+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    41.534

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Ja, er hat dich belogen.
    Er hat aber auch seine Frau belogen.

    Dass du darüber, dass er dich belogen hat, empört bist, verstehe ich. Einerseits.
    Anderseits ... was hast du denn erwartet? Dass der Mann, der seine Frau belügt, zu dir ehrlich ist?

    Für die Zukunft, solltest du wieder mal in die Situation kommen, mit einem vergebenen Mann was anfangen zu wollen, merk dir: der Mann, der seine Frau wegen dir belügt, belügt auch dich ebenso schamlos. Von einem betrügenden Mann Ehrlichkeit dir gegenüber zu erwarten, ist ziemlich ... merkwürdig.

    Für jetzt: sag ihm ganz deutlich: ich will nicht mehr.
    Punkt. Keine Rechtfertigungen, keine Erklärungen, keine Begründungen. Du willst nicht mehr. Das genügt als Grund vollauf.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  2. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    35

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Ja, er hat dich belogen.
    Er hat aber auch seine Frau belogen.

    Dass du darüber, dass er dich belogen hat, empört bist, verstehe ich. Einerseits.
    Anderseits ... was hast du denn erwartet? Dass der Mann, der seine Frau belügt, zu dir ehrlich ist?

    Für die Zukunft, solltest du wieder mal in die Situation kommen, mit einem vergebenen Mann was anfangen zu wollen, merk dir: der Mann, der seine Frau wegen dir belügt, belügt auch dich ebenso schamlos. Von einem betrügenden Mann Ehrlichkeit dir gegenüber zu erwarten, ist ziemlich ... merkwürdig.

    Für jetzt: sag ihm ganz deutlich: ich will nicht mehr.
    Punkt. Keine Rechtfertigungen, keine Erklärungen, keine Begründungen. Du willst nicht mehr. Das genügt als Grund vollauf.

    Ja da gebe ich dir vollkommen Recht. Leider ärgere ich mich nur über mich selbst so zu sein und so einen schwachsinn auch noch zu glauben ... Ich glaube halt immer an das Gute im Menschen. Aber dass manche nichts als Falschheit besitzen ist mir oft nicht bewusst, LEIDER :(

  3. Avatar von summershake
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    291

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von juliaaaaa123456789 Beitrag anzeigen
    Ja da gebe ich dir vollkommen Recht. Leider ärgere ich mich nur über mich selbst so zu sein und so einen schwachsinn auch noch zu glauben ... Ich glaube halt immer an das Gute im Menschen. Aber dass manche nichts als Falschheit besitzen ist mir oft nicht bewusst, LEIDER :(
    Deine Alter entschuldigt noch die Plattitüden, aber bitte......du schläfst mit einem verheirateten Familienvater und "glaubst an das Gute im Menschen"? Erspar dir und deiner Umwelt solche Aussprüche.
    Du bist kein willenloses Geschöpf, dir war voll bewusst was du tust und jetzt hast du den Salat.
    Dann steh auch dazu und ergib dich nicht in Telenovela Ausbrüchen.

  4. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    8.144

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Was wäre denn, wenn er dich beim nächsten Mal als dumm und kindisch bezeichnet, wenn du dann völlig uninteressiert tust, die Schultern zuckst und sagst "Ja klar, du hast doch gewusst, dass ich erst 22 bin! Natürlich bin ich kindisch. Was hast du erwartet?"

    So lange du mit der Geschichte 'rumkämpfst, steckst du drin im Kampf. Steig einfach aus und lass den Kerl allein weiter 'rumhampeln!
    Was er über dich denkt, das hat er doch umsonst - und du kannst es auch nicht beeinflussen.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  5. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    41.534

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Stimmt, das wär' eine Strategie, die ev. funktionieren könnte.

    Warum ist es für dich wichtig, dass er dich nicht als dumm und kindisch betrachtet? Scheiss drauf, was er über dich denkt, du willst mit ihm eh nichts mehr zu tun haben.
    Dass er das rumerzählt, etwa im Betrieb, das glaub ich eher nicht ... angesichts der Tatsache, dass er wohl eher nicht will, dass die Sache auffliegt und seiner Frau zu Ohren kommt.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  6. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    138

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von juliaaaaa123456789 Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach hat er mich nur belogen, auch wenn er alles abstreitet. Ich denke mir, wenn man so weit ist, dass man seine Partnerin betrügt und sein ganzes Umfeld (bis auf mich ich kenne die Wahrheit über sein „perfektes“ Familienleben) belügt, sollte man auch wenn ein Kind da ist besser einen Schlussstrich ziehen.

    Er hat mich daraufhin am Firmenhandy kontaktiert auch privat und mich zum Schluss als KINDISCH und UNREIF bezeichnet weil ich nicht mehr reagiere…
    Am Wochenende war dann Ruhe weil da haben wir ja sowieso nie Kontakt haben „dürfen“…
    Ich finde nicht, dass du dich kindisch verhälst. Sondern im Gegenteil. Du lässt halt Taten sprechen.
    Du hast woanders noch geschrieben, dass du Angst davor hast, dass er eventuell schlecht über dich redet.

    Ich denke, er soll lieber Angst haben, dass du die Affäre nicht auffliegen lässt. Ich vermute mal er ist ein Maulheld, der sehr auf die Auswirkung bedacht ist. Er könnte es sich - nur eine Vermutung - im beruflichen auch nicht leisten, dass es aufliegt.

    Hebe dir die Nachrichten auf, sicherheitshalber. Wenn er dich bloßstellen will, damit du etwas in der Hinterhand hast.

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    15.648

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von juliaaaaa123456789 Beitrag anzeigen
    Aber wie gesagt er stellt mich im Endeffekt immer als die Blöde hin.
    Wie sieht das in der Praxis denn aus?


    Ich hoffe er kann seiner Frau überhaupt noch in die Augen schauen..
    Na ja, diese Aussage von Dir mutet schon reichlich naiv an und hat
    außerdem den Beigeschmack von Doppelmoral.

    Als Du mit ihm geschlafen hast, hast Du keine Sekunde an seine
    Frau gedacht.


    Zitat Zitat von summershake Beitrag anzeigen
    Deine Alter entschuldigt noch die Plattitüden, aber bitte......du schläfst mit einem verheirateten Familienvater und "glaubst an das Gute im Menschen"? Erspar dir und deiner Umwelt solche Aussprüche.
    Du bist kein willenloses Geschöpf, dir war voll bewusst was du tust und jetzt hast du den Salat.
    Dann steh auch dazu und ergib dich nicht in Telenovela Ausbrüchen.
    Sehe ich auch so.


  8. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.157

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Stimmt, das wär' eine Strategie, die ev. funktionieren könnte.

    Warum ist es für dich wichtig, dass er dich nicht als dumm und kindisch betrachtet? Scheiss drauf, was er über dich denkt, du willst mit ihm eh nichts mehr zu tun haben.
    Dass er das rumerzählt, etwa im Betrieb, das glaub ich eher nicht ... angesichts der Tatsache, dass er wohl eher nicht will, dass die Sache auffliegt und seiner Frau zu Ohren kommt.
    Von der Affaire wird er nichts erzählen. allerdings kann er sie ja einfach so schlecht machen, an ihren Leistungen herum mäkeln und ihr sonst übel nachreden. Da wäre ich mal schön vorsichtig und ich verfüge da - leider - über einschlägige Erfahrung.

    Daher wäre mein Rat aus heutiger Sicht: Ihm einmal klar, knapp und deutlich sagen, dass es das war. Weiter würde ich aus heutiger Sicht nach vorn fliehen und ihm einen klaren Hinweis geben, dass der Umgang mit der Sache in seiner Hand liegt. Für den Fall, dass er Merkwürdigkeiten herum erzählt, würde ich ihm ganz klar ein Gespräch mit der Frau Gemahlin in Aussicht stellen und genau für diesen Zweck würde ich seine Nachrichten archivieren. Ich würde allerdings genau so klar stellen, dass Du kein Wort über die Angelegenheit verlieren wirst, wenn er sich korrekt verhält.

    Und dann würde ich ganz ruhig, freundlich und professionell zur Tagesordnung übergehen und kein privates Wort mehr mit ihm wechseln - und das freundlich distanzierte Lächeln nicht vergessen.


  9. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    35

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Mein "Problem" hat sich sogesehen selbst erledigt. Er würdigt mich keines Blickes, redet kein Wort mit mir. Und versucht auch nicht mehr mich am Firmentelefon zu erreichen.
    Somit glaube ich er hats endlich verstanden und ich kann jetzt erleichtert in die Zukunft schauen ohne so einen Balast.

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    15.648

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von juliaaaaa123456789 Beitrag anzeigen
    Mein "Problem" hat sich sogesehen selbst erledigt. Er würdigt mich keines Blickes, redet kein Wort mit mir. Und versucht auch nicht mehr mich am Firmentelefon zu erreichen.
    Somit glaube ich er hats endlich verstanden und ich kann jetzt erleichtert in die Zukunft schauen ohne so einen Balast.
    Gut so!

    ... und lasse Dir die Sache eine Lehre sein.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •