+ Antworten
Seite 5 von 1477 ErsteErste ... 3456715551055051005 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 14769
  1. #41

    Registriert seit
    18.09.2003
    Beiträge
    36

    Re: Der Schattenmann...

    Liebe Naschkatze,

    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

    Ja, seit er wieder im Lande ist beschäftigt er mich wieder mehr und mehr.
    Ich glaube, ich finde wirklich erst Ruhe, wenn ich mit ihm gesprochen habe.
    Ich traue mich nur nicht ihm zu mailen und ihm vorzuschlagen, ob wir uns noch ein letztes Mal treffen können, damit ich die Sache für mich endlich bereinigen kann und weiß, woran ich bin.
    Weißt du, ich galube, er hat genauso viel Angst, mir nach über 3 Jahren wieder gegenüberzustehen. Das hat er auch gemeint, mit "wer weiß was passiert, wenn wir uns irgendwann mal wieder gegenüberstehen".
    Wenn dann etwas passiert, dann wäre es wirklich so wie Du sagst: was passieren soll, passsiert!
    Lieben Dank für Deine aufmunternden Worte und das Daumendrücken.

    SanFran

  2. #42

    Registriert seit
    10.01.2001
    Beiträge
    311

    Re: Der Schattenmann...

    Jetzt bin ich gerade auf diesen Strang gestossen, wo ich doch seit kurzem einen Schattenmann habe! Wir sind umgezogen und es ist unser neuer Nachbar. Mein Mann und ich haben uns von Anfang an sehr gut mit ihm verstanden. Irgendwann machte es "klick" bei mir und ich merkte, dass ich in seiner Gegenwart Herzflattern bekomme. Ich wollte mir das ja zuerst nicht eingestehen. Ich liebe meinen Mann und will wirklich treu bleiben und eine Affaere oder Seitensprung mit den verbundenen Konflikten will ich uns ersparen. Ganz abgesehen davon, glaube ich ja auch ueberhaupt nicht, dass Nachbar genauso denkt, er sieht in uns wahrscheinlich nur das Paar. Er selbst hatte vor einem Jahr eine Enttaeuschung hinter sich, da wird er sich gerade mit einer verheirateten Frau einlassen... Nein, ich will das alles nicht! Aber er ist so nett, so charmant! Wir haben schon die eine oder andere Party zusammen gefeiert und man kann sich wunderbar mit ihm unterhalten. Ich komme mir vor wie ein durchgeknallter Teenie und ich finde das Gefuehl auch noch schoen! Ich bin jetzt seit 14 Jahren mit meinem Mann zusammen und sowas ist mir noch nie passsiert! Aber es ist toll, Geschichten von Schattenmaennern zu lesen, man entdeckt so gewisse Aehnlichkeiten.

  3. #43

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    129

    Re: Der Schattenmann...

    nachdem ich lange über das thema nachgedacht habe, hab ich es getan und meinen schattenmann kontaktiert. ich wollte ma klipp und klar wissen, warum aus uns eigentlich damals nie mehr geworden ist. die antwort war die, die ich mir erhofft hatte: es war für ihn nie ein thema, auch wenn er nicht weiß warum.
    also mädels: verrennt euch nicht in solche geschichten. und im zweifel: das klärende gespräch führen! ich hab das echt gebraucht.
    was aber klar war: er konnte es sich typischerweise nicht verkneifen zu erwähnen, dass er manchmal vom sex mit mir träumt
    das war etwas, das ich eindeutig NICHT hören wollte, hab ihn auch gebeten, das thema nicht mehr anzusprechen, aber er meinte nur ich solle jetzt mal nicht übertreiben... na der ist gut... schließlich sind wir beide liiert und da sollte man nicht mit verflossenen darüber reden, wie man den sex damals fand (im übrigen lief damals gar nicht soo viel!!!).


    bin ich froh, einen mann gefunden zu haben, der ALLE facetten an mir liebt! das ist wirklich nicht selbstverständlich!

  4. #44
    Avatar von Wuppervalley1
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    2.186

    Re: Der Schattenmann...

    liebe sanfran ich reihe mich hier nun auch mal ein.

    also auch ich habe einen schattenmann er war mal der babysitter unserer kinder und wir haben uns ineinander verliebt- er war 19 u. ich 27 !, es waren schon sehr tife gefühle die wir füreinander hatten. und er hat mir immer gesagt, dass ich seine große liebe sei.da ich verheiratet war und 2 kinder hatte habe ich es beendet. es hat mir fast das herz gebrochen, denn auch ich hatte tiefe gefühle für ihn. wir haben uns dann lange nicht gesehen, immer nur mal so ab und an in der stadt. mittlerweile hat er geheiratet, hat 2 kinder und ist auch schon wieder geschieden. ich habe mich auch von meinem mann getrennt und bin 12 jahre mit einem neuen partner zusammen gewesen. in dieser zeit haben wir uns nicht gesehen aber immer etwas von einander gehört. ich wusste, dass er mittlerweile in amerika lebte und eine neue partnerin hatte.

    vor ca. 2 jahren habe ich dann mal ganz intensiv von ihm geträumt- kennt ihr diese träume- man kann sich nicht mehr an den inhalt erinnern, hat aber ein schönes gefühl dabei. letzten dezember hat sich mein partner von mir getrennt und es ging mir sehr schlecht. ich habe dann auch wieder von ihm geträumt. im märz diesen jahres bummel ich durch unsere stadt und plötzlich steht er vor mir. ist nur ein paar tage in unserer stadt und wir laufen uns über den weg! schicksal? er erzählte mir, dass seine freundin sich von ihm getrennt habe, das es ihm nicht gut gehe und dass vor kurzem von mir geträumt habe! schicksal? es kam wie es kommen musste: wir hatten eine kurze affaire . aber irgendwie hatten wir beide immer das gefühl dabei, es ist falsch . wir haben gott sei danke noch die kurve bekommen und unsere freundschaft gerettet. immer, wenn er in deutschland ist treffen wir uns und trinken etwas zusammen und reden, reden, reden. bin froh, dass er mein schattenmann ist und wir es nicht zerstört haben.

    will sagen: probiere es aus, dein bauch wird dir sagen ob es richtig ist

    liebe grüße
    wuppervalley

  5. #45

    Registriert seit
    18.09.2003
    Beiträge
    36

    Re: Der Schattenmann...

    Liebe Wuppervalley,

    vielen Dank für Deine lieben Worte.
    Eine interessante Geschichte, die Du da beschreibst. Das kann doch alles keine Zufall sein - eher Schicksal, nicht wahr??
    Vielleicht seid ihr doch füreinander bestimmt??

    Du hast recht, aber das ist so eine Sache mit dem Bauchgefühl oder dem Verstand.
    Rein vom Verstand her darf ich ihm nicht schreiben und wir uns auch nicht mehr alleine wiedersehen. Aber der Bauch sagt da leider etwas anderes und ich glaube, ich finde nie Ruhe, bevor ich mich nicht abschließend mit ihm ausgetauscht habe.
    Was mich aber davon abhält, ist, dass er sich ja auch nicht meldet.
    Hätte er das Bedürfnis, hätte er es ja schon lange getan.
    Das ist eine harte Einsicht, aber ich hoffe, dass diese mir hilft, mich nicht mehr dazu hinreißen zu lasen, mich bei ihm zu melden, auch wenn es hart ist.......

    LG

    SanFran

  6. #46
    Avatar von Wuppervalley1
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    2.186

    Re: Der Schattenmann...

    liebe sanfran

    könnte aber auch sein, dass er zu hause sitzt und denkt wie du!
    was hast du denn zu verlieren? ich würde es tun

    vielleicht sind wir für einander bestimmt? ich weiß es nicht- könnte
    sein- aber wenn nicht ist vielleicht auch diese freundschaft vorbei und das
    möchten wir auf keinen fall. es geht uns ja auch ganz gut dabei.

    liebe grüße
    wvalley

  7. #47

    Registriert seit
    18.09.2003
    Beiträge
    36

    Re: Der Schattenmann...

    Liebe Wuppervalley,

    Du hast recht, habe ich mir auch schon überlegt. Vielleicht hat er den gleichen Eindruck von mir: "sie ist glücklich in ihrer Beziehung und meldet sich deshalb nicht mehr".

    Aber ich traue mich einfach nicht ihm nochmal zu mailen. Wahrscheinlich ist es die Angst vor der Wahrheit bzw. vor der Enttäuschung, oder Angst mich zu blamieren.

    Wir fahren jetzt erst mal mit Freunden eine Woche weg. Bin ganz froh darüber, denn das lenkt hoffentlich ein bißchen ab.

    Ich finde es schön, dass ihr sagen könnt, dass es Euch bei einer Freundschaft gut geht.
    Ich wünsche Dir, dass es so bleibt und vielleicht hören wir ja wieder voneinander.

    Liebe Grüße

    SanFran

  8. #48
    Avatar von Wuppervalley1
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    2.186

    Re: Der Schattenmann...

    liebe sanfran

    ich glaube nicht, dass diese woche etwas ändern wird. er schwirrt doch schon länger in deinem kopf! du kannst doch eine unverfängliche mail schreiben- hey du, habe gerade an dich denken müssen. wollte mal hören wie es dir geht?

    so ähnlich. da kann er doch was draus machen oder auch nicht.

    nur mut!

    viel spaß mit deinen freunden und lass mich wissen wie es weiter geht.

    wuppervalley

  9. #49
    Avatar von ottoline
    Registriert seit
    04.03.2003
    Beiträge
    546

    Re: Der Schattenmann...

    Als Lob an diejenigen welche den Begriff geprägt haben .." Schattenmann" - genau das trifft es und endlich habe auch ich eine Erklärung für das was mir da in der Mitte des Lebens passiert ist

    Wie ich hier lese, steht ihr auf Geschichten die das Leben schreibt - also bekommt ihr jetzt meine Ich verspreche, es nicht absichtlich in die Länge zu ziehen

    Im Frühsommer 2002 begegnete ich IHM das erste Mal, d.h. an sich arbeitete er schon seit Januar in unserer Firma. Auf einer Dienstreise, welche ich nur durch Zufall machte, da ich der Springer für eine Kollegin war, trafen wir nun konkret aufeinander. Glaubt mir, noch nie konnte ein Mann bei mir mit sinnigen Sprüchen landen !!! Aber als er mitten im Seminar so ganz easy saget "Du hast einen geilen Arsch" da war das wie ein Blitz. Hinzu kam seine hohe Intelligenz, gemeinsame Interessen welche wir bis weit in die Nacht hinein bequatschten. Es ist in dieser Woche nichts zwischen uns passiert und als ich wieder zu Hause bei Mann und Kindern war, erleichterte mich dies ungemein.

    Es gab erst einmal Abstand und mein Jahresurlaub stand an und trotzdem waren meine Gedanken auch in Südfrankreich fast ständig bei IHM. Ich kann mir diese Fazination bis heute nicht erklären, zumal ER ,wie ich heute weiß, nicht unbedingt der Brüller ist (gut ER sieht das natürlich anders ) Erklärt mich für dämlich, aber seine Mail, welche ich in Lyon im Internetcafe las, war für mich das Schönste im Urlaub

    Nun die Sache nahm seinen LAuf und ich fasse mich kurz, wir hatten eine leidenschaftliche Affäre - trafen uns fast ein Jahr lang 2-3 mal im Monat in einem Hotel, lebten unsere Leidenschaft bei Dienstreisen aus und wie es nicht anders sein konnte, verliebte ich mich ihn IHN. Ich schreibe mit Absicht nicht UNS, da ich mir bis heute nicht sicher bin, was IHM die ganze Sache bedeutete. ER ist in Gefühlssachen ein "ganzer Mann" Wie ihr euch sicher denken könnt, hielt meine bereits sehr arangierte Ehe diese Belastung nicht aus - ich trennte mich im Sommer 2003 von meinem Mann. Aber das ist eine gaaaaanz andere Geschichte

    Unsere Beziehung wurde dann immer heftiger, wie trafen uns nunmehr in seiner Wohnung, obwohl wir das nie tun wollten, ER war ja auch gebunden, lebte aber nicht mit seiner Freundin zusammen. Kurz und gut, im Winter 2004 habe ich dann endlich offen mit IHM gesprochen, IHM erklärt das ich mehr möchte und das ich ihn liebe. Es war echt wie im Film, Regen und wir allein im Stadtpark und der ach so starke Mann hat geheult wie ein kleines Kind und ich, die eigentlich die Doofe war habe getröstet kurz gesagt, ER wollte sich nicht von seiner Freundin trennen, also haben wir unsere Beziehung beendet. Ich konnte nicht mehr, war nur noch fertig und naja viele von euch kennen das ja selbst.

    Nun wäre die Storie eigentlich zu Ende,wenn wir es geschafft hätten uns wirklich zu trennen. Bis heute haben wir eine ganz eigenartige Beziehung. Der Sex ist in den Hintergrund gerückt, spielt nur noch selten eine Rolle. Im Vordergrund steht ein Gefühl der absoluten Vertrautheit, der Verbundenheit was weit über eine Freundschaft hinaus geht. Durch euch weiß ich nun, dass wir SCHATTEN sind und ER das wohl immer für mich bleiben wird. Schon aus beruflichen Gründen werden wir immer Kontakt haben und auch privat sehen wir uns, wenn wir das Bedürfnis haben. Ich habe noch nie jemanden so geliebt und so vertraut. Heute weiß ich, dass dies wohl in einer festen Beziehung so niemals gewesen wäre. ER lebt sein Leben für sich, steht im Mittelpunkt und liebt die Häuslichkeit. Seine Freundin gibt ihm das was er braucht, Bewunderung und er hat den Abstand den er selbst festlegen kann. Mit mir wäre das so nie gelaufen. Ich kenne ihn viel zu gut, bei mir kann ER sich nicht verstellen und Mr Cool sein.Das war am Ende wohl doch zu intensiv für IHN

    Heute bin ich glücklich so wie es ist. Ich weiß das ich IHN so erlebe wie er wirklich ist und das unsere Beziehung immer intensiv sein wird. Für meine Lebensplanung spielt er aber keine Rolle mehr. Höchstens als SCHATTEN und das ist gut so

    Liebe Grüße Otti




  10. #50
    Julietta357
    gelöscht

    Re: Der Schattenmann...

    Hallo Sandfloh und alle anderen ...

    Schattenmann, Schattenfrau, Schattenleben ... interessantes Thema!

    Ich habe auch einen Schattenmann, obwohl ich seit fast 15 Jahren glücklich mit meinem Mann bin. Ja, das ist möglich.
    Mein Schattenmann ist mein junger Geliebter. Da unsere Affaire logischerweise geheim ist, also im Schatten stattfindet, führe ich seit ein paar Monaten eine Art Schattenleben. Auf der einen Seite ist da meine Ehe, auf der anderen Seite das Leben mit meinem Geliebten. Ich wandle auf einem Grad und weiss nie, auf welche Seite ich abstürzen werde. Es ist absolut aufregend und ich habe in den letzten Monaten sehr viel über mich gelernt.

    Jede Beziehung hat ihre Sonnen- und Schattenseiten. Man fühlt sich wohl, wenn das Leben in "geregelten Bahnen" verläuft, wenn "alles klar" ist ... und doch scheinen wir ab und zu nach dem Extrem zu streben, aus diesen Bahnen auszubrechen. Wer träumt sich nicht gern mal in ein anderes Leben, in einen anderen Körper, in eine andere Stadt, an die Seite eines anderen Menschen? Meistens bleiben solche Gedanken Tagträume, aber es gibt Möglichkeiten, die Tagträume auch ein Stück weit real werden zu lassen ... z.B. mit einem heimlichen Geliebten.

    Ich weiss, hier geht es eher um einen Mann, den man aus der Ferne anhimmelt ...
    Vielleicht ist das manchmal auch besser so, denn die Realität hält oft nicht das, was die Träume versprechen.
    Ich merke das auch, je mehr Realität, je mehr gemeinsam verbrachte Zeit, umso mehr Konflikte, Sorgen, Ängste ...
    aber auch jede Menge Aufregung, Schmetterlinge, verrückte Gefühle ...
    das möchte ich nicht mehr missen!

    Lg an alle,
    J.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •