+ Antworten
Seite 78 von 130 ErsteErste ... 2868767778798088128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 1292
  1. #771
    Magenta40
    gelöscht

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von BT_auf_Besuch Beitrag anzeigen
    Ausnahme: Kinderpornographie ist m.E. zu Recht verboten.
    Sofern dieser Begriff klassisch und nicht etwa neu-puritanisch, d.h. schwedisch/angelsächsisch, definiert wird, wonach jegliche (!) Nacktfotos von Unter-18-Jährigen verboten sein sollen, selbst im privaten Kontext einer jugendlichen Beziehung.
    .
    Spätestens ab hier werden Deine Beiträge mehr als zweifelhaft. Witzig ist das nicht mehr. Es reicht!

  2. #772
    BT_auf_Besuch
    gelöscht

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von Magenta40 Beitrag anzeigen
    Spätestens ab hier werden Deine Beiträge mehr als zweifelhaft. Witzig ist das nicht mehr. Es reicht!
    Deine Gefühlsausbrüche in Ehren (manche Menschen können nicht anders), aber ein bisschen sachliche Begründung für die Über-2-Jährigen wäre vielleicht doch nicht ganz fehl am Platz.

  3. #773
    BT_auf_Besuch
    gelöscht

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Doch es ist doch unbestreitbar, dass das System der Prostitution zeitweise völlig identisch mit dem System der Pornographie war, wie Pompeji zeigt. In den Anfängen der "modernen" Pornographie waren die Darsteller Prostituierte und auch heute verdienen Pornodarstellerinmen auch Geld teilweise in der Prostitution (...)
    Wie in meinem letzten Posting an dich gesagt: man muss gar nicht bis Pompeji zurückgehen.

    Der "deutsche Porno" ist im Ausland ein Synonym für Bukkake und GangBang und die sexuelle Objektifizierung von Frauen kann man guten Gewissens für falsch finden.
    A propos "deutscher Porno":
    Nicht umsonst ist Bukkake ein japanischer Begriff, und GangBang englisch.
    Von anderen kulturellen Zusammenhängen des Gruppensex (Tantra, Mithuna) ganz abgesehen.

    Schwierig finde ich die Vorstellung der Objektifizierung.
    Dein Link definiert: "Sexuelle Objektifizierung ist die Sicht auf Menschen als Objekt der Begierde."

    Beim Sex gibt es eben nur zwei Möglichkeiten: entweder betrachtet man den/die PartnerIn als "Objekt der Begierde" ("Objektifizierung") oder Sex ist der Ausdruck seelischer Verbundenheit.
    Da wir in unserer Kultur von der Vorstellung abgekommen sind, Liebe sei der einzige Rechtfertigungsgrund für Sex, lässt sich dieser Begriff unter "hässlicher Ausdruck für etwas Natürliches" verbuchen.
    Den Versuch, einen Zusammenhang zu Simone de Beauvoir (das Selbst und das Andere) herzustellen, finde ich abwegig. Aber das liegt vielleicht daran, dass ich Simone de Beauvoir in ihren diesbezüglichen Ausführungen sowieso noch nie folgen konnte. Aus meiner Sicht ist das Selbst und das Andere ein sehr viel grundsätzlicheres, nicht an das patriarchalische System gebundenes Konstrukt jeder menschlichen Gesellschaft.
    .
    Geändert von BT_auf_Besuch (20.06.2013 um 11:30 Uhr)

  4. #774
    BT_auf_Besuch
    gelöscht

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    (...) Bara-Bröst-Feministinnen (...)

    Warum unbedingt oben ohne? Die jungen Frauen sehen den Zwang, ihre Brust zu bedecken, als Symptom der Übersexualisierung von Frauenkörpern. "Es ist diskriminierend, dass Frauen ein Oberteil an der Badebekleidung haben müssen, während Männer mit freier Brust baden dürfen", sagte die Aktivistin Sanna Ferm der Sundsvaller Lokalzeitung "Dagbladet". Beim Schwimmen sehe man den Busen ja gar nicht, argumentierten die Frauen. Die Aktionen sollten eine öffentliche Debatte anstoßen und dazu beitragen, dass weibliche Formen endlich "sexuell entdramatisiert" werden.

    Was heißt "entdramatisiert"? Ist damit eine Art Abstumpfungs- oder Gewöhnungseffekt gemeint (...) Und kann das überhaupt klappen (...)
    "sexuell entdramatisiert" - aha.

    Vielleicht kann es klappen mit der Abstumpfung. Wir sind sowieso auf dem besten Weg dorthin.

    Zum Ausgleich wird versucht die verloren gegangenen Reize durch extravagante Sexpraktiken zu kompensieren.

    Geändert von BT_auf_Besuch (20.06.2013 um 11:49 Uhr)

  5. #775
    Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    10.999

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von BT_auf_Besuch Beitrag anzeigen
    "sexuell entdramatisiert" - aha.
    Klingt ein wenig wie "Blumen entduften".
    Zitat Zitat von BT_auf_Besuch Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann es klappen mit der Abstumpfung. Wir sind sowieso auf dem besten Weg dorthin.
    Gibt es eigentlich überhaupt noch solche Nachtclubs mit Oben-Ohne-Animierdamen? Lässt sich damit noch Geld verdienen?
    Zitat Zitat von BT_auf_Besuch Beitrag anzeigen
    Zum Ausgleich wird versucht die verloren gegangenen Reize durch extravagante Sexpraktiken zu kompensieren.
    Mir scheint es einfach so, dass einige Frauen sich eines Stil- und Ausdrucksmittels beraubt sehen, wenn ihnen oben-ohne untersagt wird. Der BH als Knebel freier Selbstäußerung. Vielleicht sehen diese Frauen in der Brustpräsentation einfach ein prima Aufwand/Nutzen-Verhältnis: Vergleichweise wenig Einsatz führt zu einem signifikanten Aufmerksamkeitsgewinn. Allerdings auch mit recht hoher Inflationsgefahr.
    "Ich hatte keinen besonderen Anlaß, glücklich zu sein, ich war es aber."
    (Max Frisch, Homo Faber)
    Geändert von Alaska (20.06.2013 um 12:30 Uhr)

  6. #776
    Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    32.477

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Allerdings beharre ich einerseits auf dem Unterschied zwischen dem realen Kauf des Körpers einer Frau und dem realen Menschenhandel mit all seinen Begleiterscheinungen und andererseits auf dem Konsum von Bildern und Filmen.
    Da ist letztlich immer ein fundamentaler Unterschied gegeben.
    Ach ja ?

    Und ich dachte doch glatt, die Frauen in diesen Filmen poppen auch mit wildfremden Männern gegen Geld.

    UND werden dabei noch gefilmt, so das sich zigtausend weitere Männer daran ergötzen können.

    Der Unterschied ist m.E.: Das ist deutlich schlimmer.
    Und die Chance, irgendwann mal in ein bürgerliches Leben auszusteigen, ist hier durch den Bekanntheitsgrad gleich null.
    "Lieber der Kopf einer Fliege als der Schweif eines Löwen !" (Victor Hugo)

  7. #777
    Avatar von Satyr
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    12.977

    AW: Femen in Tunesien...

    Woher kommt eigentlich diese Arroganz mancher Deutscher, anderen Ländern ihre Moralvorstellungen aufzwingen zu wollen - und sich als unschuldiges Opfer zu fühlen wenn das nicht klappt?
    Andere Länder haben nun mal andere (ohne Wertung!) Moralvorstellungen und daran orientierte Gesetze. Ist auch kein Wunder, die Länder entwickeln sich in vielen Dingen unterschiedlich.
    Wenn dann eine "Moralrevolution" aus dem Land selbst heraus kommt, super. Dann werden das "warum" auch mehr Leute in der Gesellschaft verstehen und nachvollziehen können.
    Anders aber wenn ein Paar Figuren aus einem anderen Land kommen und die Moral umkrempeln wollen. Das werden viele nicht verstehen. Weil sie das andere Land und dessen Entwicklung als Grund zu wenig kennen. Eben so wie die deutschen Femen Mädels überdeutlich gezeigt haben, das sie dieses andere Land nicht verstehen. Also was soll der Unsinn? Wenn es dort moralisch ist den Busen zu bedecken, ist das halt so. Es wird Gründe für diese Entwicklung geben und es ist nicht in Stein gemeißelt das die Gesellschaft dort das nicht irgendwann ändert.
    Die Mehrheit der deutschen Frauen will sicher auch keine Burka tragen, obwohl Frauen die das tun für sich gute Gründe haben werden und viell. nicht verstehen das hier Frauen ohne - also als Sexualobjekt - herumlaufen.
    Ich verstehe es tatsächlich nicht. Unsere Moral ist doch keine "bessere". Sie ist nur anders und an eine völlig andere Gesellschaft angepasst.

    Ausnahmen sind natürlich Dinge wie Menschenhandel, da sind eh mehrere Länder involviert.
    Sie verwechseln Ehrlichkeit und Toleranz, mit Oberflächlichkeit und Arroganz...
    -
    Schau auf deine Haut und lies
    Such wo meine Zunge war
    Such mein Lied in deinem Haar
    Willst Du mein Gefühl verstehen
    Mußt Du Dich in Dir ansehen
    Schließ die Augen und Du siehst ich bin in Dir
    (c) ASP
    -

  8. #778
    Avatar von Satyr
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    12.977

    AW: Femen in Tunesien...

    .
    Sie verwechseln Ehrlichkeit und Toleranz, mit Oberflächlichkeit und Arroganz...
    -
    Schau auf deine Haut und lies
    Such wo meine Zunge war
    Such mein Lied in deinem Haar
    Willst Du mein Gefühl verstehen
    Mußt Du Dich in Dir ansehen
    Schließ die Augen und Du siehst ich bin in Dir
    (c) ASP
    -
    Geändert von Satyr (20.06.2013 um 13:22 Uhr) Grund: Lieber gelöscht bevor es ärger gibt.

  9. #779
    Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    10.999

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von Parvamater Beitrag anzeigen
    Die Dramatisierung weiblicher Formen sehe ich nicht wirklich.
    Zumindest den Femen scheint es auch gar nicht um "Entdramatisierung" zu gehen, sondern eher im Gegenteil um eine bestimmte Art von Kick:

    ... Man steht auf der Klippe und weiß: Gleich wird man es tun, und man ist ein bisschen hin- und hergerissen. Und wenn dann die Aktion stattfindet, also wenn man sich seiner Kleidung entledigt und die Blumenkränze aufgesetzt hat, ist man wie in einer anderen Art von Selbstempfindung. ... Das ist wirklich eine Erfahrung, die sehr besonders ist. ... da merkt man richtig, wie die Aufmerksamkeit ganz plötzlich auf einen gerichtet ist. ... Es war mir ganz neu, diese Erfahrung zu machen. Es ist zwar etwas Besonderes, weil man es nicht immer macht, aber nichts, das einen mit Angst erfüllt. ... Bei uns bedeutet ja nackte Haut nicht nur, dass es aufregend ist, sondern sie steht für Selbstbestimmung. ... Die Männerblicke und alle möglichen Blicke werden auf den weiblichen Körper gezogen. ...

    Ganz ähnlich wird wahrscheinlich auch Exhibitionist Esser von seinen Erlebnissen schwärmen.

    Übrigens waren die Femen offenbar gewarnt:

    ... Vielleicht hätte ich mehr Angst, wenn es in einem anderen Land wäre. Wir wissen zum Beispiel dass es in arabischen Ländern dafür die Todesstrafe gibt. Neulich habe ich mit der Bloggerin, Künstlerin und Aktivistin von Femen Ägypten, Alia Al-Mahdi, gesprochen und ihr von unseren Plänen erzählt, dass wir in arabische Länder fahren und dort protestieren wollen. Sie sagte: "Ihr werdet vergewaltigt, und das wird richtig heftig sein für euch."
    "Ich hatte keinen besonderen Anlaß, glücklich zu sein, ich war es aber."
    (Max Frisch, Homo Faber)
    Geändert von Alaska (20.06.2013 um 13:36 Uhr)

  10. #780
    BT_auf_Besuch
    gelöscht

    AW: Femen in Tunesien...

    Zitat Zitat von Lorelei Beitrag anzeigen
    Und ich dachte doch glatt, die Frauen in diesen Filmen poppen auch mit wildfremden Männern gegen Geld.
    UND werden dabei noch gefilmt, so das sich zigtausend weitere Männer daran ergötzen können.

    Der Unterschied ist m.E.: Das ist deutlich schlimmer.
    Schlimm finde ich es gar nicht.

    Und die Chance, irgendwann mal in ein bürgerliches Leben auszusteigen, ist hier durch den Bekanntheitsgrad gleich null.
    Das kann ich mir nicht vorstellen. Wer schaut den Akteuren und Akteurinnen denn schon ins Gesicht?
    Andere Haarfarbe, anderes Makeup und anderer Kontext - wer würde sie da wiedererkennen?
    Und wenn doch ... wen interessiert es.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •