+ Antworten
Seite 5 von 1313 ErsteErste ... 3456715551055051005 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 13125
  1. #41
    Avatar von ToBine
    Registriert seit
    22.05.2007
    Beiträge
    187

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    @Rosi
    Zitat Zitat von Rosi51
    - Was hat euch in so eine Beziehung „getrieben“?
    - Was hat euch darin ausharren lassen?
    - Wie seit ihr da wieder rausgekommen ?
    - Was hat euch Vernunftsgedanken in die „Birne“ katapultiert?
    - Wie lebt ihr heute mit der Erfahrung anderer Dimensionen?"

    Antwort:
    1. Vertrauen und Liebe, weil er ein ganz lieber war. Das fanden
    auch alle um mich herum.
    2. Die Kinder, seine glaubhaften Ausreden, seine Aussage ich sei
    nicht normal, krankhaft eifersüchtig und ohne ihn nichts.
    3. Meine Liebe zu ihm ist weg. In dieser Ehe
    hänge ich noch fest, weil ich immer noch keine Beweise
    habe. Keiner würde mir glaube.
    4. Er macht weiter mit Betrügen und Lügen, ich fühle es.
    5. Mal schlecht, weil ich so lange ausgehalten habe. Mal gut,
    weil ich immer noch Hoffnung habe, daß ich den Absprung
    schaffe.
    Gruss Rosi
    Du schafft den Absprung, wenn du deine Energie nicht mehr aufs Suchen von Beweisen buendelst, sondern gezielt auf eine moegliche Trennung verwendest.

    Und dass man keine Liebe mehr empfindet, fuer jemanden, der luegt ... das ist Grund genug um sich zu trennen. Wie es sich anhoert, empfindest noch welche.

    Ich hab sehr deutlich gespuert, wie ploetzlich aufgrund einer Luege alles an Grundvertrauen und ganz viel von der Liebe "wegbrach". Damals war ich zu schwach um zu agieren, fuehlte mich voellig ueberfordert, mich sofort trennen zu muessen.

    Alles kommt zu seiner Zeit .. manches braucht einfach Zeit

    ToBine

  2. #42
    gesperrt Avatar von bobbycar
    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    1.177

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    Zitat Zitat von Brenda
    Genau Bobby .. so soll sie es machen. Das nennt man dann nämlich Co-Abhängigkeit .. und damit ermöglicht sie erst recht seine Lügengeschichten.

    Rosi51 wird schon verstehen wie ich es gemeint habe.


    Hallo Brenda,

    es erzählen ist genauso Co-Abhängigkeit. Quatschen, Jammern, esoverblendet durch die Gegend laufen und Entschuldigungen für das Verhalten von dem anderen finden, ist alles ein Zeichen für Co-Abhäbgigkeit. Nur Konsequenzen ziehen und HANDELN spricht dagegen.

    Die Kinder reinziehen ist unmenschlich gegen die Kinder. Außenstehende reinziehen sollte man nur, wenn man sich bereits für die Trennung entschieden hat und Unterstützung braucht. Sonst endet es wie bei meiner Exfrau, die sich am Ende zum Gespött der Leute gemacht hat. Nachdem sie trotzdem immer weiter um unsere Ehe 'gekämpft' hat, gab es nur noch wenige, die sich mit ihr solidarisiert haben.

    Viele Grüße
    Bobby

  3. #43

    Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    70

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    ...es erzählen ist genauso Co-Abhängigkeit. Quatschen, Jammern, esoverblendet durch die Gegend laufen...

    @bobbycar: Es zu erzählen ist Co-Abhängigkeit? Ich staune. Es zu erzählen ist durchaus ein Verarbeitungsprozess. Um "Konsequenzen zu ziehen und zu Handeln" - meine Erfahrung - unabdingbar. Um zu handeln, muss man erstmal handlungsfähig, sortiert, entlastet sein. So ein Forum als Ventil zu finden, kann da durchaus dienlich sein. Rational kann man alles klarhaben. Aber spätestens seit der Systemtheorie wissen wir ja, dass der Mensch kein Verstandeswesen ist. Das gilt übrigens für notorische Lügner und deren Unterstützer genau so wie für die, die "beraten", bewerten, Finger heben. So gesehen sitzen eh alle in einem Boot, nicht wahr?

    Jeder Mensch ist eine andere Welt. Mit Zuschreibungen, Wertungen und "so ist es aber richtig" gewinnt man weder einen Blumentopf noch unterstützt man (wenn das denn überhaupt die Intention ist). Vom grenzwertigen Stil mal abgesehen. In der Summe kommt wenig Konstruktives dabei heraus. Wer abwertet, wird abgewertet.

    Falcony.

  4. #44

    Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    70

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    Notorische Lügner haben eine andere Hirnstruktur als normale Menschen. Das haben Forscher der Universität von
    Südkalifornien anhand von Kernspin-Aufnahmen nachgewiesen. Demnach besitzen Dauerlügner mehr weiße Hirnmasse in einem bestimmten Hirnareal, die für die Verknüpfung der Nervenzellen zuständig ist. Das befähigt sie vermutlich besonders, Lügengebäude aufrecht zu erhalten, wie Yaling Yang und Adrian Raine im "British Journal of Psychiatry" berichten. "Lügen ist nicht einfach", erläuterte Raine. "Man muss dazu die Gedanken des anderen lesen können. Ein Lügner muss außerdem seine Gefühle im Zaun halten, um nicht nervös zu erscheinen. Es ist eine ganz schöne Anstrengung, die Wahrheit zu verbergen." Leute mit einem eng verknüpften Netzwerk von Nervenzellen im so genannten präfrontalen Cortex hätten das Rüstzeug, mit ihren Lügen durchzukommen. "Sie haben quasi einen naturgegebenen Vorteil", meint der Psychologe. Yang und Raine maßen die weiße und graue Hirnmasse bei 12 notorischen Lügnern sowie bei 16 Kandidaten mit unsozialen Verhaltensweisen, die jedoch nur hin und wieder von der Wahrheit abweichen, und 21 normalen Kontrollpersonen. Sie stellten fest, dass Dauerlügner im Durchschnitt 25,7 Prozent mehr weiße Hirnmasse im präfrontalen Cortex hatten als Gelegenheitslügner und 22 Prozent mehr als die Kontrollpersonen. Dafür fehlte ihnen im Vergleich zu den normalen Probanden 14,2 Prozent der grauen Hirnmasse. Graue Hirnmasse ist für die Informationsverarbeitung im Hirn zuständig, weiße Hirnmasse für die Informationsübermittlung.


    Quelle:
    http://www.3sat.de/3sat.php?http://w...839/index.html

    ;-)!

  5. #45

    Registriert seit
    20.10.2007
    Beiträge
    53

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    Zitat Zitat von Falcony
    Jeder Mensch ist eine andere Welt. Mit Zuschreibungen, Wertungen und "so ist es aber richtig" gewinnt man weder einen Blumentopf noch unterstützt man (wenn das denn überhaupt die Intention ist). Vom grenzwertigen Stil mal abgesehen. In der Summe kommt wenig Konstruktives dabei heraus. Wer abwertet, wird abgewertet.
    Selten einen so guten Beitrag gelesen, mein Kompliment.

  6. #46
    gesperrt Avatar von bobbycar
    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    1.177

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    Zitat Zitat von Falcony
    ...es erzählen ist genauso Co-Abhängigkeit. Quatschen, Jammern, esoverblendet durch die Gegend laufen...

    @bobbycar: Es zu erzählen ist Co-Abhängigkeit? Ich staune. Es zu erzählen ist durchaus ein Verarbeitungsprozess. Um "Konsequenzen zu ziehen und zu Handeln" - meine Erfahrung - unabdingbar. Um zu handeln, muss man erstmal handlungsfähig, sortiert, entlastet sein. So ein Forum als Ventil zu finden, kann da durchaus dienlich sein. Rational kann man alles klarhaben. Aber spätestens seit der Systemtheorie wissen wir ja, dass der Mensch kein Verstandeswesen ist.
    Hallo Falcony,

    das hast du gründlich falsch verstanden! Ich habe mich auf ein Post von Brenda bezogen.

    Zitat Zitat von Brenda
    Dann geh einfach an die Öffentlichkeit damit .. nicht in die Zeitung .. nein erzähl den Kindern davon. Den Freunden und den Verwandten.
    Es geht nicht darum, es NICHT zu erzählen. Es geht darum, wem man es erzählt. Selbst unter dem Siegel der Verschweigenheit entwickeln Informationen bei Freunden und Verwanden ein unkontrollierbares Eigenleben.

    Meine Exfrau könnte dir ein Lied davon singen und davon, was sie sich im Gegenzug von den Verwandten und Freunden anhören musste, weil sie immer weiter an unserer Ehe fest gehalten hat und das noch immer tun würde, wenn ich nicht gegangen wäre.

    Meine Exfrau hat es nur rumerzählt, weil sie Bestätigung brauchte und ein Ventil. Niemals weil sie sich von mir ernsthaft trennen wollte. Sie hat zwar gedroht, aber das war erwiesenermaßen immer nur ein Erziehungsversuch und wurde von mir am Ende gar nicht mehr ernst genommen. Das war wie ein Spiel. Sie glaubte was zu wissen, sie hat gedroht, ich habe alles abgestritten, eine Zeit lang gut Wetter gemacht und dann war alles wieder beim alten.

    Sie war ganz klar abhängig von mir. Das Rumerzählen hat NICHTS daran geändert.

    Das kann in einem Forum anders sein, muss aber nicht. Ich habe hier beobachtet, dass viele sich zurück ziehen, um weiter an ihrer Ehe festuhalten, wenn der Wind ihnen zu scharf um das Näschen weht. Das ist das, was ich meine wenn ich sage, die meisten Frauen sind naiv und vernagelt für die Wahrheit.

    Aus Erfahrung kann ich sagen, wenn man fremdgeht ist so eine Frau wie Ritter Sport Schokolade. Quadratisch, praktisch, gut. Aber die Konfiseriepralinen nebenbei schmecken besser.

    Viele Grüße
    Bobby

  7. #47
    Avatar von Watte60
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    662

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    Zitat Zitat von bobbycar

    Meine Exfrau hat es nur rumerzählt, weil sie Bestätigung brauchte und ein Ventil. Niemals weil sie sich von mir ernsthaft trennen wollte. Sie hat zwar gedroht, aber das war erwiesenermaßen immer nur ein Erziehungsversuch und wurde von mir am Ende gar nicht mehr ernst genommen. Das war wie ein Spiel. Sie glaubte was zu wissen, sie hat gedroht, ich habe alles abgestritten, eine Zeit lang gut Wetter gemacht und dann war alles wieder beim alten.

    Sie war ganz klar abhängig von mir. Das Rumerzählen hat NICHTS daran geändert.

    Das kann in einem Forum anders sein, muss aber nicht. Ich habe hier beobachtet, dass viele sich zurück ziehen, um weiter an ihrer Ehe festuhalten, wenn der Wind ihnen zu scharf um das Näschen weht. Das ist das, was ich meine wenn ich sage, die meisten Frauen sind naiv und vernagelt für die Wahrheit.

    Aus Erfahrung kann ich sagen, wenn man fremdgeht ist so eine Frau wie Ritter Sport Schokolade. Quadratisch, praktisch, gut. Aber die Konfiseriepralinen nebenbei schmecken besser.

    Viele Grüße
    Bobby
    @Bobby: Da hast aber in diesem Spiel kräftig mitgespielt, und zwar auf ganz schmutzige Weise. Frauen sind naiv und vernagelt für die Wahrheit? Na, die meisten erfahren doch gar nicht die Wahrheit, zumindest nicht von ihren fremdgehenden Männern. Du beschreibst ja selbst, wie du sie an der Nase herumgeführt hast, ihren Verdacht zerstreut, indem du gut Wetter machtest und so ihre Hoffnung geschürt. Wozu, um Zeit zu gewinnen? Musstest du dir erst der anderen ganz sicher sein?

    Und nun ergötzt du dich noch daran, weil sich deine Ex-Frau zum Affen gemacht hat!? Weil sie ein Ventil gebraucht hat? Jemanden, der ihr zuhört, ihre Verzweiflung versteht? Nur leider da auch an die falschen geraten ist? Pfui Teufel - ehrlich.

  8. #48

    Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    70

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    Wenn es denn so einfach wäre. Und so verallgemeinerbar. Da fällt mir aber jetzt eine schöne Story ein, aus dem großen Buch "Meine Geschichte passt auf alle":

    Eines Tages manifestierte sich eine große Gruppe tratschender, esoverblendeter Rittersportschokoladen in den herrlichsten Sorten. Sie trugen kleine Protestplakate mit der Aufschrift "Funktionen erfüllen? Nein danke!" und marschierten in lockeren Zweierreihen auf einer mit Konfiseriepralinen gepflasterten Straße. Im Anschluss an die Kundgebung gab es eine offene Diskussionsrunde. Lösungsvorschläge wurden diskutiert. Es meldete sich eine rhetorisch unsichere Nussnougatschokolade zu Wort und schlug vor, sich gemeinsam in einen heißen Topf zu stürzen und einschmelzen zu lassen, um in Folge in kleine Pralinenförmchen gegossen zu werden. Hört-Hört-Rufe, Murren und Zustimmung aus den hinteren Reihen. Man war sich uneinig, es zog sich hin. Schließlich marschierten sie alle zurück in ihre Regale. Die Revolution der Schokoladen war gescheitert. Die, die sich später nicht fressen ließen, setzten eine weißliche Schicht an und erzählten den kleinen Rittersportminis Geschichten von früher. Sie warnten sie vor Süßfrühstückern, Konditoren und Kundschaft im Allgemeinen. Ach, sagten da die Kleinen. Was Oma immer hat.

    Na, und wenn das nicht wahr ist, dann ist es wohl gelogen.


    Herzliche Grüße von Falcony.

  9. #49
    Seawasp
    gelöscht

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    Das ist das, was ich meine wenn ich sage, die meisten Frauen sind naiv und vernagelt für die Wahrheit.
    Wenn das eine Aussage ist, die Du ehrlichen Herzens treffen kannst, würde ich mir an Deiner Stelle Gedanken um mich selbst machen - unser Umfeld und die Art und Weise, wie wir über andere sprechen, sagt eine Menge über UNS aus.

    In meinem Freundeskreis, unter meinen KlientInnen finden sich Menschen, die Fehler machen, Angst haben, verwirrt sind - keine, die ich als naiv oder "vernagelt" bezeichnen würde.

    Meine Freundinnen sind ausnahmslos Frauen, die sich ganz sicher nicht von einem Mann auf der von Dir beschriebenen Weise auf der Nase herum tanzen lassen.

    Grüssle
    Seawasp

  10. #50
    Avatar von Aglaja11
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    1.223

    AW: Mr. Mc Münchhausen

    @bobby: Warum warst Du mit einer Frau verheiratet, für die Du weder Respekt noch Liebe empfunden hast?
    Und woran liegt es, dass die Sachen noch immer unverarbeitet sind und statt von Dir im Stillen reflektiert zu werden, hier als Häme über das verzweifelte Verhalten der Ex immer wieder hervorgezerrt werden?
    Handeln Sie mit Leidenschaft, aber denken Sie klar!
    Hannah Arendt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •