+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46
  1. #31

    Registriert seit
    13.03.2017
    Beiträge
    36

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Danke an alle, die sich die Zeit nehmen, mir so ausführlich zu antworten😊
    Ich weiß, dass diese Affäre alles kaputt machen würde. Das möchte ich auch nicht! Wenn mir meine Ehe egal wäre, ich würde es einfach tun. Aber so kalt und skrupellos bin ich dann wohl doch nicht. Zum Glück.
    Es gab mit meinem Mann in der Vergangenheit schon viele Probleme, viele Beziehungsgespräche(dir Männer ja so furchtbar gerne machen😉) und die bewusste Entscheidung FÜR uns, weil wir uns lieben und es nicht so einfach aufgeben wollen.
    Klar, es gehören immer 2 dazu, damit die Beziehung am Leben bleibt. Und wir geben uns auch beide Mühe, nehmen die Wünsche des anderen ernst.
    Er tut mir in dem Sinne Leid, dass meine Depressionen und mein für mich merkwürdiges Verhalten für ihn unfair sind.
    Und dass ich dieses große Verlangen nach dem anderen hab. Das verdient er nicht.
    Ich habe in 2 Wochen den nächsten Termin, dann spreche ich es sofort an.

  2. #32

    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    7.951

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Zitat Zitat von Ditasmama Beitrag anzeigen
    Er tut mir in dem Sinne Leid, dass meine Depressionen und mein für mich merkwürdiges Verhalten für ihn unfair sind.
    Und dass ich dieses große Verlangen nach dem anderen hab. Das verdient er nicht.
    Ihr gebt euch, wie Du scheibst, beide "Mühe". Eine gute Partnerschaft sollte es doch tragen können, wenn einer in schwierige emotionale Zustände kommt. Das hat nichts mit "verdienen" zu tun, finde ich.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  3. #33

    Registriert seit
    13.03.2017
    Beiträge
    36

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Es ist passiert. Also nein, ich habe nicht mit dem Anderen geschlafen. Aber ich habe mich in eine emotionale Abhängigkeit begeben. Ich liege nachts wach und starre auf mein Handy, ob er mir schreibt. Manchmal höre ich ein, zwei Tage nichts von ihm, dann fehlt mir etwas. Dann schreibt er mir aus heiterem Himmel und tut so, als würde er mich auf Händen tragen.
    Ich weiß, dass er mich nur ein, vielleicht zwei mal vögeln will. Warum kann ich diesen Kontakt nicht abbrechen?
    Wenn ich es versuche und einen Tag mal nicht antworte, kommt eine "sehr besorgte" Mail á la: "Hübsche, was ist los? Mache mir Sorgen..."
    Ich weiß, dass er mit mit spielt. Aber ich komme nicht von ihm los😣

  4. #34
    durutti_reloaded
    gelöscht

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Zitat Zitat von Ditasmama Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass er mich nur ein, vielleicht zwei mal vögeln will. Warum kann ich diesen Kontakt nicht abbrechen?
    Viellicht ist es besser, dir selbst die Vögeleinheiten zu gönnen. Aus meiner Sicht allemal besser, als Monate stoned und abhängig die Zeit rumzukriegen. Vielleicht wirkt das ja wie eine Kaltdusche.

  5. #35

    Registriert seit
    12.05.2016
    Beiträge
    290

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Du steigerst Duích da gerade völlig in etwas hinen.
    Ich bezweifle, dass es Dir danach besser gehen würde, eher würde Dich das schlechte Gewissen auffressen.

    So schön es ja ist, von dem anderen begehrt zu werden, brich das bitte sofort ab.
    You come into devils kitchen...

  6. #36

    Registriert seit
    04.09.2016
    Beiträge
    15

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Mehrere Gedankenanstöße dazu:

    Verabschiede dich vom "Ideal" einer Beziehung. Eine perfekte Beziehung gibt es nicht. Egal, was man tut, und selbst, wenn man den absoluten Traummann geangelt hat: es kann (und wird) immer was passieren.

    Ich glaube nicht, dass die Menschheit von sich aus monogam eingestellt ist. Um wie viel freier könnte der ein oder andere leben, wenn es gesellschaftlich akzeptiert wäre, das starre Konstrukt von "Ehe" oder "Partnerschaft" auch mal zu verlassen?

    Es gibt Menschen, die so leben. Offene Beziehungen, Swingerclubs usw. Das alles ist sicherlich nicht weniger anstrengend, als eine monogame Beziehung zu führen, denn auch hier kommt es zu diversen Problemen.

    Also. Verabschiede dich vom Ideal einer perfekten Beziehung, vielleicht auch vom Ideal eines "perfekten" Lebens.
    Das Leben ist nicht leicht, es bedeutet ständige Veränderung, Anflüge von Hormonen, Kampf mit sich selbst, Kampf mit anderen --- oder vielleicht weniger kämpferisch "Auseinandersetzung".

    Die Gründe für Dein Verhalten, für Deine Sehnsucht, liegen - wie hier schon angesprochen - in deiner Kindheit begründet. Glaub mir, ich habe das selber durch (bzw. bin dabei) und finde es wirklich immer noch erschreckend, wie sehr uns die Eltern (unbewusst?) geprägt haben.

    Eine Verhaltenstherapie ist sicherlich ein guter Anfang, aber ich selber habe damit nicht die allerbesten Erfahrungen gemacht, weil da eben nur am "Verhalten" herumgedoktort wird, anstatt die Wurzel des Übels mal anzugucken. Tiefenpsychologisch oder Analytisch halte ich ggf. für hilfreicher, das kommt aber auch auf dich und den Therapeuten an. Manche Verhaltenstherapeuten arbeiten evtl. auch mit den zuletzt genannten Ansätzen.
    Ich persönlich finde es wichtig, dass alles zur Sprache kommen kann. Wenn das geschieht, entwickelt man ein Bewusstsein für seine dunklen Seiten oder blinde Flecke - und kann besser mit ihnen umgehen. Bewusster eben.

    Ich könnte mir vorstellen, dass hinter deinen Bedürfnissen die Suche nach absoluter Liebe und Anerkennung steckt. Wahrscheinlich hast du die zu einem wichtigen Zeitpunkt in deinem Leben nicht bekommen. Was auch immer die Gründe dafür sein mögen, die kannst nur du alleine herausfinden.
    Die Tatsache, dass du dir einen sehr - ich formuliere es mal positiv - "beschützenden" (eifersüchtigen) Partner ausgesucht hast, spricht auf jeden Fall Bände.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute! Werde zur Königin deines Geistes! Und wenn es dann so sein sollte, dass du wirklich zu der Überzeugung kommst, eine offene Beziehung o.ä. IST deines, weil du es einfach brauchst ... dann ist das okay. Total okay.
    Es ist letztendlich Dein Leben.
    Nur sollte man dann auch mit offenen Karten spielen, finde ich.
    Dass es leicht ist, hat niemand gesagt.

  7. #37

    Registriert seit
    03.12.2015
    Beiträge
    47

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Hallo Ditasmama,

    ich kann mir vorstellen wie schwer die Situation für dich ist. Ich glaube "Fragliche" trifft mit ihrer Antwort den Nagel auf dem Kopf. Das Leben ist nicht immer leicht und soll es auch nicht sein. Überall warten Versuchungen, den meisten widersteht man. Aber manchmal trifft es einen und man ist gefesselt. Am Ende sind es aber alles gesellschaftliche Zwänge die dich umgeben und dein Handeln beeinflussen. Und unter genau diesen gesellschaftlichen Aspekten würde ich dir auch stark davon abraten weiter mit dem Mann in Kontakt zu sein. Du solltest die emotionale Bindung, die er zu dir aufgebaut hat unterbrechen. Und da hilft nur der Kontaktabbruch.

    LG

  8. #38

    Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    6.604

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Zitat Zitat von Ditasmama Beitrag anzeigen
    Wenn ich es versuche und einen Tag mal nicht antworte, kommt eine "sehr besorgte" Mail á la: "Hübsche, was ist los? Mache mir Sorgen..."

    Bist Du echt so bedürftig, dass Du auf so einen lapidaren Satz ansprichst und hereinfällst?

    Vögel zweimal mit ihm, und schau Dir an, was das mit Dir macht.

    Und danach kannst Du entscheiden, wie dein Leben weiter laufen soll.

    lg jaws

  9. #39
    Avatar von Ice-30
    Registriert seit
    19.04.2017
    Beiträge
    689

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Langweiliges Leben? Kein Hobby?

    Hübsche was ist los? Echt jetzt? Darauf fällst du rein?

    Gehts dir wirklich ums vögeln?

  10. #40

    Registriert seit
    13.03.2017
    Beiträge
    36

    AW: Lust auf einen anderen Mann

    Das ist es ja. Ich weiß es nicht.
    Manchmal denke ich, was ist schon dabei, ein heimliches Abenteuer und keiner erfährt davon. Und im nächsten Moment könnte ich mir selbst auf die Schuhe kotzen...So war ich nie und so wollte ich nie sein.
    Dann liege ich mit meinem Mann auf dem Sofa und alles ist so schön und vertraut und ich denke nicht über den anderen nach. Dann vergehen ein paar Tage, der andere schreibt mich an, und ich könnte auf der Stelle hinfahren und ihn anspringen.
    Finde es selbst furchtbar

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •