Thema geschlossen
Seite 6 von 1484 ErsteErste ... 4567816561065061006 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 14831
  1. #51

    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    2

    Re: Der Schattenmann...

    Liebe Otti,

    du machst mir Mut. Ich führe seit 3 Jahren ebenfalls eine solche Schattenbeziehung. Er verheiratet, ich verheiratet, er Kinder, ich Kinder. Es gibt keine gemeinsame Zukunft für uns und doch können wir nicht die Finger voneinander lassen. Ich fragte mich schon die ganze Zeit, wie lange geht das noch so weiter? Irgendwann muss doch diese extreme Anziehungskraft auch einmal nachlassen, damit ich wieder in Ruhe mein Leben leben kann. Bisher drehte sich eigentlich alles nur um den körperlichen Aspekt unserer Beziehung, also um den Sex. Zur Zeit versuchen wir jedoch, auch so eine Art Freundschaft aufzubauen. Und wenn ich deine Geschichte so lese, habe ich die Hoffnung, dass ich auch einmal dort hinkommen kann, wo du bereits angekommen bist. Danke.

    Viele Grüße

    Dein

  2. #52

    Registriert seit
    21.07.2003
    Beiträge
    4

    Re: Der Schattenmann...

    Hallo Otti!

    Also ich bewundere dich, dass du das alles so "gelassen" sehen kannst.

    Meine Story ist ziemlich ähnlich. Wir sind auch Arbeitskollegen. Vor unserer Affäre war schon Freundschaft und die ist auch noch jetzt - danach. Obowhl ich nicht sagen kann, dass die Affäre wirklich vorbei ist. Wir haben momentan keinen Sex miteinander, aber besteht eine Affäre nur aus Sex.

    Für mich ist es nicht so leicht wie für dich, einfach die Freundschaft zu akzeptieren und mehr nicht. Natürlich will ich die Freundschaft nicht missen, aber dennoch will ich oft mehr. Das wird es aber nie geben. Wir sind beide "zu feige" für eine Trennung. Vielleicht ist es auch nicht die "große Liebe" wenn man nicht sofort alles dafür aufgeben würde.

    Ich hab viel unter der Affäre gelitten und es fällt mir jetzt oft schwer "nur" auf Freundschaft zu machen. Oft habe ich den Wunsch Ihn wieder zu spüren.

    Er ist mein Schatten, für immer. Uns wird auch immer etwas besonderes verbinden, ich hab mich schon oft gefragt, was dieses "Besondere" ist. Ich weiß es nicht.

    @Dein
    Ich hab mich auch oft gefragt: "Wird denn diese Anziehungskraft nie vorbei sein". Wahrscheinlich nicht. Wahrscheinlich deshalb nicht, weil man nie die Gelegenheit hat eine "normale" Beziehung zu führen. Vielleicht wäre sie dann nach kurzer Zeit weg!

    LG hyundi

  3. #53
    Avatar von Wuppervalley1
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    2.186

    Re: Der Schattenmann...

    liebe julietta, viele schattenmänner sind doch aus affairen hervor gegangen.
    wenn dieser mann einen festen platz in deinem herzen hat und nicht deine große liebe ist dann wird auch er irgendwann dein schattenmann sein.der geliebtenstatus wird irgendwann vergehen aber das plätzchen im herzen bleibt!

    liebe grüße
    wuppervalley

  4. #54
    schoki110
    gelöscht

    Re: Der Schattenmann...

    Hallo,

    hatte mir schon überlegt einen neuen Strang in diesem Forum mit meiner Geschichte zu eröffnen, aber dann las ich, was andere über ihre "Schattenmänner" geschrieben habe und habe sofort erkannt, dass das auch irgendwo meine Geschichte ist.

    Aber von Anfang an:

    vor ca. 10 jahren lernte ich (jetzt: Mitte 30) meinen Schattenmann kennen, wir hatten über einige Jahre eine rein sexuelle Affäre, von mir aus hätte mehr daraus werden können, aber er war damals gebunden und nicht willens seine andere, langjährige Beziehung zu beenden. Ich habe ihm, weil ich das auch schon ahnte auch nie meine Gefühle offenbart. Letztendlich habe ich festgestellt, dass ich bei ihm nie die Beziehung finden werde, die ich mir vorstellte und habe die Sache durch einen (innerlichen) Schlussstrich beendet.

    Kurze Zeit später lernte ich meinen jetzigen Lebensgefährten kennen, wir haben eine Familie gegründet und leben seitdem glücklich!? Nein, leider nicht ganz....

    In meiner jetzigen Beziehung gibt es momentan keinen Sex, er will zwar, aber ich nicht (zumindest nicht mit ihm). Keine Ahnung, woran es liegt, aber mein Mann, den das nach eigener Aussage auch stört, verhält sich absolut passiv.

    Wie der Zufall es wollte, habe ich vor einigen Wochen meinen Schattenmann auf einem Fest getroffen.Das Kribbeln im Bauch war sofort wieder da (wie auch sonst, wenn ich ihn in all den Jahren dazwischen zufällig traf, was sich nicht vermeiden ließ, weil wir in derselben Stadt wohnen).
    Wir haben geredet und er hat mir wieder ganz klar signalisiert, dass er Sex mit mir will. Ich habe das zwar abgelehnt, aber im Grunde genommen täte ich nichts lieber als das....

    Es gibt nur zwei Dinge, die mich momentan noch abhalten: erstens würde ich meinen Lebensgefährten damit sehr verletzen (wenn er es erführe), zweitens habe ich Angst, dass die unerfüllte Liebe zu meinem Schattenmann wieder aufflammt, wenn ich erstmal mit ihm im Bett war (ja, so eine bin ich...).


    Wer kann mir raten?
    Danke für Eure Kommentare

  5. #55
    Avatar von murmeltier
    Registriert seit
    16.03.2003
    Beiträge
    7.691

    Re: Der Schattenmann...

    [...edit...]
    Geändert von Matratze (13.09.2010 um 19:29 Uhr) Grund: Auf ausdrücklichen Wunsch der Posterin ausnahmsweise gelöscht.

  6. #56
    Michele
    gelöscht

    Re: Der Schattenmann...

    Gestern abend war ich mit meinem Schattenmann essen. Wir hatten uns zwei Jahre nicht gesehen, aber es war, als hätten wir uns nie getrennt. Ich kenne ihn seit 20 Jahren, damals war ich 17, er war 25 Jahre älter, arbeitete in der Firma, in der ich eine Lehre anfing. Das war eine ganz klassische Sache, er war verheiratet, wir hatten ein kurzes Verhältnis, dann habe ich geheiratet und bin ich weggezogen. Aber der Kontakt ist geblieben. Unsere Beziehung hat Ehen, Kinder, Scheidungen und Verhältnisse überdauert. Wir sehen uns manchmal ein paar Jahre nicht, telefonieren ab und zu und gehen alle Jubeljahre mal essen. Er ist der einzige Mensch, bei dem ich ich sein kann.

    Er ist meine dauerhafte Liebe ohne Erfüllung, ich bin seine. Obwohl, gestern hat er gesagt, daß er mehr an meinem Leben teilhaben will, ich weiß nicht. Er hat eine Freundin, ich habe einen Freund. Wir werden besser alles so lassen, wie es ist und irgendwann wieder essen gehen. Eine Beziehung mit ihm würde alles kaputt machen und er wäre nie mehr für mich da. Diese Lücke könnte niemand wieder füllen.

  7. #57
    schoki110
    gelöscht

    Re: Der Schattenmann...

    Hallo,

    ich bin noch relativ neu in diesem Themenbereich unterwegs-habe weiter oben in diesem Strang (gestern, auf Seite 6) gepostet und würde mich sehr über Antworten freuen.
    Oder soll ich dazu einen eigenen Strang eröffnen, oder ist mein Thema (das für mich momentan natürlicj super-wichtig ist) für Euch Leser/Innen mittlerweile schon ein "alter Hut"?. Ich hoffe nicht.

    Ich bin zur Zeit nur sowas durch den Wind und dazu hat ein einziges, (anständiges!) Treffen mit dem Schattenmann gereicht.
    Mein beste Freundin wird mich übers Knie legen wollen, wenn ich ihr nächste Woche davon erzähle, da sie sich schon viel über diesen Mann anhören mußte.

    Liebe Grüsse!!!

  8. #58
    Michele
    gelöscht

    Re: Der Schattenmann...

    Hallo Schoki,
    es wäre natürlich besser, wenn du deine Frage in einem neuen Thread stellst, denn du willst ja Anworten.

  9. #59
    Avatar von Froschwerferin
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    3

    Re: Der Schattenmann...

    Hallo zusammen,

    schreibe sehr selten hier, aber dazu will ich auch was erzählen.

    Mein "Schattenmann" und ich kennen uns seit 20 Jahren. In unserer Teeniezeit waren wir oft zusammen aus, hatten irrsinnig verrückte Sachen angestellt, aber er war einfach ein lieber Kumpel von mir. Wir verloren uns dann etwas aus den Augen, aber als wir Anfang 20 waren, spielten wir zusammen in einer Theatergruppe und da hats auch gefunkt, ach was gefunkt, das war Donner und Blitz und KRAWUMMM! Legendär die Story, bis heute.

    Wir waren dann ein chaotisches Jahr zusammen, eben bis ich damals das Handtuch schmiss. By the way: Er ist Berufsmusiker und hat damals mit seinen 23 Lenzen jedes Klischee dazu erfüllt. Ich hab damals eine Kontaktsperre erhoben, da ich sonst wahrscheinlich nie Ruhe gefunden hätte. Ich hab mich sogar ein Jahr schwarz angezogen, jahhhaa, so furchtbar dramatisch war ich mal!

    Ich lernte kurz später meinen langjährigen Freund kennen und jeder ging so seine Wege. Vergessen hab ich ihn nicht, aber sozusagen "stillgelegt". Nach ein paar Jährchen liefen wir uns in einem Probenraum über den Weg. Riesengeknuddel, Riesenhallo, er hat gezittert-ich ebenso. Fand ich schrecklich, nach so langer Zeit immer noch der Mist.

    Damit es nicht viel zu lange wird: Wir haben uns die Jahre drauf immer wieder ab und zu gesehen, beide total aus dem Häuschen-und sind danach wieder unsere Wege gegangen.
    Er hat mir auch immer wieder eine Karte für seine Konzerte zukommen lassen-ich bin nie hingegangen. Bin ja kein Groupie und ich wollts mir einfach nicht geben, hatte Angst, dass ich wieder durchhänge.

    2000 zog ich 700km weit weg mit meinen Partner. Ich schrieb ihn irgendwann eine Mail und ab da hatten wir wieder losen Kontakt. Auch war er beruflich öfter in meiner Stadt, aber er hat die Verabredungen immer kurz vorher abgesagt, oder ich hatte keine Zeit . Hat irgendwie nie gepasst.

    2002 hatte ich ein supermieses Jahr. Trennung und Neubeginn. Kennen wir ja wohl alle, solche Zeiten. Weihnachten war ich zu Hause bei meiner Familie. Ich ging mit meinen Bruder abends um die Häuser und wer stand in unser alten Teeniestammkneipe? Genau!

    Knuddel, Gezitter-wie gehabt. Das „witzige“ war: er hatte das gleiche jahr hinter sich, samt Scheidung (auch das gleiche Monat-EHRLICH). Unser beider Kommentar: "Da stehen wir zwei alten Deppen wieder." Da passierte „ES“ auch wieder, wir verabredeten uns für die nächsten Tage und es wurde mir prombt wieder mal abgesagt. Die Monate danach waren wirklich schlimm, mich hat es wieder voll erwischt und der Kontakt war leider sehr sporadisch. Aber ich „erholte“ mich wieder und lies ihn sein, sperrte ihn wieder wech. Meldete mich nicht mehr und antwortete auch nicht großartig auf Mails. Ein Jahr später hab ich ein Treffen abgesagt, mir war das alles zu doof und ich war müüüüde.

    2005. Vor vier Wochen war ich in meiner Stadt und ich wurde auf einmal herumgewirbelt, geknuddelt, etc. pipapo. Doch diesmal war es anders. Ich bin die letzten Jahre sehr viel selbstbewusster geworden, rede nicht um den heißen Brei. Ups, das machte ihn stuzig, aber es gefiehl ihm. Mir wars wurscht, ab in die vollen, ob es ihm passt oder nicht. Das erste Mal haben wir auch mal so richtig über uns gesprochen, er war sehr lieb, viel weicher als sonst, hat viel geredet, fragte sich warum er immer an mich denkt, warum er mich vermißt, warum ich immer noch seine Konstante im Leben bin, warum er sich nur bei mir zu Hause fühlt. Lauter Warum Warum Warum. Ich hab das noch nie von ihm gehört, das ist auch nicht seine Art. Die Antwort gab ich ihn nicht, das muss er selber rausfinden. Wir hatten ne schöne Nacht. Ich wollte nicht mehr, genoß das JETZT und Punkt.

    Letzte Woche rief er mich an, wir haben uns prima unterhalten und viel gelacht, er bekam meine neue E-Mail, da er mir schreiben will. Naja, bis dato kam nocht Nichts. Ich rechne auch nicht großartig damit. Wenn etwas kommt schön-wenn nicht, wir laufen uns garantiert wieder über den Weg. Immer immer immer wieder.

    Was ich für mich weiß, ich mache kein einziges Spielchen mehr mit (was auch mit meine Schuld war, ich lies es auch zu) und ich werde sicher nicht auf ihn warten. Er ist und bleibt aber meine große Liebe (schnulzig, gell?) und ich wünsche ihn nur von Herzen, dass es ihn gut geht. Ich weiß, dass ist bei ihm ebenso. Es gibt keinen anderen Mann, mit dem ich mich so blind verstehe, wo keine Worte benötigt werden, sondern nur ein Blick und alles ist klar. Bei ihm bin ich zu Hause und dann muss ich halt wieder auf die Reise.

    Was uns wird, keine Ahnung. Es ist wie es ist und was es ist und mir geht’s gut damit. Wir haben mal spasseshalber verabredet, dass wir im Altersheim zusammenziehen. Na wir werden sehen, ob wir das zeitlich schaffen

    Uih lange, aber sind halt 20 Jahre.

    Liebe Grüße


  10. #60
    Avatar von murmeltier
    Registriert seit
    16.03.2003
    Beiträge
    7.691

    Re: Der Schattenmann...

    [...editiert...]
    Geändert von Matratze (14.09.2010 um 06:40 Uhr) Grund: Auf ausdrücklichen Wunsch der Posterin ausnahmsweise gelöscht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •