+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 169
  1. #21
    Avatar von Sevi65
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    1.355

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Zitat Zitat von Honeysuckle-Rose Beitrag anzeigen
    Du hast ja auch recht. In der Menopause oder Postmenopause geschieht irgendetwas mit dem Frauengehirn; es beginnt, auf allen möglichen Unsinn abzufahren. Gottseidank ist es mir nicht so ergangen. Ich bin mittlerweile 52 und vollständig immun gegen jeglichen Glauben.
    Haha, ich hoffe, ich habe einen Schutzkreis um mich rum, der mich auch davor bewahrt ;))

  2. #22
    Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    3.007

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Ja, ja ... ich musste auch ein paar Hebammen abklappern, bis ich eine fand, die nicht kariert guckte, als ich erklärte, ich möchte bitte ohne Homöopathie durch die Schwangerschaft begleitet werden.

    Aber ich hab eine gefunden. Und in meinem GVK wurde dann schön über die Plazenta-Globuli gelästert.

  3. #23
    Honeysuckle-Rose
    gelöscht

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Zitat Zitat von Sevi65 Beitrag anzeigen
    Haha, ich hoffe, ich habe einen Schutzkreis um mich rum, der mich auch davor bewahrt ;))
    Verstand einschalten, skeptisches Denken, Liebe zu Aufklärung, Vernunft und Wissenschaft bewahren noch besser davor und schonen gleichzeitig deinen Geldbeutel.

  4. #24

    Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    1.084

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Leute!!!

    Ihr macht mir Angst! Das wird noch viel schlimmer???

    Hebamme usw habe ich noch nicht, mit anderen werdenden Müttern hatte ich auch noch nichts zu tun, bin ja erst am Anfang der Schwangerschaft. Aber das was Ihr schreibt ist ja noch schärfer als befürchtet. Hat das mit den Schwangerschaftshormonen zu tun? Irgendwie scheint das Bedürfnis nach transzendentalen Erklärungen zu steigen, obwohl ich die Geschehnisse bisher eher für klassische Biochemie gehalten hatte...

  5. #25

    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    8.569

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Zitat Zitat von Honeysuckle-Rose Beitrag anzeigen
    Du hast ja auch recht. In der Menopause oder Postmenopause geschieht irgendetwas mit dem Frauengehirn; es beginnt, auf allen möglichen Unsinn abzufahren. Gottseidank ist es mir nicht so ergangen. Ich bin mittlerweile 52 und vollständig immun gegen jeglichen Glauben.
    Bei vielen schon weitaus vorher....
    Ich hatte mal eine Bekannte, die mit der Wünschelrute durch meine Küche schlich, um ungünstige Strömungen aufzuspüren...
    sie fand was (nein, es war NICHT die altersschwache verhutzelte Zitrone in meinem Obstkorb)

    ich sollte mich da bloss nicht zu lange aufhalten...wäre übel für mein Chi oder Ki oder was auch immer.
    Ist doch praktisch - nun hab ich immer eine gute Ausrede, wenn ich nicht kochen will ;-)
    Das Leben ist wie eine Gurke.
    Nur irgendwie anders..

  6. #26
    Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    22.345

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Zitat Zitat von Honeysuckle-Rose Beitrag anzeigen
    Du hast ja auch recht. In der Menopause oder Postmenopause geschieht irgendetwas mit dem Frauengehirn; es beginnt, auf allen möglichen Unsinn abzufahren. Gottseidank ist es mir nicht so ergangen. Ich bin mittlerweile 52 und vollständig immun gegen jeglichen Glauben.
    Och, ich kenne auch genug Jüngere, denen das Hirn ein wenig vernebelt ist.

    Und ich werde sicher auch mit 85 nicht auf Esoterik-Kram abfahren. So senil kann ich garnicht werden ....
    "Lieber der Kopf einer Fliege als der Schweif eines Löwen !" (Victor Hugo)

  7. #27
    Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    3.958

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Zitat Zitat von Honeysuckle-Rose Beitrag anzeigen
    . Ich könnte Schoten erzählen,
    Ja, bitte!!!!
    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches!

  8. #28
    Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    22.345

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Hebamme usw habe ich noch nicht ...
    An die erfahrenen Mütter hier:

    Stimmt es, was Michael Mittermaier in seinem neuen Programm erzählt ?

    Das es Eso-Hebammen gibt, die erzählen, die Schmerzensschreie der Mutter bei der Geburt seien wie Walgesang ?

    Vermutlich ja.

    *vom Stuhl kipp vor lachen*
    "Lieber der Kopf einer Fliege als der Schweif eines Löwen !" (Victor Hugo)

  9. #29
    Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    22.345

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    Zitat Zitat von rosemary_ Beitrag anzeigen
    Ja, bitte!!!!
    Dem schließ' ich mich an ! "Rosemary's Baby" ist einer meiner Lieblingsfilme.
    "Lieber der Kopf einer Fliege als der Schweif eines Löwen !" (Victor Hugo)

  10. #30
    Avatar von neka
    Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    3.259

    AW: Schwangerschaft = Esoterik, Voodoo und Homöopathie³ ?

    ist das ein herrlicher Strang
    Also ich musste meiner Schwiemu neulich auch erklären, dass ich unserer Tochter bei Zahnungsbeschwerden sicher keine Kügelchen gebe, weil ich einfach nicht dran glaube. Sehr pikierter Blick! Daneben saß meine Schwägerin, die ihrem 3-jährigen immer Arnika-Globuli einflößt, wenn er hinfällt, von ihr null Kommentar. Die wollen mit mir nicht diskutieren, kann ich mir gaaaar nicht erklären
    Aber ja, es ist echt schwierig durch die Schwangerschaftund offenbar auch Babyzeit zu kommen, ohne solche Ratschläge da hilft nur: direkt und klar sagen, dass man nix davon hält. Dann ist Ruhe. Auch wenn das manche vielleicht zu direkt empfinden, man wird solches Geblubber sonst einfach nicht los...
    Achja: beim Rückbildungsyoga mit Baby wurde immer erzählt, wie es Mutter und Kind so geht (was ein toller Austausch war). Als ich dann mal anfing (Baby war da so etwa 4 Monate), dass die Kleine üble Brüllanfälle hat, die mir damals etwas den Nerv raubten, meinte die Lehrerin: warst du schon mal beim Osteopathen mit ihr? Ich: nö, da glaub ich nicht dran, genau wie Homöopathie. damit war das Thema beendet und die Gute hat trotzdem mit mir geredet ohne beleidigt zu sein.

    Also, nicht verrückt machen lassen. Das Kind kommt auch ohne Duftöl und Schnickschnack auf die Welt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •