+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. #21
    tristania
    gelöscht

    AW: Partner beschatten lassen?

    Zitat Zitat von Sabbi
    Ich würde ihn auch eher rausschmeissen, da Observationen sehr teuer sind. Für ca. 4 Wochen 8-10.000 Euro
    Sabbi
    Beim Lesen des Betrags schnappe ich nach Luft *ups*!
    Soviel Geld habe ich nicht mal eben auf dem Konto und wenn...................würde ich das in eine eigene Wohnung und ein neues Leben investieren wollen!

  2. #22
    Avatar von AnnyN
    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    180

    AW: Partner beschatten lassen?

    Nun ist es raus, wir hatten am Montag unser Gespräch.
    Und es ist dabei raus gekommen dass er tatsächlich seit 8 Wochen mit einer Anderen rummacht.
    Ich hab total geheult und war echt fertig und am Boden. Haben viel geredet und er blieb auch beide Tage hier. Ich habe mich krank schreiben lassen....Wir redeten auch wieder über die Altagsdinge. Ich weiss noch nicht wie es weitergeht. Aber er muss sich entscheiden - also ich hab gesagt, dass er sich überlegen soll warum das passiert ist und was ihm wichtiger ist, denn es ist ja bestimmt nicht einfach so passiert. Also er meint ja es wär vorher alles I.O. gewesen.

    Ich bin noch immer unter Schock und kann es echt nicht glauben. Getsern abend wollte er mit ihr reden. Er ist seit dem nicht wieder aufgetaucht. Es haut mir das komplette Leben um. Wir sind erst vor einem Jahr in ein schönes Haus zur Miete gezogen, haben die Küche selbst gebaut, aber man kann die Miete nicht allein tragen.

    Ich weiss dass meine Gedanken blöde sind aber so ist das nun mal ich war halt echt blind, aheb nicht damit gerechnet.
    D.h. dann muss man wieder aussziehen. Ich weiss es geht alles - aber ich hab mich noch nie so wohl gefühlt.
    Muss jetzt erstmal klar werden und nochmal alles überlegen. Es sind beide Möglichkeiten schwer - wenn er geht oder wenn er bleibt.....

    Eine ganz traurige Anny
    Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst.

  3. #23

    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    3.074

    AW: Partner beschatten lassen?

    Zitat Zitat von AnnyN

    Ich bin noch immer unter Schock und kann es echt nicht glauben. Getsern abend wollte er mit ihr reden. Er ist seit dem nicht wieder aufgetaucht.

    Eine ganz traurige Anny
    und wenn sie nicht gestorben sind, reden sie noch heute... er ist nicht nach Hause gekommen? und wenn er sich kaputt"geredet" hat, kommt er zum Wäschewaschen wieder nach Hause, bemitleidet Dich und ruckzuck frischgemacht wieder zur Geliebten?

    Wenn er sich so verhält - seine Sache - aber warum wartest Du ab? Willst Du ihn zurück oder "behalten" egal wie er sich verhält? Warum läßt Du das mit Dir machen, was würdest Du Deiner Schwester, Deiner besten Freundin raten?

    Wenn er nur mit ihr geredet hätte... aber er macht sich ein schönes Leben, wissend, daß du Schäflein auf ihn wartest und Schäflein ist nicht böse gemeint, Du machst es ihm zu leicht und Dir viel zu schwer.

    Ändern kannst Du ihn nicht, weder mit Streits, es Erdulden oder sonstwas. Aber Du kannst aufhören, Dich so behandeln zu lassen! Und das geht nur, wenn Du konsequent bist und ihn nicht mehr einfach so in Dein Leben läßt.

    - Wohnung suchen
    - ausziehen

    und wenn Du ihn liebst sag ihm das, aber auch, daß Dein Weg nicht der einer Hotelbesitzerin ist.

    Woltera
    Das Leben hat keine Generalprobe, wir sind mitten im Auftritt!!

  4. #24
    Florett
    gelöscht

    AW: Partner beschatten lassen?

    Es lässt tief blicken, wenn er in dieser Situation nicht wieder kommt.

    Wenn ihm tatsächlich an DIR was liegen würde, wäre er bei DIR.

    Meine Meinung aus der Ferne.

  5. #25
    Morcheeba
    gelöscht

    AW: Partner beschatten lassen?

    Aha, also keine Krebserkrankung, sondern "nur" eine andere Frau. Anny, das tut mir sehr leid, aber es lag doch irgendwie auf der Hand, oder? Und wie ich Dir vor einiger Zeit schon schrieb, Du sitzt es aus. Und jetzt da Du "Bescheid weißt" sitzt Du es schon wieder aus.
    Meinst Du nicht, dass allmählich an der Zeit ist, aktiv zu werden...?
    Bitte nicht böse sein, aber dieses Ausharren, Aussitzen macht mich schon beim Mitlesen ganz nervös...

  6. #26
    Bienenstich
    gelöscht

    AW: Partner beschatten lassen?

    Zitat Zitat von AnnyN
    Ich bin noch immer unter Schock und kann es echt nicht glauben. Getsern abend wollte er mit ihr reden. Er ist seit dem nicht wieder aufgetaucht.
    Der kommt wieder! Der wartet nur bis du dich nicht mehr aufregst und ihn wieder mit offenen Armen aufnimmst. Das machen konfliktscheue Männer so.

    Eine Frau die sich so ziemlich alles bieten lässt ist der Traum der meisten Fremdpimperer.

    Du solltest nicht andauernd an IHN denken sondern an DICH und da dran wie DU leben willst und was für eine Ehe DU haben willst und ob DU mit so einem Mann glücklich sein kannst!

  7. #27

    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    3.718

    AW: Partner beschatten lassen?

    Zitat Zitat von AnnyN
    Nun ist es raus, wir hatten am Montag unser Gespräch.
    Und es ist dabei raus gekommen dass er tatsächlich seit 8 Wochen mit einer Anderen rummacht.
    Ich hab total geheult und war echt fertig und am Boden. Haben viel geredet und er blieb auch beide Tage hier. Ich habe mich krank schreiben lassen....Wir redeten auch wieder über die Altagsdinge. Ich weiss noch nicht wie es weitergeht. Aber er muss sich entscheiden - also ich hab gesagt, dass er sich überlegen soll warum das passiert ist und was ihm wichtiger ist, denn es ist ja bestimmt nicht einfach so passiert. Also er meint ja es wär vorher alles I.O. gewesen.

    Ich bin noch immer unter Schock und kann es echt nicht glauben. Getsern abend wollte er mit ihr reden. Er ist seit dem nicht wieder aufgetaucht. Es haut mir das komplette Leben um. Wir sind erst vor einem Jahr in ein schönes Haus zur Miete gezogen, haben die Küche selbst gebaut, aber man kann die Miete nicht allein tragen.

    Ich weiss dass meine Gedanken blöde sind aber so ist das nun mal ich war halt echt blind, aheb nicht damit gerechnet.
    D.h. dann muss man wieder aussziehen. Ich weiss es geht alles - aber ich hab mich noch nie so wohl gefühlt.
    Muss jetzt erstmal klar werden und nochmal alles überlegen. Es sind beide Möglichkeiten schwer - wenn er geht oder wenn er bleibt.....

    Eine ganz traurige Anny
    liebe anny, beide möglichkeiten gibt's eigentlich nicht mehr. wenn sich jemand so unfair verhält, und sich nicht mal mehr mit dir und deinen gefühlen auseinandersetzen will, dann hat er mit der alten beziehung doch eingentlich längst abgeschlossen, meinst du nicht auch?

    ich kenne soetwas, ich war lange jahre in einer abhängigen und fürchterlichen beziehung, ich WOLLTE aber irgendwie nicht hinsehen, weil meine verlust- und lebensangst stärker wog, als das zusammenleben mit einem mann, der mir emotional und finanziell schweren schaden zugefügt hat. das heisst, eigentlich habe ich mir selbst geschadet, da ich sein verhalten sehr lange zeit toleriert habe, sprich: ich habe mich nicht abgegrenzt.

    grenzen setzen hätte in meinem falle definitiv die trennung bedeutet, aber da hatte ich einen blinden fleck.

    er hatte dann, zum ende hin eine freundin, genau wie deiner, hat sich genauso verhalten. aber er hat mir natürlich darüber keine auskunft gegeben, war abends plötzlich weg, ist am kommenden morgen mittags wieder aufgetaucht, etc. ich habe es mir gefallen lassen, habe ihm zwar gesagt, ich könne mir vorstellen, was er aushäusig täte, habe aber nie eine antwort darauf eingefordert, geschweige denn erhalten.

    geschwiegen hat er so lange, bis er sich dieser dame sicher war. DANN erst hat er mir eröffnet, sich anderweitig liiert zu haben. ich fürchte, das handhabt dein freund ebenso. und hält dich als fallback-lösung.

    das ist ziemlich hässlich, aber du hast die chance, das nicht weiter eskalieren zu lassen, indem du handelst und dir eine neue wohnung suchst.

    der mann, mit dem ich es zu tun hatte, wollte damals doch allenernstes noch bis auf weiteres mit mir in dieser wohnung zusammenwohnen. er hatte finanzielle schwierigkeiten und das mit der maid war noch nicht so auf lebensgemeinschaft ausgelegt, usw. undsofort.

    DIESES ANLIEGEN habe ich dann aber doch unterbunden und ihn letztendlich ziemlich sofort in hohem bogen rausgeschmissen.

    du glaubst garnicht, wie erstaunt er darüber war, dass ich mir sein unverschämtes verhalten nicht mehr habe bieten lassen...da kamen dann die sprüche der untersten schublade: 'kein wunder, wenn du keinen partner mehr findest', 'du solltest wirklich etwas gegen deine zu dicken oberschenkel unternehmen', etc. DAS habe ich mir dann nicht mehr zu herzen genommen.

    wir waren 9 jahre zusammen, das ganze ist jetzt über 6 jahre her und seit seines auszuges habe ich nichts mehr von ihm gehört, ausser verirrter post, die ich mit dem vermerk 'unbekannt verzogen' wieder eingesteckt habe. und ich sage dir, als ich diesen typen los war, ging es mir besser. langsam, aber stetig.

    mit diesem mann bin ich für alle zeiten durch und bin froh, dass ich ihn nienich wiedersehen muss.

    sei dir selbst soviel wert, dieses feige und hässliche spielchen deines ex nicht weiter mitzumachen und dich aus seinem dunstkreis zu entfernen, auch wenn es schmerzhaft ist. derzeit denkt er sicherlich zu recht, dass du ihn - sollte die beziehung mit der anderen scheitern, wieder aufnehmen würdest.

    entscheide du!
    Geändert von Chrissiebabe234 (15.02.2007 um 15:06 Uhr)

  8. #28

    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    357

    AW: Partner beschatten lassen?

    Liebe Anny,

    lass dir diese letzte Entscheidung nicht nehmen ... und triff sie selbst.
    Das einzige, was du jetzt für dich tun kannst, ist DEIN Selbstwertgefühl vor weiteren Verletzungen zu schützen.

    Es ist ein schlimmer Schmerz, den du jetzt aushalten musst,
    und auch wenn dir jetzt diese Weisheit nicht wirklich hilft:
    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Sein Verhalten dir gegenüber - ob mit oder ohne Geliebte - war so unfair und lieblos ... dass ich nicht weiß, auf was dein Vertrauen noch bauen soll.

    Zieh einen klaren Strich - und das ganz bald,
    damit du endlich anfangen kannst, dich selbst zu heilen und neu zu sortieren.

    Wenn es sein soll, und er und du es wirklich wollen, ist ein Neuanfang auch nach einer Trennung wieder möglich ... aber dann auf einem neuen Fundament.

    Hab also keine Angst, das Kind mit dem Bade auszuschütten und handle !!!

    Allein diesen Entschluss und die Konsequenz selbst gefasst und gezogen zu haben, wird dich ein wenig aufbauen !

    Alles Liebe,
    Schneeflocke

  9. #29
    Avatar von Echtefuffzig
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    2.918

    AW: Partner beschatten lassen?

    Zitat Zitat von Welcomeback
    Hallo AnnyN!
    Ich weiß, jetzt kommt von vielen die Keule, aber ich verstehe es tatsächlich nicht, warum man einen solchen Mann nicht sofor vor die Tür setzt anstatt ihm auch noch das tolle gefühl zu geben - sie kämpft um mich..........
    Nö, nix Keule - 100% Zustimmung!

    Abhaken, den Mann! Auch nach 20 Jahren Ehe / Beziehung ist es nie zu spät, etwas Neues zu beginnen.

    Lass IHN doch mit seiner neuen Freundin machen - mach' Du endlich DEIN Ding und zeig ihm damit, dass Du IHN nicht brauchst, um ein fröhliches Leben zu führen.

    Alles Gute wünscht

    Echtefuffzig
    Wer die Welt verändern will, sollte bei sich selbst anfangen!

  10. #30

    Registriert seit
    05.01.2001
    Beiträge
    325

    smirk AW: Partner beschatten lassen?

    Zitat Zitat von Korsar
    Resozialisierung ja, zweite Chance ja.

    Aber doch nicht für einen Mann! Wo kämen wir denn dann hin?!
    Schon eine zweite Chance:
    Die Chance bekommt dann ein anderer Mann ;-)
    "Die Natur macht Frauen verschieden - die Mode macht sie gleich." - Christine von Schweden

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •