilbage
    gelöscht

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von _Farmelli Beitrag anzeigen
    Nein. Regeln waren gestern.
    Das ist, mit Verlaub, Unsinn.

    Die Schulen, an denen du sonst so warst, haben sicher nicht ohne Regeln funktioniert. Sie waren vielleicht nur anders oder wurden anders vermittelt und/oder durchgesetzt - aber kein Gemeinwesen funktioniert ohne Regeln.

  10. #40
    Honeysuckle-Rose
    gelöscht

    AW: Sind das wirklich alles hochbegabte Kinder?

    Zitat Zitat von HansDampf Beitrag anzeigen
    Erwarten wir nicht ein wenig viel von der Schule?
    Allerdings... und in der Gewißheit, daß Schule vieles gar nicht leisten kann, versuche ich meiner Tochter soviel wie möglich beizubringen, zumindest in den Bereichen, in denen ich Wissen und Interessen habe. Wir sprechen zuhause auch über das Tagesgeschehen, über kriegerische Auseinandersetzungen, über die Schuldenkrise. Wir machen ab und an Musik zusammen und haben viele Tiere, über die sie mittlerweile einiges weiß. Ich erzähle ihr von untergegangenen Kulturen, die Apollo 13-Mission hat sie lange fasziniert... und so weiter und so weiter. Natürlich ist sie nicht hochbegabt - einfach nur ein gescheites, aber ganz normales KInd.
    Anstatt auf diesen Hochbegabten-Hype (meiner Meinung nach eine schwachsinnige und vergängliche Mode wie so viele andere) einzugehen, müßte Schule doch eher an einer Förderung von Kindern gelegen sein, die zu Hause wenig bis keinen Input bekommen.
    Die anderen kommen sowieso durch.

+ Antworten
Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •