+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36
  1. #21
    jofi
    gelöscht

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Zitat Zitat von Knuffilein Beitrag anzeigen
    Und in Deiner Situation kann ich dann auch recht zynisch werden und sagen "Ein Dankeschön wäre auch nicht schlecht!"
    Das ist nicht zynisch, das ist oberlehrerhaft.

  2. #22

    Registriert seit
    12.10.2011
    Beiträge
    554

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich denk mir, manche Leute sind so verpeilt, die können sich nicht gleichzeitig den beschriebenen Weg merken und sich an ihre Umgangsformen erinnern. Muß blöd sein, nur eine Speicherzelle im Kopf zu haben...
    Ähm ja, ich gehöre wohl zu diesen Leuten . Ich bemühe mich, immer freundlich zu sein, aber es gibt Situationen, wo ich in der Hektik wirklich schlicht vergesse, mich zu bedanken. Und mich dann hinter her über mich selbst ärgere. Ich habe es auch mit viel Training noch nicht geschafft, das abzuschalten - hilfreiche Tipps nehme ich also gerne entgegen...

  3. #23
    Avatar von Iceman0905
    Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    191

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    So unschön das Erlebnis mit dem BMW-Fahrer auch war - irgendwie finde ich es beruhigend, dass es auch Situationen gibt, wo einem das Navi (und generell die ganze Technik) NICHT mehr weiterhilft. Vielleicht sollte man/frau öfter mal die Technik aus- und den Verstand einschalten. Oder einfach einen netten Menschen fragen, der des Weges kommt und sich auskennt... Bitte lass dich durch dieses Erlebnis nicht entmutigen! Der nächste, dem du irgendwann mal weiterhilfst, wird sich mit einem strahlenden Lächeln bedanken!

  4. #24
    Uli_F-2009
    gelöscht

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Zitat Zitat von jofi Beitrag anzeigen
    Das ist nicht zynisch, das ist oberlehrerhaft.
    Ja und? Was möchtest Du damit sagen? Dass man keinesfalls ein Oberlehrer sein darf? Sondern ja nicht seiner Umgebung mitteilen, wenn da nach eigenem Geschmack ein Defizit im Miteinander besteht?
    Ich finde das gut, wenn man den Finger mal drauflegt, wo es arg fehlt.

  5. #25

    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    8.573

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Zitat Zitat von Knuffilein Beitrag anzeigen
    Was war denn das für ein riesengroßes Arschloch?!?! (Nicht übelnehmen, aber diese meine verbale Entgleisung MUSS jetzt einfach mal sein! - Denn dieser Graf von und zu Großkotz hat sich ja auch nicht ein bisschen besser verhalten - ganz im Gegenteil - der hat Dich ja auch als blöde Kuh beschimpft!)

    Und ganz ehrlich? So bald der angefangen hätte, mit mir zu diskutieren, hätte ich ihn total angeschnauzt mit den Worten "Dann suchen Sie doch die Straße gefälligst alleine, wenn Sie sowieso alles besser wissen!!!" Und hätte ihn einfach stehen bzw. seinem Schicksal überlassen und wäre weitergegangen *pfeif*!

    Und überhaupt - solche Grafen Kotz mit fettem BMW unterm Arsch habe ich sowieso gleich im vornhinein mit Haut und Haaren gefressen! (Und nein, ich bin NICHT neidisch *breit grins*! Sondern finde einfach solch ein Benehmen total daneben!)

    Ach ja - und wegen der Beleidigung: Da hättest Du Dir gleich das Nummernschild aufschreiben und in anzeigen können! *total schadenfroh und gehässig in die Runde glotz'* Denn das "Recht" hättest Du in diesem Fall.

    Und was Deinen letzten Satz ganz unten anbelangt: Hoffentlich!!! Und nicht nur das, sondern dass er noch sehr, sehr lange in der Pampa rumgeirrt ist, ohne den Weg bzw. die Straße zu finden... das gönne ich dem von ganzem Herzen!

    Ich hab den unverschämten Grotzkotzerten ziehen lassen...eine Anzeige hätte mir nur Ärger eingebracht und wäre, da ich keine Zeugen hatte, auch völlig sinnlos gewesen.

    Weißt du, irgendwie tat er mir leid.
    Armer Wurm, der: völlig überfordert, völlig unsouverän, angespannt, unter Druck...sowas wirkt armseelig (im wahrsten Sinne des Wortes), da hilft auch kein dicker BMW oder sonstiges Statussymbol.
    Das Schlimmste, was man ihm antun kann, ist ihn auszulachen und seines Weges zu gehen...und fertig.

    Das, wohin man seine Aufmerksamkeit lenkt, wächst...ich entscheide selbst, wer mich ärgern darf.
    Der schonmal nicht.
    Das Leben ist wie eine Gurke.
    Nur irgendwie anders..

  6. #26
    Avatar von AnnaM
    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    10.223

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Zitat Zitat von Uli_F-2009 Beitrag anzeigen
    Ja und? Was möchtest Du damit sagen? Dass man keinesfalls ein Oberlehrer sein darf? Sondern ja nicht seiner Umgebung mitteilen, wenn da nach eigenem Geschmack ein Defizit im Miteinander besteht?
    Ich finde das gut, wenn man den Finger mal drauflegt, wo es arg fehlt.
    Nu ja, da hat also jemand in einer Situation, wo er eh schon durcheinander ist, weil er einen weg nicht finden kann, vergessen, sich höflichst zu bedanken. Und das ist dann unhöflich.
    Aber ist es nicht noch viel unhöflicher, in einer Situation, in der man nicht verwirrt ist, einen anderen Erwachsenen zu erziehen?
    Stumpfsinn, Stumpfsinn,
    du mein Vergnügen,
    Stumpfsinn, Stumpfsinn,
    du meine Lust.
    Gäb's keinen Stumpfsinn,
    gäb's kein Vergnügen,
    gäb's keinen Stumpfsinn,
    gäb's keine Lust.

  7. #27
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Das Gute an solchen Threads ist für mich die Erkenntnis, dass ich mich darüber beim besten Willen nicht ärgern könnte. Ich würde es auch bemerken - den fehlenden Dank, die damit verbundene Unachtsamkeit, aber ich möchte nicht ausschließen, dass es mir auch passieren könnte eine "Danke" zu vergessen, eine Türe nicht aufzuhalten, einen Sitzplatz nicht anzubieten...

  8. #28
    Uli_F-2009
    gelöscht

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Zitat Zitat von AnnaM Beitrag anzeigen
    Nu ja, da hat also jemand in einer Situation, wo er eh schon durcheinander ist, weil er einen weg nicht finden kann, vergessen, sich höflichst zu bedanken. Und das ist dann unhöflich.
    Aber ist es nicht noch viel unhöflicher, in einer Situation, in der man nicht verwirrt ist, einen anderen Erwachsenen zu erziehen?
    Mir scheint, Du hast ein Problem damit, von anderen zu lernen. So schlecht ist das nicht. Wirklich. Keine Scheu ...
    Kommt übrigens unter Erwachsenen auch tagtäglich vor, dass die einen von den anderen lernen. Warum also mit guten Lösungen hinter dem Berg halten?

  9. #29
    gesperrt Avatar von Sentenza
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    62.301

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Und so wird aus einem Fliegenschiss ein Laster schwarzer Kies.

  10. #30
    Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    3.005

    AW: kein "Danke" nach Wegauskunft

    Zitat Zitat von Morcheeba_66 Beitrag anzeigen
    Das Gute an solchen Threads ist für mich die Erkenntnis, dass ich mich darüber beim besten Willen nicht ärgern könnte. Ich würde es auch bemerken - den fehlenden Dank, die damit verbundene Unachtsamkeit, aber ich möchte nicht ausschließen, dass es mir auch passieren könnte eine "Danke" zu vergessen, eine Türe nicht aufzuhalten, einen Sitzplatz nicht anzubieten...
    Gut, dass du das geschrieben hast, das waren auch meine Gedanken.
    Mir sind Menschen lieber als Prinzipien und Menschen ohne Prinzipien das liebste auf der Welt. (Oscar Wilde)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •