+ Antworten
Seite 1 von 63 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 629
  1. #1

    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    15

    Geschäftsreisen des Partners

    Hallo zusammen,

    ich habe seit ca. zwei Jahren einen Partner, der beruflich sehr viel unterwegs ist, teilweise wochenlang. Soweit so gut.
    Aktuell ist er auf einer Messe und berichtete mir gestern bei einem Telefonat, im Nebengespräch, von einer Hostesse die er bereit vor zwei Jahren dort kennengelernt hatte und dort jetzt wieder getroffen hat. Er habe sich nett mit ihr unterhalten und sie wird ihn jetzt wohl am Stand über die gesamte Woche begleiten. Auch wenn ich sonst eigentlich entspannt war bei seinen Reisen, muss ich schon sagen, dass ich dieses Mal innerlich ein wenig gebrodelt habe, auch wenn ich ihm sehr vertraue.

    Jetzt meine Frage. Hat Jemand von euch auch einen Partner der beruflich viel unterwegs ist und wie geht ihr mit Vertrauen und Ängsten um?
    Ich fänd einen Erfahrungsaustausch ganz toll.

    Liebe Grüsse
    Nina

  2. #2

    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    8.105

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Zitat Zitat von NinaFW Beitrag anzeigen
    Jetzt meine Frage. Hat Jemand von euch auch einen Partner der beruflich viel unterwegs ist und wie geht ihr mit Vertrauen und Ängsten um?
    ? hm,- entweder ich vertraue oder ich habe Angst. Bei letzterem würde ich mich fragen, woher die Angst kommt- und was ich/wir dagegen tun können.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  3. #3
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    14.736

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Wie andere mit den Geschäftsreisen ihres Partners umgehen, ist für Dich ohne Belang. Ich war 9 Jahre lange jedes Jahr auf etwa 8 - 10 Dienstreisen, die immer eine Woche dauerte. Bei einigen Dienstreisen waren auch Kolleginnen mit dabei. Ich habe jeden Abend zu Hause angerufen und berichtet. Aber immer nur berichtet, was an dem Tag los gewesen ist, aber niemals über die Kolleginnen gesprochen. Ganz einfach, ich wollte nicht, dass bei meiner Frau das Gedankenkarussell anspringt.

    Es gab allerdings auch keinen Grund, sich Sorgen zu machen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. #4
    Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.491

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Eine Beziehung, in der ich Angst haben muss, dass mein Partner fremd geht, würde ich nicht wollen.

    Aber mal ganz ehrlich, wäre da was mit dieser Frau, könnte er sie doch leicht verschweigen. Warum sollte er Dir davon erzählen und daher möglicherweise schlafende Hunde wecken. Ich denke, wenn er es erzählt dann ist da auch nichts.

    Hast Du Grund an seiner Treue zu zweifeln? Ist er offen? Positioniert er sich klar zu Dir? Oder eiert er rum?
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  5. #5

    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    19.588

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Wenn einer fremdgehen will muss er dazu nicht wegfahren, das kriegen genug Leute in ihrem Alltag prima organisiert.

    Wieso vertraust du ihm so wenig?
    Alle sehen in dir den, als der du erscheinst. Wenige sind es, die dich als den fühlen, der du bist.

    Niccolò Machiavelli (1469-1527)

  6. #6
    Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.491

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Zitat Zitat von hilfskonstruktion Beitrag anzeigen
    Wenn einer fremdgehen will muss er dazu nicht wegfahren, das kriegen genug Leute in ihrem Alltag prima organisiert.
    Aber wenn er fremdgehen will und schon unterwegs ist, dann erzählt er doch nichts von der Dame, oder? Was macht denn das für einen Sinn?

    Vertrauen ist tatsächlich wichtig. Aber ich habe im Leben festgestellt, dass das durchaus nichts einseitiges ist. Verhält sich mein Partner klar und steht zu mir, habe ich damit kein Problem und vertraue ihm durchaus. Eiert er rum, bin ich eher misstrauisch.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  7. #7

    Registriert seit
    19.12.2016
    Beiträge
    2.022

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Die Logik, nichts zu erzählen, wenn es keinen Grund gibt, sich Sorgen zu machen, erschließt sich mir nicht so ganz.
    Da würde ich mir, wenn das im Nachhinein Thema wäre, ziemlich blöd vorkommen.

    Genau das ist der springende Punkt für mich, Nina, er erzählt dir davon. Mache das mit deiner Eifersucht nicht kaputt, dass er offen und ehrlich zu dir ist.

    Was verbindest du mit den Geschäftsreisen, wenn du hier eine größere Gefahr für eure Beziehung siehst, als im "normalen" Büroalltag? Ist da auch ein bisschen Klischee im Hinterkopf im Spiel?

  8. #8
    Avatar von Zada
    Registriert seit
    24.01.2005
    Beiträge
    2.381

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Zitat Zitat von NinaFW Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe seit ca. zwei Jahren einen Partner, der beruflich sehr viel unterwegs ist, teilweise wochenlang. Soweit so gut.
    Aktuell ist er auf einer Messe und berichtete mir gestern bei einem Telefonat, im Nebengespräch, von einer Hostesse die er bereit vor zwei Jahren dort kennengelernt hatte und dort jetzt wieder getroffen hat. Er habe sich nett mit ihr unterhalten und sie wird ihn jetzt wohl am Stand über die gesamte Woche begleiten. Auch wenn ich sonst eigentlich entspannt war bei seinen Reisen, muss ich schon sagen, dass ich dieses Mal innerlich ein wenig gebrodelt habe, auch wenn ich ihm sehr vertraue.

    Jetzt meine Frage. Hat Jemand von euch auch einen Partner der beruflich viel unterwegs ist und wie geht ihr mit Vertrauen und Ängsten um?
    Ich fänd einen Erfahrungsaustausch ganz toll.

    Liebe Grüsse
    Nina
    Hallo Nina,

    ich denke, es ist recht normal, dass man bei Geschäftsreisen, insbesondere wenn man auf einer Messe ist, immer auf andersgeschlechtliche Menschen trifft mit denen man während dieser Zeit Kontakt hat. Sei es Kollegen, Kunden oder eben auch Hostessen.

    Mit Hostessen verbinde ich automatisch gutes Aussehen und höfliche Umgangsformen. "Ansprechend" eben - denn dafür werden sie gebucht.

    Wäre ich in der Situation, würde ich sicher auch etwas Bauchgrummeln haben, denn ich bin mit 1,60 m, tätowiert, gepierct, ausgefallenem Kleidungsstil und "gelebten Launen" meilenweit von dem entfernt, was eine Hostesse ausmacht - aber wenn mein Partner auf ein "normiertes/angepasstes Strahleweibchen" (sorry, überspitzt ausgedrückt ) stehen würde, dann wäre er nicht mit mir zusammen. An ihrem Anblick würde er sich sicher trotzdem erfreuen und das dürfte er ja auch.

    Sie es positiv: er hat dir immerhin von ihr erzählt. Gönne ihm, dass er die Woche in netter Gesellschaft verlebt und sag ihm ruhig, dass es dir Unbehagen bereitet. Ich denke, in einer Beziehung sollte man sowas auch aussprechen dürfen.

    LG
    Zada

    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.
    [Lucius Annaeus Seneca]

    Wer lebt, stört.
    [Tankred Dorst]
    In einer Familie, die nicht nur aus Mumien besteht, gehören Konflikte dazu.
    [Reinhard Mey]

  9. #9
    Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    60

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Er ist auf einer Messe und vertritt da seine Firma, die dort einen Stand hat.
    Messestände werden begleitet von Hostessen. Diese tragen durch ihr Verhalten maßgeblich zum Erfolg und zur Imagebildung der repräsentierten Firma bei.
    Er greift auf eine ihm bereits bekannte Hostess zurück, mit der er zurückliegend bereits zusammen gearbeitet hat.
    Ich sehe da nichts weiter als Professionalität und die Freude, für die Messezeit einen angenehmen und bereits bekannten Menschen neben sich zu haben.
    Wie würdest Du es sehen, wärst DU an seiner Stelle?
    Du fährst auf eine Geschäftsreise und wirst dort vor Ort mit einem Kollegen zusammenarbeiten, den Du bereits von einer anderen ähnlichen Arbeit vor einigen Jahren kennst.
    Du erzählst "Ach, da ist der XY, mit dem hab ich ja vor zwei Jahren schon mal gut zusammengearbeitet. Wie schön, das freut mich."
    ... und dann fängt Dein Partner an, Dir sonstwas zu unterstellen?
    Nein, wäre ja auch totaler Blödsinn, weil unberechtigt?
    Merkst grad selber, oder?
    .
    .
    .
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  10. #10

    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    15

    AW: Geschäftsreisen des Partners

    Hallo zusammen,

    mit Sicherheit habt ihr vollkommen recht. Irgendwie ist bei mir das Kopfkino in Verbindung mit beruflichen Klischees losgegangen.
    Ich denke es wurde dadurch gestärkt, da er mir mal erzählt hatte, dass sein enger Kollege vor zwei Jahren, auf der selben Messe was mit der Freundin (die auch Hostess war) hatte. Daher kam wahrscheinlich auch die Verbindung.
    Aber das lässt sich ja nicht immer komplett ausschalten.

    Danke übrigens für die Rückmeldung:)

    PS. Entschuldigung an die Administratoren, dass ich das Thema doppelt reingestellt hatte. War mir nicht sicher, zu welcher Gruppe es besser passt.

    Gruss
    Nina

+ Antworten
Seite 1 von 63 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •