+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
  1. #1

    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    28

    Will ich zuviel?

    Hallo

    nachdem ich nun schon in den einen oder anderen Thread reingelesen habe möchte ich euch gerne meine Geschichte erzählen. Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder, einen tollen Mann mit dem alles bestens ist (und darüber bin ich mir wirklich sicher) und doch ist es mir auch passiert: Ich habe meinen Ex-Ex-Freund wieder getroffen und es war "Crash Boom Bang"-großes Gefühlsfeuerwerk.

    Er ist ebenfalls verheiratet und möchte nun gerne eine Affäre mit mir beginnen (wir wohnen weiter auseinander, wir haben seither nur per mail oder Telefon Kontakt, es ist bisher nichts passiert). Seine Frau weiß das er sich wieder in mich verliebt hat-sie führen aber sowas wie eine offene Beziehung.

    Ganz anders bei mir: Mein Mann weiß eigentlich garnichts, nichtmal das wir schon mehrfach zusammen waren, es nie gut ging, der andere mal extrem auf mich fixiert war, ich auch immer wieder zurück bin etc. Auch nicht das wir uns wieder gesehen haben. Mein Ex würde mich gerne einige Male im Jahr sehen- eine Art Nebenbeziehung mit mir starten, quasi endlich eine Ebene finden auf der wir miteinander aber eben ohne den anderen leben würden.

    Und ich? Ich falle jeden Tag 1000 x vom einen Extrem ins andere. Ich habe Riesensehnsucht nach ihm, will das alles auch, will es nicht, habe Angst um meine Ehe, meine Kinder usw. Das was alle hier kennen: Der einzige Unterschied bei mir ist wohl. Die meisten hier leben in unglücklichen Beziehungen oder haben schlechten Sex oder oder...

    All das ist bei mir nicht der Fall: Natürlich hatten wir auch schon Höhen und Tiefen aber eigentlich geht es uns schon länger gut miteinander - auch der Sex ist wieder besser seit die Kinder größer sind und wir nicht mehr dauermüde... Ich fühle mich beschissen, weil ich doch so gar keinen Grund habe um alles zu riskieren und doch beschäftigt es mich Tag und Nacht ob ich ihn Wiedersehen will, dass ich mit ihm schlafen will, ihn berühren will, Zeit mit ihm verbringen will...Und hoffe auf jemanden der mir sagt, dass es sowas geben kann. Mit meinem Mann kann ich darüber definitiv nicht reden-er würde es nicht verstehen-ich versteh mich ja selbst nicht.

    Ich bitte um Meinungen um Einschätzungen!

    Danke euch!

    willichzuviel

  2. #2

    Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    32

    AW: Will ich zuviel?

    Ehrliche Meinung? Ich würde sagen ja, du willst zu viel. Du willst deinen Mann, deine Kinder, deine - laut dir selbst - glückliche Ehe behalten und gleichzeitig möchtest du eine Affäre mit einem anderen Mann. Wie du selber sehr wohl weisst, wird das nicht funktionieren. Ich würde eine glückliche Beziehung und meine Kinder nicht für einen Mann auf's Spiel setzen, mit dem es schon mehrfach schief gelaufen ist. Von der Zerstörung seiner Ehe mal ganz abgesehen. Du sagst, er wohnt weiter weg - an deiner Stelle würde ich den Kontakt vollständig abbrechen. Alles Gute - Calvin

  3. #3
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.161

    AW: Will ich zuviel?

    Dass Frauen in durchaus glücklichen Beziehungen sich fremdverlieben ist hier im Forum gar nicht so selten. Es ist halt immer die Frage, wie man damit umgeht.

    Ich denke, dass man beim Erwachsenwerden lernt, dass man nicht alles haben kann. Für mich ist es ein Zeichen von mangelnder Reife, eine gute Beziehung wegen eines mit hoher Wahrscheinlichkeit begrenzten Gefühlsrausches aufs Spiel zu setzen. Ich würde sogar soweit gehen, es auch als Zeichen mangelnder Liebe zu betrachten.

    Offenbar ginge es ja nur hinter dem Rücken Deines Mannes. Hat er es verdient, dass Du ihn betrügst?

    Aus meiner Sicht willst Du tatsächlich zuviel.
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  4. #4

    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    28

    AW: Will ich zuviel?

    Danke für eure Antworten. Wahrscheinlich habt ihr recht. Aber gibt es nicht auch Parallelität von Gefühlen? Für mich fühlt es sich nicht nach "Entweder oder" an. Und : Nein mein Mann hat das wohl nicht verdient. Sicher nicht.

    Aber müsste er es denn wissen?

    Mangelnde Reife...hui da muss ich drüber nachdenken.

    Seine Ehe geht daran nicht kaputt-sie glauben beide nicht an Monogamie-hatten schon öfter andere Partner.

    Ich weiß das hört sich alles sehr seltsam an-aber es ist doch auch nicht alles Leben nur schwarz-weiss und klar.

    Ich bin so schrecklich durcheinander...

  5. #5

    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    2.269

    AW: Will ich zuviel?

    Willichzuviel,

    Ich finde, die Entscheidung ist doch sehr einfach: So, wie du deinen Mann schilderst, ist er die bessere Wahl. Der Ex ist im Augenblick natürlich verführerisch, weil er Abwechslung bietet, aber auch das wird früher oder später Gewohnheit. Was übrigbleibt, ist, dass ihr eigentlich nicht zusammenpasst. Dafür würde ich eine gute Ehe nicht aufs Spiel setzen.

    SweethAErt

  6. #6

    Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    32

    AW: Will ich zuviel?

    Nein, müsste er nicht unbedingt. Aber möchtest du das wirklich riskieren? Würdest du es riskieren, ein kleines Kind alleine über eine belebte Strasse laufen zu lassen? Wird ja nicht unbedingt überfahren... Ich bin auch der Meinung, dass man im Leben nicht alles haben kann und man halt abwägen muss, was einem wichtig und lieb ist.

  7. #7
    Avatar von Pacifique
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    5.421

    AW: Will ich zuviel?

    Du solltest eine Entscheidung treffen. Man kann nicht alles im Leben haben, wonach es einem gelüstet.
    Meine Vorschreiber haben schon Wesentliches dazu gesagt.

  8. #8
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.161

    AW: Will ich zuviel?

    Zitat Zitat von willichzuviel Beitrag anzeigen
    Aber gibt es nicht auch Parallelität von Gefühlen? Für mich fühlt es sich nicht nach "Entweder oder" an.
    Ich denke durchaus, dass man mehr als einen Menschen lieben kann. Nur ist es kein Zeichen von Liebe, den festen Partner zu hintergehen.
    Und : Nein mein Mann hat das wohl nicht verdient. Sicher nicht.

    Aber müsste er es denn wissen?
    Gerade in der Verheimlichung liegt doch der wahre Vertrauensbruch.
    Ich weiß das hört sich alles sehr seltsam an-aber es ist doch auch nicht alles Leben nur schwarz-weiss und klar.
    Stelle Dir einfach die Situation mit vertauschten Rollen zwischen Deinem Mann und Dir vor. Fändest Du es gut, wenn er hinter Deinem Rücken mit einer anderen Frau schläft? Vielleicht wird dir dadurch manches klarer...
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  9. #9

    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    28

    AW: Will ich zuviel?

    Ich bin seit über 10 Jahren mit meinem Mann zusammen-es gab schon öfter mal Dinge die mich "gelüstet" haben und es war für mich keine Diskussion denen nachzugeben. Ich habe meinen Mann noch nie betrogen und hatte das alles nicht vor und nicht geplant.


    Das was hier passiert ist anders. Es ist wie eine eigene Welt. Aber rational habt ihr wohl alle recht. Noch vor ein paar Wochen hätte ich sicherlich nichts anderes dazu geschrieben.

    Eine Entscheidung muss sein, da habt ihr wohl recht.

  10. #10

    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    28

    AW: Will ich zuviel?

    @Ferdinand: Das ist der Grund warum bisher noch nichts passiert ist. Für mich sind die Emotionen klar-der eine hat für mich mit dem anderen nichts zu tun. Aber für meinen Mann wäre wohl auch alles klar und ich fühle mich ihm gegenüber schon jetzt schäbig.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •