+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 86
  1. #21
    wunderbaum
    gelöscht

    AW: Die Pferdesteuer

    ...ich habe gerade bei Facebook eine Gruppe zu dem Thema entdeckt; da hatte jemand die Idee eines Post-Flashmobs. Das ist doch schonmal ein Anfang

  2. #22
    Avatar von demelza
    Registriert seit
    31.07.2001
    Beiträge
    4.367

    AW: Die Pferdesteuer

    Zitat Zitat von 1Cheriemignonne Beitrag anzeigen
    Wie wär's mit der Fußballsteuer ? Es gibt noch viele Möglichkeiten.
    ja, zum beispiel eine katzensteuer - wenn ich an die vielen stubentiger denke, die draußen auf der straße unterwegs sind.
    aber damit würde sich eine gemeinde erst recht den unmut der bevölkerung auf sich ziehen, weil es viel mehr leute treffen würde, die jetzt für ihr maunzi eine extra steuer abdrücken sollen.

    oder die getränkesteuer, die es im rhein-main-gebiet gibt. die bringt seit jahren die gastwirte auf die palme, aber geändert hat sich bislang nichts. es gibt sie leider immer noch.

    oder eine "sex-steuer", die dietzenbach auf sexuelle dienstleistungen geplant hatte. ob davon auch swingerclubs betroffen wären?
    Ich. Habe. Meine. Signatur. Gekürzt.

  3. #23

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    2.187

    AW: Die Pferdesteuer

    vielleicht auch noch eine "Atemsteuer"- die Luft für jeden Atemzug, den man tut, muss gezahlt werden !!!

  4. #24
    Avatar von niederrheiner
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    5.113

    AW: Die Pferdesteuer

    Zitat Zitat von Nemesis59 Beitrag anzeigen
    Warum sollten allein die Hundehalter Steuer für den Hund zahlen ? Ich finde die Pferdesteuer richtig.
    reiter vergessen gerne das sie auch reitwege nutzen die auch von nicht reitern mit steuern finanziert werden.
    man zahlt ohne mit der wimper zu zucken stallmiete,tierarzt hufschmied und schnickschnack für reiter und gaul aber regt sich über eine steuer auf.
    Zeige den Menschen die Realität und sie werden dich beschimpfen, dich schlagen, dich verachten, dich ignorieren...
    Zeige ihnen eine Lüge, an der sie kaputt gehen und du bist ihr Gott...


    Am 13.juli 2013 hab ich nach
    6 jahren meinen 5000.beitrag geschrieben.viele
    Mädels schaffen das bei der BRI an einem Tag

  5. #25
    Avatar von Borealis
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    2.136

    AW: Die Pferdesteuer

    reiter vergessen gerne das sie auch reitwege nutzen die auch von nicht reitern mit steuern finanziert werden.
    Ähm... wie ich bereits weiter oben schrieb, sollen die ja angeblich durch die Reitplaketten bezahlt werden. Und das schon seit über 25 Jahren. Und es gibt wirklich nur sehr wenige richtige Reitwege.

    Warum sollten allein die Hundehalter Steuer für den Hund zahlen ? Ich finde die Pferdesteuer richtig.
    Das eine Unrecht rechtfertigt ja nun nicht das andere.
    Grüsse

  6. #26

    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    382

    AW: Die Pferdesteuer

    Ich bin für die Pferdesteuer, weil ich auch für eine Katzensteuer bin (Ich habe selbst eine Katze, die draußen herumtigert). Und warum ? Weil ich den Hundebesitzern das Argument wegnehmen will, sie wären ungerecht besteuert. Ich finde nämlich, dass die Hundesteuer noch viel zu niedrig ist. Bei uns in der Satdt werden viele Hunde auf eine nicht artgerechte Weise gehalten (zwei Schäferhunde in einer Zwei-Zimmer-Wohnung zusammen mit 7 Katzen und drei Menschen sind keine Seltenheit). Von den Haufen draußen will ich gar nicht erst anfangen.
    Deshalb begrüße ich die Pferdesteuer.

  7. #27
    tilbage
    gelöscht

    AW: Die Pferdesteuer

    Zitat Zitat von wunderbaum Beitrag anzeigen
    ...ich befürchte, dass die Steuer auf Dauer für viele Hobby-Reiter nicht bezahlbar sein wird. Denn das ist genau die Gruppe, die sich nur gerade so ein Pferd finanzieren kann, und da tuen 200 euro dann schon weh.
    Nun, ich denke, wer sich nur "gerade so" ein Pferd leisten kann, sollte es lieber lassen. Es wurde ja schon erwähnt, dass auch ganz plötzlich jederzeit immense Kosten auftreten können - was machen solche Leute da?
    Wer so spitz auf Knopf rechnet, dass 20 Euro mehr im Monat ihm den Hals brechen, sollte sich diesen Luxus verkneifen.

  8. #28
    tilbage
    gelöscht

    AW: Die Pferdesteuer

    Zitat Zitat von Tosa Beitrag anzeigen
    (zwei Schäferhunde in einer Zwei-Zimmer-Wohnung zusammen mit 7 Katzen und drei Menschen sind keine Seltenheit)
    Und das weißt du woher?

  9. #29

    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    382

    AW: Die Pferdesteuer

    Zitat Zitat von tilbage Beitrag anzeigen
    Und das weißt du woher?
    ... weil ich in den Wohnungen drin war. Ich bin in der Sozialarbeit tätig und komme in viele Familien.

  10. #30
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    10.137

    AW: Die Pferdesteuer

    Zitat Zitat von Tosa Beitrag anzeigen
    Bei uns in der Satdt werden viele Hunde auf eine nicht artgerechte Weise gehalten (zwei Schäferhunde in einer Zwei-Zimmer-Wohnung zusammen mit 7 Katzen und drei Menschen sind keine Seltenheit).
    Damit setzt Du aber voraus, dass alle ihre Hunde und Katzen auch ordnungsgemäß anmelden.... ich schätze, Leute, die "Animal Hording" betreiben und ihre Tiere nicht artgerecht in Massen zusammenstopfen, sind eher solche, deren Tiere weder angemeldet, noch versteuert oder haftpflichtversichert sind.
    Die triffst Du auch mit einer noch so drastischen Tiersteuer nicht.
    .
    .

    Kopf hoch - sieht einfach besser aus!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •