+ Antworten
Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 238
  1. #11
    Avatar von Wurlitzer
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    1.211

    AW: Smartphone Seuche

    Darf ich mich zu Dir gesellen?

    Mir geht diese ganze Hype sowas von auf die Nerven! Und ich fahre nicht mit Bus und Bahn (haben wir hier nicht :-D). Aber egal, wo ich mit dem Auto unterwegs bin - ständig kommen mir Leute mit Phone am Ohr ODER SMS-tippend am Steuer entgegen! :-O
    Und das macht mich fassungslos! Ist hier (B) strengstens verboten, und trotzdem regt sich jeder auf, wenn die Jungs in blau dann mal nett in Zivilkluft mit der Kelle winken.

    Was hab ich da schon an Schlangenlinien gesehen!! Schlimmer als ein Betrunkener hinterm Steuer! Nett, wenn's dann auch noch Landstraßen sind, und mir so ein Klapskalli auf der anderen Spur entgegenkommt. Gut, dass ich niedrigen Blutdruck habe, sonst wäre ich wahrscheinlich schon tot vor Schreck!

    Nummer 2 der Fassungslosigkeiten:
    Ich muss ca. 1 Mal im Monat geschäftlich nach Berlin oder München. Von Brüssel aus ca. 50 Minuten Flugzeit. Da sitzen dann immer die netten Pinguine und Pinguininnen drin (die mit den Einheitsanzügen/- kostümen und Aktenköfferchen, also extreeeem wichtig!!). Wenn da die Crew nicht 5 Mal kurz vor Takeoff (und ich meine Takeoff! Nix rumrollen!) durch die Gänge hetzen muss, um auch dem letzten Mr. oder der letzten Ms. Ultrawichtig NOCH MAL klarzumachen, dass das blöde Ei oder was auch immer nun mal endlich ausgeschaltet werden MUSS, ist es ein guter Tag (Flug).

    ABER: sobald das hintere Fahrwerk den Boden berührt hat, geht "dingeldongelding" oder was immer gerade die Startmelodie ist, quer durch den Flieger. Alle Wichtigs springen auf, reden hektisch in ihren Ziegelstein am Ohr hinein und würden wahrscheinlich auch noch aus dem Flieger purzeln, wenn die Crew die Tür aufmachen würde, bevor die Gangway oder Treppe angedockt wurde.

    Klar, mal 50 Minuten nicht erreichbar sein: ist ja wie "LOST". Verschollen zwischen Zeit und Raum. Alles klar....

    ABER! Was mich in der letzten Zeit "oberfassungslos" macht, ist, dass ich hier immer wieder Kommentare lesen muss wie: "Sorry für die Rechtschreibung, ich schreibe von meinem Ei oder Wasauchimmer-Schlauphone". Quer durch alle Unterforen.

    Also DAS muss mir als SEHR technikaffine Person mal jemand erklären! WAS passiert da? Man tippt einen Text, und dann kann die "Leitung" den nicht richtig lesen (oder ist die Leitung/das Phone Analphabet??), und wandelt den Dativ mal flott in den Genitiv um, dass in das, Groß- und Kleinschreibung werden getauscht, oder wie muss ich mir das vorstellen??

    DAS soll mir mal jemand von den "Entschuldigungs" erklären! Meine Blaubeere hat Tasten. Soweit ich weiß, haben die das Ei und die anderen Schlautelefone auch. Wenn auch zum "touchen". Also WO ist das Problem?
    *ichwillraus* dudelnd ab,
    die Wurlitzer

  2. #12
    Avatar von Wurlitzer
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    1.211

    AW: Smartphone Seuche

    Zitat Zitat von Nubia Beitrag anzeigen
    Nun, es ist ja so: Wenn mal ein paar Minuten lang nichts passiert, dann hat man nichts, über das man nachdenken könnte. Nichts ÄUSSERES. Je länger dieser Zustand anhält, umso mehr wächst die Gefahr, dass man sich seiner selbst gewahr wird. Dass man zum Beispiel der eigenen Befindlichkeit, des eigenen Lebens, der eigenen inneren Leere bewusst wird.

    Wie schrecklich!!!

    Das muss unter allen Umständen verhindert werden. Also: Wenn ein Kinofilm zuende ist oder noch nicht begonnen hat, wird Konservenmusik eingespielt. Desgleichen, wenn ein Konzert beendet wurde. SOFORT Konservenmusik!!!
    Wenn man allein zuhause ist, sollte man unbedingt sofort telefonieren, das Radio einschalten, den Fernseher einschalten, chatten. Idealerweise alles gleichzeitig. So kann das Fassen klarer Gedanken verhindert werden.

    Smartphones sind natürlich ein geeignetes Mittel, um die Bewusstwerdung zu verhindern.
    Wenn jemand jetzt zum Beispiel zwanzig Minuten lang oder gar mehrere Stunden lang unverwandt aus dem Fenster schaut... er könnte plötzlich etwas SPÜREN!!! Sich SELBST womöglich!!!

    Nein nein. DIE Zeiten sind vorbei.

    Tausend

  3. #13

    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    2.202

    AW: Smartphone Seuche

    Zitat Zitat von Kitty1670 Beitrag anzeigen
    Nubia:
    Diese Smartphones ueben so etwas Hypnotisches auf ihre Anwender aus, es ist tatsaechlich ein "Starren", das ich jetzt bei einem Zeitungsleser so nie empfunden habe...
    Ja das stimmt schon ... und mir ist die extreme Zunahme auch aufgefallen.
    Aber ich finde die Lauthalts-überall-Telefonierer viel (!!!) schlimmer und die gibt es mindestens genauso häufig und sie nutzen nicht selten ein normales Mobiltelefon.

  4. #14

    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    2.202

    AW: Smartphone Seuche

    Zitat Zitat von Wurlitzer Beitrag anzeigen
    Und ich fahre nicht mit Bus und Bahn (haben wir hier nicht :-D). Aber egal, wo ich mit dem Auto unterwegs bin - ständig kommen mir Leute mit Phone am Ohr ODER SMS-tippend am Steuer entgegen! :-O
    Und das macht mich fassungslos! Ist hier (B) strengstens verboten, und trotzdem regt sich jeder auf, wenn die Jungs in blau dann mal nett in Zivilkluft mit der Kelle winken.
    Das ist doch was völlig anderes!

    Ich habe auch kein Verständnis für Leute, die beim Fahren telefonieren.

    Wenn du keine Bahn fährst, kannst du aber eventuell nicht beurteilen, dass das eine Situation ist, in der man die Umgebung gerne mal ausblenden möchte.

    Was absolut nicht heißt, dass man nichts mehr mit sich anzufangen weiß oder sonstwie gestört ist.

    Diese Art andere zu verurteilen und das, wenn man noch nicht mal in einer ähnlichen Situation ist, macht ehrlich gesagt mich langsam fassungslos.

  5. #15
    Avatar von Nubia
    Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    9.304

    AW: Smartphone Seuche

    Zitat Zitat von FriendOfAlwin Beitrag anzeigen
    Ja ... das ist aber in gewisser Weise auch eine Annahme/ Unterstellung, wenn ich mit diesen Leuten für ein paar Stationen eine Bahn teile oder ein paar Minuten am Bahnsteig verbringe.
    Ja, ich dachte mir schon, dass der eine oder andere sich angegriffen fühlt und sich verteidigt.

    Nö, das ist keine Unterstellung. Das ist Empathie. Glaubst du, ich kann über solche Dinge schreiben, ohne je selbst so empfunden zu haben?
    Und mir ist das schon vor zwanzig oder dreißig Jahren aufgefallen. Und seit der Einführung der Handys und erst recht seit der Einführung der internetfähigen Handys hat sich diese Entwicklung potenziert.

    Und klar: Ich finde das nicht verwerflich, wenn man die Zeit totschlägt und auf dem Smartphone ein geistloses Spiel spielt oder sinnlos herumsurft. Ich selbst spiele manchmal auf meinem Handy Tetris.

    Ich lästere nicht.


    Außerdem: Dadurch, dass jeder auf seinen eigenen kleinen Kasten starrt, distanziert man sich von den anderen Menschen.
    Nicht, dass man ohne das mit den anderen unbedingt sprechen oder sich anfreunden würde.
    Aber man befindet sich in derselben Wirklichkeit. Wenn jeder in sein Smartphone starrt, sind irgendwie alle voneinander getrennt...
    Mein Avatar zeigt Melanie Safka.

  6. #16
    Avatar von Franca81
    Registriert seit
    15.10.2008
    Beiträge
    8.849

    AW: Smartphone Seuche

    Im Zug ist das ja ok. Man will sich nicht unterhalten, hat kein Buch dabei - dann spielt man eben ein Spiel auf dem Samrtphone.

    Was mich allerdings letzte Woche fassungslos gemacht hat:
    Ich war indisch essen in Restaurant, das ziemlich teuer ist. Am Nebentisch eine Gruppe mit 6 Personen. Da es die Inder nicht sehr eilig haben mit dem Kochen muss man in dem Restaurant zwischen den Gängen immer relativ lange warten. Und normalerweise unterhält man sich ja dann. Nicht so diese Gruppe (die gemeinsam gekommen ist und die sich beim Warten auf den Tisch auch unterhalten haben). Kaum war das Geschirr abgetragen, haben alle! ihr Smartphones rausgekramt und darauf herumgetippt.
    Das fand ich dann schon etwas seltsam.
    Ich hab meine Ernährung umgestellt.


    Die Chips stehen jetzt links von der Tastatur.

  7. #17
    Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    9.748

    AW: Smartphone Seuche

    Man könnte natürlich aus dem Fenster starren. Zwar fahre ich nur gelegentlich, aber auf "seiner" Strecke kennt man den größten Teil der Aussicht ja nach ein paar Wochen auch auswendig. Auch ist die Aussicht nicht immer attraktiv. Das gilt ganz besonders für die U-Bahn.

    In fremden Städten habe ich immer die Fahrplan-Äpp laufen und orientiere mich über die Stationen. Tagespresse ist Pflichtlektüre. Manchmal lese ich in der BriCom oder schreibe sogar etwas.

    In Zukunft werde ich aber auch mal wieder verstärkt meine Mitreisenden unter Beobachtung nehmen. Vielleicht entdecke ich ja Fassungslosigkeit in ihren Gesichtern. Ich werde es dann hier posten. Oder twittern.
    "Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, müssen Sie mich missverstanden haben" (Alan Greenspan)
    Wie ist man eigentlich ins Internet gekommen als es noch keine Computer gab?
    Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's
    .. ist das jetzt dieses Internetz von dem alle reden?

  8. #18
    VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    17.135

    AW: Smartphone Seuche

    Wenn ich täglich zur Arbeit mit Bus und Bahn fahre (und zurück) fahre ich also täglich die gleiche Strecke. Nach einem Jahr kenne ich diese inkl. der Aussicht links und rechts bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit, in- und auswendig. Einen großen Teil der mitfahrenden LEute sehe ich ebenfalls täglich. Von der leichten Sommerbekleidung bis zur wetterfesten Winterbekleidung.... alles schon gesehen.

    Mir wird dann langweilig.

    Ich muss auch nicht jeden Tag ganz ganz wichtige Dinge überdenken. Dafür wäre es mir in einem öffentl. Verkehrsmittel wiederum auch zu unruhig.

    Wenn also nichts Ungewöhnliches, Aufregendes oder Interessantes passiert... warum dann nicht ein Buch/Zeitung lesen (heute gern einen eReader, weil leichter) oder auf dem Smartphone spielen.

    Ich könnte auch Socken stricken, aber das macht so alt.

    Für mich ist das Problem allerdings ein theoretisches. Ich fahre Auto. Jeden Tag zur selben Zeit dieselbe Strecke. Ist genau so langweilig. Dummerweise kann ich dabei nicht lesen, weder Buch noch Smartphone. Ich beschäftige mich dann damit, die anderen Verkehrsteilnehmer zu beschimpfen. Die hören es ja nicht und ich habe zu tun. Wäre im Bus allerdings blöd...

    Hello NSA, I hope you're fine...

  9. #19
    Avatar von Nubia
    Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    9.304

    AW: Smartphone Seuche

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Wenn also nichts Ungewöhnliches, Aufregendes oder Interessantes passiert... warum dann nicht ein Buch/Zeitung lesen (heute gern einen eReader, weil leichter) oder auf dem Smartphone spielen.
    Ist nix gegen einzuwenden. Warum auch. Kann ja auch jeder machen, was er will.

    Ich glaube aber trotzdem, dass es ein Syndrom ist, das mit der Angst vor dem NICHTS zusammenhängt.
    Mein Avatar zeigt Melanie Safka.

  10. #20
    Avatar von Nubia
    Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    9.304

    AW: Smartphone Seuche

    Zitat Zitat von Franca81 Beitrag anzeigen
    Was mich allerdings letzte Woche fassungslos gemacht hat:
    Ich war indisch essen in Restaurant, das ziemlich teuer ist. Am Nebentisch eine Gruppe mit 6 Personen. Da es die Inder nicht sehr eilig haben mit dem Kochen muss man in dem Restaurant zwischen den Gängen immer relativ lange warten. Und normalerweise unterhält man sich ja dann. Nicht so diese Gruppe (die gemeinsam gekommen ist und die sich beim Warten auf den Tisch auch unterhalten haben). Kaum war das Geschirr abgetragen, haben alle! ihr Smartphones rausgekramt und darauf herumgetippt.
    Das fand ich dann schon etwas seltsam.
    Das IST seltsam.
    Und irgendwie traurig.
    Mein Avatar zeigt Melanie Safka.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •