+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
  1. #21

    Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    1.907

    AW: Will ich zuviel?

    Zitat Zitat von willichzuviel Beitrag anzeigen
    ...Und hoffe auf jemanden der mir sagt, dass es sowas geben kann. ...
    Ich bitte um Meinungen um Einschätzungen!

    Du willst von uns Absolution?
    Ich denke, da müssen wir dich leider enttäuschen.

    Natürlich kann man Gefühle haben...man ist ja schliesslich nicht aus Stein...aber diesen Gefühlen nachzugeben, ist keine gute Sache....und das weisst du auch, denn sonst hättest du ja kein schlechtes Gewissen und würdest dafür nicht unseren Segen haben wollen.

  2. #22
    Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.025

    AW: Will ich zuviel?

    Zitat Zitat von willichzuviel Beitrag anzeigen
    Ich bin seit über 10 Jahren mit meinem Mann zusammen-es gab schon öfter mal Dinge die mich "gelüstet" haben und es war für mich keine Diskussion denen nachzugeben. Ich habe meinen Mann noch nie betrogen und hatte das alles nicht vor und nicht geplant.


    Das was hier passiert ist anders. Es ist wie eine eigene Welt. Aber rational habt ihr wohl alle recht. Noch vor ein paar Wochen hätte ich sicherlich nichts anderes dazu geschrieben.

    Eine Entscheidung muss sein, da habt ihr wohl recht.
    Also wenn du hier eine Absegnung willst von wegen, ist ok, mach mal,...... das kannst du hier vergessen.

    Ich kann dich total verstehen. Das Leben hat mehr Farben als schwarz und weiss und ich bin nach wie vor der Meiung dass wir zur lebenslangen Monogamie nicht geschaffen sind. Nun ist es aber leider so dass unsere Gesellschaft so gestrickt ist, Fremdgehen ist verwerflich, nicht erwachsen usw. Passiert aber trotzdem ständig.....

    Also wie damit umgehen?
    Du musst selber entscheiden: mach es, du weisst was du risikierst, und ob du ein schlechtes Gewissen bekommst oder das einfach wegsteckst.....
    Sicher wird so eine Affäre deine Ehe beeinflussen, ob du willst oder nicht. Was wenn du dich in den Ex wirklich richtig verliebst, wenn du deinen Mann dann verlassen willst, wenn du die Sehnsucht nicht mehr aushälst....
    Das halte ich eigentlich für das Gefährlichste.
    Dann bist du nicht mehr glücklich mit deinem Mann, das setzt du damit aufs Spiel.

    Die moralischen Gründe beeindrucken mich alle nicht so, ich mach mir mehr Sorgen um deinen Seelenfrieden. Wir Frauen verlieben uns oft in Männer mit denen wir Schlafen.... zumindest dann wenn es mehr als nur 1 mal ist.

  3. #23
    Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.025

    AW: Will ich zuviel?

    Zitat Zitat von Yana Beitrag anzeigen

    Natürlich kann man Gefühle haben...man ist ja schliesslich nicht aus Stein...aber diesen Gefühlen nachzugeben, ist keine gute Sache....und das weisst du auch, denn sonst hättest du ja kein schlechtes Gewissen und würdest dafür nicht unseren Segen haben wollen.
    Na ja das ist mir zu generell. Manchmal führt es auch zu was gutem wenn man Gefühlen nachgibt.....

  4. #24
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.236

    AW: Will ich zuviel?

    @Azurblau69:
    Von Moral halte viele Menschen so lange nichts, bis sie selber mal "auf der anderen Seite" stehen, also Opfer von Lug und Betrug werden.

    Wenn Du meinst, dass wir nicht für lebenslange Monogamie geschaffen sind, was ich in der Allgemeinheit bestreite, heisst das doch noch nicht, dass man seinen Partner deswegen hintergehen kann. Das geht nunmal gar nicht.

    Wenn der Drang nach Neuem so groß ist und der Partner das nicht tolerieren kann, soll man sich halt trennen. Und zwar bevor man fremdgeht.
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  5. #25

    Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    1.907

    AW: Will ich zuviel?

    Zitat Zitat von Ferdinand_der_Stier Beitrag anzeigen
    @Azurblau69:
    Wenn der Drang nach Neuem so groß ist und der Partner das nicht tolerieren kann, soll man sich halt trennen. Und zwar bevor man fremdgeht.


    Genau.

    "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass!" geht eben nun mal nicht in so einer Situation.
    Auch wenn die TE gerne etwas anderes hören möchte.

  6. #26

    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    37

    AW: Will ich zuviel?

    Hallo

    danke erstmal für eure zahlreichen Antworten.

    Und eine allgemein Frage: Was bedeutet TE?

    Mit einigen Kommentaren- ich gestehe es-kann ich wenig anfangen. Andere haben mir sehr weiter geholfen.

    Wahrscheinlich ist es so, dass so etwas immer nur dann passiert wenn man auch offen dafür ist. Und sicherlich ist auch eine gute Ehe eine in der nicht nur Sonnenschein herrscht. Das mit den fehlenden Höhen und Tiefen hat mich sehr beschäftigt-danke dafür.Mein Ex ist wahrscheinlich wirklich das komplette Gegenteil von meinem Mann und genau das halte ich einerseits für sehr gefährlich und andererseits für "bereichernd" (das hört sich böse an ich meine es aber nicht so). Es gibt wohl einiges unaufgearbeitetes in unserer Beziehung von damals-aber lustigerweise ist das grade mehr Thema als die vermeintliche Affäre.

    Ich wollte keine Absolution von euch-die gibt es natürlich nicht. Ich wollte wissen ob jemand solch eine Geschichte mit gutem Ausgang erlebt hat. Sprich: gibt es Menschen die glücklich verheiratet sind und eine ab und an Liebschaft haben, eine Art parallele Spur in ihrem Leben befahren haben ohne all das Drama um Betrogen/Hintergangen, weil es garnie um eine Entscheidung zwischen diesen beiden Personen ging?

    Ich meine so wie- ich liebe meine beiden Kinder-nur auf andere Art und Weise?

    Ich denke mittlerweile das ich meinem Mann nicht mehr ins Gesicht sehen könnte wenn ich mich darauf einlassen würde und werde das wohl auch meinem Ex sagen. Aber interessieren würden mich eure Geschichten weiterhin schon sehr!!

    LG willichzuviel

  7. #27
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.236

    AW: Will ich zuviel?

    TE bedeutet Thread-Eröffnerin. Also Du in diesem Fall.

    Und was die "parallele Spur" anbelangt: Ich kenne keine solche Geschichte, denke aber, dass sowas überhaupt nur bei gegenseitiger Offenheit funktionieren kann.

    Heimlich nebenher was laufen zu haben belastet eine Beziehung indirekt. Die Unbefangenheit geht verloren, man muss seinen Partner anlügen, hin und wieder stellt sich doch das schlechte Gewissen ein, usw.
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  8. #28
    Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.025

    AW: Will ich zuviel?

    Zitat Zitat von Ferdinand_der_Stier Beitrag anzeigen
    @Azurblau69:
    Von Moral halte viele Menschen so lange nichts, bis sie selber mal "auf der anderen Seite" stehen, also Opfer von Lug und Betrug werden.

    Wenn Du meinst, dass wir nicht für lebenslange Monogamie geschaffen sind, was ich in der Allgemeinheit bestreite, heisst das doch noch nicht, dass man seinen Partner deswegen hintergehen kann. Das geht nunmal gar nicht.

    Wenn der Drang nach Neuem so groß ist und der Partner das nicht tolerieren kann, soll man sich halt trennen. Und zwar bevor man fremdgeht.
    Ja schon. Aber ich finde diese "erhobene Zeigefinger" Beiträge immer wenig sinnvoll. Die TE ist ja schon auf dem Sprung und will das eigentlich machen. Wenn sie jetzt mal ganz egoistisch an sich selbst denkt: kann sein es ist aufregend, toller Sex usw. Allerdings sehe ich die Gefahr das sie sich da in was tieferes verstrickt.... Ich kann nur von mir selber ausgehen (und will das nicht auf alle Frauen übertragen) aber ich tu mich schwer mit "nur" Sex.... zumindest wenn ich mit einem Mann immer wieder schlafen will, dann sind auch Gefühle dabei. An der Stelle wollte ich die TE gerne packen. Das ich da natürlich Widerworte von euch bekomme war klar.
    Wenn die Hormone rauschen bringen diese Moralsprüche aber oft nix. Warum gehen denn so viele Leute fremd???
    Und um eines klar zu stellen: ich lebe in einer Beziehung, seit 7 Jahren, und gehe nicht fremd.

  9. #29
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.236

    AW: Will ich zuviel?

    Zitat Zitat von Azurblau69 Beitrag anzeigen
    Ja schon. Aber ich finde diese "erhobene Zeigefinger" Beiträge immer wenig sinnvoll. Die TE ist ja schon auf dem Sprung und will das eigentlich machen. Wenn sie jetzt mal ganz egoistisch an sich selbst denkt: kann sein es ist aufregend, toller Sex usw. Allerdings sehe ich die Gefahr das sie sich da in was tieferes verstrickt.... Ich kann nur von mir selber ausgehen (und will das nicht auf alle Frauen übertragen) aber ich tu mich schwer mit "nur" Sex.... zumindest wenn ich mit einem Mann immer wieder schlafen will, dann sind auch Gefühle dabei. An der Stelle wollte ich die TE gerne packen. Das ich da natürlich Widerworte von euch bekomme war klar.
    Wenn die Hormone rauschen bringen diese Moralsprüche aber oft nix. Warum gehen denn so viele Leute fremd???
    Und um eines klar zu stellen: ich lebe in einer Beziehung, seit 7 Jahren, und gehe nicht fremd.
    Also ich denke nicht, dass die TE sich schon entschieden hat. Aus meiner Sicht ist sie nicht auf dem Sprung, sondern auf der Kippe. Und da kann m.E. ein kleiner Hinweis auf die ethischen Aspekte ihres Tuns durchaus hilfreich sein.
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  10. #30

    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    37

    AW: Will ich zuviel?

    Hallo

    entschuldigt-nun hat es ein wenig gedauert, aber es war viel zu tun. Die moralischer Zeigefinger Aussagen sind schon ok-mich befremdet nur schon ein wenig der "Missionarische Charakter".

    Azurblau: Dein Beitrag hat mich am meisten bewegt- ich habe genau davor Angst-das ich mich richtig verliebe- das meine Familie kaputt geht-das die Liebe zu meinem Mann verloren geht-das ich irgendwann doch nicht mehr "trennen" kann.

    Deswegen eben die Frage danach ob jemand es schafft so etwas zu leben.

    Ich will meinen Mann nicht belügen-aber darüber reden kann ich nicht ohne meine Ehe in eine Krise zu stürzen. So bleibt mir weiterhin nur der Weg sobald wie möglich den Kontakt abzubrechen- ich hoffe das ich das ganz bald schaffe.

    Aber eines habe ich mir vorgenommen: Irgendwann werde ich mit meinem Mann darüber sprechen-eher allgemein-auf unsere gemeinsame Zukunft bezogen. Ich weiß einfach nicht mehr ob ich es wirklich will oder ob es wirklich sinnvoll ist darauf zu hoffen, dass man sein ganzes Ehe (Leben) treu sein kann und will. Und das betrifft natürlich auch ihn- hat er sich auch schon mal fremdverliebt und es sich dann verboten? Ich war mir immer sicher, dass das für mich kein Problem ist, dass ich Sachen, die ich nicht mit meinem Mann erleben kann auch mit Freunden haben kann. Andere Männer kamen in meiner Vorstellung nicht vor. Diese ganze Geschichte hat sehr viel in mir ausgelöst-obwohl ja rein körperlich bisher garnichts war fühlt es sich an als ob eine Welt in mir passiert wäre.

    Danke fürs zuhören.

    Ich bin weiter gespannt auf Kommentare.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •