+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52
  1. #1
    Avatar von Jolanda_40
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    12.238

    Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Mir passiert in letzter Zeit häufiger, daß mir ein Preis genannt wird (Handwerker, Dienstleistung, Ware), und sich später herausstellt, daß wohl die MwSt noch obendrauf kommt.

    Darf zB ein Handwerker einer Privatperson (die ich ja bin) einen Preis nennen, von zB 45,- EUR / Stunde, dann aber in der Rechnung 45,- EUR/Stunde netto abrechnen und die MwSt zusätzlich veranschlagen, ohne Ansage ?

    Ich bin der Meinung, er müsste dann ausdrücklich sagen, 45,- EUR plus MwSt.

    Ja, klar, jetzt wo das häufiger passiert ist, werde ich wohl jedes mal ausdrücklich nachfragen....

    Am Freitag war zB ein Installateur da, der 65,- EUR/ Stunde verlangt (und die relativ einfachen Arbeiten nicht selber ausführte, sondern einen Mitarbeiter dagelassen hat).

    Wenn da wieder eine Rechnung zzgl MwSt kommt, überlege ich, ob ich das wirklich bezahlen soll.

    Was meint Ihr ?

    Weiß jemand was über die rechtliche Lage ?

    .

    Segne die Gegenwart

    Vertraue Deinem Selbst

    Erwarte das Beste


  2. #2
    Mark62
    gelöscht

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Das ist manchmal eine Frechheit und manchmal nur Gedankenlosigkeit. Ich kenne dies leider auch.
    Teilweise sind dies einfach die Zahlen, die dem Handwerker durch den Kopf gehen, weil die Mehrwertsteuer für ihn ja kein Kostenfaktor ist, teilweise wird dies sicher auch vorsätzlich so gemacht, um den Preis günstiger darzustellen.

    Also ich empfinde dies schon seit langem als leider üblich und bemühe mich immer noch nach Brutto oder Netto zu fragen.

    Allerdings ist dies nicht rechtens. Soweit ich weiß, muss Dir als Privatkunde immer der Preis einschl. Mehrwertsteuer benannt werden.
    Nur wann hat man Zeugen und zieht das dann auch noch durch?

  3. #3
    Avatar von Jolanda_40
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    12.238

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Jetzt grad im aktuellen Fall waren wir zu zweit. Und 65,- EUR/Stunde für einfache Insatallationsarbeiten sind eigentlich ja eh schon recht hoch, nicht wahr ? Da werd ich es wohl durchziehen, wenn das netto gemeint war. Und dann soll er mal die 12,35 EUR/Stunde MwSt einklagen - wird ihm sicher den Aufwand nicht wert sein bei 3 stunden Arbeit....
    .

    Segne die Gegenwart

    Vertraue Deinem Selbst

    Erwarte das Beste


  4. #4
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.565

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Jolanda entschuldige, aber jeder weiß. dass eine Rg von einer Firma mit MWSt ausgewiesen wird und der Preis meist netto gemeint ist.

    Und glaube mir - ich arbeite bei so einer Handwerksfirma - ich würde es drauf ankommen lassen.

    Du hast die Dienstleistung beauftragt, den Preis erfragt und zahlst die Rechnung.

    Wenn du nicht fragst ob das netto oder brutto ist, ist das auch deine Schuld.

    Ist es wirklich die Sache Wert sich hier aufzuregen? 65 Euro Stundenlohn ist hoch, aber du mußtest diese Firma nicht nehmen - du kannst Preise anfragen!
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  5. #5
    Avatar von Jolanda_40
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    12.238

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    jein. Es war eine Art "Notfall" und keine große Zeit mehr, viel rumzufragen und zu vergleichen.

    Das heißt, Du sagst Deinen Kunden immer die Nettopreise ? Ohne Zusatz ? Und das gab nie Probleme ?
    .

    Segne die Gegenwart

    Vertraue Deinem Selbst

    Erwarte das Beste


  6. #6
    Avatar von Jolanda_40
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    12.238

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Zitat Zitat von Dharma09 Beitrag anzeigen
    Du hast die Dienstleistung beauftragt, den Preis erfragt und zahlst die Rechnung.

    Ja, ich hab den Preis erfragt. Aber ich geh als Privatperson nicht davon aus, daß der bei der Höhe netto ist.

    Oder kann es in Zukunft auch beim Tengelmann passieren, daß an der Kasse plötzlich noch MwSt drauf kommt ?

    Ich hab einen Nebenjob, wo auch immer erst MwSt weggeht, bevor ich verdiene. Mir würde aber nicht im traum einfallen, meinen Kundinnen Nettopreise zu nennen....



    .
    .

    Segne die Gegenwart

    Vertraue Deinem Selbst

    Erwarte das Beste


  7. #7
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.565

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Zitat Zitat von Jolanda_40 Beitrag anzeigen
    jein. Es war eine Art "Notfall" und keine große Zeit mehr, viel rumzufragen und zu vergleichen.

    Das heißt, Du sagst Deinen Kunden immer die Nettopreise ? Ohne Zusatz ? Und das gab nie Probleme ?

    Nein ich mache das nicht - wenn ich von Privatkunden gefragt werde sage ich immer das es netto ist, aber mein Chef rechnet ganz anders - ihn interessiert die MWSt ja nicht weil sie im Unternehmen nur ein durchlaufender Posten ist.

    Ja ein Notfall - das wußte die Firma wohl auch oder? 65 Euro ist eigentlich viel zu hoch....es kommt aber drauf an, was installiert wurde....
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  8. #8
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.565

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Zitat Zitat von Jolanda_40 Beitrag anzeigen
    Ja, ich hab den Preis erfragt. Aber ich geh als Privatperson nicht davon aus, d´ß der bei der Höhe netto ist.

    Oder kann es in zukunft auch beim tengelmann passieren, daß an der Kasse plötzlich noch MwSt drauf kommt ?



    .

    Sei nicht albern! Wenn du im Großmarkt einkaufen würdest sind auch nur nettopreise auf den Schildern, die MWST kommen erst an der Kasse drauf.

    Bei einem normalen Supermarkt ist das was anders.

    Sei nicht bockig - ärgere dich lieber über dich selbst, und frag nächstes Mal nach!! *tröst*
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  9. #9
    Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.306

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Ich finde, das geht nicht in Ordnung. Bei Privatpersonen muss doch der Endpreis genannt werden, alles andere ist unlauterer Wettbewerb. Als Selbstständige musste ich immer ohne Umsatzsteuer, als Privatperson mit Steuer rechnen. Alles andere ist nicht korrekt.

    Aber bei Handwerkern findet man immer wieder Schlitzohren. Einer hat mir mal einen Kostenvoranschlag über einen definierten Auftrag von Elektroarbeiten gemacht, also ein Teil anschließen, Lampen, Steckdosen und anderes Zeug montieren zum Preis A und später meinte er dann, er müsse noch das Teil erden, dafür durch den ganzen Keller, Schlitze klopfen, Wände verunstalten usw. usf.. Ich habe ihm einen Vogel gezeigt und gesagt, dass er das vorher hätte sagen müssen. Ich habe das Teil dann an das Erdkabel vom Vorgängermodell selbst angeschlossen. Was für eine Verarsche! Aber sie versuchen es immer wieder. Man weiß nur nicht, ob sie zu dösig sind, oder ob es böse Absicht ist. Aber ich zahle doch nicht ein paar Hundert Euro extra und renoviere den ganzen Kellerflur neu, nur weil er das vorher nicht sagt. Denn wenn ich das gewusst hätte, hätte ich u.U. auf das Teil ganz verzichtet.

    Ich würde die Rechnung mit dem vereinbarten Preis bezahlen. Soll er doch einen Mahnbescheid schicken! Ggf. Widerspruch einlegen, aber das wird nicht nötig sein. Wenn du einen Zeugen hast, der den vereinbarten Preis bestätigt - was soll er schon machen?

  10. #10
    Nathalie1000
    gelöscht

    AW: Ist das heute so üblich ? Und ist es rechtens ?

    Zitat Zitat von Jolanda_40 Beitrag anzeigen
    Ja, ich hab den Preis erfragt. Aber ich geh als Privatperson nicht davon aus, daß der bei der Höhe netto ist.

    Oder kann es in Zukunft auch beim Tengelmann passieren, daß an der Kasse plötzlich noch MwSt drauf kommt ?
    Ich kenne es nur so, dass Handwerksbetriebe Nettopreise nennen. Allerdings kommt meist auch der Nachsatz, dass dazu noch die Mehrwertsteuer kommt.

    Wenn Du je in den USA einkaufen gehst, solltest Du wissen, dass die Preise auf den Klamotten immer Nettopreise sind. An der Kasse kommt noch die Steuer dazu und die variiert auch noch je nach Staat. Vielleicht wird das in den Vereinigten Staaten Europas auch mal so sein.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •