Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    7.497

    Experten-Beratung: Was tun gegen den Herbst-Blues?

    Liebe Userinnen und User,

    jetzt sind wir im tiefsten Herbst angekommen: Draußen wird es praktisch gar nicht mehr hell, es ist kalt, regnerisch und windig und irgendwie möchten wir an manchen Tagen lieber im warmen Bett liegen bleiben.

    Kann man gegen dieses Stimmungstief irgendwas tun? Ja, man kann! Ein paar nützliche Hinweise finden Sie in diesem Artikel. Und vom 20.11. bis zum 26.11. können Sie der Expertin, Angelica Ulkan hier im Strang Ihre Fragen zum Thema „Herbst-Blues“ stellen. Sie ist Vizepräsidentin der European Coaching Association ECA und arbeitet als Coach, u.a. im Bereich Persönlichkeitsentwicklung (www.ccs-consulting-coaching.de). Sie wird direkt hier im Strang Ihre Fragen beantworten und Ihnen Tipps und Strategien gegen die trübe Stimmung zur dunklen Jahreszeit geben.

    Für die konstruktive und übersichtliche Beratung für alle fragenden und mitlesenden Userinnen und User sowie zur Erleichterung für unseren Experten möchten wir alle darum bitten, die folgenden Regeln zu berücksichtigen:

    - Bitte verzichten Sie hier auf eine Diskussionen unterhalb der User oder OT (dafür eröffnen Sie bitte gerne separate Themenstränge).
    - Bitte verzichten Sie auf die Beantwortung der Fragen, die User an die Experten gestellt haben.


    Wir wünschen Ihnen eine konstruktive Beratung.

    Freundliche Grüße
    das BRIGITTE Community-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (21.11.2012 um 12:23 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    11

    AW: Experten-Beratung: Was tun gegen den Herbst-Blues?

    Liebe Frau Ulkan,

    im Artikel stand, dass auch Genervtsein mit dem Herbst-Blues zusammenhängen kann. Ich merke, dass mir die dunklen Abende zu Hause nicht gut tun. Wegen meiner Kinder kann ich abends nichts unternehmen und habe in den dunklen Monaten immer das Gefühl, mir fällt die Decke auf den Kopf. Ich reagiere dann zunehmend genervt meinem Partner gegenüber, obwohl ich natürlich weiß, dass das unfair ist.

    Hängt das mit dem Herbst-Blues zusammen? Was kann ich tun?

    Viele Grüße von der Enzianbikerin

  3. #3

    Registriert seit
    16.11.2012
    Beiträge
    1

    AW: Experten-Beratung: Was tun gegen den Herbst-Blues?

    Liebe Enzianbikerin

    eine gute Nachricht: Sie können ganz viel tun.

    Ich habe den Eindruck, hinter Ihrem Stimmungstief verbergen sich andere Ursachen als „nur“ trübe Herbsttage, wobei diese dazu aufs Gemüt drücken und damit Gefühlen wie Langeweile, Unzufriedenheit, Monotonie, Einsamkeit Vorschub leisten – auch oder gerade auch dann, wenn man doch eigentlich zu zweit ist.

    Sie haben Kinder – und die sind offenbar noch klein, Sie haben einen Partner. Dem gegenüber reagieren Sie genervt, so schreiben Sie, obendrauf bekommen Sie ein schlechtes Gewissen deswegen und nerven sich postwendend selbst, und zwar dafür, dass Sie ihn nerven.

    Dabei signalisieren Sie doch, wie wichtig Ihr Partner Ihnen (immer noch) ist, denn wäre dem nicht so, dann würden Ihre Gefühle nicht (mehr) Alarm schlagen.

    Ihr Partner aber versteht das nicht, fasst Ihre Gereiztheit als Aggression auf, nicht als Einladung. Ändern Sie Ihre Strategie – oder vielmehr: Entwickeln Sie eine.

    Verlassen Sie ausgetrampelte Pfade – nur in Kleinigkeiten. Nehmen Sie sich etwas vor, auf das Sie sich am nächsten Tag freuen – etwas, was sich leicht in den Tagesablauf einbauen lässt, die Routine durchbricht, nichts Anstrengendes, nichts Zeitaufwendiges. Etwas nur für Sie ganz alleine - ....und .... tun Sie’s auch!

    Verändern Sie mit ein wenig Phantasie – zum Beispiel – die Art, wie Sie ein Kleidungsstück tragen. Inszenieren Sie sich, erinnern Sie sich, wie schön das sein kann und wie spannend.

    Und führen Sie Automatismen ein, die Ihnen gut tun, die Ihr Körperbewusstsein trainieren. Wiederum nichts, was Sie über die Gebühr beansprucht, eher Gewöhnliches. Treppensteigen statt Lift, Baden und dabei dieser tollen CD lauschen, die man beim Duschen sowieso nie hört.

    Ihr Partner wird Ihre Signale verstehen, denn Sie kommunizieren Ihren Wunsch nach Veränderung in einer Sprache, die ihm gefallen wird. Damit verlassen Sie den Kreislauf des „Nervens“ und „Genervt Seins“.

    Sie könnten gemeinsam überlegen, was Sie ab und zu unternehmen – ohne die Kinder. Sicher kennen Sie Familien, die in einer ähnlichen Situation sind – organisieren Sie doch wechselseitiges Babysitting – wenn Sie nicht auf ein Mal doch viel lieber zu Hause bleiben wollen....

    Sie werden sehen, peu à peu verabschiedet sich der "Blues".
    Wenn überhaupt, dann treffen Sie ihn höchstens noch auf der Tanzfläche – und dahin gehört er schließlich auch.

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Ausprobieren neuer „Strategien“ – Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

    Mit herzlichen Grüßen
    Angelica Ulkan

  4. #4

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    11

    AW: Experten-Beratung: Was tun gegen den Herbst-Blues?

    Liebe Frau Ulkan,

    vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Ich werde Ihre Anregungen auf jeden Fall ausprobieren...

    Herzliche Grüße von der Enzianbikerin

  5. #5
    Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    7.497

    AW: Experten-Beratung: Was tun gegen den Herbst-Blues?

    Liebe Userinnen und User,

    trotz des hohen Interesses für das Thema, gab es in dieser Expertenberatung nur eine Anfrage.
    Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und wir danken Frau Ulkan für Ihre Bereitschaft, Ihnen bei allen Fragen mit Rat zur Seite zu stehen .

    Wie angekündigt werden wir jetzt diesen Strang schließen.

    Freundliche Grüße
    Ihr BRIGITTE Community-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •